Mechatronik, Bachelor dual

Fachgebiet und Berufsbild

Faszinierende Kombi!

Mechatronik ist das Zusammenspiel von Mechanik, Elektronik und Informatik für etwas völlig Neues. Schau Dich um und Du wirst entdecken, dass die Mechatronik in der Technik und im täglichen Leben eine immer wichtigere Rolle spielt. Immer dann, wenn in einer technischen Lösung die Mechanik, die Elektronik und die Informatik in gleichem Maße wichtig sind, hast Du es mit einem mechatronischen System zu tun. Somit ist jeder Fahrstuhl, jeder Elektro-Scooter, jedes Flugzeug oder Windkraftwerk ein solches System, es gibt unzählige.

Qualifikationsziele

Die an der Hochschule Wismar ausgebildeten Mechatronik-Ingenieurinnen und -Ingenieure sind Generalisten, die interdisziplinär arbeiten können.
Sie konstruieren, beherrschen moderne CAD-Systeme, können elektronische Schaltungen, Sensoren und Aktuatoren verstehen und entwerfen, beherrschen die Anwendung und Programmierung von Mikrocontrollern und wissen, wie man (vorrangig mechatronische) Systeme steuert und regelt. Einsatzgebiete erstrecken sich von der Konstruktion, der Entwicklung oder Programmierung dieser Systeme in Bereichen wie z. B. Maschinenbau, Elektroindustrie, Automobil- und Flugzeug­industrie bis hin zur Pharma- und Medizintechnik.

In diesem dualen Studium erlernst Du quasi „parallel“ noch einen Beruf, der es Dir erlaubt, Dich noch fester mit der Industrie zu verzahnen. Dafür benötigst Du nur 2 Semester der Berufsausbildung in einer kooperierenden Firma im Vorfeld des regulären Studiums.

Lehre

Neben Vorlesungen und begleitenden Übungen, die auch in verschiedenen multi­medialen Formen abgehalten werden, liegt ein besonderer Ausbildungs­schwer­punkt auf praktischen Kompetenzen. Viele der Vorlesungen enden mit Projekt­arbeiten, in denen Du das erworbene Wissen anwenden kannst und aus der praktischen Umsetzung neue Erfahrungen mitnimmst. Hierfür stehen Dir vielfältige Labore, Werkstätten im Bereich sowie eine Zentralwerkstadt zur Verfügung. Wurde ein bestimmtes Leistungsniveau erreicht, kannst Du Dich in einem gleichnamigen Masterstudium weiter qualifizieren.

Lehrveranstaltungen in englischer Sprache
Ausgewählte Lehrveranstaltungen im Bachelorstudiengang für Mechatronik können in englischer Sprache gehalten werden können. Entsprechende Sprachkenntnisse werden vorausgesetzt.

Kontakt

Studienablauf und Inhalte

Modulübersicht

Im 1. und 2. Semester erfolgt die berufspraktische Ausbildung im Betrieb sowie die berufstheoretische Ausbildung.


Kurz & Knapp – das Wichtigste auf einen Blick

Akademischer Grad

Bachelor of Engineering (B.Eng.) sowie einen Facharbeiterbrief

Fakultät

Ingenieurwissenschaften

Regelstudienzeit

9 Semester - nach Möglichkeit sollte das Praktikum zum 01. Juli eines jeden Jahres beginnen, der spätmöglichste Starttermin ist der 01. September eines jeden Jahres

Studienbeginn

jeweils zum Wintersemester

Studienort

Wismar

Unterrichtssprachen

Deutsch

Voraussetzungen für die Zulassung
  • Hochschul- bzw. Fachhochschulreife

 oder

  • Nachweis des Abschlusses einer anderen Vorbildung, die im Land Mecklenburg-Vorpommern als gleichwertig anerkannt wird

 oder

  • Bestehen einer Zugangsprüfung (für Bewerber ohne Hochschul- bzw. Fachhochschulreife) nach abgeschlossener Berufsausbildung mit anschließender mindestens dreijähriger beruflicher Tätigkeit oder nach einer mindestens fünfjährigen beruflichen Tätigkeit (Ausbildung und Tätigkeit müssen in einem Berufsfeld erfolgt sein, welches einen unmittelbaren Sachzusammenhang zum angestrebten Studiengang aufweist.)

 oder

  • Bestehen einer Prüfung als Abschluss einer Fortbildung zum Meister/Meisterin nach dem Berufsbildungsgesetz oder der Handwerksordnung in der jeweils gültigen Fassung

  sowie

  • Praktikantenvertrag mit einem Unternehmen, der die betriebliche Ausbildung in dem vorgesehenen Beruf bis zum externen Facharbeiterabschluss vor der zuständigen Kammer sowie die Praktikumsphasen regelt