Fakultät für Ingenieurwissenschaften Hochschule Wismar Bereich BIW

Professor Ralf Glienke ernannt und begrüßt

Dr. Glienke wurde 1981 in Rostock geboren. 2008 hat er das Studium Bauingenieurwesen mit der Vertiefung Konstruktiver Ingenieurbau an der Universität Rostock abgeschlossen. Auch seine wissenschaftliche Laufbahn begann in der Hansestadt beim Fraunhofer Anwendungszentrum für Großstrukturen in der Produktionstechnik, zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter und zuletzt als Gruppenleiter sowie Leiter der Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle MVO08. Im Jahr 2013 schloss er seine Promotion an der Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik der Universität Rostock ab. Berufsbegleitend ließ er sich zum Internationalen Schweißfachingenieur (2008) und zum Schraubfachingenieur (2017) ausbilden.

Im Rahmen seiner Tätigkeit beim Fraunhofer war er für die Bearbeitung und die Projektleitung nationaler und internationaler Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zu der Fragestellung Festigkeit gefügter Verbindungen für die Technikbereiche Windenergie, Stahlbau, Nutzfahrzeug- und Schienenfahrzeugbau verantwortlich. Im Zuge seiner Arbeiten konnten etliche innovative Fügetechniken im Labor qualifiziert, anschließend zertifiziert  und somit die Einsatzpraxis überführt werden. Zudem war Herr Glienke aktiv in der Normung, als Dozent für die Weiterbildung von Ingenieuren und seit 2012 Lehrbeauftragter an der Universität Rostock tätig.

Professor Glienke wird Strukturmechanik, Technische Mechanik, Fügetechnik, Finite Elemente Methode sowie Maschinen- und Apparateelemente in Lehre und Forschung vertreten.
Zu seinen Forschungsinteressen zählen das Tragverhalten von Konstruktionen und deren Verbindungen, gerne geschraubt oder geschweißt.

Links


Zurück zu allen Meldungen