Labor Verkehrsbau

Versuche an Bitumen und Asphaltmischgut sind erforderlich zur Optimierung von Mischgutzusammensetzungen im Rahmen einer Eignungsprüfung. Des Weiteren sind sie erforderlich für Kontrollprüfungen, um festzustellen, ob die Mischgutzusammensetzungen den Festlegungen in der Eignungsprüfung/ den Regelwerken entsprechen.

Die Studenten werden im Zuge der Lehrveranstaltung Straßenerhaltung mit den Standartversuchen an Asphaltmischgut vertraut gemacht, um das Verhalten des Baustoffs Asphalt besser kennen und einschätzen zu lernen.
Bei Bitumen hantelt es sich um ein thermoviskoses und thermoelastisches Material. Das mechanische Verhalten ist somit stark temperaturabhängig. Zur Bestimmung der Bitumensorte werden an einem Bitumen die Versuche Nadelpenetration sowie Ring und Kugel durchgeführt. Die Nadelpenetration liefert Aussagen über die Härte eines Bitumens, der Ring und Kugel Versuch liefert diejenige Temperatur, bei der ein Bitumen erweicht.

 

Wo?

Haus 6

Raum 108

Verantwortlicher Professor

Verantwortliche Mitarbeiterin