Labor Wasserbau

Die Modelltechnik im Wasserbau und in der Hydromechanik dient der Nachbildung, Beschreibung und Prognose eingetretener, derzeitiger und zukünftiger Prozesse und deren Wechselwirkungen mit der Umgebung. Zur Verfügung stehen auf theoretischen Ansätzen und Messungen in der Natur basierende physikalische und numerische Modelle. Die Stärken der physikalischen Modellierung liegen darin, gewünschte Bedingungen kontrolliert und wiederholbar einzustellen, sämtliche Strömungsprozesse ohne Vereinfachungen zu simulieren und die Prozesse insgesamt anschaulich darzustellen.

Im Labor Wasserbau stehen die folgenden technischen Einrichtungen zur Verfügung:

  • Strömungskanal mit magnetisch-induktivem Durchflussmesser und mechanischer Kippvorrichtung
  • Wellenbecken mit drei voneinander unabhängig arbeitenden Wellenmaschinen
  • Kleinere Strömungsrinne
  • Wellenpegel, Drucksensoren und Messflügel zur Messwert-Erfassung

Wo?

Haus 6/Raum115

Verantwortliche Professorin

Verantwortlicher Mitarbeiter