HS Wismar (intern)Hochschule WismarFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SeefahrtBereich EuIBereich MVUWirtschaftskooperationenForschungVernetzungGleichstellung

1. Preis für hervorragende maritime Lehre

Weil der 14. Bremer Schifffahrtskongress online stattfand, wurde auch die Preisverleihung live übertragen. Während dieser wurden die Preisträger mittels Einspieler vorgestellt, für dessen Produktion sich Prof. Schwerdt vor der Kamera ganz unterschiedlichen Fragen stellen musste.

Zum ersten Mal hatte das Deutsche Maritime Zentrum (DMZ) mit Sitz in Hamburg einen speziellen Preis ausgeschrieben. Dieser soll die Sichtbarkeit der maritimen Studienfächer erhöhen und vorbildliches Engagement des Lehrpersonals für die Lehre und die Studierenden unterstützen und so die maritime Zukunft Deutschlands in ihrer Vielfalt stärken“, sagte Claus Brandt, Geschäftsführer des DMZ.

So wurde der 1. Dezember eine Doppelpremiere für Professorin Schwerdt, denn sie gehörte nicht nur zu den insgesamt drei Ausgezeichneten. Sie kam mit den Stimmen unserer in Wismar und Rostock-Warnemünde Studierenden auf den mit 2.500 Euro dotierten Platz 1, vor Prof. Dr.-Ing. Michael Thiemke von der Hochschule Flensburg und Ann-Kathrin Lange, M.Sc. von der Technischen Universität Hamburg. Außerdem nahm sie auf den Tag genau vor fünf Jahren ihre Tätigkeit als Professorin an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Bereich Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik auf.

Wir wünschen ihr und ihrem Team, dem die Professorin herzlich für die gemeinsame Arbeit dankte, weiterhin viel Erfolg und Spaß an Forschung und Lehre.

Ein knapp 2,5 minütiger Einspieler von der online-Preisverleihung wurde vom DMZ auf dessen youtube-Kanal zur Verfügung gestellt. Die Live-Übertragung des gesamten Kongresses - speziell das technische Zusammenspiel während der Übertragung der unterschiedlichen Programmteile - lag in den Händen unseres ITSMZ.

mehr »

Links


Zurück zu allen Meldungen