Hochschule Wismar, Fakultät für Ingenieurwissenschaftenhttps://fiw.hs-wismar.de/RSS-FeeddeHochschule Wismar, Fakultät für IngenieurwissenschaftenWed, 17 Apr 2024 17:56:16 +0200Wed, 17 Apr 2024 17:56:16 +0200TYPO3 EXT:newsnews-190381Fri, 12 Apr 2024 09:00:00 +0200INSPIRED sucht Inspiriertehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/inspired-sucht-inspirierte-190381/Unser RSI sucht bis zum 30. Mai 2024 wieder die besten Ideen für den lokalen Ausscheid an unserer Hochschule, dem ersten Schritt zum Landesideenwettbewerb INSPIRED.Unser RSI sucht bis zum 30. Mai 2024 wieder die besten Ideen für den lokalen Ausscheid an unserer Hochschule, dem ersten Schritt zum Landesideenwettbewerb INSPIRED.

Dieser Lokalausscheid wird Mitte Juni in Wismar stattfinden. Teilnahmeberechtigt sind alle Gründungsinteressierten, sowohl einzeln als auch in Teams bis zu drei Personen. Sie können ihre Idee bis zum 30. Mai 2024 beim Robert-Schmidt-Institut (RSI) einreichen.

Für den Ideenwettbewerb sind keine deutschen Sprachkenntnisse erforderlich. Auch englischsprechende Interessierte sowie Hochschulexterne sind herzlich eingeladen teilzunehmen.

mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungInternationalesStudierendeRobert-Schmidt-Institut
news-191683Wed, 10 Apr 2024 15:19:19 +0200Herzlichen Glückwunsch Jasmeet Singh!https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/herzlichen-glueckwunsch-jasmeet-singh-191683/Im rund 2.000 Kilometer entfernten Madrid hat gestern, am 9.4.2024, unser Alumnus der Elektrotechnik und Informatik seine Doktorarbeit erfolgreich verteidigt.Im rund 2.000 Kilometer entfernten Madrid hat gestern, am 9.4.2024, unser Alumnus der Elektrotechnik und Informatik seine Doktorarbeit erfolgreich verteidigt.

Im Rahmen einer kooperativen Promotion unserer Hochschule mit der Technischen Universität Madrid hat sich Jasmeet Singh Ma. Eng. mit dem Thema „Joint-Transceiver Design for Short Reach Multi-mode Fibre“ beschäftigt. Er ist der erste indische Absolvent der einen Promotionsweg an unserer Hochschule beschritten hat.

Von seiner hervorragenden theoretischen und praktischen Leistung waren sowohl der Professor aus Madrid, Prof. Dr. Cesar Benavente-Peces, sowie seine Betreuer in Wismar, Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Ahrens und Prof. em. Dr.-Ing. habil. Steffen Lochmann, überzeugt und haben Jasmeet Singh frühzeitig gefördert.

Zu den ersten Gratulanten gehörte die Forschungsgruppe am Bereich Elektrotechnik und Informatik „Communications Signal Processing Group“ der auch Prof. Dr.-Ing. Ingo Müller angehört. Denn im Labor dieser Forschungsgruppe hatte Jasmeet Singh seine Versuchsanlage aufgebaut und mit den Fachleuten seine Ideen diskutiert.

mehr »

]]>
Hochschule WismarFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuIInternationalesForschungKarriere
news-190991Tue, 09 Apr 2024 17:51:00 +0200Volle Kraft voraus für Lotsenstudienganghttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/volle-kraft-voraus-fuer-lotsenstudiengang-190991/Vertreter vom Bund, zwei Bundesländern, zwei Hochschulen und der Bundeslotsenkammer haben heute mehrere Dokumente zum Masterstudiengang Maritime Pilotage unterzeichnet.Vertreter vom Bund, zwei Bundesländern, zwei Hochschulen und der Bundeslotsenkammer haben heute mehrere Dokumente zum Masterstudiengang Maritime Pilotage unterzeichnet.

Damit sich ab dem Wintersemester 2024/2025 die ersten Interessenten für den bundesweit einmaligen Studiengang einschreiben können, wurden heute am Bereich Seefahrt, Anlagentechnik und Logistik die dazu notwendigen Dokumente unterzeichnet.

So wurden durch die Staatssekretärin Susanne Henckel, Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) je eine Verwaltungsvereinbarung mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern, vertreten durch Staatssekretärin Susanne Bowen, Ministerium für Wissenschaft, Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten (MWK M-V), sowie dem Land Schleswig-Holstein, vertreten durch Staatssekretär Guido Wendt, Ministerium für Wissenschaft, Forschung, Kultur, unterschrieben.

Unter dem Kooperationsvertrag zwischen den Hochschulen Wismar und Flensburg sowie der Bundeslotsenkammer KdöR (BLK) sind nun die Unterschriften des Rektors unserer Hochschule, Prof. Dr. jur. Bodo Wiegand-Hoffmeister, des Präsidenten der Flensburger Hochschule, Dr. Sven Tode, und des Vorsitzenden der BLK, Erik Dalege, zu finden.

zum Studiengang »

 

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALStudieninteressierte
news-188283Thu, 14 Mar 2024 09:47:00 +0100Preis, Preis, Preishttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/preis-preis-preis-188283/Beim AIV-Schinkel-Wettbewerb 2024 »über:morgen« haben Miriam Hannemann, Jessica Klinge, Till Meyer, Marlene Rackow, Anna Schildhauer und Lenika Walter drei Preise eingeheimst.Beim AIV-Schinkel-Wettbewerb 2024 »über:morgen« haben Miriam Hannemann, Jessica Klinge, Till Meyer, Marlene Rackow, Anna Schildhauer und Lenika Walter drei Preise eingeheimst.

Wir gratulieren herzlich zum Schinkel-Preis in der Fachsparte „Konstruktiver Ingenieurbau“, der am Abend des 13. März 2024 erstmals an Studierende unserer Hochschule überreicht wurde. Außerdem dürfen sich die fünf Studentinnen und ein Student über den von der Baukammer Berlin gestifteten Sonderpreis Herausragende Ingenieurleistung für ihre Arbeit ›re-bridge‹ freuen. Zusätzlich wurde diese Arbeit mit dem Schinkel-Italienreise-Stipendium der Hans-Joachim Pysall-Stiftung prämiert, mit dem der beste der insgesamt sechs Fachsparten-Schinkelpreise zusätzlich ausgezeichnet wird.

Die drei Bauingenieur- und drei Architekturstudierenden wurden während ihrer interdisziplinären Arbeit von den Professoren Dr.-Ing. Asko Fromm, Fakultät Gestaltung, und Prof. Dr.-Ing. Kersten Latz, Fakultät für Ingenieurwissenschaften, betreut. Während der einsemestrigen Projektarbeit haben die Sechs drei Interventionen entwickelt, wie die in Berlin für den Abbau vorgesehenen Bestandsbrücken unter dem Topic ›Urban Mining‹ als Spender für neue Brückenbauwerke genutzt werden können.

Der Schinkel-Wettbewerb zählt zu den bekanntesten und ältesten deutschen Nachwuchspreisen. Insgesamt wurden in diesem Jahr Preisgelder in Höhe von 35.000 Euro vergeben.

mehr »

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarPreisträger / Preis-KategorienFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWFakultät Gestaltung
news-188035Thu, 14 Mar 2024 09:46:00 +0100Forschungsschwerpunkte neu definierthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/forschungsschwerpunkte-neu-definiert-188035/Die Forschungsschwerpunkte der Hochschule Wismar wurden aktualisiert und überarbeitetDie Forschungsschwerpunkte der Hochschule Wismar wurden aktualisiert und überarbeitet

Sie lauten:

  1. Wissensgesellschaft, nachhaltige Mobilität und Wertschöpfung in der globalen Transformation
  2. Nachhaltige Objekte, urbane Strukturen, Materialien und Verfahren
  3. Life Science, Automation und Informationstechnik

Die neuen FSP bilden die größtmögliche Anzahl an Forschungsaktivitäten der Hochschule ab und erleichtern die Erfüllung der Leistungskriterien der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), die für die Aufnahme eines FSP auf die Forschungslandkarte festgelegt wurden. Die Präsenz auf der Forschungslandkarte ist ein wichtiger Nachweis bei der Beantragung von Forschungsdrittmitteln.

Die neuen FSP sind das Ergebnis eines Abstimmungsprozesses der von der Prorektorin für Forschung und dem Senatsausschuss für Forschung und Innovation unter Einbezug der Fakultäten koordiniert wurde.

Auf der Webseite unserer Hochschule mit unseren FSP werden die jeweiligen Zuordnungskriterien aufgeführt. Das sind nach Maßgabe der HRK einerseits Fachgebiete nach DFG-Fachsystematik und andererseits Schlüsselbegriffe, die der verbesserten Auffindbarkeit in der Forschungslandkarte dienen.

Eine Übersicht aller Forschungsprojekte unserer Hochschule wird auch weiterhin mit der Forschungsdatenbank zur Verfügung gestellt. Über die Filterfunktionen dieser Datenbank können die Forschungsprojekte eines FSP angezeigt werden.

In der diesjährigen Gesamtevaluierungsrunde der HRK werden die neu definierten FSP zur Aufnahme in die Forschungslandkarte beantragt.

Ansprechpartner zu diesem Thema ist Jan Oestreich - Referent der Prorektorin für Forschung
Telefon: +49 3841 753-7875
E-Mail: jan.oestreich@hs-wismar.de

]]>
HS Wismar (intern)Forschung (intern)Hochschule WismarFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungForschung
news-188113Mon, 11 Mar 2024 09:09:36 +0100Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Dünow emeritierthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/prof-dr-ing-hans-peter-duenow-emeritiert-188113/Der Professor für Regelungstechnik und Sensorik wurde am 7. März 2024 im Rahmen einer Feierstunde würdig in den Teil-Ruhestand verabschiedet.Der Professor für Regelungstechnik und Sensorik wurde am 7. März 2024 im Rahmen einer Feierstunde würdig in den Teil-Ruhestand verabschiedet.

Mit der Emeritierung von Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Dünow zum 29. Februar 2024 endete nach 21 Jahren seine aktive Zeit als Professor am Bereich Elektrotechnik und Informatik. Seit 2003 war er an der Hochschule Wismar lehrend und forschend tätig – u.a. als Mitglied der Forschungsgruppe „Computational Engineering and Automation“ (CEA).

Als Emeritus wird Professor Dünow seine Forschung im Bereich der Automati­sie­rung von Ernteprozessen an unserer Fakultät für Ingenieurwissenschaften fortführen. Für sein weiteres aktives Schaffen wünschen wir ihm beste Gesundheit, viel Erfolg und Freude und danken ihm herzlich für sein langjähriges Wirken an der Hochschule Wismar.

]]>
HS Wismar (intern)Fakultät für Ingenieurwissenschaften (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuIAlumniForschung
news-187995Wed, 06 Mar 2024 15:02:49 +0100Besuch aus Brüssel, Berlin und Schwerinhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/besuch-aus-bruessel-berlin-und-schwerin-187995/Die Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, Dr. iur. Katarina Barley, informierte sich heute an unserer Hochschule über Genderforschung, Gleichstellung und Inklusion.Die Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, Dr. iur. Katarina Barley, informierte sich heute an unserer Hochschule über Genderforschung, Gleichstellung und Inklusion.

In Begleitung des Wismarer Bundestagsabgeordneten Frank Junge sowie der Ministerin für Wissenschaft, Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Bettina Martin, wurde Katarina Barley vom Rektor unserer Hochschule, Prof. Dr. Bodo Wiegand-Hoffmeister, herzlich empfangen.

Im Gespräch mit Professorin Dr. phil. habil. Christine Linke, die an der Fakultät Gestaltung lehrt, wurden aktuelle Forschungsaktivitäten auf ihrem Fachgebiet, wie z. B. „Geschlechtsspezifische Gewalt im deutschen Fernsehen (GGTV)“, aber auch des Kollegen an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Prof. Dr.-Ing. Frank Krüger, zum Forschungsprojekt „Revisionen von Genderkonstruktionen in Textüberlieferungen“ beleuchtet. Jessica Bernert, Gleichstellungsbeauftragte unserer Hochschule, und Dr.-Ing. Antje Bernier, Behindertenbeauftragte unserer Bildungseinrichtung, legten den Schwerpunkt ihrer Informationen am heutigen Equal-Pay-Day auf die weitere konsequente Umsetzung und Beförderung von Gleichstellung und Inklusion landes-, bundes- und europaweit. Für sie ist es von zentraler Bedeutung, dass künftig auf allen Ebenen die relevanten Entscheidungsprozesse auf ihre Verträglichkeit mit dem Gleichstellungsgesetz und der UN-Behindertenrechtskonvention geprüft und abgestimmt werden. Ein Beispiel dafür ist, dass die Einbindung der Thematik in die Lehre zu einem Selbstverständnis werden sollte.

Im Anschluss an den Erfahrungsaustausch nutzte Barley die Gelegenheit sich mit einem Grußwort an die Teilnehmenden der von Prof. Dr. rer. pol. Ali Arnaout durchgeführten internationalen Tagung „Mechanism for Implementing Universal Theoretical and Practical Approaches to Compliance Management Education at Universities of the European Union and Ukraine” zu wenden. Sie nahm anschließend an der Gesprächsrunde zu Europäischen Forschungsprojekten im Rahmen der Heranführung der Ukraine an Standards der Europäischen Union teil. Neben den beiden Professoren der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Prof. Dr. jur. habil. Hans-Joachim Schramm, Ostinstitut an der Hochschule Wismar, und Prof. Dr. math. Gunnar Prause, European Project Center, waren auch ukrainische Gastwissenschaftler_innen gefragte Ansprechpersonen.

Sowohl die Gäste als auch der Rektor und die am Besuch beteiligten Hochschulangehörigen haben etliche Anregungen für ihre speziellen Arbeitsaufgaben mitgenommen.

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungInklusionInternationalesForschungGleichstellung
news-187913Tue, 05 Mar 2024 15:11:16 +0100Wissenschaftler pitchen für Wirtschafthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/wissenschaftler-pitchen-fuer-wirtschaft-187913/Am Freitag, dem 1. März 2024, präsentierten Wissenschaftler unserer Hochschule Ideen für künftige Verbundprojekte, für die Anwendungspartner aus der Wirtschaft gesucht werden. Am Freitag, dem 1. März 2024, präsentierten Wissenschaftler unserer Hochschule Ideen für künftige Verbundprojekte, für die Anwendungspartner aus der Wirtschaft gesucht werden.

In sieben 10-minütigen Kurzvorträgen – sogenannten Pitches – wurden Pilzfressende Amöben als Biofungizid, ein autonomes Sensornetz zur Parkraumdatenerfassung, ein neu entwickeltes Bausystem, Wege zur CO2-freien Herstellung von Zement - RC-Zement, Micro Irrigation System sowie zerstörungsfreies und berührungsloses Prozessmonitoring und Bauteilüberwachung ins Rampenlicht gerückt. Netzwerkpausen und ein Marktplatz der Möglichkeiten boten Raum und Zeit um gemeinsam nach Verwertungsmöglichkeiten zu suchen und neue Industriekontakte aufzubauen.

Diese Pilotveranstaltung unserer Hochschule wurde gemeinsam mit dem InnovationPort Wismar und der IHK zu Schwerin durchgeführt.

mehr »

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungForschungVernetzung
news-186759Wed, 21 Feb 2024 21:39:04 +0100Damals war´s, vor 50 Jahrenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/damals-wars-vor-50-jahren-new65d65f6813073746479021/Elf ehemalige Studierende der Schiffstechnik haben sich zum 50-jährigen Abschlussjubiläum am Bereich Seefahrt, Anlagentechnik und Logistik wiedergetroffen.Elf ehemalige Studierende der Schiffstechnik haben sich zum 50-jährigen Abschlussjubiläum am Bereich Seefahrt, Anlagentechnik und Logistik wiedergetroffen.

Wahrscheinlich können nur Ingenieure ein Jubiläum so organisieren, dass die Zeugnisausgabe exakt an dem Tag und zu der Stunde stattfindet wie vor 50 Jahren, an einem 21. Februar um 11:00 Uhr. Die drei Frauen und acht Männer hatten zunächst den Warnemünder Campus besichtig, Seminarräume und Labore besucht sowie einen Blick in den leider geschlossenen „Sumpf“ geworfen. So manche Erinnerung wurde beim Anblick der „Maschinchen“ im Haus 5 wach und erst recht im großen Hörsaal, der heutigen Aula. Vier Seminargruppen, rund 80 Studierende der IHS Warnemünde/Wustrow, hatten 1974 dort Platz gefunden. Diesmal fieberten die elf Alumni der TO1 der Übergabe der Jubiläumsurkunden entgegen und feierten gemeinsam auf dem Podium. Hinter den Kulissen hatte Alumnus Walter Jung gewirbelt um alles perfekt zu organisieren. Und Sören Bolz sorgte für einen sachkundigen und kurzweiligen Rundgang.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALAlumni
news-186643Tue, 20 Feb 2024 10:06:34 +0100Campus auf die Ohrenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/campus-auf-die-ohren-new65d46b9a313fb969287538/AStA, Fachschaften und Campus Open Air stehen im Mittelpunkt der 14. Folge des Podcasts „Campus Insights MV“ der Landesmarketingkampagne „Studieren mit Meerwert“.AStA, Fachschaften und Campus Open Air stehen im Mittelpunkt der 14. Folge des Podcasts „Campus Insights MV“ der Landesmarketingkampagne „Studieren mit Meerwert“.

Emelie Gareis und Aljoscha Schmidt sind vielen Studierenden nicht unbekannt. Emelie ist im AStA und studiert Bauingenieurwesen. Aljoscha ist im IDA-Rat aktiv und studiert Architektur. Sie organisieren Events, kümmern sich um Studierende und haben jede Menge Ideen, die sie auch umsetzen. Im Podcast von Campus Insight MV haben sie pfiffige Antworten auf Fragen von Lena und Toni und beschreiben das Campusleben in rund 40 Minuten – es lohnt sich reinzuhören.

Link zur Folge 14 »

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungStudieninteressierte
news-186333Wed, 14 Feb 2024 16:43:12 +0100Generative KI einsetzenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/generative-ki-einsetzen-new65ccdf90e1acd129422452/In Abstimmung mit dem Senat hat das DEQ Grundsätze für den Einsatz von generativer KI im Bereich von Lehre und Studium an unserer Hochschule vereinbart.In Abstimmung mit dem Senat hat das DEQ Grundsätze für den Einsatz von generativer KI im Bereich von Lehre und Studium an unserer Hochschule vereinbart.

Nicht nur zur Informationsrecherche, Sprach- sowie Textunterstützung, Themenstrukturierung oder Konzepterklärung werden derzeit an unserer Hochschule KI-basierte Anwendungen eingesetzt. Es werden auch grafische Entwürfe erstellt oder Codes erzeugt. All das ist nicht nur erlaubt, sondern erwünscht. Denn die Modelle sind wichtige Werkzeuge im modernen Arbeits- und Studienalltag. Das Erlernen des Umgangs mit ihnen stellt eine zentrale Zukunftskompetenz dar. Welche Grundsätze dabei zu beachten sind, ist in der Vereinbarung zusammengefasst.

mehr »

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungForschungDidaktikE-LearningQualitätsmanagement
news-184605Tue, 06 Feb 2024 19:19:39 +0100Erfolgreiche PhD-Verteidigunghttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/erfolgreiche-phd-verteidigung-new65c2783b588cd952423665/Herzlichen Glückwunsch zur Erlangung des akademischen Grades Doktor der Ingenieurwissenschaften (Dr.-Ing.), Hendrik Martin Folkerts!Herzlichen Glückwunsch zur Erlangung des akademischen Grades Doktor der Ingenieurwissenschaften (Dr.-Ing.), Hendrik Martin Folkerts!

Seine Dissertation zum Thema „An Architecture for Model Behavior Generation for Multiple Simulators" hat unser Alumnus und Mitarbeiter am Freitag, dem 26. Januar 2024, mit Magna cum Laude erfolgreich verteidigt. Dazu war Hendrik Martin Folkerts an die Fakultät für Mathematik, Informatik und Maschinenbau der Technischen Universität Clausthal-Zellerfeld (TUC) gereist. Als Gutachter im kooperativen Promotionsverfahren waren Prof. Dr. rer. nat. habil. Sven Hartmann (TUC, Informatik), apl. Prof. Dr.-Ing. habil. Umut Durak (TUC, Informatik & Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) Braunschweig) sowie Prof. Dr.-Ing. Thorsten Pawletta (Hochschule Wismar, Fakultät für Ingenieurwissenschaften) eingesetzt worden.

Hendrik Martin Folkerts hatte zunächst bis Februar 2014 im Studiengang Elektro- und Informationstechnik an der Fachhochschule Westküste in Heide studiert und bei Bilfinger GreyLogix als Projektingenieur gearbeitet, bevor er im Mai 2016 an unserer Hochschule den Master-Studiengang Informations- und Elektrotechnik mit M. Eng. abschloss. Im Anschluss arbeitete der Absolvent für ein Jahr als wissenschaftlicher Mitarbeiter in einem Forschungsprojekt bei den Professoren Thorsten und Sven Pawletta in der Forschungsgruppe Computational Engineering & Automation (CEA). Anschließend startete er in dieser Forschungsgruppe an unserer Hochschule unter fachlicher Betreuung der beiden Professoren sein Promotionsvorhaben. Dieses wurde mit einem Promotionsstipendium unserer Hochschule finanziell unterstützt.

Fachlich erfolgte eine enge Kooperation mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Braunschweig (apl. Prof. Dr.-Ing. habil. Umut Durak) sowie mit der University of Tucson in Arizona (Prof. Bernhard Zeigler, PhD). Neben mehreren Publikationen in Fachzeitschriften präsentierte Herr Folkerts seine Forschungsergebnisse kontinuierlich auf nationalen und internationalen Konferenzen sowie im Rahmen von PhD-Kolloquien der Technischen Universität Clausthal-Zellerfeld. Es wird eine Publikation seiner Dissertation in der Fachbuchreihe Fortschritte der Simulationstechnik der Arbeitsgemeinschaft Simulation der Gesellschaft für Informatik angestrebt. Die Software, das praktische Ergebnis der Dissertation, wurden frei zugänglich zum Download auf github bereitgestellt.  Insgesamt wird mit Folkerts Arbeit ein Beitrag zum simulatorunabhängigen Variantenmanagement und zur Automation von Simulationsstudien von Modellen modular-hierarchischer und vielgestaltiger Systeme geleistet.

Seit Mai 2022 arbeitet Hendrik Martin Folkerts als wissenschaftlicher Mitarbeiter in einem Forschungsprojekt bei Prof. Dr.-Ing. Roland Larek am Bereich Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik an unserer Fakultät für Ingenieurwissenschaften.

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenResearch Group CEABereich EuIBereich MVUForschungKarriere
news-182315Fri, 12 Jan 2024 23:46:00 +0100Die Leiden des Betonshttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/die-leiden-des-betons-new659d15ea42189412793618/Wir gratulieren unserer Alumna Sandra Jäntsch M. Eng. sehr herzlich zur Erlangung des akademischen Grades Doktor der Ingenieurwissenschaften (Dr.-Ing.).Wir gratulieren unserer Alumna Sandra Jäntsch M. Eng. sehr herzlich zur Erlangung des akademischen Grades Doktor der Ingenieurwissenschaften (Dr.-Ing.).

Am Freitag, dem 12. Januar 2024, hat Sandra Jäntsch an der Agrar- und Umweltwissenschaftlichen Fakultät der Universität Rostock (AUF) ihre Arbeit zum Thema „Permanente Graffitisysteme auf Betonoberflächen im Außenbereich – Einfluss der Betongüte sowie der Betonoberfläche auf die Funktionalität und Dauerhaftigkeit von permanenten Anti-Graffiti-Systemen (AGS)“ erfolgreich verteidigt. Als Gutachter im kooperativen Promotionsverfahren waren Prof. Dr. Henning Bombeck (Universität Rostock, AUF, Siedlungsgestaltung und ländliche Bauwerke), Prof. Dr.-Ing. Claudia von Laar (Hochschule Wismar, Bauingenieurwesen, FG Baustoffkunde und Bauchemie) sowie Prof. Dr. Dietmar Stephan (Technische Universität Berlin, Fakultät VI – Planen und Bauen, Institut Bauingenieurwesen, FG Baustoffkunde und Bauchemie) eingesetzt worden.

Während der Arbeit an ihrer Dissertation wurde die Absolventin des Bachelor- und des Masterstudienganges Bauingenieurwesen am gleichnamigen Bereich unserer Fakultät für Ingenieurwissenschaften von Professorin Dr. Claudia von Laar fachlich betreut. Ihr Vorhaben wurde durch ein hochschulinternes Promotionsstipendium unterstützt. Außerdem nahm sie an speziellen Veranstaltungen unserer Hochschule zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses teil, selbst als sie bereits außerhalb der Hochschule eine Arbeit aufgenommen hatte. Seit November 2023 ist Sandra Jäntsch als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Bereich Bauingenieurwesen, speziell Technische Gebäudeausrichtung/Verkehrswesen unserer Hochschule tätig.

mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWAlumniForschungVernetzung
news-182695Thu, 11 Jan 2024 14:18:06 +0100Bücher im Schneehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/buecher-im-schnee-new659fea8ea6551658680203/Fast unbemerkt wurde unser öffentlicher Bücherschrank in der Vorweihnachtswoche des vergangenen Jahres an einem neuen Standort platziert, zwischen Haus 6 und 22.Fast unbemerkt wurde unser öffentlicher Bücherschrank in der Vorweihnachtswoche des vergangenen Jahres an einem neuen Standort platziert, zwischen Haus 6 und 22.

Gleich vor Ort zu schmökern ist derzeit allerdings wenig gesundheitsförderlich. Denn die Sitzfläche ist mit Schnee bedeckt. Aber jede und jeder, die oder der auf dem Wismarer Campus unterwegs ist, kann wieder ein Buch, das nicht zum Bestand unserer Hochschulbibliothek gehört, mit nach Hause nehmen bzw. ein neues einstellen. Der Bücherschrank ist jetzt noch einfacher zu finden, weil er nicht nur weiterhin von der Mensa und dem Haus 6 zu sehen ist, sondern z. B. auch von den weiter entfernten Häusern 1 und 7.

Trotz des Schnees ist zu erkennen, dass der Outdoor-Bücherschrank nach einer Indoor-Pflege und -Reparatur neue Scheiben und einen neuen Anstrich erhalten hat. Dafür haben in unserer Zentralwerkstatt mit viel persönlichem Einsatz Azubine Lisa und Praktikantin Mathilda gesorgt. Auch die nun robusteren Acrylglasscheiben wurden aus hochschuleigenen Mitteln angeschafft. Sie können kleine Rempler besser unbeschadet überstehen als die bisherigen.

Nicht nur potentielle neue Lesefreunde sind herzlich willkommen. Wer sich als Patin oder Pate für den Erhalt der vor rund fünf Jahren eingeweihten Glücksinsel einsetzen möchte, kann sich auch weiterhin jederzeit in unserem Dezernat I melden.

mehr »

]]>
HS Wismar (intern)Dezernat 1 (intern)Zentralwerkstatt (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät Gestaltung
news-181703Tue, 19 Dec 2023 13:57:43 +0100Gründungsdekan geehrthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/gruendungsdekan-geehrt-new65819347bfe58654701939/Anlässlich seines 80. Geburtstages wurde Prof. Dr.-Ing. Wolf-Rainer Busch am 19.12.2023 mit einem Festkolloquium für sein Schaffen an der Hochschule Wismar gewürdigtAnlässlich seines 80. Geburtstages wurde Prof. Dr.-Ing. Wolf-Rainer Busch am 19.12.2023 mit einem Festkolloquium für sein Schaffen an der Hochschule Wismar gewürdigt

Der feierliche Empfang für den ersten Dekan der Fakultät für Ingenieur­wissen­schaften begann mit einer Laudatio seines Nachfolgers, Prof. Dr.-Ing. Ingo Müller. Dieser würdigte das langjährige Wirken von Professor Busch, der mit viel Engage­ment in zahlreichen Ämtern – u.a. als Prorektor –  die Weiterentwicklung unserer Hochschule prägte und nicht zuletzt vier Fachbereiche zur heutigen Fakultät für Ingenieur­wissen­schaften zusammenwachsen ließ.
Weitere Grußworte kamen aus dem Bereich Bauingenieurwesen, dem Prof. Dr.-Ing. Wolf-Rainer Busch als Wissenschaftler und Hochschullehrer angehörte. Mit Blick auf sein Lehrgebiet hielt Prof. Dr.-Ing. Bärbel Koppe gemeinsam mit Manfred W. Jürgens einen Festvortrag zum Thema „Die Siedlungswasserwirtschaft im Spiegel der Zeit“.
Gratuliert wurde ebenfalls von Seiten der Studierendenschaft – drei Alumni des Bereiches Bauingenieurwesen nahmen ihren ehemaligen Professor mit auf eine kleine Reise in der Vergangenheit und erinnerten z.B. an gemeinsame Exkursionen.

 

 

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWAlumni
news-181441Thu, 14 Dec 2023 14:58:56 +0100Vernetzungstreffen "Forschungsdatenmanagement"https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/vernetzungstreffen-forschungsdatenmanagement-181441/Ziel des ersten großen Vernetzungstreffens war die Gründung einer gemeinsamen Landesinitiative– für gute Forschungsdaten als Grundlage für den digitalen Wandel.Ziel des ersten großen Vernetzungstreffens war die Gründung einer gemeinsamen Landesinitiative– für gute Forschungsdaten als Grundlage für den digitalen Wandel.

Rund 80 Expertinnen und Experten aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen des Landes Mecklenburg-Vorpommern haben sich am 4. Dezember 2023 an der Universität Rostock getroffen.

Teilnehmer war auch Prof. Dr.-Ing. Frank Krüger (Fakultät für Ingenieurwissenschaften unserer Hochschule). Er präsentierte die Ergebnisse seines DFG-Projekts "Informationsinfrastruktur", ein Teilprojekt im Sonderforschungsbereich "ELAINE - Elektrisch Aktive Implantate". Prof. Krüger engagiert sich im "Datenkompass M-V", der Forschende beim Erwerb anwendungsorientierter Kompetenzen in den Bereichen Forschungsdatenmanagement und Data-Science unterstützt.

Zukünftig sollen die Forschungsdaten nach dem FAIR-Prinzip auffindbar, zugänglich, bearbeitbar und wiederverwendbar sein.

]]>
Forschung (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuIForschungProf. Dr.-Ing. Frank KrügerVernetzung
news-181245Mon, 11 Dec 2023 13:09:56 +0100Da steckt Energie drinhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/da-steckt-energie-drin-new6576fc141272e998356444/Studierende besuchen die Ihlenberger Abfallentsorgungsgesellschaft mbH (IAG) in SelmsdorfStudierende besuchen die Ihlenberger Abfallentsorgungsgesellschaft mbH (IAG) in Selmsdorf

Henry Forster, Geschäftsführer der IAG und seit einiger Zeit auch Mitglied unseres Hochschulrates, hatte am 06.12.2023 zur Besichtigung der Deponie eingeladen. Die Zusammen­setzung der Exkursions­gruppe in Begleitung von Prof. Dr.-Ing. Annette Ochs und Prof. Dr.-Ing. Mathias Wilichowski zeigte den zukünftigen Ingenieur_innen sofort, dass ihr Berufsalltag von interdisziplinärer Zusammen­arbeit geprägt sein wird: Die Führung durch eine Anlage der Abfall­wirtschaft war für Studierende des 5. Semesters Bau­ingenieurwesen sowie des 1. Semesters Verfahrens- und Umwelt­technik gleichermaßen interessant. Mit geputzten Stiefeln nutzten sie am Nikolaus­tag die Möglichkeit, u.a. einen Blick auf die Sicker­­wasser­­auf­bereitungs­­an­lage zu werfen.

Thematisch richtete Henry Forster den Fokus auf die Wandlung des Standortes vom Ent­sorgungs­unter­nehmen zum Energie­erzeuger, da das sogenannte Deponie­gas, welches bei der Lagerung von Abfällen entsteht, energetisch verwertet werden kann. In diesem Zusammen­hang wies er die angehenden Absolventinnen und Absolventen auf die großen Herausforderungen im Bereich Ressourcen­schutz und Roh­stoff­wieder­ge­winnung hin.

 

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWBereich MVUVernetzung
news-180545Wed, 29 Nov 2023 12:51:39 +0100Gegen Diskriminierunghttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/gegen-diskriminierung-new656725cb6456e319896394-1/Im Rahmen der landesweiten Aktionswoche gegen Gewalt an Frauen startet unsere Hochschule eine Umfrage zur Diskriminierung auf dem Campus.Im Rahmen der landesweiten Aktionswoche gegen Gewalt an Frauen startet unsere Hochschule eine Umfrage zur Diskriminierung auf dem Campus.

Alle Hochschulangehörigen (also Studierende, Lehrende und Mitarbeitende) jedes Geschlechts können sich anonym an dieser digitalen Umfrage beteiligen. Dabei wird nicht nur der Fokus auf eventuelle Gewaltandrohungen physischer oder psychischer Art gerichtet, sondern z. B. ebenso auf sexistische Bemerkungen, Verleumdungen, Cybermobbing oder unerwünschte Körperkontakte. Die Einladung zur Umfrage erfolgt per E-Mail. Der einmalige Zugang ist jedoch auch über den Link möglich.

zur Umfrage »

Selbstverständlich können Betroffene sich im Zusammenhang mit Ereignissen auf dem Campus und den Außenstellen auch direkt an unsere Gleichstellungsbeauftragte Jessica Bernert wenden. Außerdem informieren kleine Kärtchen über Hilfemöglichkeiten im Notfall.

Wie sehr das Thema Gewalt Einzug in Projekte gehalten hat, die eine kritische Auseinandersetzung damit forcieren, ist vor allem an unserer Fakultät Gestaltung zu sehen. Exemplarisch seien hier der 80-sekündige Film einer  Studentin „Lost Lifetime – Häuslicher Gewalt entkommen“ genannt, der Ende 2022 als Vorfilm in den Kinos lief. Oder die kooperative Umsetzung einer studentischen Idee in der Bundeshauptstadt Berlin mit der Plakatkampagne „IM DUNKELN – Das Dilemma der häuslichen Gewalt.“ Das ebenfalls an der Fakultät Gestaltung angesiedelte umfangreiche Forschungsprojekt "Geschlechtsspezifische Gewalt im Deutschen Fernsehen" (ggtv) reagiert auf eine Forschungslücke und realisiert eine empirische Erfassung und Analyse von geschlechtsspezifischen Gewaltdarstellungen im deutschen Fernsehen. Und nicht zuletzt haben Studierende mit dem Inhalts-Hinweis-System „CAT“, ein innovatives Tool geschaffen, das Konsument_innen audiovisueller Medien auf „triggernde“ Inhalte, wie (sexuelle) Gewalt oder Tod, hinweist und Medienschaffenden bislang fehlt. Damit kamen sie beim hochschulinternen KickStart-Ideenwettbewerb auf Platz 4.

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungVielfaltGleichstellung
news-179181Tue, 21 Nov 2023 17:33:36 +0100Schweriner Innovationspreise 2023https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/schweriner-innovationspreise-2023-new655cdbe01ee9d612991521/Wir gratulieren Matthea Gruben, Maik Riebort und Arne Rettig, Studierende und Alumnus unserer Hochschule, die gestern Abend in Schwerin ausgezeichnet wurden.Wir gratulieren Matthea Gruben, Maik Riebort und Arne Rettig, Studierende und Alumnus unserer Hochschule, die gestern Abend in Schwerin ausgezeichnet wurden.

Die Preisverleihung fand am Abend des 20. November 2023 im Rahmen der Schweriner Wissenschaftswoche in der IHK zu Schwerin statt. Die Preise wurden zum zwölften Mal vom „Förderer von Hochschulen in Schwerin e. V.“ ausgelobt und von der Stadtwerke Schwerin GmbH gestiftet.

mehr »

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUFakultät GestaltungForschungVernetzung
news-178783Tue, 14 Nov 2023 19:19:43 +0100Maritime Sicherheit – LEAS-Projekttreffenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/maritime-sicherheit-leas-projekttreffen-new6553ba3f50ebf225353207/Während eines zweitägigen Jahrestreffens tauschen sich acht Projektbeteiligte über die seit Projektbeginn im Januar 2022 erreichten Ergebnisse aus.Während eines zweitägigen Jahrestreffens tauschen sich acht Projektbeteiligte über die seit Projektbeginn im Januar 2022 erreichten Ergebnisse aus.

Das Forschungsprojekt LEAS beschäftigt sich mit der Sicherheit des küstennahen Schiffsverkehrs in der Zukunft. Schwerpunkt dabei ist, mit welchen Mitteln und Maßnahmen von Land aus dazu beigetragen werden kann, wenn sich hochautomatisierte und ferngesteuerte Schiffe den Navigationsraum mit konventionell navigierenden Schiffen teilen müssen. Das Kürzel LEAS steht für Landseitige Entscheidungsempfehlung für Verkehrslagen mit hochautomatisierten bzw. autonomen Schiffen.

Das Projekt steht unter der Leitung des Fraunhofer Instituts FKIE aus Bonn-Wachthofen und bringt Forscher und Entwickler verschiedener Disziplinen zusammen. Dazu gehören das DLR Instituts für Kommunikation und Navigation in Neustrelitz und das DLR Instituts zum Schutz maritimer Infrastrukturen in Bremerhaven, das Schifffahrtsinstituts Warnemünde e. V., An-Institut  der Hochschule Wismar, sowie auch Entwickler der Kpler GmbH und Bergmann Marine GmbH. Während des aktuell stattfindenden Jahrestreffen tauschen die Kolleginnen und Kollegen ihre bisher erreichten Ergebnisse alternativer Lösungsansätze zur Entscheidungsunterstützung für die Operateure in den landgestützten Verkehrszentralen aus. Sie diskutierten diese mit den Nutzern der Generaldirektion für Wasserstraßen und Schifffahrt (GDWS) sowie der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV).

An der Außenstelle der Hochschule Wismar, am Bereich Seefahrt, Anlagentechnik und Logistik in Rostock-Warnemünde erfolgt in Zusammenarbeit mit der GDWS und der WSV die Ausbildung des nautischen Personals der Verkehrszentralen. Dazu ist der VTS-Simulator der WSV im Maritimen Simulationszentrum des Bereichs integriert und mit dem Schiffsführungssimulator gekoppelt.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALForschungVernetzung
news-177947Fri, 03 Nov 2023 12:36:55 +0100Speeddating für Forschendehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/speeddating-fuer-forschende-new6544db57408c3664763323/Professorinnen und Professoren unserer Hochschule sowie der Universitätsmedizin Rostock haben aktuelle Forschungsschwerpunkte vorgestellt.Professorinnen und Professoren unserer Hochschule sowie der Universitätsmedizin Rostock haben aktuelle Forschungsschwerpunkte vorgestellt.

Zur neuartigen Veranstaltung hatten die Prorektorin für Forschung unserer Hochschule, Prof. Dr.-Ing. Daniela Schwerdt, und der Prodekan für Forschung und Wissenschaftsentwicklung der Universitätsmedizin Rostock, Prof. Dr. med. Rüdiger Köhling, eingeladen. Ihr Ziel: Wissenschaftlern beider Wissenschaftseinrichtungen die Möglichkeit des Kennenlernens und der Diskussion zu bieten mit dem Blick in Richtung gemeinsamer Forschungsarbeit.

Jedes Team hatte rund vier Minuten Zeit um in einem Vortrag aktuell bearbeitete Forschungsgebiete zu präsentieren. Der Fokus lag dabei auf Innovationen im Medizinbereich, der Ingenieurwissenschaft und der Gestaltung.

mehr »

 

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät GestaltungForschungVernetzung
news-177773Wed, 01 Nov 2023 16:09:38 +0100Dritte und letzte Kickstart-Rundehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/dritte-und-letzte-kickstart-runde-new65426a32e1395992200044/Sechs Teams wurden für ihre Ideen prämiert und erhalten nun einen KickStart: sechs Monate individuelle Coachings und Finanzmittel.Sechs Teams wurden für ihre Ideen prämiert und erhalten nun einen KickStart: sechs Monate individuelle Coachings und Finanzmittel.

Heute beginnt die dritte Förderperiode des KickStart-Ideenwettbewerbs der StartUpYard. Im vergangenen Monat, im Oktober 2023, pitchten Entwickler-Teams und Einzelpersonen ihre Ideen vor einer sechsköpfigen Jury. Die sechs prämierten Teams können nun bis April 2024 an der Entwicklung ihrer Prototypen mit KickStart-Unterstützung arbeiten.

Eingereicht werden konnten Ideen von allen Hochschulangehörigen, sowohl von Studierenden in Präsenz- und Fernstudium als auch von Professoren_innen, Lehrenden und Mitarbeiter_innen. Die diesjährigen Ideengeber_innen kommen aus allen drei Fakultäten der Hochschule Wismar, als Premiere in diesem Jahr auch vom Hochschulstandort in Warnemünde mit dem Bereich „Seefahrt, Anlagentechnik und Logistik“. Die prämierten Ideen reichen von innovativen Technik- und Software-Lösungen, Minimal-Küche to go und Raumakustik-Lösungen bis hin zu ökologischen Materialentwicklungen und Griffen aus nachwachsendem Rohstoff.

Die Jury aus Vertretern der Hochschule, Gründerberatung und Wirtschaft (Regina Krause, Steffi Groth, Dr. Ele Jansen, Prof. Stephan Schulz, Danny Jäckel, Alexander Papazoglou) gratuliert allen Prämierten.

Mit dem diesjährigen KickStart-Ideenwettbewerb geht dieser in die dritte und letzte Runde. Am 7. Mai 2024 werden die Teams ihre in Prototypen weiterentwickelten Ideen dann öffentlich in der StartUpYard auf dem Campus der Hochschule Wismar präsentieren – ein Termin, der jetzt schon im Kalender markiert werden darf.

mehr »

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungStudierendeRobert-Schmidt-InstitutStartUpYardVernetzung
news-177481Fri, 27 Oct 2023 08:33:45 +0200Bauingenieurwesen trifft Handwerkhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/bauingenieurwesen-trifft-handwerk-new653b59c9b3b6c464729509/Wandergesellen zum Brückenbauwettbewerb herausgefordertWandergesellen zum Brückenbauwettbewerb herausgefordert

Bei der vom 20. bis 22. Oktober 2023 sattfindenden Jahreshauptversammlung der C.C.E.G. (Confédération des Compagnonnages Européens/ Europäische Gesellen­zünfte), dem Dachverband europäischer Gesellenvereinigungen, veranstaltete der Bereich Bauingenieurwesen einen Brückenbauwettbewerb. Hierbei hatten Wander­gesellen, die sich gerade auf ihrer traditionellen Walz (Wanderschaft) befinden, die Möglichkeit, einmal ihre handwerklichen Fähigkeiten auf den Ingenieurbau an­zu­wenden. Die Aufgabe, konzipiert von Sebastian Völkel, wissenschaftlicher Mit­ar­beiter am Bereich Bauingenieurwesen und Kay-Henning Kruse, ehemaliger Mit­ar­beit­er, bestand in der Konstruktion und dem anschließenden Bau einer 45 cm langen Brücke aus Holzleisten und Bindfaden.

Nachdem sechs verschiedene Entwürfe in ein Modell umgesetzt wurden, kam der spannende Moment der Wahrheit. Jedes Modell wurde in einen Prüfrahmen ein­gespannt und auf seine Maximalbelastung getestet – gewonnen hatten am Ende alle Teilnehmer_innen vor allem an Erkenntnis in Sachen Statik. Den Sieg des Wett­bewerbs trugen französische Wandergesellen mit ihrem knapp 100 g schweren Brückenmodell und einer Maximalbelastung von über 30 kg davon.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWVernetzung
news-177353Thu, 26 Oct 2023 09:46:15 +0200Erweiterung des internationalen Studienangebotshttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/erweiterung-des-internationalen-studienangebots-new653a194750dbf436781434/Kooperationsverträge mit Universitäten in Gujarat, Indien, unterzeichnetKooperationsverträge mit Universitäten in Gujarat, Indien, unterzeichnet

Die Fakultät für Ingenieurwissenschaften hat zwei Kooperationsverträge zur Einrichtung eines gemeinsamen internationalen Bachelor-Studienganges am Bereich Elektrotechnik und Informatik mit der PARUL University, Faculty of Engineering & Technology, und mit dem Birla Vishvakarma Mahavidyalya Engineering College (BVM Engineering College) abgeschlossen.

Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Ahrens und Prof. Dr.-Ing. Ingo Müller sind bereits am 5. Oktober 2023 zur feierlichen Unterzeichnung nach Indien gereist. Eine enge Zu­sammenarbeit beim Aufbau des Studiengangs, der den internationalen Zweig am Bereich Elektrotechnik und Informatik stärken wird, ist geplant – vor Ort wurden bereits erste Absprachen hinsichtlich des zukünftigen Austausches von Wissen­schaftler_innen und Studierenden getroffen. Derzeit besteht für Studierende aus dem Ausland die Möglichkeit, den langjährig etablierten eng­lisch­sprachigen Masterstudiengang „Information and Electrical Engineering“ an der Hochschule Wismar zu absolvieren.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuIInternationalesStudieninteressierteVernetzung
news-177189Mon, 23 Oct 2023 15:07:45 +0200Besuch aus Kasachstanhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/a-visit-from-kazakhstan-177191/Eine Delegation kasachischer Universitäten besuchte die Hochschule Wismar.Eine Delegation kasachischer Universitäten besuchte die Hochschule Wismar.

Bereits im Zeitraum vom 8. bis zum 14. Oktober 2023 besuchte eine Gruppe von Rektoren, Professoren und Studierenden der Universitäten Aktau, Almaty, Astana, Kokshetau und Kostanai unsere Hochschule im Rahmen der EU-Projekte "Uxiship" und "UnWaste", um gemeinsame Lehrveranstaltungen abzuhalten und zusätzlich Unternehmen kennenzulernen sowie kulturelle Veranstaltungen zu besuchen.

"Uxiship" und "UnWaste" beschäftigen sich seit 2019 mit den Themenfeldern IT-Entrepreneurship und Kreislaufwirtschaft in Zusammenarbeit mit kasachischen Partneruniversitäten sowie den Universitäten aus Riga und Tallinn. Das European Project Center (EPC) der Fakultät Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Wismar fungiert hierbei als Projektleitung.

Ziel beider Projekte ist die Implementierung von Masterstudiengängen nach europäischen Standards an den kasachischen Partneruniversitäten zu beiden Themengebieten.

mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Grün (FWW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenEPCInternationalesForschungVernetzung
news-174681Thu, 05 Oct 2023 11:51:00 +0200Neue Telefonnummern am Bereich SALhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/neue-telefonnummern-am-bereich-sal-174681/Am 5.10.2023 wurde die Telekommunikationsumgebung am Bereich Seefahrt, Anlagentechnik und Logistik in Warnemünde erneuert.Am 5.10.2023 wurde die Telekommunikationsumgebung am Bereich Seefahrt, Anlagentechnik und Logistik in Warnemünde erneuert.

Im Rahmen der infrastrukturellen Übernahme des Außenstandortes Warnemünde durch die Hochschule Wismar wurde dieser in die Telekommunikationsumgebung der Hochschule Wismar eingegliedert. In Folge dessen haben sich die Rufnummer für den Standort (bisher: 498 jetzt: 9698) sowie alle Durchwahlnummern für die vorhandenen Telefonanschlüsse geändert.

Die neuen Telefonnummern sind wie gewohnt im Webauftritt der Hochschule Wismar, wie z. B. über die Personensuche zu finden.
Außerdem sind die Rufnummern aller Kolleg_innen des Bereiches SAL im internen Telefonbuch der Hochschule Wismar, am Telefon oder im my-iPBX Portal gelistet.

]]>
HS Wismar (intern)Fakultät für Ingenieurwissenschaften (intern)ITSMZ (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALITSMZ
news-174373Tue, 26 Sep 2023 18:04:00 +0200Rekordzahl bei Deutschlandstipendienhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/rekordzahl-deutschlandstipendien-174373/Im phanTECHNIKUM haben 47 der insgesamt 58 Stipendiat_Innen aus allen drei Fakultäten ihre Urkunden für eins der begehrten Deutschlandstipendien entgegengenommen. Im phanTECHNIKUM haben 47 der insgesamt 58 Stipendiat_Innen aus allen drei Fakultäten ihre Urkunden für eins der begehrten Deutschlandstipendien entgegengenommen.

Der Prorektor für Bildung, Prof. Dr. Michael Schleicher, gratulierte den Deutschlandstipendiatinnen und Stipendiaten und dankte allen Fördernden sehr herzlich für ihr Engagement. Zahlreiche Vertreter der fördernden Unternehmen, Institutionen und Privatpersonen nutzten die Gelegenheit Ihren Stipendat_innen persönlich zu gratulieren und sie erstmals kennenzulernen.

Unter den insgesamt 58 Stipendien – ein neuer Rekord seit der ersten Vergabe im Jahr 2011 - waren zehn ungebundene Stipendien für Studierende aller Fakultäten sowie spezielle gebundene. Zwei Semester lang erhält jede Stipendiatin und jeder Stipendiat 300 Euro monatlich, unabhängig vom Einkommen.

Das Deutschlandstipendium wird zur Hälfte durch Förderer finanziert und zur anderen Hälfte durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

mehr »

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungWirtschaftskooperationenKarriereStudierendeRobert-Schmidt-Institut
news-173335Thu, 21 Sep 2023 16:02:00 +0200KI-Forschung in der Medizintechnikhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/promotionsstipendium-fuer-ki-forschung-in-der-medizintechnik-vergeben-new6509461733b79428992926/Für sein Promotionsvorhaben zur berührungslosen Erfassung von Vitaldaten im Ambient Assisted Living erhält Niklas Huhs ein Promotionsstipendium unserer Hochschule.Für sein Promotionsvorhaben zur berührungslosen Erfassung von Vitaldaten im Ambient Assisted Living erhält Niklas Huhs ein Promotionsstipendium unserer Hochschule.

Niklas Huhs wird von Prof. Dr.-Ing. habil. Olaf Simanski betreut. Seine Forschung an der Schnittstelle von Medizintechnik und Künstlicher Intelligenz zielt darauf ab, medizinische Parameter im Ambient Assisted Living berührungslos zu erfassen und zu analysieren. Dieses wegweisende Projekt hat internationale wissenschaftliche Relevanz und soll die Grundlage für weitere Forschungen an unserer Hochschule schaffen.

Jährlich werden vom Rektorat zwei Promotionsstipendien ausgeschrieben. Bewerbungen für die nächste Vergaberunde können bis zum 01.09.2024 eingereicht werden.

Promotionsstipendien »

]]>
Forschung (intern)Hochschule WismarFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuIForschung--- HS WISMAR: KEINE KATEGORIE ---
news-173799Thu, 21 Sep 2023 13:30:22 +0200Besonderes studentisches Engagementhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/besonderes-studentisches-engagement-new650c294ea5636011424558/Bühne frei für Anna Dahlke, Wilhelm Maß und Jorge Schatz, hieß es während der Feierlichen Immatrikulation 2023.Bühne frei für Anna Dahlke, Wilhelm Maß und Jorge Schatz, hieß es während der Feierlichen Immatrikulation 2023.

Auch wenn Anna Dahlke bei der feierlichen Zeremonie nicht dabei sein konnte, so wurde sie durch den Vorsitzenden des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA), Lukas Burmester, und den Präsidenten des Studierendenparlaments (StuPa), Leif Güntzel, für ihr besonderes studentisches Engagement geehrt. Das Gesicht der Bauingenieur-Absolventin wird vielen u. a. noch durch die von ihr organisierten Hilfsaktionen während der Corona-Pandemie und ihre intensive Arbeit in studentischen Gremien in Erinnerung geblieben sein. Wilhelm Maß, Student Bauingenieurwesen, und Jorge Schatz, Student Kommunikationsdesign und Medien, konnten ihren Preis und die Urkunde im Rampenlicht des voll besetzten Theatersaals persönlich entgegennehmen.

Herzlichen Glückwunsch!

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWFakultät GestaltungAlumniStudierende
news-173783Thu, 21 Sep 2023 10:57:31 +0200Frege-Preise 2023 verliehenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/frege-preise-2023-verliehen-new650c057b10ca1984788986/Wir gratulieren Thomas Bernstein, Lorenz Gillner, Volkan Turan und Anna Schildhauer sehr herzlich zur Auszeichnung mit dem Gottlob-Frege-Preis 2023.Wir gratulieren Thomas Bernstein, Lorenz Gillner, Volkan Turan und Anna Schildhauer sehr herzlich zur Auszeichnung mit dem Gottlob-Frege-Preis 2023.

Seit über 30 Jahren werden jährlich von der Hansestadt Wismar drei Frege-Preise an Absolventinnen und Absolventen unserer Hochschule für ihre herausragenden Diplom- bzw. Masterarbeiten vergeben. Die Preise sind mit je  500 Euro dotiert.

In diesem Jahr durfte Thomas Bernstein (Fakultät für Wirtschaftswissenschaften) für seine Arbeit zum Thema "Performanceanalysen von Unternehmenstransaktionen: Empirische Evidence mithilfe synthetischer kontrafaktischer Szenarien" einen der Preise entgegennehmen. Er wurde von Prof. Dr. Kai Neumann betreut.
Lorenz Gillner und Volkan Turan an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften studiert, der Erstgenannte im Masterstudiengang Angewandte Informatik und der Zweitgenannte im Masterstudiengang Maschinenbau/Verfahrens- und Energietechnik.
Alumnus Lorenz Gillner erhielt einen Frege-Preis für seine Forschung im Bereich der Datenextraktion zu Genmutationswahrscheinlichkeiten aus öffentlichen Datenbanken mit Anwendung im Kontext der Beratung von Familien mit Brustkrebsrisiko. Er wurde von Professorin Dr. Ekaterina Auer betreut, die auch 2021 seine Bachelor-Arbeit betreut hat. Für diese bekam Lorenz Gillner damals den Frege-Sonderpreis.
Volker Turans Betreuer war Prof. Dr. Mathias Wilichowski. Der Absolvent wurde für seine herausragende Arbeit zur Konzeptionierung und simulationsgestützten Analyse eines Formiat/Hydrogencarbonat-Speichersystems für den globalen Wasserstofftransport ausgezeichnet.

Der Frege-Sonderpreis und damit 300 Euro für eine hervorragende Bachelorarbeit wurde Anna Schildhauer verliehen, die an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften Bauingenieurwesen studiert. In ihrer Abschlussarbeit hat sie sich mit der Entwicklung eines Fluid-Schwingungstilgers für die Aussichtsplattform am Königsstuhl auf Rügen befasst. Ihr Betreuer, Prof. Dr. Kersten Latz, hat schon mehrfach von ihm betreuten Studierenden zum begehrten Frege-Preis gratulieren dürfen.

Herzlichen Glückwunsch allen Ausgezeichneten!

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenAlumniForschungFrege-Zentrum
news-173605Wed, 20 Sep 2023 20:50:35 +0200Feierlich immatrikuliert und ausgezeichnethttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/feierlich-immatrikuliert-und-ausgezeichnet-new650b3efb2ab47387416119/Am Mittwoch fand die feierliche Immatrikulation an unserer Hochschule statt, wie es in der ersten Vorlesungswoche des Wintersemesters traditionell üblich ist.Am Mittwoch fand die feierliche Immatrikulation an unserer Hochschule statt, wie es in der ersten Vorlesungswoche des Wintersemesters traditionell üblich ist.

Im Theater der Hansestadt Wismar wurden herzlich etwa 1.232 neue Studierende willkommen geheißen. Die Begrüßungen, Reden und Preisverleihungen auf der Bühne wurden nicht nur von den frisch Immatrikulierten selbst, sondern auch von ihren Verwandten, Freunden und anderen Gästen aufmerksam verfolgt und mit Beifall bedacht.

Nach der Zeremonie wurden alle Anwesenden von sowohl dem Rektor als auch dem Wismarer Bürgermeister zu einem traditionellen Freibier eingeladen, um gemeinsam den Beginn ihres studentischen Lebensabschnitts zu feiern. Anschließend konnten sie direkt zum Ersti-Rummel auf die Campuswiese in unmittelbarer Nähe wechseln.

mehr »

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungInternationalesAStA
news-173555Wed, 20 Sep 2023 10:09:16 +0200Arbeitsgruppe im Wissensaustauschhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/arbeitsgruppe-im-wissensaustausch-new650aa8acd9697685944796/2 Tage, 2 Konferenzen – die Arbeitsgruppe Mechanik/Konstruktion präsentiert aktuelle Forschungsergebnisse auf der Eurosteel 2023 und der HUSUM WIND2 Tage, 2 Konferenzen – die Arbeitsgruppe Mechanik/Konstruktion präsentiert aktuelle Forschungsergebnisse auf der Eurosteel 2023 und der HUSUM WIND

Die 3-tägige internationale Konferenz Eurosteel 2023 – wichtiges Forum für die Präsentation und Diskussion aller Themen rund um Forschung, Entwurf und Bau von Stahlkonstruktionen im europäischen Raum – fand dieses Jahr vom 12. bis 14. September in Amsterdam, Niederlande, statt. Zusammen mit der kooperierenden Forschungsstelle, dem Fraunhofer Institut für Großstrukturen in der Produktions­technik in Rostock (IGP), präsentierte die wissenschaftliche Mitarbeiterin Melanie Hagemann Ergebnisse zum Forschungsprojekt „Experimental investigations on load-bearing capacity and characteristic preload of Lockstud systems“. Auf der Eurosteel waren in diesem Jahr Forscher_innen und Wissenschaftler_innen mit insgesamt 450 begutachteten Beitragen vertreten.

Um aktuelle und innovative Entwicklungen in den Lehr- und Forschungsbetrieb einzubinden, besuchten Mitglieder der Arbeitsgruppe Mechanik/Konstruktion weiterhin am 14. September 2023 die HUSUM WIND, eine der wichtigsten Themen­messen für erneuerbare Energien in Deutschland. Auf dieser Messe zeigten 600 Aussteller aus 55 Nationen Produktneuheiten und Spitzentechnologien in den Bereichen Onshore und Offshore Wind, Grüner Wasserstoff, Sektorenkopplung, Speichertechnologien, Digitalisierung, Recycling & Repowering sowie der dazu­gehörigen Finanzwirtschaft.

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUArbeitsgruppe Mechanik/Konstruktion
news-171963Wed, 20 Sep 2023 10:07:00 +0200Neues Jobportalhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/neues-jobportal-new64e5e70b56009209396439/Unsere neue Karriereplattform bringt Studierende, Alumni und Unternehmen zusammen. Unsere neue Karriereplattform bringt Studierende, Alumni und Unternehmen zusammen.

Ob Praktika, Jobs, Duales Studium, Werkstudium, Studierendenjobs oder Abschlussarbeiten – das neue Jobportal bündelt interessante Angebote für unsere Studierenden und Alumni. Es wurde vom Robert-Schmidt-Institut (RSI) gemeinsam mit JobTeaser umgesetzt. Die Nutzung des Jobportals ist für alle Interessierten kostenfrei.

Unternehmen können von nun an ihre Angebote selbstständig in einem eigenen Admin-Bereich einstellen und verwalten. Das RSI übernimmt lediglich die Prüfung und Freigabe der Inserate. Das Einpflegen von Stellenanzeigen am Schwarzen Brett in Stud.IP entfällt damit. Freunde und Förderer unserer Hochschule haben zudem die Möglichkeit, sich mit einem exklusiven Unternehmensprofil besonders wirkungsvoll zu präsentieren.

Jobs an unserer Hochschule werden auch weiterhin im Stellenmarkt inseriert.

]]>
HS Wismar (intern)Robert-Schmidt-Institut (intern)Hochschule WismarFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungRobert-Schmidt-InstitutStartUpYardVernetzung
news-173115Fri, 15 Sep 2023 08:11:51 +0200Willkommen Prof. Tobias Röschhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/willkommen-prof-tobias-roesch-new6503f5a7735a5511141661/Die Fakultät für Ingenieurwissenschaften begrüßt herzlich Prof. Dr. rer. nat. Tobias Rösch, der den Bereich Elektrotechnik und Informatik verstärkt. Die Fakultät für Ingenieurwissenschaften begrüßt herzlich Prof. Dr. rer. nat. Tobias Rösch, der den Bereich Elektrotechnik und Informatik verstärkt.

Die Berufung zum 1. September 2023 durch das Ministerium für Wissenschaft, Kultur, Bundes- und Europa­angelegenheiten, vertreten durch Wissenschaftsstaatssekretärin Susanne Bowen, fand am 29. August 2023 in Schwerin statt.

Professor Rösch tritt mit der Widmung „Elektroenergieversorgung und Elektrizitäts­wirtschaft“ die Nachfolge von Prof. Dr.-Ing. Helge Mundt an, der bereits 2022 in den verdienten Ruhestand verabschiedet wurde. Die Schwerpunkte seiner Lehre liegen auf den Gebieten der Elektroenergieversorgung, des Netzbetriebes, der Energiewirtschaft sowie der Gebäudeautomation.

Eine der Herausforderungen seines neuen Arbeitsfeldes, welcher sich Professor Rösch zukünftig stellen möchte, betrifft die Stärkung von dualen Studien­möglichkeiten am Bereich. Priorität habe dabei u.a. eine gute Vernetzung mit Unternehmen in der Region.

]]>
HS Wismar (intern)Fakultät für Ingenieurwissenschaften (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALBereich BIWBereich EuIBereich MVUVernetzung
news-173017Wed, 13 Sep 2023 13:49:42 +0200Erfolgreiche Rissdetektion mittels Schallshttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/erfolgreiche-rissdetektion-mittels-schalls-new6501a1d645fb3065433971/Ein von der Arbeitsgruppe Werkstoffe bearbeitetes 3-Jahres-Forschungsprojekt zur Rissdetektion während der Federherstellung wurde erfolgreich abgeschlossen.Ein von der Arbeitsgruppe Werkstoffe bearbeitetes 3-Jahres-Forschungsprojekt zur Rissdetektion während der Federherstellung wurde erfolgreich abgeschlossen.

Am 31. August 2023 feierten Experten und Vertreter der deutschen Federnindustrie im Technologie- und Forschungszentrum Wismar (TFZ) die Ergebnisse eines Forschungsprojekts zur Rissdetektion mittels Schallemission. Die AE-Technik ermöglichte die Echtzeitdetektion von Rissen während der Federnherstellung, auch bei hohen Umformgeschwindigkeiten. Die Abschlussveranstaltung betonte den erfolgreichen Wissenstransfer in die Industrie, der die Federnherstellung und verwandte Industriezweige weiter vorantreiben wird.

mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUForschungVernetzung
news-172943Tue, 12 Sep 2023 12:20:28 +0200Erste Erstis auf dem Campushttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/erste-erstis-auf-dem-campus-new65003b6c8fe34584934550/Bereits eine Woche vor dem offiziellen Vorlesungsstart gibt es an zwei Fakultäten Vorbereitungsangebote für Erstsemester.Bereits eine Woche vor dem offiziellen Vorlesungsstart gibt es an zwei Fakultäten Vorbereitungsangebote für Erstsemester.

Angehende Ingenieurwissenschaftler_innen widmen sich eine Woche lang der Auffrischung ihres Mathewissens um am 18. September 2023 mit einem reaktivierten Wissenspolster in die Vorlesungen starten zu können. In Wismar hat am Montag Professor Dr. Jörn Weichert die interessierten Erstsemester mit einem Aufwärmquiz begrüßt und die Tutorinnen und Tutoren vorgestellt, die den Neulingen die ganze Woche lang zur Seite stehen werden. Auch am Standort Warnemünde können die Erstsemester täglich an je zwei Doppelstunden Mathematik und Physik teilnehmen. Dort stehen Prof. Dr. Robert Peetz und Mitglieder des Fachschaftsrates SAL (Seefahrt, Anlagentechnik und Logistik) als Ansprechpartner_innen zur Verfügung.

An der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften hat die Teamtrainingswoche für angehende Wirtschaftsrecht-Studierende eine lange Tradition – unter Leitung von Dipl.-Psych Antje Rogusch und Beteiligung sehr engagierter Tutorinnen und Tutoren. Auf dem Plan stehen hier verschiedene Teamübungen einschließlich Speeddating, Stuhlbau und Labyrinth sowie die Einführung in Studienportale und Videokonferenzsysteme, Bibliotheksführung und Fallstudienarbeit. Natürlich gehören auch Grillen, Hochschulrallye und Kneipenquiz – einschließlich Besuch des Block 17 auf dem Programm.

Bilder auf unserem Instagram-Kanal »

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungStudieninteressierte
news-172135Mon, 28 Aug 2023 20:35:02 +0200Bitte Mitmachen beim Stadtradelnhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/bitte-mitmachen-beim-stadtradeln-172135/Wir sind wieder beim Stadtradeln dabei, so dass alle Hochschulangehörigen für uns als großes Campus-Team Kilometer sammeln können.Wir sind wieder beim Stadtradeln dabei, so dass alle Hochschulangehörigen für uns als großes Campus-Team Kilometer sammeln können.

Ob auf den Campus und zurück oder irgendwo drumherum - wo man radelt ist egal, wenn man für das Campus Cycling der Hochschule Wismar die zurückgelegten Kilometer zählen lassen möchte. Denn beim Stadtradeln besteht das Ziel darin möglichst viele Alltagswege auf dem Fahrrad klimafreundlich zurückzulegen. So kann jede und jeder nicht nur etwas für die Umwelt tun, sondern auch für die Platzierung in der Liste des Landkreises Nordwestmecklenburg bzw. bundesweit.

Die ganze Aktion läuft noch bis zum 16. September 2023 und endet damit kurz vor dem Lehrveranstaltungsbeginn des Wintersemesters 2023/2024.

Eine Hürde gilt es vor dem ersten Start zu überwinden: das Installieren der Stadtradel-App und das anschließende einmalige Registrieren. Beim Aufrufen des folgenden Links zur Registrierung ist die Kommune und das Team " Campus Cycling der Hochschule Wismar“ vorausgewählt. https://www.stadtradeln.de/index.php?id=171&L=0&team_preselect=85059.

Tipps zur Anmeldung und Teilnahme »

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungSport
news-171277Wed, 09 Aug 2023 13:25:00 +0200Herzlichen Glückwunsch, Verena Stiller!https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/herzlichen-glueckwunsch-verena-stiller-new64d377ac9e568390758095/Unsere Studentin erhält internationalen, mit 500 Euro dotierten STEM-Award 2023 für herausragende Leistungen und soziales Engagement.Unsere Studentin erhält internationalen, mit 500 Euro dotierten STEM-Award 2023 für herausragende Leistungen und soziales Engagement.

Verena Stiller ist Absolventin des Bachelorstudiengangs Nautik und studiert derzeit im Masterstudiengang Operation and Management of Maritime Systems am Bereich Seefahrt, Anlagentechnik und Logistik (SAL) in Rostock-Warnemünde.

Die Auszeichnung würdigt nicht nur Verenas akademische Leistungen, sondern auch ihr starkes soziales Engagement. Als nautische Offizierin hat sie auf Container- und Frachtschiffen die Weltmeere befahren und bis auf Australien alle Kontinente bereist. Sie hat ein Buch geschrieben, für ihre Kommiliton_innen Nachhilfe in Informatik, Mathe und Chemie angeboten, war studentisches Mitglied im Prüfungsausschuss des Bereiches SAL und hat auch aktiv an der Gestaltung des neuen Masterstudiengangs zur Ausbildung von Lotsen teilgenommen. Mit diesem Engagement konnte sie die Jury des Wismarer Fördervereins ZONTA e. V. überzeugen, die sich zwischen vier Bewerberinnen entscheiden mussten.

Der Zonta STEM-Award wird von der weltweiten Vereinigung berufstätiger Frauen in Führungspositionen, Zonta, verliehen. Dieser Preis ehrt herausragende Studentinnen, die in MINT-Fächern brillieren und sich gleichzeitig sozial, gesellschaftlich oder politisch engagieren. STEM steht für Science,Technology, Engineering und Mathematics, d. h. die Bereiche Wissenschaft, Technologie, Maschinenbau und Mathematik.
Verenas Leistungen sowie ihr Beitrag zur Seefahrt und zur akademischen Welt stimmen uns zuversichtlich, dass sie in Zukunft eine inspirierende Führungspersönlichkeit sein wird. Wir gratulieren ihr herzlich zu dieser wohlverdienten Auszeichnung und sind gespannt auf ihre zukünftigen Erfolge auf internationaler Ebene.

]]>
Hochschule WismarPreisträger / Preis-KategorienFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALGleichstellung
news-169561Fri, 28 Jul 2023 14:17:25 +0200Internationale Summer Schoolhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/internationale-gaeste-new64c3b1d591989845272592/Elf Studierende aus Ahmedabad, Indien, absolvieren ein 4-wöchiges Austauschprogramm am Bereich Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik.Elf Studierende aus Ahmedabad, Indien, absolvieren ein 4-wöchiges Austauschprogramm am Bereich Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik.

Seit dem 17. Juli 2023 besuchen die Studierenden täglich den Campus unserer Hochschule und nehmen u. a. an Vorlesungen zu "Maschinenelementen, Qualität, Zuverlässigkeit und Sicherheit" bei Prof. Dr.-Ing. Henrik Schnegas teil. Zuhause studieren sie an der Gujarat Technological University (GTU) Maschinen­bau in dualer Form. Die Praxis bleibt auch während der Summer School nicht auf der Strecke: Neben Rundgängen durch die Labore des Bereiches sind ebenfalls Exkursionen nach Wolfsburg zur Volkswagen AG sowie nach Hamburg zum Flugzeughersteller Airbus geplant.

Die Gujarat Technological University mit 420.000 Studierenden ist seit 2011 Kooperationspartner der Hochschule Wismar. Bisher haben insgesamt 321 indische Studierende an einer Summer School der Fakultät für Ingenieurwissenschaften teilgenommen – bis zum heutigen Tage zunächst ausschließlich am Bereich Elektrotechnik und Informatik. Einige von ihnen sind nach ihrem Bachelor-Abschluss zum Master-Studium nach Wismar zurückgekehrt.

Die diesjährige Summer School endet am 11. August 2023. Vor ihrer Abreise empfängt der Bürgermeister der Hansestadt Wismar, Thomas Beyer, die Besucher im Rathaus.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUInternationales
news-168851Thu, 13 Jul 2023 21:10:12 +0200Neuronale Netzroller holen Pokalhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/neuronale-netzroller-holen-pokal-new64b04c14d1bbe741880815/Glückwunsch zum Sieg des erstmals veranstalteten Quattro-Mixed-Beachvolleyballcups unserer Hochschule: Josefine Richey, Hans Buschow, Michel Lasse Großmann und Birger Schuhmann.Glückwunsch zum Sieg des erstmals veranstalteten Quattro-Mixed-Beachvolleyballcups unserer Hochschule: Josefine Richey, Hans Buschow, Michel Lasse Großmann und Birger Schuhmann.

Acht Teams haben heute, am 13. Juli 2023, von 14:00 Uhr – 20:00 Uhr in spannenden Matches um den Beachvolleyball-Wanderpokal gekämpft.
Zuvor hatten von Mitte Mai bis Anfang Juli 16 Teams in 33 Volleyballspielen den Vorentscheid unter sich ausgemacht. Qualifizierend für das Abschlussturnier waren nicht nur die Anzahl der Siege eines jeden Teams, sondern auch, wie oft die jeweilige Mannschaft auf dem Platz spielte.
Das Publikum bedachte die Teams auf dem Beachvolleyballfeld hinter dem Haus 1 mit reichlich Beifall und motivierenden Kommentaren, damit diese die K.o.-Runden erfolgreich überstehen.
Für Bratwurst und Getränke hatte der Studentenclub Block17 e.V. gesorgt, für die Pokale die Hochschulzentralwerkstatt. Außer dem großen - nun auch Volleyball spielen könnenden - Fischer-Wanderpokal, durfte jedes Siegerteammitglied eine kleine Version davon mit nach Hause nehmen. Der Wanderokal wird in einer Vitrine im Haus 1 ausgestellt werden.

Bis ins Abschlussturnier hatten es folgende Teams geschafft (alphabetische Reihenfolge):

  • Blockbuster (Platz 2) mit Fabian, Fynn-Christoph, Joram, Luke, Marie und Miguel
  • ImPoSand (Platz 3) mit Frederieke, Joris, Julie, Julian, Lorenz und Till
  • Neuronale Netzroller (Platz 1) mit Birger, Hans, Josefine und Michel Lasse
  • Sets on the Beach mit Christian, Jona, Julian und Paula
  • Team 4 mit Marten, Marcel, Nam, Niklas und Jaqueline
  • Team 7 (Platz 4) mit Arne, Mira, Mirco, Paul und Vivienne
  • Team 14 mit Emilia, Finn, Franz-Leander, Fynn und Johanna
  • Zerschmetterlinge mit Anne, Daniel, Julius, Lukas und Mathias
]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenSport
news-168817Wed, 12 Jul 2023 19:40:01 +0200Zukunft der Maritimen Ausbildunghttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/zukunft-der-maritimen-ausbildung-new64aee571ba0f0486120534/Internationale Expertenrunde berät über Ausbildungsprogramme für Fernsteuerer zukünftig unbemannter SchiffeInternationale Expertenrunde berät über Ausbildungsprogramme für Fernsteuerer zukünftig unbemannter Schiffe

Im Auftrag der Europäischen Schiffssicherheitsagentur EMSA trafen sich am Dienstag, dem 11. Juli 2023, Vertreter_innen des Lehrkörpers der in der IAMU zusammengefassten Maritimen Ausbildungseinrichtungen zu einem Experten-Workshop. Dieser fand in den Räumen des Bereiches Seefahrt der Hochschule Bremen statt.

Nicht nur im Straßenverkehr wird an der Entwicklung von Lösungen für das autonome Fahren gearbeitet. Auch im Bereich der Seeschifffahrt wird intensiv daran geforscht und dafür notwendige technische Entwicklungen vorangetrieben. Auf internationaler Ebene werden Standards für die sogenannten MASS – „Maritime Autonomous Surface Ships“ entwickelt. Diese sehen aktuell vier verschiedene Kategorien solcher Schiffe, von hochautomatisiert mit vorgeschriebener Besatzung (Stufe 1) bis hin zu unbemannt und autonom fahrend (Stufe 4) vor. Als eine Entwicklungsstufe ist auch der Betrieb unbemannter von Land aus ferngesteuerter Schiffe vorgesehen. Für die in dieser Betriebsart in landseitigen Zentralen (Remote Control Center - RCC) einzusetzende Fernsteuerer (Remote Control Operator - RCO) sind die erforderlichen Job-Profile zu erarbeiten. Dazu gehören auch die davon abgeleiteten Ausbildungsstandards und -programme.
Am abschließenden dritten Workshop eines von der EMSA geförderten Projektes nahmen Professorinnen und Professoren von insgesamt zehn europäischen maritimen Ausbildungseinrichtungen teil, darunter Norwegen, Italien, Finnland, Polen. Auch die Hochschule Wismar beteiligte sich aktiv an diesen Arbeiten und wurde durch Prof. Dr. Michael Baldauf und Dr. Uli Förster vom Bereich Seefahrt, Anlagentechnik und Logistik Warnemünde sowie StR Daniel Rostek von der angegliederten Fachschule Seefahrt vertreten. Die diskutierten Ausbildungsmodelle und Trainingsanforderungen dienen den Internationalen Gremien dazu, rechtliche Rahmenbedingungen für die Realisierung derart anspruchsvoller technischer Lösungen vorzubereiten und z. B. international verbindliche Standards u. a. für das einzusetzende Personal zu schaffen.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALInternationales
news-168429Mon, 10 Jul 2023 17:45:00 +0200Spannender Papierbrückenwettbewerbhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/spannender-papierbrueckenwettbewerb-168429/Mit insgesamt 64 Papierkonstruktionen haben Schüler_innen am 29. Papierbrückenwettbewerb M-V in Wismar im Rahmen des Tages der Technik des VDI M-V teilgenommen.Mit insgesamt 64 Papierkonstruktionen haben Schüler_innen am 29. Papierbrückenwettbewerb M-V in Wismar im Rahmen des Tages der Technik des VDI M-V teilgenommen.

Die Gewinner_innen der Kategorie bis zur 8. Klasse waren Marvin, Eric und Carl, gefolgt von Leonard, Lüder, Julius und Johannes sowie Theresa, Matilda und Charlotte. In der Kategorie ab Klasse 9 siegte Raphael Zierke, gefolgt von Max Gotham und Willi Witt, sowie Johann Ulmann und Fabian Wieck. Der Preis für die schönste Brücke wurde an Ella Runde und Maxi Richter sowie Hannah Baars und Johanna Reggentin vergeben. Es gab insgesamt acht Auszeichnungen, zu denen wir herzlich gratulieren.

Wir bedanken uns bei allen – einschließlich der betreuenden Lehrerinnen und Lehrer – für ihre Teilnahme, die wieder für tolle Spannung sorgten. Am Start waren in diesem Jahr folgende Schulen: Christophorus Gymnasium Rostock, Goethe Gymnasium Schwerin, Grundschule Schweriner Nordlichter, Gymnasium Am Sonnenkamp Neukloster, Richard-Wossidlo-Gymnasium Ribnitz-Damgarten, sowie die Verbundene Regionale Schule und Gymnasium „David Franck“ Sternberg.

mehr »

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarPreisträger / Preis-KategorienFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWStudieninteressierte
news-168327Mon, 10 Jul 2023 10:12:12 +0200Besucherrekord am Tag der Technik des VDIhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/besucherrekord-am-tag-der-technik-des-vdi-new64abbd5c98860704431308/650 Schülerinnen und Schüler tummelten sich am 7. Juli 2023 auf dem Campus der Hochschule und entdeckten vielerlei Spannendes aus der Welt der Naturwissenschaften und Technik650 Schülerinnen und Schüler tummelten sich am 7. Juli 2023 auf dem Campus der Hochschule und entdeckten vielerlei Spannendes aus der Welt der Naturwissenschaften und Technik

Mit nahezu magnetischer Anziehungskraft lockte insbesondere der Überschlag­simulator des TÜV Nord. Was man im Straßenverkehr lieber nicht erleben möchte, konnte hier in sicherem Rahmen einmal durchgestanden werden – die 360˚-Umdrehung eines PKWs.
Darüber hinaus hatten die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit, an unzähligen Ständen regionaler Unternehmen und Institutionen sowie in den Laboren der Fakultät für Ingenieurwissenschaften allerhand auszuprobieren und zu bestaunen. Ob blubbernde Bioreaktoren, virtuelle Welten oder fleißige Roboter, das nächste Experiment war stets nur einen Schritt weit entfernt. Wer müde Füße bekam, konnte im Hörsaal interessanten Vorträgen lauschen und dabei u.a. erfahren, ob Spinnen den rasanten Flug durch ein Staubsaugerrohr überleben.

Der Tag der Technik wird jährlich vom Verein Deutscher Ingenieure e.V. (VDI) gemeinsam mit dem Deutschen Ingenieurrat und der Hochschule Wismar organisiert.  

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWBereich EuIBereich MVUVernetzung--- HS WISMAR: KEINE KATEGORIE ---
news-168195Thu, 06 Jul 2023 12:00:00 +0200Forschungsergebnisse auf der Eurosim'23 präsentierthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/dissertation-in-fortschrittsberichte-simulation-erschienen-121412-1/

Professor Thorsten Pawletta präsentierte auf der EUROSIM 2023 die Forschungsergebnisse der FG CEA zum Thema

"Integration of Discrete Event Simulation and Reinforcement Learning Using Experimental Frame"

Die alle drei Jahre stattfindende Konferenz unter Leitung der europäischen Simulationsgesellschaften wurde 2023 von der Dutch Benelux Simulation Society organisiert und fand vom 03.-05. Juli an der Hogeschool van Amsterdam statt.

Die Präsentation fand insbesondere bei Ph.D. Kandidaten Interesse, da sie im Gegensatz zu den vielfältig vorgestellten Anwendungen einen methodischen Ansatz zur Integration der dynamischen Systemsimulation und dem Bestärkenden Lernen (Reinforcement Learning) aufzeigte.

]]>
Research Group CEA--- HS WISMAR: KEINE KATEGORIE ---Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuIBereich MVU
news-167715Thu, 29 Jun 2023 11:12:14 +0200Forschungsprojekte in Kanada präsentierthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/forschungsgruppe-reist-nach-kanada-new649d4aee66488255701576/Prof. Dr.-Ing. Ralf Glienke und Doktorandin Melanie Hagemann (M. Eng.) stellen aktuelle Forschungsergebnisse auf der 33. ISOPE Konferenz in Ottawa vorProf. Dr.-Ing. Ralf Glienke und Doktorandin Melanie Hagemann (M. Eng.) stellen aktuelle Forschungsergebnisse auf der 33. ISOPE Konferenz in Ottawa vor

Zusammen mit der kooperierenden Forschungsstelle, dem Fraunhofer Institut für Großstrukturen in der Produktionstechnik IGP Rostock, wurden die Ergebnisse auf der internationalen Konferenz für Ozean- und Polaringenieurwesen in Ottawa, Kanada, einem breiten Fachpublikum dargelegt. Die Wissenschaftler_innen der Fakultät für Ingenieurwissenschaften vom Bereich Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelt­technik waren mit den folgenden Beiträgen, moderiert von Melanie Hagemann, vertreten:

Evaluation of the Fatigue Resistance of Butt Welds in Steel Towers of Wind Turbines by Fatigue Tests and Numerical Based Design with Local Approaches
Prof. Dr.-Ing. Ralf Glienke (Hochschule Wismar), Florian Kalkowsky (Fraunhofer IGP Rostock), Adolf Hobbacher (Jade Hochschule), Alexander Holch (Fraunhofer IGP Rostock), Benjamin Ripsch (Fraunhofer IGP Rostock), Hans-Peter Günther, (Hochschule Stuttgart), Roy Kersten (Enercon GmbH), Knuth-Michael Henkel (Universität Rostock)

Characterisation of the Load-bearing Behaviour of Lockstud Systems Based on Experimental Investigations
Melanie Hagemann (Hochschule Wismar), Mathias Schwarz (Fraunhofer IGP Rostock), Ralf Glienke (Hochschule Wismar), Daniela Schwerdt (Hochschule Wismar), Knuth-Michael Henkel (Universität Rostock)

Die International Society of Offshore and Polar Engineers (ISOPE) fördert den technologischen Fortschritt in den interdisziplinären Bereichen der Offshore-, Ozean- und Polartechnik sowie verwandter Technologien durch internationale Zusammenarbeit. Auf der 5-tägigen Konferenz ISOPE 2023 vom 19. bis 23. Juni waren Forscher_innen und Wissenschaftler_innen aus über 40 Ländern mit insgesamt 590 begutachteten Beiträgen beteiligt.

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUArbeitsgruppe Mechanik/KonstruktionHochschule WismarInternationalesForschung
news-167683Wed, 28 Jun 2023 17:02:00 +0200Grüne Vorreiter aus M-Vhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/gruene-vorreiter-aus-m-v-167683/20 Nachhaltigkeitschampions aus Mecklenburg-Vorpommern wurden in der Ausstellung 'Heldenhaft Grün' gefeiert. Die gekürten Unternehmen aus verschiedenen Branchen zeigten sich stolz bei der Vernissage in Wismar.20 Nachhaltigkeitschampions aus Mecklenburg-Vorpommern wurden in der Ausstellung 'Heldenhaft Grün' gefeiert. Die gekürten Unternehmen aus verschiedenen Branchen zeigten sich stolz bei der Vernissage in Wismar.

Die Vernissage der Ausstellung "Heldenhaft Grün - nachhaltige Vorreiter aus Mecklenburg-Vorpommern" fand am 22. Juni 2023 vor dem Eingang der "_metzgerei" in Wismar statt. Dort präsentierten 12 Studierende und ihre Betreuerinnen aus den drei Fakultäten unserer Hochschule Wismar die Ergebnisse ihrer interdisziplinären Semesterarbeit. Die Studierenden hatten 60 Unternehmen und Einrichtungen nominiert und die 20 führenden im Bereich Nachhaltigkeit identifiziert.

Die Top 20 umfassen Unternehmen aus verschiedenen Branchen wie Kurierdienste, Lebensmittelhandel, Bildungseinrichtungen und Energieversorgungsunternehmen.

mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungRobert-Schmidt-InstitutStartUpYard
news-167539Mon, 26 Jun 2023 22:00:03 +0200TransNav mit Warnemünder Forschunghttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/transnav-mit-warnemuender-forschung-167539/Zu den Teilnehmenden der „International Conference on Marine Navigation and Safety of Sea Transportation“ (TransNav) aus rund 80 Ländern gehörten auch Vertreter des Bereiches SAL.Zu den Teilnehmenden der „International Conference on Marine Navigation and Safety of Sea Transportation“ (TransNav) aus rund 80 Ländern gehörten auch Vertreter des Bereiches SAL.

TransNav ist eine der traditionsreichsten internationalen Konferenzen im Bereich der Schiffsführung und der Sicherheit des Seetransports. Sie hat sich über die letzten drei Dekaden als ein weltweites Forum zum Austausch von Fachwissen, praktischen Erfahrungen und Forschungsergebnissen zu allen Aspekten der Schifffahrt und der Sicherheit des Seeverkehrs unter Fachleuten und Wissenschaftlern entwickelt.

In diesem Jahr fand die von der Fakultät für Navigation der Gdynia Maritime University gemeinsam mit dem Nautical Institute organsierte Konferenz zum fünfzehnten Mal statt. Vom 21.-bis 23. Juni trafen sich Forscher, Praktiker und Lehrkräfte von maritimen Bildungseinrichtungen aus 79 Ländern von allen Kontinenten. Im Konferenzprogramm vertreten war auch in diesem Jahr wieder ein Beitrag aus Warnmünde, vom Bereich Seefahrt, Anlagentechnik und Logistik (SAL). Prof. Dr.-Ing. Michael Baldauf berichtete in der von einem großen Publikum verfolgten Sitzung zu „Autonomen Schiffen“ aus den laufenden Forschungsprojekten LEAS und CADMUSS.  Thematisiert wurden durchgeführte Experimente zur zukünftigen Integration autonomer Schiffe (Maritime Autonomous Surface Ships – MASS) in den bestehenden konventionellen Schiffsverkehr. Außerdem wurden neue Möglichkeiten zur Unterstützung der Kollisionsverhütung durch Berücksichtigung simulierter Manövergebiete vorgestellt. In den anschließenden Diskussionen wurden u. a. von Koreanischen Forschungsinstitutionen Anfragen zur Kooperation mit den Warnemünder Forschungsgruppen gestellt.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALInternationalesForschung
news-166953Thu, 15 Jun 2023 11:40:19 +0200LRK-MV für Mathe-Abiturhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/lrk-mv-fuer-mathe-abitur-new648adc830d31a089587235/Vor dem Hintergrund aktueller Berichte über eine mögliche Abschaffung des Abiturprüfungsfaches Mathematik wendet sich die Landesrektorenkonferenz M-V an die Medien.Vor dem Hintergrund aktueller Berichte über eine mögliche Abschaffung des Abiturprüfungsfaches Mathematik wendet sich die Landesrektorenkonferenz M-V an die Medien.

„Die Rektorinnen und Rektoren der Hochschulen Mecklenburg-Vorpommerns warnen die Landesregierung eindringlich davor, Schülerinnen und Schülern mit dem Abiturzeugnis eine Urkunde auszuhändigen, die lediglich auf dem Papier den Erwerb einer allgemeinen Hochschulreife verspricht. Entscheidend für das Abitur muss die Vermittlung der Studierfähigkeit mit Blick auf das gesamte Fächerspektrum nach den Qualitätsstandards der Hochschulen sein“, so die Vorsitzenden der Landeskonferenz der Rektorinnen und Rektoren Mecklenburg-Vorpommern, Prof. Dr. Katharina Riedel und Prof. Dr. Bodo Wiegand-Hoffmeister.

An unserer Hochschule werden seit vielen Jahren in der Woche vor Beginn des Wintersemesters Studienanfängern Mathematik-Vorkurse angeboten. Ziel ist die Auffrischung der Abiturkenntnisse mit Fokus auf den gewählten Studiengang.

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenKarriere
news-166047Wed, 14 Jun 2023 18:37:00 +020030 Jahre Verfahrens- und Umwelttechnikhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/30-jahre-verfahrens-und-umwelttechnik-an-der-hochschule-wismar-new6489b492eee42821873345/2 Tage, 2 Schauplätze – mit einem Jubiläumsfestakt beging der Bereich Maschinenbau/ Verfahrens- und Umwelttechnik das Jubiläum am 9. und 10. Juni in Wismar sowie auf der Insel Poel2 Tage, 2 Schauplätze – mit einem Jubiläumsfestakt beging der Bereich Maschinenbau/ Verfahrens- und Umwelttechnik das Jubiläum am 9. und 10. Juni in Wismar sowie auf der Insel Poel

Den Auftakt der Feierlichkeiten bildete ein Verfahrenstechnisches Kolloquium auf dem Hochschulcampus in Wismar mit ca. 150 Alumni, die der Einladung ihrer Alma Mater gefolgt sind. Ganz besondere Grußworte richtete Prof. Dr.-Ing. habil. Herbert Müller, Begründer des Studiengangs mit dem heutigen Namen „Verfahrenstechnik, Energie-, Umwelt- und Biotechnologie“, an das Auditorium. Anlässlich der Möglichkeit, einen Gebäudekomplex in Malchow auf der Insel Poel als weiteren Lehr- und Forschungsstandort der Hochschule Wismar aufzubauen, „wurde ich 1993 gefragt, ob ich das nicht machen könnte und da habe ich es einfach gemacht“, so der emeritierte Professor, der noch heute am Bereich lehrt. Und gerade dieses „Machen“ sei angesichts der gegenwärtigen ökologischen, ökonomischen und sozialen Herausforderungen von enormer Bedeutung, führte er weiter aus.

Im Anschluss berichteten mehrere Alumni über ihren Werdegang nach dem Studium, darunter auch Prof. Dr. Robert Bachmann, Jahrgang 1995, der heute einen Lehrstuhl an der Universiti Kuala Lumpur, Malaysia, innehat. Der erste Tag der Jubiläumsfeierlichkeiten endete schließlich mit einem Festbankett in der Campusmensa, das viel Zeit und Raum zum Erfahrungsaustausch bot.

Am 10. Juni ging es auf dem Campus Poel mit dem TeKuNa-Festival weiter. Die öffentliche Veranstaltung hieß neben geladenen Gästen auch zahlreiche Besucherinnen und Besucher im neu gestalteten Schaugarten mit einem familienfreundlichen, abwechslungsreichen Programm zu den Themen Technik, Kunst und Natur willkommen. Hier präsentierte sich u.a. die Bürgerinitiative „GutesKlima Wismar“ mit Informationen zum Natur- und Umweltschutz sowie die Fakultät für Ingenieurwissenschaften mit verschiedenen technischen Ausstellungsstücken aus dem Bereich der Energieerzeugung mittels regenerativer Ressourcen. Auf den Wegen der spiralförmigen Beetanlage wandelte der Stelzenläufer des Dramaukles-Theaters in seiner Rolle als „Alfons der Ballonfahrer“ und begeisterte insbesondere das junge Publikum. Im Laborgebäude stieß ebenfalls Kunst auf Wissenschaft: Neben einer Malerei-Ausstellung von Künstler_innen aus der Region hielten Professoren_innen des Bereiches Vorträge im voll besetzten Hörsaal und zogen dabei z. B. einmal Bilanz hinsichtlich des sogenannten „ökologischen Fußabdruckes“, den eine derartige Veranstaltung hinterlässt. Am Abend begeisterten mehrere Bands die Besucher_innen des Festivals mit kraftvoller Livemusik, darunter die Band "Poolhead" mit einem VUT-Absolventen an der Gitarre.

Die Fakultät für Ingenieurwissenschaften dankt den Organisatoren Prof. Dr.-Ing. Mathias Wilichowski und Prof. Dr.-Ing. Christian Stollberg sowie allen, die mit persönlichem Einsatz oder finanzieller Förderung die Durchführung der Veranstaltung unterstützt haben.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUStandort MalchowAlumniForschung
news-167001Wed, 14 Jun 2023 18:03:00 +0200Inspired kürt lokale Gewinnerhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/inspired-kuert-lokale-gewinner-new648b36515f13a100702790/Beim Wismarer Vorausscheid des Ideenwettbewerbs wurden vier Einreichungen gekürt. Drei der Teams werden beim Landesfinale im Juli antreten.Beim Wismarer Vorausscheid des Ideenwettbewerbs wurden vier Einreichungen gekürt. Drei der Teams werden beim Landesfinale im Juli antreten.

In diesem Jahr gingen in Wismar zehn Ideen in der Kategorie „Studierende“ und zwei Ideen in der Kategorie „Forschende/Absolvent_innen/Gründungswillige“ ins Rennen. Erstmals richtete sich der Wettbewerb auch explizit an Hochschulexterne. Der vom Ministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Tourismus und Arbeit des Landes M-V ausgelobte Wettbewerb, lockt mit attraktiven Preisen, intensivem Coaching und wertvollen Kontakten. Der lokale Ausscheid in Wismar wird vom Robert-Schmidt-Institut unserer Hochschule betreut. Es ist als Anlaufstelle für gute Ideen und strukturierte Begleitung in die Selbstständigkeit bekannt.

Prämiert wurden gestern insgesamt vier Ideen: ein 3D-gedruckter Keramik-Aeroponic-Tower, eine mobile Rucksack-Küche, Taschen aus Kaffeeleder und eine App gegen Depressionen. Jetzt werden drei Teams für das Landesfinale am 12. Juli gecoacht. Dort werden die landesweit originellsten Ideen und innovativsten Forschungsergebnisse prämiert. Bereits 2021 und 2022 konnten sich Ideen aus Wismar gegen die landesweite Konkurrenz aus Greifswald, Neubrandenburg, Rostock und Stralsund durchsetzen. Wer auch in diesem Jahr mitfiebern möchte, kann an der öffentlichen Abendveranstaltung im Wismarer TGZ teilnehmen.

Informationen zum Wettbewerb und den prämierten studentischen Ideen bietet auch ein Sonderbereich in der Ausstellung "heldenhaft grün" vom 22. – 25.06.2023 in der Wismarer Innenstadt.

]]>
Robert-Schmidt-Institut (intern)Hochschule WismarPreisträger / Preis-KategorienFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungRobert-Schmidt-InstitutStartUpYard--- HS WISMAR: KEINE KATEGORIE ---
news-165995Tue, 13 Jun 2023 12:18:57 +0200Emeritierung Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Pfeiffershttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/emeritierung-prof-dr-ing-wolfgang-pfeiffers-165995/Der Professor für Verfahrenstechnik, Wasseraufbereitung und Abwasserbehandlung hat seine 28-jährige Lehr- und Forschungstechnik zum 1. März 2023 beendetDer Professor für Verfahrenstechnik, Wasseraufbereitung und Abwasserbehandlung hat seine 28-jährige Lehr- und Forschungstechnik zum 1. März 2023 beendet

Mit einer Laudatio von Prof. Dr.-Ing. Christian Stollberg wurde Professor Pfeiffer während des Jubiläumsfestaktes „30 Jahre Verfahrens- und Umwelttechnik an der Hochschule Wismar“ am 9. Juni würdig in den Ruhestand verabschiedet. Das Zusammentreffen beider Ereignisse war für Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Pfeiffer eine glückliche Fügung, konnte er doch gemeinsam mit den geladenen Absolventinnen und Absolventen seine langjährige Tätigkeit am Bereich Maschinenbau/ Verfahrens- und Umwelttechnik Revue passieren lassen.

Professor Pfeiffer begann unmittelbar im Anschluss an seine Berufung im Jahr 1995, das Labor für die Abwasseraufbereitung auf der Kläranlage Wismar-Wendorf aufzubauen. Seine Forschung widmete er der Optimierung derartiger Anlagen, z. B. im Bereich der thermischen Klärschlammdesintegration sowie der Phosphorrückgewinnung.

Die Fakultät dankt ihm herzlich für sein Wirken und wünscht Professor Pfeiffer für sein weiteres Schaffen beste Gesundheit, viel Erfolg und Freude.

]]>
HS Wismar (intern)Fakultät für Ingenieurwissenschaften (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUAlumniForschung
news-165927Mon, 12 Jun 2023 15:18:42 +0200Zwei Innovationspreise vergebenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/zwei-innovationspreise-vergeben-new64871b32eee4a498761817/Die Absolventen Maximillian Gedamke und Florian Herud wurden mit den Innovationspreisen 2021 und 2022 des Förderkreises der Hochschule Wismar ausgezeichnet.Die Absolventen Maximillian Gedamke und Florian Herud wurden mit den Innovationspreisen 2021 und 2022 des Förderkreises der Hochschule Wismar ausgezeichnet.

Zum zweiten Mal fand die Preisverleihung im InnovationPort Wismar statt. Und ebenfalls zum zweiten Mal waren ehemalige Studenten verschiedener Jahrgänge eingeladen ihre Arbeiten zu präsentieren und die Preise entgegenzunehmen. Beiden gratulieren wir sehr herzlich.

Innovationspreis 2021: Maximillian Gedamke
Absolvent des Masterstudienganges Architektur an der Fakultät Gestaltung
Thema der Abschlussarbeit: „Auf zu neuen Ufern – Wandel der Architektur in Zeiten der Klimaerwärmung am Beispiel des floating theaters“
Betreuer: Prof. Matthias Kathmann und Prof. Asko Fromm

Innovationspreis 2022: Florian Herud
Absolvent des Master-Studienganges Maschinenbau/Verfahrens- und Energietechnik an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften
Thema der Abschlussarbeit: „Entwicklung eines Simulationswerkzeuges für Wasserstoff basierte Energiesysteme“
Betreuer_in: Prof. Dr.-Ing. Tatjana Vasyltsova (Hochschule Wismar) und Matthias Mischke (Praxis)

Noch bis zum 1. Oktober 2023 können sich Studierende sowie Absolventen der Hochschule Wismar, deren Abschlusszeugnis nicht älter als zwei Jahre ist, für den Innovationspreis 2023 bewerben.


mehr »

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarPreisträger / Preis-KategorienFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUFakultät GestaltungAuszeichnungForschungKarriereVernetzung
news-166023Wed, 07 Jun 2023 17:27:24 +0200Familiäres Lauferlebnishttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/familiaeres-lauferlebnis-new6480a1dc21c6f622140677-1/Oscar, Marlene, Jonas, Florentine, Leo, Thomas und Juliane heißen die Erstplatzierten des 7. Warnemünder Stapellaufes 2023. Herzlichen Glückwunsch!Oscar, Marlene, Jonas, Florentine, Leo, Thomas und Juliane heißen die Erstplatzierten des 7. Warnemünder Stapellaufes 2023. Herzlichen Glückwunsch!

Am späten Nachmittag des 2. Juni 2023 hatten sich 53 Läuferinnen und Läufer im Alter von 8 bis 80 Jahren auf eine der drei maritimen Laufstrecken gemacht.

Die Jüngsten starteten beim 3 Kabellängen-Lauf und sprinteten förmlich über 555 Meter rund um den Löschteich auf dem Campus herum. Als Erste kamen mit der Teterowerin Marlene Schulz (2:51 min) und dem beim 1. LAV Rostock trainierenden Oscar Sander (2:49 min) die beiden ältesten des 5-köpfigen Läuferfeldes als Erste durchs Ziel.

Der 3 Seemeilen-Lauf hatte mit 32 Teilnehmenden das größte Starterfeld zu verzeichnen. Die in der weiblichen Jugend U16 gestartete Florentine Ostertag holte mit einer Zeit von 27:30 min den Sieg für den Sportclub Laage. Rund sieben Minuten zuvor (20:42 min) hatte Jonas Schütze als erster männlicher Läufer nach 5,55 Kilometern die Ziellinie überquert. Der 20-Jährige trainiert beim TC Fiko Rostock e. V.

Den wohl schönsten Lauf – mit Ostseeblick – über 6 Seemeilen entschied ebenfalls eine Rostockerin für sich, Juliane Kohlen. Das männliche Starterfeld auf dieser Strecke bestand zu fast zwei Dritteln aus Angehörigen der Hochschule Wismar. Während fünf der Laufgruppe „Maritime Runners“ des Bereiches Seefahrt, Anlagentechnik und Logistik angehören, sind zwei Läufer vom Wismarer Campus angereist, um die 11,11 Kilometer lange Strecke zu absolvieren. Am schnellsten und nach 47:46 Minuten zeitgleich im Ziel waren Leo Herold vom Berufsbildungswerk Greifswald, in der M20 startend, und Thomas Rau aus Norderstedt (M50). Andreas Haak, der im Dezernat I in Wismar arbeitet, kam als Bestplatzierter unserer Hochschule den 3. Rang.

Allen Teilnehmenden ein herzliches Dankeschön!

mehr »

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALSport
news-164869Fri, 26 May 2023 15:24:24 +0200Teststandorte in Afrika angesteuerthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/teststandorte-in-afrika-angesteuert-new6470b308b24e6509381416/Unser RSI hatte einen Mitarbeiter auf die Reise durch drei Länder geschickt, um sich vor Ort einen Überblick über den aktuellen Stand des DIVAGRI-Projektes zu verschaffen.Unser RSI hatte einen Mitarbeiter auf die Reise durch drei Länder geschickt, um sich vor Ort einen Überblick über den aktuellen Stand des DIVAGRI-Projektes zu verschaffen.

Unmittelbar auf den Besuch der Pilotstandorte in Stellenbosch und Pretoria (Südafrika) sowie Mmamalaka, Impala und Gaborona (Botswana) stellte Projektmitarbeiter Lothar Vigelahn den Arbeitsstand auf einem Projektpartnertreffen vor. Dieses fand vom 15. bis 19. Mai 2023 in Windhoek (Namibia) statt.

Im DIVAGRI-Forschungsprojekt arbeiten 21 Partner auf zwei Kontinenten gemeinsam an innovativen Technologien für eine effizientere Landwirtschaft in Afrika, um den dortigen Kleinbauern zu einer sicheren Lebensgrundlage zu verhelfen. Das Im Juni 2021 gestartete Projekt hat eine Laufzeit von vier Jahren.

mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUInternationalesForschungRobert-Schmidt-Institut
news-164689Fri, 26 May 2023 09:04:00 +0200Einsatz für das Grünehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/einsatz-fuer-das-gruene-new646f087f1cf46851111104/Erneuerung des Schaugartens Malchow in vollem GangeErneuerung des Schaugartens Malchow in vollem Gange

In diesen Tagen ist nicht allein in den Bienenstöcken des Schaugartens auf dem Campus Poel ein geschäftiges Treiben zu beobachten. Auch im Garten selbst wird geharkt, gebaggert, geschaufelt, gesät und gepflanzt, denn Prof. Dr.-Ing. Christian Stollberg vom Bereich Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik arbeitet gemeinsam mit Mitarbeiter_innen, Studierenden und freiwilligen Helfer_innen an der Neugestaltung der Anlage, die im Juni in neuem Glanz erstrahlen soll. Dann begeht der Bereich sein 30-jähriges Jubiläum mit einem Festakt, in dessen Rahmen der Schaugarten am 10.06.2023 als Bühne für das TeKuNa-Festival, eine Veranstaltung rund um die Themen Technik, Kunst und Natur, dient.

Nach der Neueröffnung können Besucher_innen im Schaugarten wieder unzählige Gewächse aus den Bereichen der Energie-, Färber-, Öl- und Faserpflanzen sowie Gewürz- und Heilkräuter bestaunen. Bis es soweit ist, müssen zwar noch neue Wege angelegt, Böden aufbereitet und viele Neubepflanzungen vorgenommen werden, Unterstützung erhält das Team jedoch u. a. von der "Ostsee Camping & Freizeit GmbH Rerik", die sich bereit erklärt hat, für die notwendigen Arbeiten einen Mini-Bagger sowie eine Rüttelplatte zur Verfügung zu stellen.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUStandort Malchow
news-164825Thu, 25 May 2023 09:09:00 +0200Dritter beim BLU-Nachwuchspreishttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/dritter-beim-blu-nachwuchspreis-new646f9a241e88a416735531/Wir gratulieren Tim Cordes herzlich zum mit 200 Euro dotierten 3. Platz des BLU-Nachwuchspreises der Ingenieurkammer M-V.Wir gratulieren Tim Cordes herzlich zum mit 200 Euro dotierten 3. Platz des BLU-Nachwuchspreises der Ingenieurkammer M-V.

Weil Tim Cordes nicht persönlich teilnehmen konnte, hatte stellvertretend für unseren ehemaligen Bauingenieurstudenten sein Betreuer der Abschlussarbeit, Prof. Dr.-Ing. Steffen Koch, am 12. Mai 2023 den Preis entgegengenommen. Der mittlerweile in der Schweiz lebende und arbeitende Bauingenieur war mit seinem Projekt zur BIM-fähigen Tragwerksplanung von der Fachjury unserer Hochschule ins Rennen geschickt worden. Bei der landesweiten digitalen Publikumsabstimmung gaben ihm 144 von insgesamt 670 Teilnehmenden ihre Stimme.

Publikumsliebling wurde das Projekt von Florian Markiwitz von der Universität Rostock (500 Euro) und auf Platz 2 kam das Team der Hochschule Neubrandenburg mit Jeanine Ziarek und Hauke Krüger, die 300 Euro erhielten. Die Preisverleihung fand im Rahmen des ersten BLU-Tages an der Agrar- und Umweltwissenschaftlichen Fakultät der Universität Rostock statt. Netzwerken zwischen den Studierenden der drei BLU-Studienorte Wismar, Neubrandenburg und Rostock und den Firmen aus den Regionen sowie erfolgreicher Wissenstransfer sind das Ziel des BLU-Tages. Weitere Infos zu den Wettbewerbsbedingungen, den Preisen und Bilder von der Preisverleihung sind auf den Webseiten der Ingenieurkammer M-V zu finden.

]]>
Hochschule WismarPreisträger / Preis-KategorienFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWAlumniForschungKarriere
news-163081Wed, 10 May 2023 20:42:06 +0200Dreifachtusch für Lehrpreise 2023https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/dreifachtusch-fuer-lehrpreise-2023/Herzlichen Glückwunsch Prof. Dr.-Ing. Matthias Kreuseler, Prof. Dr. rer. pol. Kai Neumann, und Professurvertreter Dipl.-Ing. Daniel Hülseweg zur Auszeichnung für hervorragende Lehre.Herzlichen Glückwunsch Prof. Dr.-Ing. Matthias Kreuseler, Prof. Dr. rer. pol. Kai Neumann, und Professurvertreter Dipl.-Ing. Daniel Hülseweg zur Auszeichnung für hervorragende Lehre.

Die Auszeichnung des jeweils Besten der drei Fakultäten war der abschließende Höhepunkt des 10. Didaktiktages.

mehr »

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarPreisträger / Preis-KategorienFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuIFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungDidaktikE-LearningQualitätsmanagement
news-162961Tue, 09 May 2023 22:46:07 +0200Sciene-Slam-König Kilianhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/sciene-slam-koenig-kilian-1/Mit Spinnen im Staubsauger errang Maschinenbau-Student Kilian Magnus den Sieg beim 9. Wismarer Science Slam-Wettbewerb am 9. Mai 2023.Mit Spinnen im Staubsauger errang Maschinenbau-Student Kilian Magnus den Sieg beim 9. Wismarer Science Slam-Wettbewerb am 9. Mai 2023.

Wieder einmal hatten die Mointrosen vom Kutterclub eine Entscheidung gefällt, die sie nicht bereuen sollten. Denn sie hatten Kilian Magnus zum Science Slam geschickt, dessen Bühne er geschickt nutzte um das Publikum von seiner humorig wissenschaftlichen Leistung zu überzeugen. Und so folgte er der im letzten Jahr ebenfalls von den Kutterpullern nominierten Carolin Grodt auf den ersten Platz.

Für beste Unterhaltung und Kurzweil sorgten alle fünf Teilnehmenden: Melanie Hagemann (Platz 3), Kilian Magnus (Platz 1), Malte Rosskamp, Sebastian Völkel und Prof. Dr. Jörn Weichert (Platz 2). Eine Besonderheit in diesem Jahr war, dass alle fünf Beiträge aus der Fakultät für Ingenieurwissenschaften kamen. Außerdem gab es erstmals eine sinnvoll in eine Präsentation eingesetzte Katze. Mittels 10 mal 10 Kärtchen mit den Ziffern 1-10 darauf, die im Publikum verteilt worden waren, wurden die Plätze bestimmt. Diese Art der repräsentativen Stichprobe wurde vom versierten Moderator des Science Slam Jakob Diel geschickt in die Veranstaltung eingebaut. Zur Jury, die auch die Einhaltung der vorgegebenen 10 Minuten Redezeit kontrollierten gehörten Dr. Christopher Könitz und Tobias Stöhr, die ebenfalls im DEQ arbeiten. Wie immer hatte unsere WINGS-GmbH die Preise gestellt, Wonnemar-Gutscheine für alle Teilnehmenden.

Anmeldungen für den Science Slam im kommenden Jahr können auch jetzt schon an scienceslam@hs-wismar.de geschickt werden.

mehr »

]]>
Hochschule WismarPreisträger / Preis-KategorienFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALBereich BIWBereich EuIBereich MVUForschungDidaktikE-Learning
news-162867Mon, 08 May 2023 17:20:16 +02002. KickStart-Phase beendethttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/2-kickstart-phase-beendet-162867/Sechs Prototypen – UVAST, moborn, Aeroponiksystem, IHSY, Hygienespender und Arthrosestift – wurden in der StartUYard vorgestellt.Sechs Prototypen – UVAST, moborn, Aeroponiksystem, IHSY, Hygienespender und Arthrosestift – wurden in der StartUYard vorgestellt.

Nach nur sechs Monaten, am Donnerstag, dem 4. Mai 2023, waren die Gewinnerteams des zweiten KickStart-Ideenwettbewerbs unserer Hochschule in der Zone 3 der StartUpYard zusammengekommen, um ihre Neuentwicklungen vorzustellen. Nicht nur um die geforderten Prototypen, sondern um viele Erfahrungen reicher, blickten vor zahlreichen Gästen auf eine intensive Projektphase zurück sowie optimistisch in die Zkunft.

Ab sofort bis Ende Juli 2023 können Interessenten für den 3. KickStart-Wettbewerb Beiträge einreichen.

mehr »

 

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKarriereRobert-Schmidt-InstitutStartUpYard
news-162809Mon, 08 May 2023 10:30:31 +0200Feierlich exmatrikulierthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/feierlich-exmatrikuliert/Mit einem akademischen Festakt in der St.-Georgen-Kirche zu Wismar hat die Fakultät für Ingenieurwissenschaften am 6. Mai 2023 die Absolventinnen und Absolventen würdig verabschiedet Mit einem akademischen Festakt in der St.-Georgen-Kirche zu Wismar hat die Fakultät für Ingenieurwissenschaften am 6. Mai 2023 die Absolventinnen und Absolventen würdig verabschiedet

Die feierliche Exmatrikulation wurde traditionell vom Dekan der Fakultät, Prof. Dr.-Ing. Ingo Müller sowie vom Rektor der Hochschule, Prof. Dr. jur. Bodo Wiegand-Hoffmeister, eröffnet. Anschließend gratulierte der diesjährige Festredner, Henry Forster, Geschäftsführer der Ihlenberger Abfallentsorgungsgesellschaft mbH, den jungen Ingenieurinnen und Ingenieuren. In seiner Ansprache appellierte er an sie, sich den zahlreichen Herausforderungen der Gegenwart zu stellen, z. B. im Hin­blick auf die zukünftige Deckung des Energiebedarfs oder die Wiederaufbereitung bzw. schadlose Entsorgung von Abfällen. Anela Harten, Absolventin des Bachelor-Studiengangs Verfahrenstechnik, Energie-, Umwelt- und Biotechnologie, nahm ihre nun ehemaligen Kommilitoninnen und Kommilitonen mit auf eine kurze Reise in die Vergangenheit und erinnerte an die vielen „ersten Male“ – die ersten Tage auf dem Campus, die ersten gemeinsamen Vor­lesungen und Praktika, aber auch die ersten gemeinsamen Partys.

Im Anschluss an die Überreichung der Glückwunschschreiben und Absolventengeschenke wurde Philipp Dörr vom Bachelor-Studiengang Nautik/Verkehrsbetrieb der VDI-Studienpreis für seine hervorragende Thesis von Prof. Dr. Christoph Woernle, Vorsitzender des VDI Bezirksvereins M-V, übergeben. Ebenfalls ausgezeichnet wurde Hannah Jantzen, Bachelor-Absolventin im Studiengang Bauingenieurwesen. Sie erhielt den Förderpreis des Wismarer Bauseminar e. V. an der Hochschule Wismar für ihre Leistungen während des Studiums im Projekt „GoEngineer“ sowie ihre überzeugende Abschlussarbeit, überreicht von Dr.-Ing. Wieland Kirchner.

Ein Sektempfang, untermalt von Live-Musik, rundete diesen Höhepunkt des akademischen Jahres mit ca. 700 Teilnehmer_innen in einem der drei gotischen Sakralbauten der Wismarer Altstadt nach der offiziellen Zeremonie ab.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenAlumniKarriere
news-162857Fri, 05 May 2023 16:34:00 +0200Gemeinsam auf dem Weg zur Promotionhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/gemeinsam-auf-dem-weg-zur-promotion/Internationaler interdisziplinärer Doktoranden-Workshop trifft auf Symposium – Auftakt für zwei Fachveranstaltungen nach mehrjähriger Pause an der Hochschule WismarInternationaler interdisziplinärer Doktoranden-Workshop trifft auf Symposium – Auftakt für zwei Fachveranstaltungen nach mehrjähriger Pause an der Hochschule Wismar

33 Doktoranden und Postdocs aus 5 Ländern präsentierten vom 3. bis 5. Mai 2023 den Stand ihrer besonders vertieften wissenschaftlichen Arbeiten beim Inter­national Interdisciplinary PhD Workshop 2023, kurz I2PhDW, unter dem Vorsitz von Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Ahrens vom Bereich Elektrotechnik und Informatik. Die Fakultät für Ingenieurwissenschaften war in diesem Jahr Gastgeber der inter­natio­nalen Konferenz für den wissenschaftlichen Nachwuchs, die seit 2009 regelmäßig in unterschiedlichen Ländern stattfindet.

An den Veröffentlichungen aktueller Forschungsergebnisse, den Diskussionen und dem Erfahrungsaustausch über die Fachgrenzen hinaus nahmen rund 65 Wissen­schaftler_innen aus aller Welt teil. Der inhaltliche Fokus der verschiedenen Beiträge richtete sich auf die Disziplinen Auto­mation, Bauingenieurwesen, Telekommunikation und Signalverarbeitung, Maschinenbau und Produktionstechnik, Elektro­technik, Informatik sowie Seefahrt. Der I2PhDW schloss mit der Auszeichnung mehrerer Doktoranden ab. Grzegorz Kłosowski, Tomasz Rymarczyk and Konrad Niderla erhielten für ihren Beitrag „Improvement of electrical tomographic imaging of moisture by mixing machine learning models“ den Best Paper Award. Sebastian Völkel vom Bereich Bauingenieurwesen wurde zu seiner gelungenen Präsentation der Forschungsarbeit „Tuned Liquid Particle Damper for Optimising the Vibration Behaviour of Slender Structures“ mit dem Best Paper Presentation Award gratuliert.

Zum Neustart nach der Corona-Pandemie wurde der Doktoranden-Workshop gemeinsam mit dem International Symposium on Automatic Control – AUTSYM – abgehalten. Den Konferenz-Vorsitz hatte Prof. Dr.-Ing. Olaf Simanski inne, der ebenfalls am Bereich Elektrotechnik und Informatik lehrt. Es wurden u. a. Themen der künstlichen Intelligenz oder des maschinellen Lernens mit unterschiedlichsten Zielstellungen behandelt.

Das Automatisierungssymposium, welches vom im vergangenen Jahr verstorbenen Prof. Winfried Schauer in den 90er Jahren initiiert worden war, wurde zum 9. Mal an der Hochschule Wismar abhalten. Der Best Paper Award des Symposiums ging an Carsten Rethfeldt, Sven Lack and Torsten Jeinsch für ihren Beitrag zum Thema „Optimization-based Actuator Allocation for Underwater Vehicles with Variable Buoyancy Systems“.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWBereich EuIBereich MVUInternationalesForschungKarriere
news-158431Mon, 24 Apr 2023 13:26:10 +0200Glückwunsch zum 80.https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/glueckwunsch-zum-80/Aus Anlass des runden Geburtstages des Alt-Rektors Prof. Dr. Walter Schäfer fand im Senatssaal ein feierlicher Empfang statt.Aus Anlass des runden Geburtstages des Alt-Rektors Prof. Dr. Walter Schäfer fand im Senatssaal ein feierlicher Empfang statt.

Wegbegleiter aus unserer Hochschule, Firmen, Kammern und Verbänden, sowie Verwandte und der Rektor waren gekommen um dem Jubilar sehr herzlich zu gratulieren und für seine Leistungen zu danken. Der Rektor, Prof. Dr. Bodo Wiegand-Hoffmeister, richtete sich als erster mit einem Grußwort an Professor Schäfer. Er hatte seinen Amtsvorgänger (einer der Vorgängereinrichtungen unserer Hochschule, der Technischen Hochschule Wismar) erst während seiner Amtszeit im Rahmen festlicher Veranstaltungen kennengelernt. Ob durch den Hauptgeschäftsführers der IHK zu Schwerin, Ass. iur. Siegbert Eisenach, den Vertreter des Dekans der Agrar- und Umweltwissenschaftlichen Fakultät der Universität Rostock, Prof. Dr. Ralf Bill, der Präsidentin der Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern, Dr.-Ing. Gesa Haroske oder dem Bereichsleiter des Bereiches Bauingenieurwesen unserer Hochschule, Prof. Dr.-Ing. Dieter Glaner, mit jedem der einzelnen Grußworte wurde nicht nur Prof. Schäfers unermüdliches Engagement für die Wismarer Hochschule und ganz besonders des Bauingenieurwesens gewürdigt, sondern auch so manches persönliche Erlebnis und die eine oder andere Anekdote zum Besten gegeben. Dr. Andreas Eigendorf, Vorsitzender des Wismarer Bauseminar e.V. an der Hochschule Wismar, der gemeinsam mit dem Rektor die Veranstaltung initiierte, sorgte für die bildliche Untermalung der wortreichen Rückblicke.

Prof. Schäfer freute sich besonders darüber, dass sein Handeln für viele Motivation war, sich für ein Bauingenieurstudium zu entscheiden – und das über Generationen hinweg.

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWAlumni
news-158429Fri, 21 Apr 2023 20:25:00 +0200Norddeutsche Holzbautage 2023https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/norddeutsche-holzbautage-2023/"Holzbau und Mehr" lautet der Titel der diesjährigen Tagung, die im Rahmen der Ende 2020 verabschiedeten Initiative "Unser Wald in MV" durchgeführt wurde."Holzbau und Mehr" lautet der Titel der diesjährigen Tagung, die im Rahmen der Ende 2020 verabschiedeten Initiative "Unser Wald in MV" durchgeführt wurde.

Die zweitägige Fachveranstaltung für Ingenieur_innen, Architekt_innen, Planer_innen, Mitarbeiter_innen von holzverarbeiteten Unternehmen, öffentlicher Bauverwaltungen und Baubetriebe sowie Studierende der Fachgebiete Architektur und Bauingenieurwesen war Teil des vom Umweltminister Till Backhaus initiierten Projektes „Unser Wald in MV“. Ein Projekt dieser Initiative ist die „Holzbauoffensive“, die mit dem Ziel ins Leben gerufen wurde, die Verwendung von Holz zu fördern und damit die Holzbauquote in M-V zu erhöhen. Rund 160.000 Euro wurden dem KBauMV bereitgestellt, um zu einer Säule des Programms beizutragen – der Bildungsarbeit.

So ist nicht nur die Tagung ein Ergebnis dieser Arbeit, sondern z. B. auch die Broschüre „Bauen mit Holz – eine Dokumentation beispielgebender Holzbauprojekte der Hochschule Wismar“, die der Rektor unserer Hochschule dem Umweltminister überreicht hatte.

Referenten aus Berlin, Frankfurt am Main, Schwarzach (Österreich) und Stuttgart waren ins Foyer des Hauses 7a gekommen um die die vielfältigen Möglichkeiten und Anwendungen des Bauens mit Holz aus ihrem Blickwinkel vorzustellen. Dabei wurde der Fokus nicht nur auf die besonderen gestalterischen und konstruktiven Möglichkeiten bei der Verwendung von Holz gelegt, sondern insbesondere auch auf die Aspekte der Bauökologie, des Klimaschutzes und der Energie- und Ressourceneffizienz von Bauwerken im gesamten Lebenszyklus.

Im Rahmen der Holzbautage 2023 erfolgt die Preisverleihung des bundesweit ausgeschriebenen Holzbau-Studierendenwettbewerbs "Parasit" des Landesbeirates Holz M-V. Platz 1 belegte Aljoscha Schmidt mit "Der Parasit im Hafen in Wismar“. Auch der 3. Platz ging an einen Studenten unserer Hochschule, an Jonathan Weide. Die Arbeiten unserer Studenten Conrad Richter, Sawan Singh Shankar Singh und Luca Thiede wurden mit einem Ankauf ausgezeichnet. Weitere Preisträger kamen von der RWTH Aachen, Uni Hannover und der OTH Regensburg.

mehr »

 

]]>
Hochschule WismarFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWFakultät GestaltungKBauMVForschungVernetzung
news-157405Wed, 19 Apr 2023 19:34:33 +0200Jahresempfang 2023https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/jahresempfang-2023/Der Rektor unserer Hochschule Wismar freute sich nach 3-jähriger Pause endlich wieder über 150 Gäste im Theater der Hansestadt Wismar begrüßen zu dürfen.Der Rektor unserer Hochschule Wismar freute sich nach 3-jähriger Pause endlich wieder über 150 Gäste im Theater der Hansestadt Wismar begrüßen zu dürfen.

Auf dem Programm der Festveranstaltung standen nach der Begrüßung und den Dank an alle Unterstützer durch den Rektor, Prof. Dr. jur. Bodo Wiegand-Hoffmeister, das Grußwort des Bürgermeisters der Hansestadt Wismar und Vorsitzenden des Hochschulrates der Hochschule Wismar, Thomas Beyer, und der Festvortrag des Ministers für Wirtschaft, Infrastruktur, Tourismus und Arbeit des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Reinhard Meyer.

Für die musikalische Umrahmung hatte die Kreismusikschule „Carl Orff“ Nordwestmecklenburg gesorgt und die kulinarische das Studierendenwerk Rostock- Wismar.

Der Rektor unserer Hochschule ging in seiner Rede auf den Wandel der Fachhochschulen zu wissenschaftlichen Einrichtungen der angewandten Forschung ein. Er kritisierte das Land M-V wegen der anstehenden Einsparungen im Hochschulbereich. Diese seien unklug und würden zu einem nachhaltigen Vertrauensverlust führen. Gleichwohl sieht der Rektor die Hochschule Wismar gut aufgestellt und gut gerüstet für die künftigen Herausforderungen.

Bürgermeister Thomas Beyer betonte die Zusammenarbeit der Hochschule mit der Stadt auf ganz unterschiedlichen Ebenen, die von gemeinsamer Projektarbeit bis zur humanitären Hilfe reichen.

Wirtschaftsminister Reinhard Meyer rief u. a. zu mehr Optimismus und positivem Blick auf die Zukunft auf. Er richtete u. a. den Fokus seines Festvortrags auf die Bedeutung der Hochschulen bei Neuansiedlung von Firmen sowie die damit verbundene regionale Wirtschaftsentwicklung im Land.

Auch nach der Veranstaltung setzen die Teilnehmenden ihre Gespräche – dann jedoch bei Häppchen und Getränken fort.

Facebook-Album »

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungVernetzung
news-157293Tue, 18 Apr 2023 13:19:21 +0200Grabenloses Bauen auf dem Campushttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/grabenloses-bauen-auf-dem-campus/Eine zweitägige Vortragsveranstaltung mit Fachaustellung hatte mehr als 100 Interessierte an unseren Bereich Bauingenieurwesen gelockt.Eine zweitägige Vortragsveranstaltung mit Fachaustellung hatte mehr als 100 Interessierte an unseren Bereich Bauingenieurwesen gelockt.

Während der Vorträge zum „Grabenlos Bauen“ wurden die Bereiche Reparatur, Renovierung sowie Neubau und Erneuerung von unterirdischer Infrastruktur mit Hilfe grabenloser Bautechnologie thematisierte.
Das ökologisch und ökonomisch beispielhafte grabenlose Bauen und Instandhalten von Erdleitungen aller Art wie z. B. Leitungen für Abwasser, Gas, Fern­wärme, Frischwasser, Telekommunikation, Strom usw., wurde von Praktikern anhand von konkreten Projekten vorgestellt.

mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWForschungVernetzung
news-156989Thu, 13 Apr 2023 13:58:16 +0200INSPIRED sucht wieder Inspiriertehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/inspired-inspiriert-wieder/Unser RSI sucht erneut die besten Ideen für den ersten Schritt zum Landesideenwettbewerb INSPIRED, für den vorgelagerten lokalen Ausscheid an unserer Hochschule.Unser RSI sucht erneut die besten Ideen für den ersten Schritt zum Landesideenwettbewerb INSPIRED, für den vorgelagerten lokalen Ausscheid an unserer Hochschule.

Dieser Lokalausscheid wird Mitte Juni in Wismar stattfinden. Interessierte können ihre Idee bis zum 23. Mai 2023 beim Robert-Schmidt-Institut (RSI) einreichen, wobei alle Gründungsinteressierten (einzeln oder in Teams bis zu drei Personen) teilnahmeberechtigt sind. Denn in diesem Jahr gibt es gleich zwei Neuheiten: deutsche Sprachkenntnisse werden nicht vorausgesetzt, so dass sich auch der englischen Sprache Mächtige beteiligen können. Und die Ideen Hochschulexterner sind ebenfalls herzlich willkommen.

mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungInternationalesStudierendeRobert-Schmidt-Institut
news-156181Wed, 29 Mar 2023 13:02:00 +0200Quo vadis StartUpYard?https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/quo-vadis-startupyard/Beim Netzwerktreffen der bundesweit 35 StartUp-Labs in München wurden Best-Practices ausgetauscht sowie mögliche Zukunftsperspektiven diskutiert.Beim Netzwerktreffen der bundesweit 35 StartUp-Labs in München wurden Best-Practices ausgetauscht sowie mögliche Zukunftsperspektiven diskutiert.

Die StartUpYard unseres Robert-Schmidt-Instituts (RSI) ist eines von bundesweit 35 StartUp-Labs, deren Aufbau vier Jahre lang vom BMBF gefördert wird – und eine echte Erfolgsgeschichte. Bundesweit verfolgte niemand sonst beim Aufbau des Workspaces so konsequent das Credo „von Studierenden für Studierende“ – ob bei Innen- und Außengestaltung, Möblierung, bei Veranstaltungsgestaltung oder der Nutzerbetreuung.

Generell gleicht kein Lab dem anderen, denn alle beziehen die spezifischen Bedingungen der jeweiligen Hochschule und regionale Gegebenheiten in ihr Konzept ein. Ziel der Netzwerktreffen ist daher, den Austausch und die Kooperation im Bereich Entrepreneurship zu stärken. So wird beispielsweise die RSI-Seminarreihe UDUH als echtes Erfolgsformat nun von Labs in Bayern adaptiert. Auch auf unserem Campus konnte das RSI dank der Yard seinen Wirkradius deutlich erweitern. Das spiegelt sich unter anderem in Überlegungen für einen neuen Master-Studiengang „Entrepreneurship“ wider, der im Sommersemester 2024 starten könnte. Die Aktivitäten der Yard haben also bereits Einfluss auf die Ausrichtung der Lehre an unserer Hochschule.

Die Crew der Yard lotet nun Möglichkeiten für ein zukünftiges, tragfähiges Finanzierungsmodell aus. Der eingeschlagene Kurs mit Fokus auf Corporate Social Responsibility und Responsible Entrepreneurship hat Potenzial: Zukunftsthemen rund um gesellschaftliche Transformation sind gefragt.

]]>
HS Wismar (intern)Robert-Schmidt-Institut (intern)Hochschule WismarFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungRobert-Schmidt-InstitutStartUpYardVernetzung
news-155757Thu, 23 Mar 2023 14:04:26 +0100Simulatortaufe, die zweitehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/simulatortaufe-die-zweite/Der Bereich Seefahrt, Anlagentechnik und Logistik hatte Unterstützer, Freunde und Gäste in das MSCW zur Feier des erfolgreich abgeschlossenen Ugrades geladen.Der Bereich Seefahrt, Anlagentechnik und Logistik hatte Unterstützer, Freunde und Gäste in das MSCW zur Feier des erfolgreich abgeschlossenen Ugrades geladen.

Der Gebäudehülle des Maritimen Simulationszentrums Warnemünde (MSCW) sieht man nicht an, welche Vielzahl an hochmodernen neuen Komponenten es nun enthält und welche Möglichkeiten sich dadurch Studierenden, Lehrenden und Forschenden bieten. Und so verfolgten die geladenen Gäste mit großem Interesse sowohl die Vorträge als auch die Vorführungen und beteiligten sich rege an der abschließenden Diskussion zu Chancen und Perspektiven der verschiedenen Simulatoren.

Durch Packeis navigieren, Schleusungen durchführen, Instruktorloses Training, Nutzung von Touchpanells auf denen verschiedene Geräte und Bedienelemente dargestellt werden können, Kombination mehrerer Antriebssysteme an einem Schiff – das ist nur eine Auswahl dessen, was nach der Teilerneuerung möglich ist.

Seit der Inbetriebnahme des MSCW, also der Taufe, im Jahr 1998 wurden selbstverständlich immer wieder punktuelle Weiterentwicklungen integriert. Keine war jedoch annähernd so umfangreich wie die 3,6 Mio. Euro umfassende Teilerneuerung. Das war Grund genug gemeinsam mit den Herstellern, Reedereien, Klassifikationsgesellschaften, Forschungseinrichtungen, Ministerien, Bundespolizei See und der Stadt Rostock 25 Jahre nach der Eröffnung eine zweite Taufe zu feiern.

mehr »

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALForschungVernetzung
news-154975Wed, 22 Mar 2023 11:35:41 +0100Neues An-Institut WAVEhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/neues-an-institut-wave/Am 22. März 2023 wurde mit der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags das Produktionstechnologie-Institut WAVE als An-Institut unserer Hochschule anerkannt.Am 22. März 2023 wurde mit der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags das Produktionstechnologie-Institut WAVE als An-Institut unserer Hochschule anerkannt.

Das 2021 als gGmbH gegründete Institut hat von Beginn an mit der und für die Hochschule Wismar agiert und u. a. mehrere Masterarbeiten für Studierende des Bereiches Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik vergeben. Nun sollen weitere Förderprogramme erschlossen werden.

mehr »

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUForschungVernetzung
news-154595Fri, 17 Mar 2023 10:09:09 +0100BIM Zertifizierung im Studiumhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/bim-zertifizierung-im-studium/Studierende des Bauingenieurwesens schließen erstmalig durchgeführten BIM-Basiskurs erfolgreich abStudierende des Bauingenieurwesens schließen erstmalig durchgeführten BIM-Basiskurs erfolgreich ab

Prof. Dr.-Ing. Dieter Glaner und M.Eng. Linda Göricke haben 67 Teilnehmerinnen und Teilnehmern am 15.03.2023 mit der Übergabe der Zertifikate zu ihrer Leistung gratuliert. Der Basiskurs zum Building-Information-Modeling, kurz BIM, wurde entsprechend dem BIM Standard deutscher Architektinnen und Architekten sowie den Ingenieurkammern (BIM SDAIK) angeboten. Er richtet sich an alle Studierenden des Bauingenieurwesens ab dem 3. Fachsemester im Bachelor-Studiengang.

In 4 Lehrveranstaltungen wurden die Inhalte vermittelt und das gelehrte Wissen anschließend in einem Test abgefragt. Zusätzlich mussten alle Teilnehmenden ein Modell zur Modellprüfung abgeben. Dieses Modell wurde zuvor von den Studierenden bereits in einem weiteren Modul des Bachelorstudiums erstellt und nun auf BIM spezifische Aspekte angepasst.

Der Bereich Bauingenieurwesen hat sich bewusst dazu entschieden, die Zertifizierung gem. BIM SDAIK vorzunehmen. Alle erfolgreichen Studierenden erhalten somit einen in der Berufspraxis gültigen und anerkannten Nachweis über die erworbenen Fachkenntnisse.
Neben Vertreter_innen der Hochschule Wismar freuten sich auch die Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern sowie ansässige Firmen und Unternehmen als zukünftige Arbeitgeber_innen über das Interesse und die hohe Teilnahmequote.

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIW
news-154475Tue, 14 Mar 2023 12:00:00 +0100Antragsstart Energiepreispauschalehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/start-of-application-for-one-off-energy-price-allowance-154477/Am 14. März haben unsere Studierenden per E-Mail den Berechtigungscode für die Beantragung der 200-Euro-Einmalzahlung erhalten. Seitdem 15. März kann diese über die Bundeswebsite beantragt werden.Am 14. März haben unsere Studierenden per E-Mail den Berechtigungscode für die Beantragung der 200-Euro-Einmalzahlung erhalten. Seitdem 15. März kann diese über die Bundeswebsite beantragt werden.

Das Antragsformular ist über die zentrale Website www.einmalzahlung200.de zu erreichen. Hinweise und FAQ wurden dort ebenfalls bereitgestellt:

Spezielle Hinweise für unsere Studierenden wie Details zur Bereitstellung des Berechtigungscodes durch unser Dezernat II oder Tipps für Sonderfälle sind auf unserer Webseite www.hs-wismar.de/EZ200 zu finden.

mehr »

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungInternationalesStudierende
news-153647Tue, 07 Mar 2023 09:21:04 +0100Unternehmerabend in der Yardhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/unternehmerabend-in-der-yard/Um neue Türen zu öffnen und sich über mögliche Formen der Kooperation auszutauschen, hat die Wismarer Wirtschaftsgemeinschaft auf unseren Campus geladen.Um neue Türen zu öffnen und sich über mögliche Formen der Kooperation auszutauschen, hat die Wismarer Wirtschaftsgemeinschaft auf unseren Campus geladen.

Viele Wismarer Unternehmen aus den Bereichen Bauwirtschaft, Beratung, Gastgewerbe, Gesundheit oder sogar Freizeit/Sport sind Mitglieder in der Wismarer Wirtschaftsgemeinschaft (WWG). Diese Institution vertritt seit über dreißig Jahren die Interessen der lokalen Wirtschaft – beispielsweise gegenüber der Politik.

Fachpersonal finden, neuartige Ideen als Spin-Off ausgründen, Kontakte zur Wissenschaft knüpfen – das waren einige der Themen, die die Unternehmer_innen zum Campus mitgebracht hatten. Prorektor Prof. Dr. Michael Schleicher begrüßte mehr als 20 Gäste aus der lokalen Wirtschaft in StartUpYard und Toolbox (Haus 28). Die drei Fakultäten bekamen Gelegenheit, sich kurz vorzustellen: Prof. Dr. Ingo Müller, Prof. Ali Arnaout und Prof. Oliver Hantke begeisterten für das Spektrum der Hochschule. Das Robert-Schmidt-Institut verwies auf interdisziplinäre Services wie die jährliche Firmenkontaktmesse oder den Karriereservice der Hochschule. Paul Wölk berichtete über Forschungskooperationen und die mögliche Einbindung von Wirtschaftspartnern.

Unter den Mitgliedern der Wismarer Wirtschaftsgemeinschaft sind auch Unternehmen, die von Alumni gegründet worden sind, wie z. B. die matics sports GmbH. Gründer Alexander Papazoglou und sein Team wurden seit 2018 vom Robert-Schmidt-Institut bei der Gründung aus der Hochschule heraus unterstützt. Dabei konnte auch das EXIST-Gründerstipendium mit einer sechsstelligen Fördersumme eingeworben werden. Mentor war Prof. Dr. Matthias Wißotzki. Im späteren Verlauf war das Team auch Stipendiat im InnovationPort und wurde somit idealtypisch durch die Hochschulinstitutionen hindurch betreut.

Der Kontakt zwischen der lokalen Wirtschaft und der Hochschule soll künftig intensiviert werden. Ein lockerer Austausch mit der Wirtschaft findet vor allem im InnovationPort statt – jeden zweiten Mittwoch im Monat wird ab 17:00 Uhr beim Netzwerk-Format "Fly&Surv" eingeladen.

]]>
Hochschule WismarFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungRobert-Schmidt-InstitutStartUpYardVernetzung
news-153361Fri, 03 Mar 2023 12:39:07 +0100Werkstoffversagen auf der Spurhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/werkstoffversagen-auf-der-spur/Forschende unserer Hochschule präsentierten zehn Unternehmensvertretern auf dem Wismarer Campus Ergebnisse des Forschungsprojektes „Rissdetektion mittels Körperschall“.Forschende unserer Hochschule präsentierten zehn Unternehmensvertretern auf dem Wismarer Campus Ergebnisse des Forschungsprojektes „Rissdetektion mittels Körperschall“.

Im Fokus des offiziell mit IGF 20846 bezeichneten und im Oktober 2019 begonnenen Forschungsvorhabens stehen Bauteile der Federnindustrie, konkret die Überwachung bei der Herstellung von Federn. Dabei reicht das Spektrum von solch kleinen Produkten wie z. B. Federn für Kugelschreiber bis hin zu großen wie beispielweise Fahrwerksfedern im Auto.

Während die notwendigen Forschungsversuche in einem Labor unserer Hochschule erfolgen, werden Zwischenergebnisse regelmäßig einem projektbegleitenden Ausschuss präsentiert. Zu diesem gehören Vertreter der Industriebranche, die am 23. Februar 2023 in das IT-Service- und Medienzentrum gekommen waren (ITSMZ), um über die präsentierten bisherigen Ergebnisse zu diskutieren – untereinander und mit den Forschenden der Gruppe um Professorin Dr. Daniela Schwerdt. „Diskussionen sowohl während des Meetings als auch in den Pausen und danach mit wertvollen erfahrungsbasierten Hinweisen aus der Praxis zeigten deutlich, wie sehr persönliche Treffen von Bedeutung sind“ so die Projektleiterin.

Ziel des Projekts ist es, mit dem Einsatz moderner Messtechnik eine Korrelation zwischen Schallemissionsmesssignalen und einem möglichen Werkstoffversagen (Rissentstehung und -Wachstum) herzustellen. Darüber hinaus sollen die Auflösungsgrenzen des Verfahrens bestimmt und der Einsatz unter industriellen Bedingungen getestet werden

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUForschungVernetzung
news-153261Wed, 01 Mar 2023 14:24:29 +0100Erster Tag als Professorhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/erster-tag-als-professor/Prof. Dr. Olaf Hagendorf hat am 28. Februar 2023 von der Wissenschaftsministerin Bettina Martin in Schwerin seine Ernennungsurkunde erhalten.Prof. Dr. Olaf Hagendorf hat am 28. Februar 2023 von der Wissenschaftsministerin Bettina Martin in Schwerin seine Ernennungsurkunde erhalten.

Für den 50-Jährigen ist der 1. März zwar sein erster Tag als Professor für das Fach „Systemsoftware und IT-Sicherheit“ an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften unserer Hochschule, aber nicht der erste auf dem Wismarer Campus.

Denn schon als Abiturient hatte Olaf Hagendorf im Rahmen der Wissenschaftlich Praktischen Ausbildung (WPA Unterricht) Kontakt zu Hochschule, namentlich Prof. Dr.-Ing. Torsten Lorenz (Emeritus). Und bevor Olaf Hagendorf an der Liverpool John Moores University in England promovierte, hatte er sein Studium der Elektrotechnik an der Technischen Hochschule Wismar und an der Universität Rostock mit Abschluss als Diplomingenieur für Elektrotechnik / Technische Informatik absolviert. Einer der beiden damaligen Betreuer der Diplomarbeit war Prof. Dr.-Ing. Ernst Jonas, als dessen Nachfolger Professor Hagendorf nun tätig ist.

Schon als Student arbeitete der gebürtige Wismarer als freiberuflicher und als angestellter – heute Werkstudent genannt - Softwareentwickler. Gleich nach dem Studium gründete der frisch gebackene Diplomingenieur gemeinsam mit Dipl.-Ing. (FH) Jörn Satow eine Softwarefirma. Zehn Jahre später stieg Olaf Hagendorf als Gesellschafter aus, war anschließend als freiberuflicher Ingenieur tätig und widmete sich intensiv seinem Promotionsvorhaben in England.

2009 nahm Dr. Hagendorf erste Lehraufträge für Mathematik und Automatisierungstechnik an der Hochschule Wismar an. Von 2010 bis 2012 brachte er sein Fachwissen in drittmittelfinanzierte Forschungsprojekte ein, bevor er im Mai 2012 einen unbefristeten Arbeitsvertrag als wissenschaftlicher Mitarbeiter an unserer Hochschule im Bereich Elektrotechnik und Informatik erhielt. Seitdem – also rund elf Jahre lang – ist er Studierenden durch seine Lehrtätigkeit, seminaristische Übungen und Praktika in den Studiengängen Informations- und Elektrotechnik und Mechatronik bekannt. Im WS2020 übernahm Dr. Hagendorf ein erstes Modul im Bachelor Angewandte Informatik – Multimediatechnik, im WS2021 sind weitere Module von seinem Vorgänger Prof. Jonas dazugekommen, weil dieser emeritiert worden war. Sowohl in den Bachelor- als auch den Masterstudiengängen (Informatik sowie Elektrotechnik/Mechatronik) wird unter seiner Verantwortung das Modul „Eingebettete Systeme“ in Zukunft angeboten. Schwerpunkte werden hier unter anderem spezielle Aspekte der Programmierung von Bare Metal Systemen, Sicherheitsaspekte und die Kommunikation von kleinen, eingebetteten Systemen untereinander und mit dem Internet sein.

Seit 13 Jahren ist der engagierte Dozent auch in die Fernstudiengänge Wirtschaftsinformatik (Bachelor, Diplom und Master) der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften sowie den Master Studiengang Facility Management der Fakultät für Ingenieurwissenschaften eingebunden. Im Wintersemester 2022/23 kam der Master-Studiengang IT-Sicherheit und Forensik dazu. In Planung sind neue Module zu Systemsicherheit und Malwareanalyse für den Bachelor Fernstudiengang IT-Forensik.

Ebenfalls seit genau 13 Jahren akquiriert, bearbeitet und leitet Dr. Hagendorf industrienahe Drittmittelforschungsthemen an unserer Hochschule. Dazu zählen z.B. die Entwicklung eines Sensors zur Grundwasserüberwachung mit einer Funkschnittstelle zum Datenaustausch bzw. Steuerung, die Entwicklung einer Hausbootsteuerung mit einer Vielzahl von Steuergeräten für die Heckmotor- und Bugstrahlrudersteuerung, einem Batteriemanagement, einer Android-basierten Benutzeroberfläche inklusive Seekarteneinbindung, Lichtsteuerung u. ä. Mit diesem Projekt konnte die Partnerfirma sogar den Innovationspreis der Boot und Fun Berlin 2010 gewinnen. Auch bei weiteren Projekten mit einer Rostocker Firma im Bereich der Reinraumtechnik lag der Schwerpunkt auf eingebetteten Systemen mit Kommunikations- und Sensorschnittstellen. Aktuell befindet sich ein System mit verteilten, low power Funksensoren angebunden an eine IOT Cloud und einer Datenauswertung basierend auf Techniken der künstlichen Intelligenz in Zusammenarbeit mit der Uni Rostock kurz vor dem Abschluss. Auf den Gebieten von Sensorsystemen und Kommunikationsanwendungen von kleinen, eingebetteten Systemen sowie der modellbasierten Softwareentwicklung möchte Professor Hagendorf auch in Zukunft forschen und dabei seine Studierenden aktiv einbinden.

 

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuIFakultät für WirtschaftswissenschaftenForschung
news-153005Tue, 28 Feb 2023 12:07:14 +0100Ausblick Richtung BauInghttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/ausblick-richtung-bauing/Im Februar konnten Rostocker Schüler_innen ihren „Go Engineer“-Gewinn vom November vergangenen Jahres einlösen und eine Baustelle mit Blick über die Hansestadt besuchen.Im Februar konnten Rostocker Schüler_innen ihren „Go Engineer“-Gewinn vom November vergangenen Jahres einlösen und eine Baustelle mit Blick über die Hansestadt besuchen.

Ein Team unseres Bereiches Bauingenieurwesen ist seit rund sieben Jahren als „Go Engineer“ auf Messen und an Schulen unterwegs und konnte im vergangenen Jahr die Handwerkskammer Schwerin als Kooperationspartner gewinnen.

Zuletzt waren Studentinnen, Mitarbeitende und ein Professor aus diesem Team für zwei Tage an der Don Bosco Schule - Katholische Schule in Rostock. An einem Tag hatten sie vier 5. Klassen besucht, Vorträge zu Brücken und Schwingungen gehalten und die Schüler_innen durften eigenständig Brücken am PC und ganz real aus Holz bauen. Am zweiten Tag war das Programm ähnlich, jedoch auf vier 6. Klassen zugeschnitten und mit einer Besonderheit. Denn der engagierte Lehrer Thomas Köhler hatte vorab mit den Klassen Papierbrücken gebaut, die nun in einem großen Prüfrahmen aus Stahl getestet werden konnten. Die Gewinnerklasse hat einen Baustellenbesuch bei Rostocker Bauunternehmen Inros Lackner geschenkt bekommen.

Die Klasse 6a war nun zu Besuch im Besprechungsraum des Unternehmens mit großem Panoramafenster direkt gegenüber einer Baustelle auf der Silo-Halbinsel. Dort haben sie von den Profis viel über das Bauvorhaben erfahren und hatten noch dazu einen tollen Blick von oben über die Baustelle.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWSchul- und HochschulkooperationenStudieninteressierteVernetzung
news-152963Mon, 27 Feb 2023 13:37:00 +0100Auszeichnung in Surabayahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/auszeichnung-in-surabaya/Unsere Hochschule wurde in Anerkennung ihres Beitrags zur Ausbildung indonesischer Studierender und Lehrkräfte in Surabaya als Partnerhochschule des Jahres 2023 ausgezeichnet. Unsere Hochschule wurde in Anerkennung ihres Beitrags zur Ausbildung indonesischer Studierender und Lehrkräfte in Surabaya als Partnerhochschule des Jahres 2023 ausgezeichnet.

Diese hohe Wertschätzung erfolgte während des Internationalen Partnerschaftstages des "Institut Teknologi Sepuluh Nopember" (IST) 2023. An diesem ganz besonderen Tag waren alle Universitäten und Hochschulen, die gemeinsame Programme mit der indonesischen Hochschule pflegen, online verbunden.

Zu dieser Zeit befanden sich gerade Prof. Dr. Karsten Wehner, Dr. Wolfgang Busse und Ulrich Förster für die Durchführung von Blockvorlesungen im Double Degree Studiengang Marine Engineering in Surabaya. Für alle drei kam die Auszeichnung sehr überraschend, gibt es doch viele starke internationale Wettbewerber. „Schon die Nominierung, d. h. unter die besten drei Partnerprogramme gewählt zu werden, wäre eine deutliche Würdigung unseres Beitrages zum Bildungsexport in Partnerschaft mit der ITS gewesen“, berichtet Professor Wehner vom Bereich Seefahrt, Anlagentechnik und Logistik (SAL) unserer Fakultät für Ingenieurwissenschaften.

Hervorzuheben ist, dass das gemeinsame Programm seit 2011 partnerschaftlich nicht nur erfolgreich etabliert, sondern zum Nutzen beider beteiligter Hochschulen weiterentwickelt wurde. Im Rahmen dieses Studienganges wurden bisher mehr als 300 Absolventen graduiert und haben ihren Platz in der maritimen Wirtschaft gefunden. Weitere 150 Studierende werden aktuell ausgebildet. Im Rahmen der Auszeichnungsveranstaltung wurde die Bedeutung von internationaler partnerschaftlicher Aus- und Weiterbildung für die engere wirtschaftliche Kooperation auch im maritimen Bereich herausgestellt.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALInternationalesQualitätsmanagement
news-151831Mon, 20 Feb 2023 22:42:23 +0100Besuch aus der Bundesregierunghttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/besuch-aus-bundesministerium/Am Abend des 20. Februar 2023 besuchte Dieter Janecek MdB das Maritimen Simulationszentrum Warnemünde im Rahmen seiner Antrittsreise.Am Abend des 20. Februar 2023 besuchte Dieter Janecek MdB das Maritimen Simulationszentrum Warnemünde im Rahmen seiner Antrittsreise.

Dem Koordinator der Bundesregierung für Maritime Wirtschaft und Tourismus wurden alle drei Simulatoren und die Ausbildung am Bereich Seefahrt, Anlagentechnik und Logistik vorgestellt.

Dabei informierten ihn Professoren und Simulator-Instruktor_innen auch über die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen bei der Gewinnung von Nachwuchs für die verschiedenen im technisch-technologischen Umbruch befindlichen maritimen Branchen. Klimaverträgliche Schiffahrt bzw. die Transformation der Schifffahrt zur Verringerung der CO2-Emissionen wurden ebenfalls thematisiert.

Bilder auf Insta »

 

 

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALForschung
news-146763Thu, 02 Feb 2023 14:04:00 +0100Mit Führerschein ins Studiohttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/jederzeit-lehrvideos-produzieren-im-selbstfahrerstudio/Jederzeit und eigenständig Lehrvideos im Selbstfahrerstudio produzieren, diese Möglichkeit wird allen Lehrenden und Mitarbeitenden unserer Hochschule angeboten.Jederzeit und eigenständig Lehrvideos im Selbstfahrerstudio produzieren, diese Möglichkeit wird allen Lehrenden und Mitarbeitenden unserer Hochschule angeboten.

Selbst die ersten Schritte auf dem Weg zum Selbstfahrerstudio wurden von der Stabsstelle für Didaktik, E-Learning und Qualitätsmanagement (DEQ) bestens vorbereitet. Die gesamte Verwaltung findet auf dem Portal Stud.IP in der Veranstaltung „Selbstfahrerstudio“ statt. Dort ist es möglich 

  • sich für die Einweisung anzumelden, 
  • einen 360° Rundgang des Studios zu besuchen
  • weitere Informationen zum Studio zu finden. 

Einen ersten Einblick in das Studio bietet einKurzvideo. 
Das Studio zeichnet sich durch sein hohes Maß an Automatisierung und der damit einhergehenden Benutzerfreundlichkeit aus. Mit dem interaktiven Display zur Medienpräsentation und dem Learning Glass zum Erstellen von Tafelbildern mit tollen-Effekten lassen sich dort rund um die Uhr anspruchsvolle Lehrvideos erstellen.

Bei Fragen zum Selbstfahrerstudio oder für den Fall, dass die Veranstaltung auf Stud.IP nicht erreichbar ist, bittet die Stabsstelle DEQ um eine E-Mail an:
deq@hs-wismar.de.

]]>
E-LearningHS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungITSMZ
news-150947Tue, 31 Jan 2023 10:38:21 +0100Neuer Professor am Bereich SALhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/neuer-professor-am-bereich-sal/Wir begrüßen Prof. Dr.-Ing. Michael Baldauf herzlich, der am 31. Januar 2023 in Schwerin seine Ernennungsurkunde für das Berufungsgebiet „Navigation“ erhielt.Wir begrüßen Prof. Dr.-Ing. Michael Baldauf herzlich, der am 31. Januar 2023 in Schwerin seine Ernennungsurkunde für das Berufungsgebiet „Navigation“ erhielt.

Michael Baldauf fuhr zunächst als Vollmatrose bei der seinerzeit größten deutschen Reederei in der Relation Asien/Amerika zur See, bevor er an der Ingenieurhochschule für Seefahrt Warnemünde/Wustrow Schiffsführung studierte. Mit dem Nautischen Patent in der Tasche, war er nach Südostasien unterwegs, wohin er Jahre später auch als Professor zu mehrwöchigen Aufenthalten reiste, um vor Ort Kurse an Universitäten und bei Schifffahrtsadministrationen für junge Studierende und erfahrene Kapitäne sowie Steuerleute zu geben.

in den neunziger Jahren widmete er sich noch als Projektingenieur am Institut für Sicherheitstechnik/Verkehrssicherheit der Entwicklung und dem Einsatz computergestützter Methoden zur Unterstützung der Schiffsführung und promovierte 1999 an der Bergischen Universität Wuppertal mit einer Arbeit zur „Langestützten Erkennung von Kollisionsgefahren“ zum Doktor-Ingenieur. Als Projektkoordinator „Seeverkehr“ folgten zahlreiche internationale und nationale Forschungsprojekte, die sich mit Fragestellungen zur Seeverkehrssicherheit und der Weiterentwicklung der maritimen Ausbildung befassten.

Die Einführung des Schiffsdatenschreibers (Voyage Data Recorder) bereitete Dr. Baldauf bei der internationalen Weltschifffahrtsorganisation IMO als Chairman der internationalen Expertengruppe mit vor. Am Bereich Seefahrt gehörte er zu den Gründungsmitgliedern des Institut für Schiffs-Simulation und Maritime Systeme (ISSIMS), einem In-Institut der Hochschule Wismar.

Besonders geprägt hat den gebürtigen Sachsen seine fast zehnjährige Lehrtätigkeit als Professor an der World Maritime University im schwedischen Malmö. Dort lehrte und forschte er auf den Gebieten der Maritimen Sicherheit und des Maritimen Umweltschutzes (Maritime Safety and Environmental Administration). Dabei betreute er Studierende aller Kontinente, die später in Führungspositionen der maritimen Wirtschaft und Verwaltung ihrer Länder wechselten.

2018 übernahm Dr. Baldauf als Leitender Instruktor den Bereich der VTS-Simulation mit dem Simulator der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes am Maritimen Simulationszentrum in Warnemünde. Eine besonders herausfordernde aber auch sehr schöne Arbeit war die gemeinsame Ausbildung der dänischen und deutschen Operateure für das neue VTS Fehmarnbelt.

In seine Lehre will Prof. Baldauf die zunehmende Vernetzung bordgestützter Navigationsprozesse mit landgestützten Diensten integrieren. Es gilt in der Lehre die konventionellen Navigationsverfahren und deren zunehmende Digitalisierung und Automatisierung abzudecken und bei der Weiterentwicklung der Studieninhalte die sich ändernden Anforderungsprofile der Studierenden zu berücksichtigen. Dabei die Liebe und Leidenschaft für die Seefahrt zu erhalten, liegt dem Professor am Herzen.

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALForschung
news-150909Mon, 30 Jan 2023 14:37:50 +0100Dissertation erfolgreich verteidigthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/dissertation-erfolgreich-verteidigt-1/Jan Cetric Wagner, M. Eng. präsentierte am 26.Januar 2023 an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg die Arbeitsergebnisse seiner Doktorarbeit.Jan Cetric Wagner, M. Eng. präsentierte am 26.Januar 2023 an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg die Arbeitsergebnisse seiner Doktorarbeit.

Diese Präsentation zum Thema „Maximalnetzplan zur reaktiven Steuerung von Produktionsabläufen“ erfolgte im Rahmen seines Promotionskolloquiums.

Jan Wagner M. Eng. forschte seit 2016 an der Hochschule Wismar zu Themen der Digitalisierung von Planungs- und Produktionssteuerungsprozessen in der manuellen Fertigung. Dabei bearbeitete er die beiden inhaltlich aufeinander aufbauenden BMBF-Projekte „CoRiFe - Computergestützte Realisierung einer intelligenten Fertigung“ und „ISMA - Intelligentes Störungsmanagement“ in Zusammenarbeit mit dem Bremer Raumfahrtunternehmen ArianeGroup GmbH sowie der Hochschule Bremen. Gegenstand seiner Arbeit war die Digitalisierung von Prozesswissen und die Automatisierung von Entscheidungen im Falle von Störungen des geplanten Produktionsablaufes. Die zeitraubende manuelle Suche nach alternativen Vorgehensweisen kann damit ebenso entfallen wie die Verwendung papierbasierter Auftragsdokumente.

Betreut wurde Promovend Wagner von Prof. Dr.-Ing. Roland Larek, M.BC. Nach Johanna Kunert, PhD (geborene Ender), die ihre Arbeit 2021 abschloss, ist Jan Wagner der zweite Promovend aus der Arbeitsgruppe von Professor Larek.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUForschungKarriereVernetzung
news-150897Mon, 30 Jan 2023 12:49:13 +0100Acht DAAD-Stipendien vergebenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/acht-daad-stipendien-vergeben/Bis Ende Dezember 2024 erhalten acht Studierende, die vor dem russischen Angriffskrieg aus der Ukraine geflohen waren, finanzielle Unterstützung.Bis Ende Dezember 2024 erhalten acht Studierende, die vor dem russischen Angriffskrieg aus der Ukraine geflohen waren, finanzielle Unterstützung.

Sie kommen aus Bucha, Kiew, Lwiw oder Mariupol und studieren seit Beginn des Wintersemesters 2022 bei uns Architektur, Bauingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik. Dank der erfolgreichen Bewerbung im Stipendienprogramm für aus der Ukraine Geflüchtete – „Zukunft Ukraine“ des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) kann unser International Office neben der finanziellen auch weitere Unterstützung anbieten. Dazu gehört z. B. die studienbegleitende fachsprachliche Unterstützung.

Bundesweit 31 Hochschulen werden aus dem Stipendienprogramm des DAAD gefördert, wobei die Wismarer Hochschule die einzige aus Mecklenburg-Vorpommern ist.

mehr »

]]>
Hochschule WismarPreisträger / Preis-KategorienFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungInternationales
news-150663Wed, 25 Jan 2023 16:50:53 +0100IfOD international vertretenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/ifod-international-vertreten/Professorin Dr. Marion Wienecke und Doktorand Max Hoffmann haben auf der IEEE MEMS 2023 ihre bisherigen, vielversprechenden Forschungsergebnisse vorgestellt.Professorin Dr. Marion Wienecke und Doktorand Max Hoffmann haben auf der IEEE MEMS 2023 ihre bisherigen, vielversprechenden Forschungsergebnisse vorgestellt.

In Kooperation mit der Materion GmbH wurde auf der Konferenz ein neuartiges Konzept für miniaturisierte Wasserstoffsensoren auf Basis eines Mikro-Elektronisch-Mechanisch-Systems (MEMS) vorgestellt. Dies stieß auf großen Anklang bei Besuchern aus Forschung und Industrie. Für Max Hoffmann, der erst seit Mitte 2022 in Kooperation mit der Universität Rostock am IfOD an seiner Dissertation arbeitet, war dies die erste große renommierte Konferenz seiner akademischen Laufbahn. Rund 650 Teilnehmende von allen Kontinenten waren zur Konferenz nach München angereist. Im Drei-Jahres-Takt wechseln die ausrichtenden Kontinente Asien, Europa und Nordamerika.

Der Besuch der Konferenz wurde für Max Hoffmann mittels Förderung durch ein Promotionsstipendium der Hochschule Wismar finanziell ermöglicht.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenIfODBereich EuIBereich MVUForschungKarriereVernetzung
news-140731Wed, 18 Jan 2023 14:38:00 +0100Erstmals akkreditiert: Englischausbildunghttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/erstmals-akkreditiert-englischausbildung-140731/Seit dem WS22/23 bietet unser Sprachenzentrum mit English for Academic Purposes ein neues Modul an, für das nun das Qualitätssiegel „UNIcert®“ verliehen wurde.Seit dem WS22/23 bietet unser Sprachenzentrum mit English for Academic Purposes ein neues Modul an, für das nun das Qualitätssiegel „UNIcert®“ verliehen wurde.

Zunächst hatte sich unser Sprachenzentrum einem intensiven Erst-Akkreditierungsprozess zu stellen und diese Aufgabe mit Bravour gelöst. Die Verleihung der UNICert-Urkunde erfolgte schließlich im Dezember vergangenen Jahres durch den Arbeitskreis der Sprachenzentren an Hochschulen e.V. (AKS) und das Network of University Language Testers in Europe (NULTE). Damit ist unsere Hochschule eine von nur drei Bildungseinrichtungen, die im Jahr 2022 zertifiziert wurde. Die Mitarbeitenden des Sprachenzentrums können stolz auf das Erreichte sein, denn sie haben eine hochwertige Grundlage für ihre weitere Arbeit und damit die ausgezeichnete Ausbildung unserer Studierenden geschaffen.

Zertifikat ohne "Verfallsdatum"
Unsere Studierenden, die dieses 4SWS-Modul erfolgreich absolvieren, erhalten das UNIcert®-Zertifikat. Diese bescheinigt ihnen den Abschluss des gesamten GER-Niveaus B2. Ob Masterstudium, Auslandsaufenthalt oder Jobsuche - dieses ist ein aussagekräftiges Sprachzertifikat für die Bewerbungsunterlagen. Besser noch: es verfällt nicht, hat also kein „Haltbarkeitsdatum“ wie viele andere Zertifikate.

Kursteilnahme als Voraussetzung
Die Verleihung eines UNIcert II-Zertifikates setzt die Teilnahme an Kursen auf GER-Niveau B2 mit einem Umfang von insgesamt 8 Semesterwochenstunden (SWS) voraus. Dabei gelten drei unserer bestehenden (wahl-) obligatorischen Kurse als „Grundkurse“, die die ersten 4 von den insgesamt 8 SWS ausmachen. Der UNIcert-Abschlusskurs deckt die zweiten 4 SWS ab.

Kontakt für Interessenten:
E-Mail: sprachenzentrum@hs-wismar.de
oder direkte Anmeldung für Kursteilnahme auf Stud.IP

mehr »

]]>
HS Wismar (intern)Sprachenzentrum (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungInternationalesSprachenStudierende
news-149289Wed, 18 Jan 2023 10:14:00 +0100CADMUSS biegt auf Zielgerade einhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/cadmuss-biegt-auf-zielgerade-ein-149289/Mit einem Statusmeeting am Mittwoch (18.1.2023) starteten die CADMUSS-Forscher aus Polen und Deutschland mit viel Elan ins finale Projektjahr.Mit einem Statusmeeting am Mittwoch (18.1.2023) starteten die CADMUSS-Forscher aus Polen und Deutschland mit viel Elan ins finale Projektjahr.

Die Forscherteams des MarTERA ERA-NET Projektes CADMUSS im HORIZON 2020 Programm der Europäischen Kommission eröffneten unter Leitung des Koordinators Gdynia Maritime University (GMU) das neue Jahr mit einem Statustreffen bei dem die polnischen und deutschen Projektpartner den Stand und die bisher erreichten (Zwischen-)Ergebnisse ihrer Forschungs- und Entwicklungsarbeiten austauschten. Das Projekt ist der Untersuchung von innovativen Methoden zur Vermeidung von Kollisionen im Schiffsverkehr gewidmet.
Die Forschungsarbeiten von GMU und TU Gdansk fokussieren dabei auf die Unterstützung der Nautiker an Bord, während das deutsche Forscherteam unter Führung der Jakota Cruise Systems GmbH an Möglichkeiten zur landseitigen Unterstützung der Prozesse an Bord arbeiten. Die Mitarbeiter des ISSIMS-Institut vom Bereich Seefahrt, Anlagentechnik und Logistik der Hochschule Wismar entwickeln ein neuartiges Verfahren zur zuverlässigen Erkennung von Kollisionsrisiken und wollen erforschen, wie die Aufmerksamkeit der Operateure auf sich anbahnende kritische Annäherungen gelenkt werden kann.
Beide Teams favorisieren für ihre Ansätze moderne simulationsbasierte Methoden. Die auf dem jüngsten Projekttreffen präsentierten Ergebnisse zur Bestimmung von kritischen Bereichen um das Eigenschiff bzw. die verbleibenden Manöveroptionen für Ausweichhandlungen aus der Landperspektive verdeutlichten ein hohes Potenzial für die gegenseitige Ergänzung und Koordinierung der bord- und landgestützten Prozesse und Abläufe. Die im Projekt beteiligten Firmen (Jakota CS GmbH, innovative navigation GmbH und NavSim (Pol)), sind zuversichtlich und werden in der abschließenden Projektphase gespannt auf die Implementierung der neuen Algorithmen in Beispiel-Applikationen und die Meinungen der Nutzer .

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenISSIMSBereich SALInternationalesForschung
news-149187Tue, 17 Jan 2023 17:48:00 +0100SAL-Überraschungsaktion für Professorhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/sal-ueberraschungsaktion-fuer-professor/Auf bisher einmalige Art wurde Prof. Dr.-Ing. Karsten Wehner nach seiner letzten Vorlesung von Bereichsangehörigen empfangen und mit Applaus bedacht.Auf bisher einmalige Art wurde Prof. Dr.-Ing. Karsten Wehner nach seiner letzten Vorlesung von Bereichsangehörigen empfangen und mit Applaus bedacht.

Als sich die Tür des Raumes 3206 im Haus 3 auf dem Warnemünder Campus öffnete und Prof. Wehner wie gewohnt nach einer Vorlesung den Hörsaal verlassen wollte, konnte er zunächst nur staunend stehen bleiben. Denn tosender Applaus empfing und begleitet ihn sogar durch den Flur und die Treppe hinunter bis zum Ausgang. Studierende (vor allem SBT/AVT 20 und 21) sowie Mitarbeitende und Lehrkräfte (nicht nur Maschine!) hatten ein Spalier gebildet und sich so bei dem Mann herzlich zu bedanken, der sich seit 2005 als Professor und zwölf Jahre lang als Leiter des Bereiches Seefahrt (heute Seefahrt, Anlagentechnik und Logistik) engagiert hatte.

Einem Schluck auf des Wohl Professor Wehners direkt vor dem Haus 3 folgte – nur wenige Meter entfernt – eine kleine Feier im Studentenclub Sumpf e. V. Natürlich werden Prof. Wehners Studierende noch die Prüfungen bei ihm ablegen dürfen, bevor er sich tatsächlich in den Ruhestand verabschiedet.

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALAlumniStudierende
news-145271Thu, 15 Dec 2022 15:41:00 +0100Zonta-Technikerinnenpreis für Farah https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/zonta-technikerinnenpreis-fuer-farah/Wir gratulieren unserer Bauingenieur-Studentin Farah Alkhatib zum Technikerinnenpreis 2022 des Zonta Clubs Wismar.Wir gratulieren unserer Bauingenieur-Studentin Farah Alkhatib zum Technikerinnenpreis 2022 des Zonta Clubs Wismar.

Farah studiert seit 2018 an der Hochschule Wismar Bauingenieurwesen und plant für das kommende Semester ihre Bachelorarbeit. Sie arbeitete neben dem Studium als studentische Hilfskraft im Stahlbetonbaulabor und absolvierte ein einjähriges Praktikum bei einem Ingenieurbüro in Wismar, aus dem sie mit mehr Wertschätzung und hochmotiviert ins Studium zurückkehrte.
Das nächste Projekt der 24-Jährigen ist es als Mentorin Studierende bei der Bewerbung um Stipendien zu unterstützen - für mehr Chancengleichheit im Stipendiensystem. Farah ist selbst Stipendiatin der Deutschen Universitätsstiftung.

Die Urkunde des Technikerinnenpreises und das damit verbundene Preisgeld in Höhe von 400 Euro wird seit 2007 jährlich an erfolgreiche und engagierte Studentinnen und Absolventinnen der Fakultät für Ingenieurwissenschaften der Hochschule Wismar vergeben.
 

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWInternationales
news-142603Thu, 08 Dec 2022 15:20:07 +0100Erste Azubine Industriemechanikhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/erste-industriemechanikerin-azubine/In unserer Hochschulzentralwerkstatt ist erstmals eine junge Frau als Auszubildende zur Industriemechanikerin beschäftigt.In unserer Hochschulzentralwerkstatt ist erstmals eine junge Frau als Auszubildende zur Industriemechanikerin beschäftigt.

Nicht nur Auszubildende können ihre Praxisphasen an unserer Hochschule absolvieren, sondern auch Teilnehmende eines Freiwilligen Jahres in Naturwissenschaft, Technik und Nachhaltigkeit (FJN). Mit Beginn dieses Studienjahres haben zwei Frauen und zwei Männer diese Chance genutzt, um den praktischen Grundstein für ihren Berufsweg zu legen.

mehr »

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenVernetzungGleichstellung
news-141729Fri, 02 Dec 2022 13:00:00 +0100Unsere Promovierenden vernetzen sichhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/unsere-promovierende-vernetzen-sich-new637dcee1cd753214617218/Im zentralen Doktorandenkolloquium haben sich 25 der rund 50 Promovierenden unserer Hochschule zum Erfahrungsaustausch und zur Diskussion getroffen.Im zentralen Doktorandenkolloquium haben sich 25 der rund 50 Promovierenden unserer Hochschule zum Erfahrungsaustausch und zur Diskussion getroffen.

Professorin Dr.-Ing. Daniela Schwerdt, Prorektorin für Forschung, hatte die Promovierenden zum gegenseitigen Kennenlernen eingeladen. Rektor Prof. Dr. jur. Wiegand-Hoffmeister drückte in einer Ansprache seine Wertschätzung für die Promovierenden aus. Der Referent der Prorektorin für Forschung, Jan Oestreich M. A. gab einen Überblick über das Themenfeld Promotion und bereits bestehende Angebote, die das Promovieren an der Hochschule Wismar erleichtern.

Eine Doktorandin und zwei Doktoranden - je Fakultät eine Person - stellten ihr eigenes Promotionsvorhaben vor:

  • Max Hoffmann (Fakultät für Ingenieurwissenschaften): „Auslegung von mikroelektromechanischen Sensostrukturen für die chemische Gassensorik am Beispiel von neuartigen MEMS-Wasserstoffsensoren"
  • Ruth Kasdorf (Fakultät Gestaltung): „Videospielnutzung junger Menschen mit Krebs - Durchführung und Erfahrung eines kommunikations- und medienwissenschaftlichen Promotionsprojekts“
  • Thomas Paetow (Fakultät für Wirtschaftswissenschaften): „Neue Arbeitsformen und ihre Auswirkungen auf die Qualität des Arbeitslebens – Ein Einblick in die Anfangsphase eines Promotionsvorhabens"

Als forschungsstarke Hochschule für angewandte Wissenschaften sollen an der Hochschule Wismar bestmögliche Bedingungen für das Promovieren geboten werden. Gemeinsam mit den Promovierenden wurde deshalb diskutiert, welche Maßnahmen für eine Verbesserung der Situation ergriffen werden sollten. Hartmut Domröse und Carolin Landeck moderierten die gemeinsame Ideenfindung und stellten Angebote zum Schlüsselkompetenzerwerb vor, die das Robert-Schmidt-Institut (RSI) anbietet. Gleichstellungsbeauftragte Jessica Bernert zeigte, wie sie Doktorandinnen unterstützen kann.

Zum Ende der halbtägigen Veranstaltung haben sich die Promovierenden in geselliger, lockerer Runde über ihre bisherigen Promotionserfahrungen und persönlichen Ziele ausgetauscht.

]]>
--- HS WISMAR: KEINE KATEGORIE ---Forschung (intern)ForschungHS Wismar (intern)Hochschule WismarFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungRobert-Schmidt-InstitutGleichstellung
news-142247Fri, 02 Dec 2022 10:14:00 +0100DGON-Schifffahrtskommission zu Gasthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/dgon-schifffahrtskommission-zu-gast/Am Donnerstag, dem 1. Dezember 2022, führte die Schifffahrtskommission der Deutschen Gesellschaft für Ortung und Navigation (DGON) ihren Schifffahrtstag in Warnemünde durch.Am Donnerstag, dem 1. Dezember 2022, führte die Schifffahrtskommission der Deutschen Gesellschaft für Ortung und Navigation (DGON) ihren Schifffahrtstag in Warnemünde durch.

Gastgeber für die Veranstaltung der 1951 gegründeten Gesellschaft war der Bereich Seefahrt, Anlagentechnik und Logistik (SAL) der Hochschule Wismar. Der Vorsitzende der DGON Schifffahrtskommission, Dr. Michael Baldauf, begrüßte die Vertreter aus Industrie, Verwaltung und Administration sowie Forschung und Entwicklung. Denn die DGON hatte zum Erfahrungs- und Ideenaustausch über aktuelle Probleme und Herausforderungen in der Schifffahrt eingeladen. Der Bereichsleiter SAL, Prof. Dr. Jürgen Siegl, referierte in seinem Eröffnungsvortrag über den Stand und die ambitionierten Aktivitäten in der maritimen Ausbildung am Standort Warnemünde, die lebhaft diskutiert wurden. Ole Joeres, Nautischer Offizier bei AIDA Cruises und Absolvent unserer Hochschule, stellte dem Auditorium ausgewählte Inhalte und Ergebnisse seiner Abschlussarbeit vor. Aktuelle Forschungsarbeiten zur spannenden und breitgefächerten Thematik der Automatisierung in der Schiffsführung und zur autonomen Navigation wurden zudem von der Universität Rostock, Institut für Automatisierungstechnik präsentiert. Das Tagungsprogramm wurde mit der Besichtigung der modernisierten Navigationslabore und Simulatoren im Simulationszentrum abgerundet.

Mit dieser Veranstaltung wurde zugleich ein erster Ausblick auf das im kommenden Jahr anstehende Großereignis des von der DGON und der Schifffahrtskommission organisierten „International Symposium Information on Ships – ISIS“ gegeben.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALVernetzung
news-136517Wed, 30 Nov 2022 00:00:00 +0100Adventskalender zum Mitmachenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/adventskalender-zum-mitmachen-new6363d85b07aa1542085554/Crew und Lotsen der StartUpYard haben 24 individuelle Überraschungen für die Adventszeit vorbereitet. Mitverfolgen lohnt sich: die Wichteleien können nachgebaut werden.Crew und Lotsen der StartUpYard haben 24 individuelle Überraschungen für die Adventszeit vorbereitet. Mitverfolgen lohnt sich: die Wichteleien können nachgebaut werden.

In den letzten Wochen hat sich die Yard in eine echte Wichtelwerkstatt verwandelt. Es wurde eifrig gelasert, gedrechselt, genäht und gedruckt – kurzum: die ganze Ausstattung aktiviert. Wozu das Ganze? Um einen ganz individuellen Adventskalender mit eigenen Kreationen zu füllen. Nun dürfen sich die Mitarbeitenden und studentischen Hilfskräfte des Robert-Schmidt-Instituts auf 24 besondere Überraschungen freuen. Und auch die Community wird nicht vergessen: das Öffnen der Türchen kann täglich via Instagram und auf einer eigens eingerichteten Webseite verfolgt werden.

Nachahmen ist dabei ausdrücklich erwünscht! Auf der Website sind Anleitungen zu finden, wie die Kreationen nachgebaut werden können bzw. die als Inspiration für eigene Entwicklungen gedacht sind. Die Yard hat noch bis zum 23.12. geöffnet – jeweils von Montag bis Freitag 9:00 bis 17:00 Uhr.

]]>
HS Wismar (intern)Robert-Schmidt-Institut (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungRobert-Schmidt-InstitutStartUpYard
news-141987Tue, 29 Nov 2022 15:00:00 +0100New Work - Zwischen Wunsch und Wirklichkeithttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/new-work-zwischen-wunsch-und-wirklichkeit-141987/Unter diesem Titel kamen am 25.11.2022 die Mentees und Mentor*innen der Hochschule Wismar sowie der Verbundhochschulen Neubrandenburg und Stralsund im Rathaus der Hansestadt Stralsund zusammen. Anlass war der Abschluss der vierjährigen Förderperiode des Projektes "KarriereStartMentoring M-V". Unter diesem Titel kamen am 25.11.2022 die Mentees und Mentor*innen der Hochschule Wismar sowie der Verbundhochschulen Neubrandenburg und Stralsund im Rathaus der Hansestadt Stralsund zusammen. Anlass war der Abschluss der vierjährigen Förderperiode des Projektes "KarriereStartMentoring M-V".

Seit 2014 existiert Mentoring an der Hochschule Wismar und wird seither vom Land MV und dem ESF gefördert. "Auch die nächsten 3 Jahre sind gesichert.", verkündete Wenke Brüdgam, Gleichstellungsbeauftragte der Landesregierung M-V, an diesem Nachmittag.

Die letzten 4 Jahre waren nicht nur im Mentoring eine aufregende Zeit, sondern sie haben das Arbeitsleben von uns allen mehr oder weniger auf den Kopf gestellt. Der Wandel - war er zuvor in vielen Branchen kaum denkbar - findet statt. Nicht nur die Mentees - die neue Arbeitnehmerinnen- und auch Arbeitgeberinnengeneration - verlangen nach mehr Diversität in ihrem Arbeitsalltag. "New Work" war daher schnell als Leitthema für diese Veranstaltung gefunden. Die Wismarer Mentorin und Coachin Vanessa Jobst-Jürgens, welche in diesem Jahr den New Work Award gewann, hielt hierzu eine Keynote und motivierte die Teilnehmenden anschließend in ihrem Workshop dazu, ganz eigene Ideen zu New Work zu entwickeln. "Denn mit einem Obstkorb und einem Kickertisch ist es nicht getan", so Vanessa Jobst-Jürgens.

Mentoring soll angehende Absolventinnen auf einen selbtbewussten und -bestimmten Berufseinstieg vorbereiten. Dabei steht jeder Mentee eine Mentorin oder ein Mentor zur Seite, welche*r zu persönlichen und fachlichen Belangen berät. Über zehn Monate hinweg profitieren die Mentees außerdem von intensiven Ganztagesworkshops und können in verschiedenen Events ihre Netzwerke aufbauen. Wie positiv dies ihren Berufseinstieg beeinflusste, berichteten die Mentees und Mentor*innen (Tandems) aus den vergangenen Jahren. Auch die drei Projektkoordinatorinnen der Hochschulen erzählten über ihren Arbeitsalltag im Mentoring sowie über spezielle Highlights und Entwicklungen seit 2019. Besonders an der Hochschule Wismar ist ein positiver Trend von (potentiellen) Gründerinnen unter den Mentees zu verzeichnen. Da es im Mentoring nicht nur um den Berufseinstieg sondern auch -aufstieg geht, ist der mutige Weg in diese besondere Führungsposition nur zu begrüßen.

Ein besonderer Programmpunkt stellte die Ehrung der Mentor*innen dar, denn nicht wenige von ihnen engagieren sich seit vielen Jahren ehrenamtlich als Unterstützer*in unserer Studentinnen und begleiteten so schon die unterschiedlichsten Lebensläufe.

Nun geht das Mentoring-Programm in eine neue Runde. Interessierte Studentinnen können sich bis 16.12.2022 HIER ANMELDEN oder ihre Fragen an die Koordinatorin des Projektes, Jana Thies, unter mentoring@hs-wismar.de richten.

 mehr zu KarriereStartMentoring M-V >>

]]>
IngenieurwissenschaftenGestaltungRobert-Schmidt-InstitutHochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKarriereStudierendeVernetzung
news-141687Mon, 21 Nov 2022 22:21:14 +0100Doppelerfolg für Bauingenieurehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/doppelerfolg-fuer-bauingenieure/Mit grünem Beton und Schwammstadtkonzept ergatterten Henning Rüß und Tobias Fuchsluger zwei der drei Schweriner Innovationspreise 2022.Mit grünem Beton und Schwammstadtkonzept ergatterten Henning Rüß und Tobias Fuchsluger zwei der drei Schweriner Innovationspreise 2022.

Die beiden Alumni unserer Hochschule hatten mit ihren Masterarbeiten im jährlichen Wettbewerb im Rahmen der Schweriner Wissenschaftswoche gepunktet. Gemeinsam mit Martin Gerasch, Alumnus der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (HdBA) erhielten sie ihre Auszeichnungen während der Eröffnungsveranstaltung zur Wissenschaftswoche in der Landeshauptstadt am Abend des 21. November 2022.
Der Preis war zum neunten Mal vom „Förderer von Hochschulen in Schwerin e. V.“ ausgelobt und von der Stadtwerke Schwerin GmbH gestiftet worden.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg bei der aktuellen Arbeit in der Vauwerk GmbH in Rostock bzw. iwb Ingenieure Infrastruktur GmbH und Co. KG – beides Unternehmen im Norden!

mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWAlumniForschungVernetzung
news-141649Mon, 21 Nov 2022 12:54:27 +0100Promotion erfolgreich abgeschlossenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/promotion-erfolgreich-abgeschlossen/Die Hochschule Wismar gratuliert Rahul Singh herzlich zum erfolgreichen Abschluss seines kooperativen PromotionsvorhabensDie Hochschule Wismar gratuliert Rahul Singh herzlich zum erfolgreichen Abschluss seines kooperativen Promotionsvorhabens

Das Thema seiner Dissertation lautet „Groundwater Remediation for Multiple Contaminants using Permeable Reactive Barriers (PRB)“. Betreut wurde er an unserer Hochschule von Prof. Dr. rer. nat. Volker Birke vom Bereich Maschinenbau/ Verfahrens- und Umwelttechnik. Die universitäre Betreuung erfolgte durch Prof. Sumedha Chakma vom Indian Institute of Technology in Delhi, Indien, wo Rahul Singh zuvor seinen Masterabschluss im Studiengang „Environmental Engineering“ erwarb.
Über internationale Kontakte haben Professor Birke und Herr Singh sich kennen­gelernt. Das gemeinsame Interesse für Grund­wasser­sanierungs­technologien führte seitens Professor Birke zur Einladung von Rahul Singh in unseren Laborkomplex auf der Insel Poel, um hier im Bereich einer speziellen Umweltverfahrenstechnik, der Reinigung schadstoffbelasteten Grundwassers unter Verwendung von durch­lässigen reaktiven Barrieren, zu forschen.
Die Verteidigung mit anschließender Prüfung erfolgte via Onlinemeeting. Herr Singh ist kürzlich nach Indien zurückgekehrt und hat am 5. November 2022 im Rahmen einer Feierstunde am Indian Institute of Technology in Delhi seine Doktorurkunde erhalten.

Im Februar 2023 wird Rahul Singh an unsere Hochschule zurückkehren und eine Postdoc-Stelle bei Prof. Dr. rer. nat. Volker Birke antreten.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUStandort MalchowInternationalesForschung
news-141437Thu, 17 Nov 2022 11:30:00 +0100Mentoring für Studentinnenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/eine-mentorin-fuer-dich-141437/Du bist Studentin im höheren Semester oder Master und machst Dir bereits Gedanken, wie es nach Deinem Studium für Dich weitergeht? Dann bist Du im Mentoring genau richtig!Du bist Studentin im höheren Semester oder Master und machst Dir bereits Gedanken, wie es nach Deinem Studium für Dich weitergeht? Dann bist Du im Mentoring genau richtig!

Im Mentoring dreht sich alles um die persönliche Weiterentwicklung jeder Teilnehmerin (Mentee). Klar, dass es bei den Workshops auch ganz schön in die Tiefe geht. Unterstützt wird jede Mentee von einer persönlichen Mentorin oder einem persönlichen Mentor. Zusätzlich kann jede Teilnehmerin ein Coaching in Anspruch nehmen. 20 Studentinnen haben jedes Jahr die Chance auf die begehrten Plätze.

Hier nochmal alles auf einen Blick:

# Laufzeit von März bis Dezember 2023
# persönliche*r Mentor*in
# ca. 7 Intensivworkshops
# persönliches Coaching
# Austausch in fester Menteegruppe
# Events zur Vernetzung
# Abschlusszertifikat
# ALL FOR FREE!

Interessierte Studentinnen können sich ab sofort HIER ANMELDEN oder ihre Fragen an die Koordinatorin des Projektes, Jana Thies, unter mentoring@hs-wismar.de richten.

 mehr zu KarriereStartMentoring M-V >>

]]>
IngenieurwissenschaftenGestaltungRobert-Schmidt-InstitutHochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKarriereStudierendeVernetzung
news-136913Fri, 11 Nov 2022 10:03:08 +0100Teilnahme an der 7. VDI-Fachtagung Schraubenverbindungenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/teilnahme-an-der-7-vdi-fachtagung-schraubenverbindungen/Prof. Dr.-Ing. Ralf Glienke ist der Einladung des VDI Wissensforums nach Berlin gefolgtProf. Dr.-Ing. Ralf Glienke ist der Einladung des VDI Wissensforums nach Berlin gefolgt

Insgesamt 31 Vorträge aus Wirtschaft und Forschung informierten auf der Fach­tagung vom 08. bis 09. November 2022 über aktuelle Themen zur Berechnung, Gestaltung, Montage und Anwendung von Schraubenverbindungen. Darunter war auch Prof. Dr.-Ing. Ralf Glienke mit einem Plenarvortrag zur „Beurteilung der Schwingfestigkeit von Schrauben großer Durchmesser im Maschinen- und Anlagen­bau unter Berücksichtigung von Herstellungs- und Randschichteinflüssen“ vertreten. Eine weitere Einladung des VDI Wissensforums erhielt ebenfalls unser Masterand Robin Hanebeck (Studiengang Maschinenbau/Verfahrens- und Energie­technik), der Prof. Dr.-Ing. Ralf Glienke nach Berlin begleitete.

Die Fachtagung informierte unter anderem über die Einbindung der FEM in die Auslegung von Schraubenverbindungen, die Bedeutung des Anziehfaktors bei der Schraubenmontage sowie den Besonderheiten der Auslegung und Montage von Schraubenverbindungen großer und kleiner Abmessungen. Ergänzt wurde die Veranstaltung durch eine Ausstellung von Produkten und Dienstleistungen marktführender Firmen rund um das Thema Schraubenverbindungen sowie eine Poster-Ausstellung, die zum fachlichen Austausch anregte.

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUArbeitsgruppe Mechanik/Konstruktion
news-136407Wed, 02 Nov 2022 10:53:50 +0100Ein Löffel voll Betonhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/ein-loeffel-voll-beton/Fakultätsübergreifendes Projekt lässt überlebensgroße Skulptur aus Beton auf dem Campus entstehen.Fakultätsübergreifendes Projekt lässt überlebensgroße Skulptur aus Beton auf dem Campus entstehen.

Sorgfältig haben Studierende der Innenarchitektur und des Bauingenieurwesens einen 8,33 Meter langen Löffel gescannt. Dieser lag vor Ihnen auf Holzböcken in einem Garten im kleinen Örtchen Kaarz in Mecklenburg-Vorpommern . Später werden sie mit Hilfe der erfassten Daten ein digitales 3D-Modell generieren. Das wiederum dient der Anfertigung einer Negativform, in der letztlich die Betonskulptur gefertigt wird. Professorin Dipl.-Des. Annette Leyener von der Fakultät Gestaltung und Professor Dr.-Ing. Guido Bolle von der Fakultät für Ingenieurwissenschaften haben zu diesem ungewöhnlichen Projekt eingeladen. An dessen Ende soll eine exakte Kopie des Kunstobjektes, ursprünglich von Professorin Leyener für eine Ausstellung im Schlosspark von Kaarz erstellt, auf dem Campus entstehen.

Bis dahin ist es jedoch noch ein weiter Weg. Denn es wurde zwar am 24. Oktober 2022 mit dem Scan des Original-Löffels der Startschuss gesetzt, doch bis auf dem Hochschulgelände die neue Skulptur mit dem Titel „Die Weisheit mit Löffeln fressen …“ bestaunt werden kann, müssen noch viele weitere Schritte folgen. Und so haben unsere Studierenden gleich am 27. Oktober bei Dr.-Ing. Silvia Städtke im Labor für Tragwerksprüfung mit verschiedenen Betonmischungen und deren Eigenschaften experimentiert. Man darf gespannt sein, wie es weitergeht.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWFakultät Gestaltung
news-135477Thu, 20 Oct 2022 11:34:59 +0200Stellungnahme des Senatshttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/stellungnahme-des-senats/Unser Senat hat in seiner 12. Sitzung am 20. Oktober 2022 beschlossen öffentlich Stellung zum Appell des Greifswalder Universitätssenats zur auskömmlichen Finanzierung zu nehmen.Unser Senat hat in seiner 12. Sitzung am 20. Oktober 2022 beschlossen öffentlich Stellung zum Appell des Greifswalder Universitätssenats zur auskömmlichen Finanzierung zu nehmen.

Trotz der aktuellen Krisenbedingungen soll der Lehr- und Forschungsbetrieb ohne Einschnitte fortgeführt werden können. Dies ist Voraussetzung für den bundesweiten Wettbewerb um die besten Studierenden und Forschenden.
mehr »

]]>
HS Wismar (intern)Senat (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungStudierende
news-135621Wed, 19 Oct 2022 17:24:00 +0200Botschafterin Botswanas zu Besuchhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/botschafterin-botswanas-zu-besuch/Zum DIVAGRI-Projekttreffen unseres Robert-Schmidt-Institutes waren botswanische Projektpartner und Botschaftsangehörige angereist.Zum DIVAGRI-Projekttreffen unseres Robert-Schmidt-Institutes waren botswanische Projektpartner und Botschaftsangehörige angereist.

Der ursprüngliche Anlass für den hohen Besuch beim RSI liegt fast vier Jahre zurück. Damals hatte RSI-Mitarbeiterin Evgenia Mahler während eines Treffes bei der IHK zu Schwerin die Projektidee vorgestellt und das Interesse der Botschafterin Mmasekgoa Masire-Mwamba geweckt.

Daraufhin hatte sich die Botschafterin persönlich für die Beteiligung Botswanas am seit Juni 2016 bis Mai 2025 laufenden Projekt eingesetzt und sich regelmäßig über den aktuellen Stand der Projektentwicklung informiert. Deshalb nutzte sie gemeinsam mit Botschaftsmitarbeiter Solomon M. Seeco das Treffen mit den drei angereisten Professoren des Projektpartners, der Botswana University of Agriculture and Natural resources (BUAN), um das Team unserer Hochschule wiederzusehen und weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit zu besprechen. Ergebnis der Gespräche war, dass das RSI eine Absichtserklärung (Memorandum of Understanding) vorbereiten wird, in dem folgende gemeinsame Schwerpunkte der Zusammenarbeit beschrieben werden sollen:

Entrepreneurship Education - Ein Makerspace wie die  StartUpYard soll an der BUAN etabliert werden. Auch die Vorgehensweise des RSI bei der Sensibilisierung für Unternehmergeist soll an der BUAN getestet werden.
Die Zusammenarbeit zum Thema "Biogene Rohstoffe, medical plants" soll ausgebaut werden.

Zum Programm gehörte nicht nur der Besuch der StartUPYard, sondern auch Außenstandort Malchow. Dort hatte Prof. Stollberg speziell den Schwerpunkt Verfahrens- und Umwelttechnik sowie aktuelle Forschungsthemen vorgestellt.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUInternationalesForschungRobert-Schmidt-InstitutStartUpYardVernetzung
news-134539Mon, 17 Oct 2022 14:31:00 +0200Kutterpullen am Alten Stromhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/kutterpullen-am-alten-strom/21 Mal ertönte ein Startschuss zu fairen und frisch-fröhlichen Kutterrennen bis der diesjährige Sieger, der SSC Ketzin, gefeiert werden konnte.21 Mal ertönte ein Startschuss zu fairen und frisch-fröhlichen Kutterrennen bis der diesjährige Sieger, der SSC Ketzin, gefeiert werden konnte.

Der Anreiseabend am Freitag, dem 14. Oktober 2022, schien schon eine Vorschau auf den folgenden Wettkampftag zu geben: Tolle Stimmung und gutes Wetter. Und tatsächlich: Nach den Zeitrennen kam am Samstag auch die Herbstsonne zum Vorschein, so dass die 14 Teams dieses Jahr unter blauem Himmel um den Sieg beim Kutterpullen in Rostock Warnemünde wetteifern konnten. Auch die Location war besonders, denn der übliche Ort am Pier des Kreuzfahrterminals war von Kreuzfahrtschiffen belegt. Die 400 Meter weite Strecke inklusive zweier Wenden wurden im Alten Strom absolviert. Der Knüller: Die Teams starteten in entgegengesetzter Richtung, um Kollisionen beim Wenden zu vermeiden. In diesem Jahr starteten gleich vier Teams aus Wismar, wobei über 80 Prozent Hochschulangehörige oder Alumni sind. Und auch die Angehörigen des Bereiches Seefahrt, Anlagentechnik und Logisitk (SAL) konnten eine Mannschaft auf die Beine stellen, die es sogar bis ins Achtelfinale schaffte. Auch die schwedischen Kutterspezialist_innen erreichten mit Platz 14 ihr selbstgestecktes Ziel.

Eine tolle Gesamtleistung haben nicht nur die im Kutter Aktiven, sondern auch das Organisationsteam vom Fachschaftsrat SAL sowie vom Studentenclub Sumpf e.V. und die Unterstützer bzw. Sponsoren vollbracht.

mehr »

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALFachschaftsrat SeefahrtBereich BIWInternationalesSportStudierende
news-134061Fri, 14 Oct 2022 13:00:40 +0200Deutsch-polnische Forschunghttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/deutsch-polnische-forschung/Auf der dreitägigen internationalen „19. Marine Traffic Engineering Conference“ im polnischen Kolobrzeg wurden die Projekte CADMUSS und LEAS des Bereich SAL vorgestellt.Auf der dreitägigen internationalen „19. Marine Traffic Engineering Conference“ im polnischen Kolobrzeg wurden die Projekte CADMUSS und LEAS des Bereich SAL vorgestellt.

Zur von der Szczeciner Maritime University organisierten internationalen Konferenz war Dr.-Ing. Michael Baldauf, Bereich Seefahrt, Anlagentechnik und Logistik unserer ingenieurwissenschaftlichen Fakultät, eingeladen worden. Er stellte in seinem Vortrag in der die Konferenz eröffnenden ersten Vortragsrunde aktuelle Forschungsarbeiten und erste Ergebnisse vor. Dazu gehören das im europäischen MARTERA-Programm geförderte  deutsch-polnische Forschungsprojekt CADMUSS (Collision Avoidance Domain-Method Used by Ships and aShore) zur Kollisionsverhütung und das vom BMBF geförderte Projekt LEAS (Landgestützte Entscheidungsempfehlungen für Verkehrslagen mit hochautomatisierten bzw. Autonomen Schiffen). In der dem Vortrag folgenden Diskussion beantwortete Dr. Baldauf weiterführende Fragen zur Gewährleistung der Sicherheit des Schiffsverkehrs. Weitere Vorträge der ersten Fachsession behandelten  u. a. aktuelle internationale Aktivtäten zur Harmonisierung und Standardisierung von Sensor- und Datennetzwerken sowie technischer Prozesse und administrativer Abläufe zur Überwachung und Koordinierung der Güterströme und des Schiffsverkehrs in den Küstengewässern und Hafenzuläufen.

Die 19. Marine Traffic Engineering Conference hatte pandemiebedingt zuletzt zweimal abgesagt werden müssen. Der Vize Präsident für Forschung der traditionsreichen Universität, Prof. Artur Bejger, war bei der offiziellen Begrüßung daher besonders erfreut über die u. a. aus den baltischen Republiken, aus Italien Griechenland, Rumänien, Slowenien und Deutschland diesmal wieder zahlreich zusammen gekommenen Vertreter der maritimen Wirtschaft, Wissenschaft und Bildung.

]]>
Bereich SALFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenInternationalesForschung
news-134033Thu, 13 Oct 2022 17:04:00 +0200Erste Ergebnispräsentation KüSTEhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/erste-ergebnispraesentation-kueste-134033/Nach einem Jahr Projektlaufzeit konnte sich die Öffentlichkeit ein Bild vom aktuellen Forschungsstand des Projektes KüSTE machen.Nach einem Jahr Projektlaufzeit konnte sich die Öffentlichkeit ein Bild vom aktuellen Forschungsstand des Projektes KüSTE machen.

Höhepunkt des informativen Programms war unmittelbar vor der Abschlussdiskussion die Live-Vorführung an einem Demonstrator der Hochschule Wismar. Die geladenen Gäste konnten sich dort via AR-Brille (Smart Glasses) anleiten lassen und somit ohne Vorkenntnisse an einer Abkantbank einfache Objekte herstellen.
Die Leiterin der Stabsstelle Digitalisierung und Internationales des Ministeriums für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung M-V hatte mit einem Grußwort zur Veranstaltung im InnovationPort Wismar beigetragen. Danach hatten auch Prof. Dr. Christian Gade, Hochschule der Bundesagentur für Arbeit Schwerin, mit seiner Keynote „Digitalisierung und Arbeiten“ sowie Jan Cetric Wagner, CIM – Innovation und Technologie gGmbH Wismar, mit der inhaltlichen Vorstellung des Projektes KüSTE für großes Interesse bei allen Anwesenden gesorgt. Durch die Moderation Prof. Dr. Roland Lareks war die Veranstaltung von Anfang an ein gelebter offener Wissenstransfer und allen Beteiligten die gemeinsame Freude über das bisher Erreichte anzumerken.

Ziel des Vorhabens KüSTE (Künstliche Intelligenz zur Sicherung des Transfers von Erfahrung im Generationenwechsel mittelständischer Unternehmen) ist es digitale Methoden zu entwickeln, mittels derer das Erfahrungswissen in den Unternehmen gesichert und effizient auf neue Mitarbeiter transferiert werden kann. Die Herausforderungen beim Generationswechsel sind ein Prioritätsthema in allen mittelständischen Unternehmen in der Region. Das Projekt wird vom BMBF im Rahmen der Programmfamilie „Innovation & Strukturwandel“ gefördert.

Elf Partner aus Westmecklenburg sind am Projekt beteiligt. Die Wismarer CIM – Innovation und Technologie gGmbH ist für das Netzwerkmanagement und den Technologietransfer zuständig. Professor Larek leitet den Projektteil unserer Hochschule zur Entwicklung von Methoden zur Digitalisierung von Erfahrungswissen. Die Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (HdBA) aus Schwerin gehört ebenfalls zu den drei wissenschaftlichen Projektpartnern. Aus Bobzin, Güstrow, Neu Wokern, Rostock, Schwerin.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUForschungVernetzung
news-133861Tue, 11 Oct 2022 13:39:34 +0200Make a differencehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/make-a-difference/Gastdozent Dr. Roger Nyland diskutiert mit Masterstudierenden ethische Fragen der Berufspraxis.Gastdozent Dr. Roger Nyland diskutiert mit Masterstudierenden ethische Fragen der Berufspraxis.

„What makes a professional?“ Mit dieser Frage startet Dr. Roger Nylund, Senior Lecturer für Management and Leadership an unserer Partnerhochschule NOVIA University of Applied Sciences in Vaasa, Finnland, an diesem Morgen in den zweiten Tag eines besonderen Lehrangebots. Das Wahlpflichtmodul „Technikfolgenabschätzung/ Einführung in die Berufs- und Unternehmensethik“ bietet Masterstudierenden aller Fakultäten unserer Hochschule die Möglichkeit, über die ethischen Aspekte ihrer Handlungen im späteren Berufsleben nachzudenken – sei es z. B. bei der (Weiter-)Entwicklung von Technologien oder im Bereich der Personalführung. Wie wichtig diese Reflexion ist, wird den Studierenden spätestens deutlich, wenn sie mit einer weiteren Frage konfrontiert werden: „Have you ever thought about the impact of your actions on society?“ Bei dem Gedanken, dass unsere Entscheidungen mitunter weitreichende Konsequenzen haben, kann einem schon mal schwindelig werden. Umso besser, sich dessen bereits während des Studiums bewusst zu werden.

Dr. Roger Nyland wurde von Prof. Dr.-Ing. Mathias Wilichowski vom Bereich Verfahrens- und Umwelttechnik eingeladen und wird noch bis zum 14. Oktober 2022 zu Gast an unserer Hochschule sein. Anschließend können sich die Studierenden auf den zweiten Teil des Kurses mit Prof. Dr. rer. oec. Guido Hölker von unserer Fakultät für Wirtschaftswissenschaften freuen.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUInternationalesStudierende
news-133531Fri, 07 Oct 2022 11:07:09 +0200Alumni zu Besuchhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/alumnis-zu-besuch/Prof. Dr.-Ing. Henrik Schnegas hat Absolventinnen und Absolventen des ehemaligen Landmaschinenbaus empfangen.Prof. Dr.-Ing. Henrik Schnegas hat Absolventinnen und Absolventen des ehemaligen Landmaschinenbaus empfangen.

Vor 55 Jahren begann ihr Studium mit der Immatrikulation an der Ingenieurschule für Maschinenbau und Elektrotechnik Wismar, Bereich Landmaschinen- und Verarbeitungstechnik. Nach zwei Semestern und einer Fusion setzten sie ihre Lehre an der Ingenieurschule für Maschinenbau, Elektrotechnik und Bauwesen Wismar fort, um schließlich nach sechs Semestern und der 3. Hochschulreform 1969 ihren Abschluss an der Ingenieurhochschule Wismar feierlich zu begehen. Nun wurden sie am 6. Oktober 2022 auf dem Campus der Hochschule Wismar begrüßt – Alumnis der Fachrichtung Landmaschinenbau, Matrikel 1967. Ihr Jahrgang gehört zu den ersten Studierenden, die Vorlesungen und Seminare im Mitteltrakt des Hauses 1 (Bau 1966/67) erleben konnten und aus dem damals noch als Lehrgebäude genutzten Zeughaus (heute Stadtbibliothek) in der Ulmenstraße umgezogen sind. Ihre Praktika absolvierten sie größtenteils in den noch bestehenden Laboren am Baumweg.
Professor Henrik Schnegas empfing bereits am 29. September 2022 eine Seminargruppe der ehemaligen „Sektion Technologie des Maschinenbaus“, Matrikel 1972. Seine Gäste ludt er jeweils zu einer Zeitreise mit Bildmaterial aus den 60er und 70er Jahren ein, bevor diese eine Führung durch das Labor für Fertigungstechniken sowie die Startup Yard erleben durften.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUAlumni
news-133401Wed, 05 Oct 2022 16:08:59 +0200Gemeinsam im Amazonasgebiet forschenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/gemeinsam-im-amazonasgebiet-forschen/Studierende, Professor_innen und Mitarbeitende unserer Hochschule sind nach einem mehrwöchigen Aufenthalt im Peru und Ecuador zurück auf dem Wismarer Campus.Studierende, Professor_innen und Mitarbeitende unserer Hochschule sind nach einem mehrwöchigen Aufenthalt im Peru und Ecuador zurück auf dem Wismarer Campus.

Seit knapp zwei Jahren läuft das Projekt “NB-Lab” (Nature-based living-lab for interdisciplinary practical and research semester on sustainable development and environmental protection in the Amazonas Rainforest) bereits. Die Corona-Pandemie verhinderte zunächst ein Zusammenarbeiten und -forschen der Beteiligten. Im August konnten endlich Hochschulangehörige ins ecuadorianische Tena und fast zeitgleich eine weitere Gruppe ins peruanischen Iquitos reisen. In einem Gemeinschaftsprojekt mit dem ecuadorianischen Partner, der Universidad Tecnológica Equinoccial (UTE), war für Tena ein Forschungscamp konzipiert und schließlich im tropischen Regenwald errichtet worden. In Iquitos konnte ein im Sommersemester 2022 an der Fakultät Gestaltung unserer Hochschule konzipiertes Gemeinschaftshaus gebaut und eingeweiht werden.

Beide Teilprojekte werden vom Robert-Schmidt-Institut unserer Hochschule koordiniert.  rund 1 Million Euro aus dem europäischen Erasmus+ Programm ermöglichen die Arbeit mit Partnern aus vier Ländern: Deutschland, Ecuador, Peru und Spanien.
Ziel der gemeinsam agierenden Studierenden und Wissenschaftler_innen aus der ganzen Welt ist es, das gemeinsame Forschen im Amazonasgebiet zu ermöglichen, wobei die Ergebnisse der indigenen Bevölkerung und der einzigartigen Natur zugutekommen sollen.

mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungInternationalesForschungRobert-Schmidt-Institut
news-132719Fri, 30 Sep 2022 09:18:34 +0200Corona-Herbst 2022https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/corona-herbst-2022/Für das Wintersemester 2022/2023 gelten an unserer Hochschule keine Sonderregelungen zum Corona-Infektionsgeschehen.Für das Wintersemester 2022/2023 gelten an unserer Hochschule keine Sonderregelungen zum Corona-Infektionsgeschehen.

Das Ministerium für Wissenschaft, Kultur, Bundes- und Europangelegenheiten Mecklenburg-Vorpommern (WKM) hat mitgeteilt, dass keine gesonderten Regelungen für den Hochschulbetrieb durch die Landesregierung vorbereitet werden.

Um Corona-Infektionen zu verhindern und Risikogruppen zu schützen sind möglichst auch weiterhin die Abstands- und Hygieneregeln (AHA-L) einzuhalten.
Mitarbeitende, die eine Maske tragen möchten, können dies selbstverständlich tun. Bei Bedarf werden medizinische oder FFP2-Masken durch die Telefonzentrale im Haus 1 ausgegeben.
Dort können Mitarbeitende für ihren Bedarf auch SARS-CoV2-Schnelltests (max. 2 pro Woche) abholen.
Unsere Hochschule unterstützt ihre Beschäftigten bei der Wahrnehmung von Impfangeboten. So erfolgt eine Freistellung, wenn der Impftermin in die Arbeitszeit fällt.
Alle Mitarbeitenden werden gebeten sich über aktuelle Änderungen zu informieren.

]]>
HS Wismar (intern)Arbeitssicherheit (intern)Krisenmanagement (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät Gestaltung
news-132581Wed, 28 Sep 2022 16:06:53 +0200Wir heizen // Sparenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/wir-heizen-sparen/Trotz aller notwendigen und geplanten Sparmaßnahmen wird der Studienbetrieb unserer Hochschule nicht eingeschränkt werden. Pellet-Heizkessel seit 26.9.22 in Betrieb.Trotz aller notwendigen und geplanten Sparmaßnahmen wird der Studienbetrieb unserer Hochschule nicht eingeschränkt werden. Pellet-Heizkessel seit 26.9.22 in Betrieb.

Die aktuellen Entwicklungen auf dem Energiemarkt erfordern auch von unserer Hochschule und damit jeder und jedem Hochschulangehörigen bisherige Abläufe und Handlungsweisen zu überdenken. Das Dezernat I wird den Prozess begleiten und unsere Hochschulangehörigen bei ihrem Handeln zum notwendigen Einsparen von Wärme- und Elektroenergie unterstützen.

Derzeit muss davon ausgegangen werden, dass sich die Kosten für Elektroenergie verdoppeln und für Wärmeenergie vervierfachen werden. Es werden Mehrkosten von mehr als einer Million Euro jährlich erwartet.

Welche aktuellen Maßnahmen bereits greifen, wie z. B. das Heizen ausschließlich mit dem Pellet-Kessel, was Jede und Jeder selbst sofort umsetzen kann und was kurz- bzw. längerfristig geplant ist, wie z. B. das Bereitstellen „warmer Inseln“, all das ist auf einer Webseite zusammengefasst. Diese bietet außerdem allen Hochschulangehörigen die Möglichkeit Vorschläge zu unterbreiten und sich aktiv einzubringen.

Entscheidend ist, dass auch unsere Hochschule Einflüssen unterliegt, deren Auswirkungen derzeit nicht abschätzbar sind. Die in den nächsten Wochen und Monaten zu erwartende Situation ist für die technischen Mitarbeiter_innen der Verwaltung ebenso neu wie für die meisten Hochschulangehörigen. Deshalb ist es das Ziel, dass unsere Hochschulangehörigen schnellstmöglich gemeinsam ausloten, was möglich ist und an welchen Stellschrauben aktiv „gedreht“ werden muss.

Ein entsprechender Aufruf (Anschreiben) des Dezernates I ist ebenfalls auf der Webseite „Ressourcen sparen“ bereitgestellt.

mehr »

 

]]>
HS Wismar (intern)Dezernat 1 (intern)Arbeitssicherheit (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät Gestaltung
news-121412Wed, 28 Sep 2022 12:00:00 +0200Dissertation in Fortschrittsberichte Simulation erschienenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/dissertation-in-fortschrittsberichte-simulation-erschienen-121412/

Nach der erfolgreichen Verteidigung der Dissertation unseres Promovenden, Birger Freymann, ist seine Dissertation mit dem Titel

Aufgabenorientierte Multi-Robotersteuerungen auf Basis des SBC-Frameworks und DEVS

als Band 40 der Fortschrittsberichte Simulation (FBS) beim TU Verlag der Technischen Universität Wien erschienen. Die FBS werden von der Arbeitsgemeinschaft Simulation der Gesellschaft für Informatik herausgegeben.

Die Dissertation ist Open Access (in Low Resolution) verfügbar unter
https://www.asim-gi.org/fileadmin/user_upload_asim/ASIM_Publikationen_OA/FBS/FBS_40_Freymann_OA.pdf

]]>
Research Group CEA--- HS WISMAR: KEINE KATEGORIE ---Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuIBereich MVU
news-131983Fri, 23 Sep 2022 10:09:56 +0200Mit Schwung ins Studium gestartethttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/mit-schwung-ins-studium-gestartet/Erstsemester mit zahlreichen Aktionen begrüßtErstsemester mit zahlreichen Aktionen begrüßt

Bevor sie ihre ersten Lehrveranstaltungen besuchen, haben wir sie in dieser Woche zunächst sportlich willkommen geheißen. Der Fachschaftsrat des Bereiches Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik lud seine neuen Studierenden am 22. September zu einer Radtour ein. Bei strahlendem Sonnenschein fuhren sie gemeinsam vom Campus Wismar zum 15 Kilometer entfernten Laborkomplex in Malchow auf der Insel Poel. Nach Laborführungen und der Besichtigung des Schaugartens wartete im Schatten der Bäume schließlich heiß Gegrilltes und erfrischend Kaltes auf die Radler. Die Erstsemester des Bereiches Bauingenieurwesen absolvierten am gleichen Tag zum Startup-Day den traditionellen, bereichseigenen "Triathlon", bestehend aus den Disziplinen Drachenbootfahren im Wismarer Hafen, Volleyball und Kubb auf dem Campus. Mit Tischkicker und einem gegen den Gleichgewichtssinn arbeitenden Fahrrad mit Hinterradlenkung feierte der Bereich Elektrotechnik und Informatik bereits am Montag, den 19. September, eine Willkommensparty für die "Erstis". Na, dann kann das Studium ja losgehen!

Vielen Dank an unsere Fachschaftsräte für ihr Engagement.

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWFachschaftsrat BauBereich EuIFachschaftsrat EuIBereich MVUFachschaftsrat MVUStandort Malchow
news-131877Wed, 21 Sep 2022 22:34:15 +0200Treffen der Deutschlandstipendiat_innenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/treffen-der-deutschlandstipendiat-innen/54 Wismarer Studierende werden im Studienjahr 2022/2023 durch 26 Förderer mit einem Deutschlandstipendium finanziell unterstützt.54 Wismarer Studierende werden im Studienjahr 2022/2023 durch 26 Förderer mit einem Deutschlandstipendium finanziell unterstützt.

Das Robert-Schmidt-Institut (RSI) unserer Hochschule hatte Förderer und geförderte Studierende zu einem gemeinsamen Treffen eingeladen.

Wenige Minuten zuvor hatte der Prorektor für Bildung, Prof. Dr. Michael Schleicher im Rahmen der Feierlichen Immatrikulation den mit einem Stipendium ausgezeichneten Studierenden gratuliert und allen Förderern herzlich gedankt.

mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKarriereRobert-Schmidt-InstitutVernetzung
news-130881Tue, 20 Sep 2022 22:53:43 +0200Feierlich immatrikulierthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/feierlich-immatrikuliert/Die Erstsemesterwoche hat mit dem Festakt zur feierlichen Immatrikulation unserer neuen Studierenden und dem Ersti-Rummel einen Höhepunkt zu verzeichnen.Die Erstsemesterwoche hat mit dem Festakt zur feierlichen Immatrikulation unserer neuen Studierenden und dem Ersti-Rummel einen Höhepunkt zu verzeichnen.

mehr »

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungInternationalesAStAStudierendeRobert-Schmidt-Institut
news-130697Fri, 16 Sep 2022 12:01:53 +0200Neuer Professor: Dr.-Ing. Stefan Schubotzhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/neuer-professor-dr-ing-stefan-schubotz/Seit dem 1. August 2022 verstärkt Prof. Dr.-Ing. Stefan Schubotz die Lehre und Forschung am Bereich Elektrotechnik und Informatik unserer Fakultät für Ingenieurwissenschaften.Seit dem 1. August 2022 verstärkt Prof. Dr.-Ing. Stefan Schubotz die Lehre und Forschung am Bereich Elektrotechnik und Informatik unserer Fakultät für Ingenieurwissenschaften.

Dem Ruf an die Hochschule Wismar ist der gebürtige Lübecker mit großer Freude gefolgt, denn er genießt es in vollen Zügen, wieder in Ostsee­nähe leben und arbeiten zu können.

Professor Schubotz absolvierte ein Studium des Wirtschafts­ingenieur­wesens an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel mit dem Schwerpunkt der Leistungs­elektronik im Bereich Elektro- und Informations­technik. Während seiner anschließenden Tätigkeit als Applikations­ingenieur promovierte er neben­beruflich erfolgreich am Institut für Elektro­prozess­technik der Leibniz Universität Hannover zum Thema „Untersuchung und Optimierung der Lebens­dauer von Hoch­leistungs­induktoren für das induktive Härten“.

Er wird im Studiengang Informations- und Elektro­technik die Fächer Leistungs­elektronik, Antriebs­technik sowie Elektro­energie­technik lehren. Zudem sollen praxisnahe Themen aus dem Anwendungs­bereich der Elektro­prozess­technik Eingang in die Lehre finden. Aktuelle Entwicklungen auf den Gebieten der Elektro­mobilität sowie regenerativer Energien mit der jeweiligen Zielsetzung der Effizienz­erhöhung möchte Prof. Dr.-Ing. Stefan Schubotz zukünftig in den Fokus seiner wissenschaftlichen Arbeit rücken.

Wir heißen ihn herzlich willkommen!

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuIForschung
news-130001Wed, 14 Sep 2022 11:32:00 +0200Mobilität für morgen denken: Prof. Dr.-Ing. Langehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/mobilitaet-fuer-morgen-denken-prof-dr-ing-lange/Zum 1. September 2022 wurde Dr.-Ing. Katharina Lange als Professorin für Verkehrswesen an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften unserer Hochschule ernannt.Zum 1. September 2022 wurde Dr.-Ing. Katharina Lange als Professorin für Verkehrswesen an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften unserer Hochschule ernannt.

Sie studierte an der Kherson State agrarian and economic University in der Ukraine sowie an der HAWK Bauingenieurwesen und vertiefte anschließend an der TU Braunschweig den Schwerpunkt „Verkehr und Mobilität“. Dort promovierte sie nach mehrjähriger beruflicher Tätigkeit erfolgreich. In ihrer Dissertation unter­suchte Prof. Dr.-Ing. Lange im Rahmen eines rechts- und ingenieur­wissen­schaft­lichen Ansatzes die Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung in der Planung von Infrastrukturvorhaben. Ihre interdisziplinäre Forschung umfasst weiterhin u. a. Eskalationsforschung, Eisenbahninteroperabilität und autonomes Fahren auf der Schiene.

Die Mobilitätsentwicklung sowie die Erreichung der gegenwärtigen Zielsetzungen in der Verkehrsbranche setze ausgebildete Fachkräfte voraus, so Professorin Lange. Mit der Modernisierung der Lehre möchte sie die Gebiete der Planung, der Bauausführung und des Projektmanagements von Verkehrswegen, Straßenbahn- und Eisenbahnstrecken inhaltlich integrieren. Diese sollen dabei verstärkt nach den Bedarfen der Praxis sowie wesentlichen Forschungserkenntnissen ausgerichtet werden.

Wir gratulieren zur Berufung und heißen Professorin Lange herzlich willkommen!

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWForschung
news-130047Fri, 09 Sep 2022 09:57:00 +0200Offshore-Anlagen aus der Nähe betrachtethttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/offshore-anlagen-aus-der-naehe-betrachtet/Studierende und Lehrende des Bereiches Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik nehmen an Ausfahrt zum Windpark Baltic 1 teilStudierende und Lehrende des Bereiches Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik nehmen an Ausfahrt zum Windpark Baltic 1 teil

Vom Warnemünder Hafen zum 16 Kilometer nördlich der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst gelegenen Offshore-Windpark ging es für die Teilnehmer_innen dieser Exkursion auf hoher See am 05. September im Rahmen einer Berufs­informations­veranstaltung zur Gewinnung von Nachwuchskräften, organisiert durch den Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz. Dieser hatte Studierende der Ingenieur- und Umweltwissenschaften dazu eingeladen, sich an Bord ein Bild vom Berufsalltag in der Offshore-Branche zu machen, denn der Fachkräftemangel macht sich auch hier bemerkbar.

Für unsere Studierenden eine Chance, sich nicht allein über berufliche Perspektiven im Bereich der regenerativen Energien zu informieren, sondern auch, die Windanlagen in der Ostsee einmal ganz aus der Nähe betrachten zu können.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVU
news-129787Thu, 08 Sep 2022 14:14:36 +0200Verstärkung für BLU: Prof. Schwenkhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/verstaerkung-fuer-blu/Zu Beginn des Wintersemesters begrüßen wir Prof. Dr.-Ing. Christiane Schwenk im noch jungen BLU-Studiengang „Technische Gebäudeplanung/Smart Building Engineering“Zu Beginn des Wintersemesters begrüßen wir Prof. Dr.-Ing. Christiane Schwenk im noch jungen BLU-Studiengang „Technische Gebäudeplanung/Smart Building Engineering“

Zum Auftakt ihrer Lehrtätigkeit haben wir sie auf das Dach des Laborgebäudes für unsere Bauingenieur_innen gelockt. Hier oben, beim Anblick der technischen Anlagen, waren wir gleich beim Thema, um das sich alles drehen wird: Planung Technischer Gebäudeausrüstungen.

Professorin Christiane Schwenk wird an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften zunächst neben den Grundlagen im Fachgebiet der Heizungs-, Klima- und Kältetechnik auch den Entwurf von zukunftsweisenden Gebäudekonzepten vertreten. Es ist ihr ein Anliegen, Studierenden die sinnvolle Einbindung von regenerativen Energiequellen in konventionelle Anlagentechnik zu vermitteln. Des Weiteren soll auch langfristig angelegtes Gebäudemonitoring sowie Gebäude- und Anlagensimulation einen Schwerpunkt in Lehre und Forschung bilden.

Ihre wissenschaftliche Laufbahn begann Prof. Dr.-Ing. Christiane Schwenk mit dem Studium des Maschinenbaus an der Universität Hannover. Anschließend war sie z. B. im Institut für Solarenergieforschung (ISFH) bei Hameln sowie im Zentrum für Angewandte Energieforschung (ZAE) in München als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig. Ihre Promotion absolvierte sie an der Universität Kassel auf dem Gebiet der Bauphysik zum Thema „Betonkernaktivierung mit Luft“.

Wir gratulieren herzlich zur Berufung und wünschen einen erfolgreichen Start.

]]>
Fakultät für Ingenieurwissenschaften (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWBereich MVUForschung
news-129775Thu, 08 Sep 2022 13:37:50 +0200Neuer Professor: Dr.-Ing. Frank Krügerhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/neuer-professor-dr-ing-frank-krueger/Wir gratulieren Prof. Dr.-Ing. Frank Krüger herzlich zu seiner Ernennung durch das das Wissenschaftsministerium M-V für das Fach „Data Science und Machine Learning“.Wir gratulieren Prof. Dr.-Ing. Frank Krüger herzlich zu seiner Ernennung durch das das Wissenschaftsministerium M-V für das Fach „Data Science und Machine Learning“.

Professor Krüger wird an unserer Fakultät für Ingenieurwissenschaften die Lehre auf den Gebieten des Data Mining, der wissensbasierten Systeme sowie der Künstlichen Intelligenz vertreten.

Im Anschluss an sein Studium der Informatik an der Universität Rostock war er zunächst als Softwareentwickler tätig, bevor er an seine Alma Mater zurückkehrte und als wissenschaftlicher Mitarbeiter auf dem Gebiet der sensorbasierten Verhaltenserkennung forschte. 2016 promovierte er schließlich erfolgreich zum Thema „Activity, Context and Intention Recognition with Computational Causal Behavior Models“.

Seine Forschungsschwerpunkte liegen u. a. auf den Gebieten der Informationsextraktion und Wissensstrukturierung sowie der multimodalen Datenanalyse unter Berücksichtigung heterogener Datenquellen. Prof. Dr.-Ing. Frank Krüger vertritt dabei insbesondere auch die Themen der offenen und reproduzierbaren Wissenschaft – in diesem Zusammenhang ist er z. B. als Co-Sprecher des Doktoranden und Post-Doc-Netzwerkes „Open Reproducible Data Science and Statistics (ORDS)“ aktiv.

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für Ingenieurwissenschaften (intern)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuIArbeitsbereich InformatikHS Wismar (intern)Hochschule WismarForschung
news-129325Thu, 01 Sep 2022 15:00:00 +0200175 und volle Kraft voraushttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/175-und-volle-kraft-voraus/Unser Bereich Seefahrt, Anlagentechnik und Logistik (SAL) feiert 175 Jahre maritime Ausbildung in Wustrow und Rostock-Warnemünde.Unser Bereich Seefahrt, Anlagentechnik und Logistik (SAL) feiert 175 Jahre maritime Ausbildung in Wustrow und Rostock-Warnemünde.

Im Warnemünder Kurhaus verfolgen Vertreter von Reedereien, maritimen Serviceunternehmen und der Politik sowie ehemaliges und derzeitiges Lehrpersonal und Mitarbeitende des Bereiches Grußworte und zahlreiche Fachvorträge.

Dabei wird der Bogen gespannt von Rückblicken auf 175 bewegte und bewegende Jahre Seefahrtsausbildung (einschließlich 30-jähriges Bestehen des Bereiches) über aktuelle Entwicklungen bis zu möglichen Perspektiven. Im Feld der Vortragenden sind sowohl emeritierte Professoren, die die Entwicklung des Bereiches entscheidend geprägt haben, Externe, die dem Bereich SAL durch Kooperationen eng verbunden sind, sowie junge engagierte Professoren und wissenschaftliche Mitarbeitende, welche die maritime Lehre und Forschung in Richtung Zukunft steuern.

zum Programm »

 

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALAlumniWirtschaftskooperationenForschungVernetzung
news-129329Wed, 31 Aug 2022 08:24:00 +0200Internationale Gäste im Laborkomplex Malchowhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/internationale-gaeste-im-laborkomplex-malchow/Studierende der Sustainability Summer School 2022 besichtigen Außenstandort für Verfahrens- und Umwelttechnik auf der Insel PoelStudierende der Sustainability Summer School 2022 besichtigen Außenstandort für Verfahrens- und Umwelttechnik auf der Insel Poel

Für die Teilnehmenden der diesjährigen SustainMV hieß es im Rahmen ihres Besuches unserer Hochschule: Ab auf die Insel. Narangerel Tsendbaatar vom International Office lud sie am 30. August 2022 zu einem Besuch im Laborkomplex Malchow ein. Dort konnten sie einen Einblick in die Arbeit und Forschung unserer Professoren der Umwelt- und Verfahrenstechnik gewinnen. Nach dem Empfang in der Außen­anlage für nachwachsende Rohstoffe eröffnete Prof. Dr.-Ing. Christian Stollberg den Tag mit einer Experimentalvorlesung über deren stoffliche und energetische Nutzungsmöglichkeiten. Weiter ging es im Labor für Biochemie – dort hielt Prof. Dr. rer. nat. Falk Hillmann einen Kurzvortrag über die biotechnologische Produktion von Wirkstoffen. Abschließend besichtigten die Studierenden die Labore für Chemie und Umweltanalytik und sprachen mit Prof. Dr. rer. nat. Volker Birke über Lösungsansätze für den Umgang mit Umweltschadstoffen in Gewässern.

Die SustainMV richtet sich an internationale Bachelor-, Master- und PhD-Studierenden aller Fachrichtungen im Bereich Nachhaltigkeit. Sie wird von den Hochschulen in Mecklenburg-Vorpommern gemeinsam präsentiert. Die Teilnehmenden besichtigen während ihres Aufenthalts alle fünf Hochschulstandorte im Land und treffen sich mit Wissenschaftler_innen, deren Forschung und Lehre auf das Thema Nachhaltigkeit fokussiert.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUStandort MalchowInternationales
news-129133Tue, 30 Aug 2022 14:53:20 +0200Vorbereitet aufs Energiesparenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/vorbereitet-aufs-energiesparen/Seit vielen Jahren forciert unsere Hochschule Maßnahmen die den Energiebedarf senken, von der erneuerten Heizungsanlage bis zum weiteren Ausbau der Photovoltaikanlagen.Seit vielen Jahren forciert unsere Hochschule Maßnahmen die den Energiebedarf senken, von der erneuerten Heizungsanlage bis zum weiteren Ausbau der Photovoltaikanlagen.

Wird der Lehr-, Forschungs- aber auch Verwaltungsbetrieb in Wismar, in Rostock-Warnemünde und in Malchow auf Poel im kommenden Wintersemester aufgrund der Energiekrise und der in dessen Folge steigenden Energiekosten eingeschränkt werden müssen?
Diese Frage stellen nicht nur Medienvertreter, sondern auch die Mitarbeitenden unserer Hochschule vor dem Hintergrund, dass Hochschulen nicht als schützenswerte Endverbraucher eingestuft wurden und somit selbst verantwortlich, ohne staatliche Zusatzunterstützung handeln müssen.

Viele Energiesparmaßnahmen und Umweltschutzmaßnahmen mit Fokus auf den Einsatz erneuerbarer Energien wurden aus einem Selbstverständnis heraus bereits in den vergangenen Jahren angeschoben oder vollständig umgesetzt. Dazu zählen z. B.

  • die Installation von Photovoltaikanlagen auf Dachflächen mit Süd-West-Ausrichtung
  • die Erneuerung der Heizungsanlage u. a. mit Blockheizkraftwerk und Pelletkessel
  • Umstellung auf LED-Beleuchtung bei Sanierung und Neubau von Gebäuden

Die enorm gestiegenen und voraussichtlich noch steigenden Energiekosten – für 2023 werden an unserer Hochschule mehr als 1 Mio Euro zusätzlich erwartet – können jedoch allein mit diesen Maßnahmen nicht kompensiert werden.

Deshalb ist zusätzlich u. a. Folgendes geplant:

  • weitere Installation von Photovoltaikanlagen
  • kontinuierliche Optimierung des Wärmeversorgungsnetzes und des Gebäudebestandes (z. B. Softwareupdate, Modernisierung, bauliche Einzelmaßnahmen)
  • zentrale Heizungssteuerung zur Senkung der Temperaturen z. B. in Fluren, inneren Treppenhäusern, Lagern …
  • Reduzierung der zu beheizenden Flächen durch organisatorische Maßnahmen
  • Begrenzung der Höchsttemperatur in Räumen, die individuell geregelt werden können, auf max. 19°C [anm. d. Red.: geändert am 5.9.22] durch organisatorische Maßnahmen
  • schrittweiser Austausch von Leuchtmitteln (wie z. B. aktuell geplant im Haus 7 a, b, und c mit 400 LED-Leuchten)
  • Reduzierung des Fuhrparkbestandes und Verlagerung von Dienstreisen auf öffentliche Verkehrsmittel

Eine besondere Chance haben wir an unserer Hochschule durch das Ausbildungsspektrum. Denn bereits in der Lehre können und werden Energiesparpotentiale erfasst. Diese gilt es in die Praxis umzusetzen.

Und nicht zuletzt ist der Einsatz jeder und jedes Hochschulangehörigen entscheidend für die zu erreichenden Einspareffekte. Deshalb wird es im Internen Portal die Möglichkeit geben eigene Vorschläge einzubringen. Diese sollten über das eigentlich selbstverständliche persönliche Verhalten hinausgehen, wozu z. B. das Stoßlüften als auch das Tragen wärmender oder kühlender Kleidung anstelle des Einsatzes von regelrecht Energie verschlingenden Geräten wie Heizlüfter oder Klimaanlage zählen.

Unser Campus ist bestens präpariert, um vielen kleinen energiesparenden Einzelaktivitäten als Nährboden dienen zu können – nicht nur vor dem Hintergrund einer Energiekrise. Nutzen wir gemeinsam diese Chance.

]]>
HS Wismar (intern)Dezernat 1 (intern)Krisenmanagement (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKrisenmanagement
news-128531Thu, 18 Aug 2022 16:35:21 +0200Ministerieller Sommertourbesuchhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/ministerieller-sommertourbesuch/Am späten Donnerstagnachmittag stattete Bundesbauministerin Klara Geywitz nach vielen Stationen in der Hansestadt Wismar auch unserer Hochschule einen Besuch ab.Am späten Donnerstagnachmittag stattete Bundesbauministerin Klara Geywitz nach vielen Stationen in der Hansestadt Wismar auch unserer Hochschule einen Besuch ab.

Mecklenburg-Vorpommerns Minister für Inneres, Bau und Digitalisierung, Christian Pegel, war gemeinsam mit der Bundesministerin für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen, Klara Geywitz, in Nordwestmecklenburg unterwegs, um Einblicke in den Wohnungsbau in M-V, das Bauen mit Holz und die Bauingenieurausbildung zu erhalten. Am Nachmittag des 18. August 2022 wurden sie vom Rektor der Hochschule Wismar, Prof. Dr. jur. Bodo Wiegand-Hoffmeister, und dem Bereichsleiter Bauingenieurwesen, Prof. Dr.-Ing. Dieter Glaner, auf unserem Campus aufs herzlichste begrüßt.

Der Bereich Bauingenieurwesen unserer Hochschule war dem Wunsch der Ministerin nachgekommen und hat in knapp bemessener Zeit sowohl das BLU-Konzept, die Digitalisierung im Bauwesen, das Forschungsprojekt „Fluid Schwingungstilger“, Hochwasserschutzprojekte als auch Entwicklungen zur Seegrasenergiedämpfung vorgestellt.

Die Vorträge und praktischen Präsentationen des Bereichsleiters sowie von Professorin Dr. Bärbel Koppe und Prof. Dr. Kersten Latz wurden auch von der Wissenschaftsministerin M-V, Bettina Martin, Wismars Bürgermeister, Thomas Beyer, dem Mitglied des Bundestages, Frank Junge, und dem Mitglied des Landtages, Tilo Gundlack, mit großem Interesse verfolgt.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWForschung
news-127119Tue, 02 Aug 2022 10:52:25 +0200Von der Punktwolke zum 3D-Modellhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/von-der-punktwolke-zum-3d-modell/Laserscanner ermöglicht schnelles Mobile MappingLaserscanner ermöglicht schnelles Mobile Mapping

Am Bereich Bauingenieurwesen wird zukünftig fleißig gescannt. Ein neuer tragbarer, bildgebender Laserscanner steht ab sofort für Lehre und Forschung zur Verfügung. Das Gerät „Leica BLK2GO”, eine Anschaffung im Rahmen des Forschungsprojektes „BIM Campus“ von Prof. Dr.-Ing. Dieter Glaner, liefert Daten in Form einer Punktwolke. Diese bildet die Grundlage für Grundrisse, BIM-Modelle oder 3D-Visualisierungen von Gebäuden oder Umgebungen. Eine digitale Darstellung von Strukturen in Echtzeit wird somit ebenfalls ermöglicht.

Studierende des Bauingenieurwesens haben gemeinsam mit unserer wissenschaftlichen Mitarbeitern Linda Göricke den Laser ausprobiert und das sogenannte Mobile Mapping im Haus 22 durchgeführt.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWForschung
news-127015Thu, 28 Jul 2022 11:21:08 +0200Teilnahme an der CleanUp 2022https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/beitrag-auf-der-cleanup22/Prof. Dr. rer. nat. Volker Birke erhält wiederholt eine Einladung nach Adelaide, AustralienProf. Dr. rer. nat. Volker Birke erhält wiederholt eine Einladung nach Adelaide, Australien

Unser Professor für Chemie und technische Chemie vom Bereich Maschinenbau/ Verfahrens- und Umwelttechnik wird im September auf der International CleanUp Conference 2022 als Keynote-Speaker auftreten. Sein Beitrag mit dem Titel „Pharmaceuticals, Personal Health Care Products and Related Substances in the Global Environment – Occurrence, Distribution, Detection, Toxicology and Remediation Technologies“ wird durch eine von ihm organisierte Session zum gleichen Schwerpunktthema ergänzt.

Die internationale Umweltkonferenz zählt zu den bedeutendsten ihrer Art auf der Welt, vor allem im asiatisch-ozeanischen Raum. Sie stellt ein globales Forum für alle Aspekte der Bewertung, des Managements und der Sanierung von kontaminierten Standorten weltweit dar.

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVU
news-126969Tue, 26 Jul 2022 12:38:44 +0200Wo der Wind wehthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/wo-der-wind-weht/Exkursion zum Windpark Kalkhorst/NeuenhagenExkursion zum Windpark Kalkhorst/Neuenhagen

Hoch hinaus ging es am 20.07.2022 für unsere Studierenden des Bereiches Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik – bei 40 °C Außentemperatur erklommen sie tapfer die Stufen zum „Krähennest“, dem Wartungs- und Aussichtsbereich einer Windkraftanlage. 65 Meter Höhenunterschied mussten in der engen Röhre bis zum Kopf der Anlage bewältigt werden. Uwe Dramm, Prokurist der Stadtwerke Grevesmühlen GmbH und verantwortlich für die Anlage mit einer Nennleistung von 600 kW, führte die Gruppe in die Thematik „Windkraft“ ein. Oben angekommen sorgte der Wind für eine willkommene Abkühlung und die wunderschöne Aussicht über die Felder bis hin zur Ostsee belohnte die Kletterer ebenfalls.

Veranstaltet wurde die Exkursion von der DVGW-Hochschulgruppe Wismar „BalTEC“.

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuIBereich MVU
news-126467Fri, 15 Jul 2022 09:52:22 +0200Titelverteidigung erfolgreichhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/titelverteidigung-erfolgreich/Auch 2022 kommt die innovativste studentische Idee des Landesideenwettbewerbs inspired aus Wismar: UVAST – ein nachhaltiger Wasserfilter im Hosentaschenformat.Auch 2022 kommt die innovativste studentische Idee des Landesideenwettbewerbs inspired aus Wismar: UVAST – ein nachhaltiger Wasserfilter im Hosentaschenformat.

Rebecca Miriam Zube und Paul Winter haben mit „UVAST“ ihre Vision von sauberem Trinkwasser für jeden, jederzeit und überall am Mittwoch, dem 13. Juli 2022, so hervorragend präsentiert, dass sie von der Jury auf Platz 1 in der Kategorie „Studierende“ gesetzt wurden.

Das große Finale des inspired-Ideenwettbewerb´s auf Landesebene fand in den zwei Kategorien „Studierende“ und „Forschende & Absolventen“ statt. Insgesamt wurden die 20 innovativsten Ideen aller Hochschulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern vorgestellt.

Dem Finale in Rostock war Mitte Juni der lokale inspired-Ideenwettbewerb unserer Hochschule vorausgegangen. Dort hatten die Studentin der Wirtschaftswissenschaften (Master, International Management) und der Student der Ingenieurwissenschaften (Master, Maschinenbau/Verfahrens- und Energietechnik) als Team Platz 2 belegt und sich somit für das Landesfinale qualifiziert.

Wir gratulieren herzlich dem Gewinnerduo sowie den Verantwortlichen unseres Robert-Schmidt-Institutes, Maria John, Dr. Hartmut Domröse und Marc Schröder, für die intensive vorbreitende Unterstützung.

mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUFakultät für WirtschaftswissenschaftenForschungKarriereRobert-Schmidt-Institut
news-126989Tue, 05 Jul 2022 14:00:00 +0200In Zürich Schalenbauten auf der Spurhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/hyperbolische-paraboloidschalen-auf-der-spur/Das Müther-Archiv der Hochschule Wismar nimmt am internationalen Symposium zu Schalentragwerken in Zürich (Schweiz) teil. Das Müther-Archiv der Hochschule Wismar nimmt am internationalen Symposium zu Schalentragwerken in Zürich (Schweiz) teil.

Prof. Matthias Ludwig (Leitung) und Jan Oestreich (wissenschaftlicher Mitarbeiter) des Müther-Archivs der Hochschule Wismar, beteiligten sich Ende Juni 2022 an dem zweitägigen, englischsprachigen Symposium „Candela – Isler – Müther. Conrete Shells in Mexico, Switzerland and Germany“ an der Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH), organisiert durch Prof. Dr. J. Schwartz, Professor für Architekturtheorie.

Das zweite von fünf Panels moderierte Prof. Mathias Ludwig mit dem Titel „Buildings and Archival Objects". Jan Oestreich hielt einen Vortrag zur bisherigen Entwicklung des Müther-Archivs an der Hochschule Wismar und gab einen Ausblick auf zukünftigen Zielsetzungen. Exkursionen folgten nach den einzelnen Vorträgen und Diskussionsrunden.

Die Veranstaltung war die dritte der CIMIS-Reihe zum mexikanischen Architekten Felix Candela, dem schweizerischen Ingenieur Heinz Isler und dem ostdeutschen Ingenieur und Bauunternehmer Ulrich Müther. Zuvor hatten Tagungen in Mexiko City und Berlin stattgefunden.

Die Publikation mit dem Titel „Candela Isler Müther. Positions on Shell Construction. Positionen zum Schalenbau. Posturas sobre la construcción de cascarones.“ mit ausgewählten Beiträgen ist 2021 im Birkhäuser Verlag erschienen.

Kontakt
über die Müther-Archiv-Webseite

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFarbsteuerung Orange (FG)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWFakultät GestaltungForschungMüther-Archiv
news-124813Mon, 27 Jun 2022 16:49:00 +0200Volles Haus zum Tag der Technikhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/volles-haus-zum-tag-der-technik/Fakultät für Ingenieurwissenschaften begrüßte am Freitag, dem 24. Juni 20222, 300 Schülerinnen und Schüler zum Tag der Technik des VDI.Fakultät für Ingenieurwissenschaften begrüßte am Freitag, dem 24. Juni 20222, 300 Schülerinnen und Schüler zum Tag der Technik des VDI.

16 Stationen, die zum Steuern, Schweißen, Löten, Bearbeiten von Metall, Autofahren, Entdecken und Staunen einluden – in den Laboren der Bereiche Bauingenieurwesen sowieMaschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik konnten sich Kinder und Jugendliche der Klassenstufen 7 bis 10 in die Welt der Technik entführen lassen.


mehr »

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWBereich EuIBereich MVUHochschule WismarKBauMVStudieninteressierteVernetzung
news-124749Mon, 27 Jun 2022 13:51:18 +0200Sommer, Sonne, Festhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/sommer-sonne-fest/Lehrende und Studierende des Bereiches Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik beenden das Semester mit Musik, Mehrkampf und MayonnaiseLehrende und Studierende des Bereiches Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik beenden das Semester mit Musik, Mehrkampf und Mayonnaise

Bevor sie nun über ihren Prüfungen schwitzen, traten unsere Studierenden am Freitag, dem 24. Juni, aus gänzlich anderen Gründen Schweißperlen auf die Stirn. Beim diesjährigen Sommerfest des Bereiches feierten sie die Premiere einer hoffentlich langanhaltenden Tradition – dem MVU-Mehrkampf. Acht Teams aus Studierenden, Lehrenden und Mitarbeitenden gingen an den Start, um sich in den anspruchsvollen Disziplinen Kubb, Volleyball und Tauziehen zu messen und schließlich den von nun an begehrten MVU-Pokal in den Händen halten zu können. Darüber konnte sich das Team „Fatfighter“, bestehend aus Max Fuhlrott, Johannes Ganzer, Robin Hanebeck, Paul Winter und Marie Kietz, am Ende des Tages freuen.

Wer keine Lust auf Schwitzen hatte, sondern lieber im Liegestuhl entspannte Musik, Snacks vom Grill und kalte Getränke genießen wollte, kam definitiv auch auf ihre oder seine Kosten ;)

Das Sommerfest begann zuvor mit einer feierlichen Begehung der zukünftigen Interdisziplinären Projektwerkstatt, die Studierenden fakultätsübergreifend für Projekte innerhalb der Lehre, aber auch als offenes Angebot zur Umsetzung eigener Ideen, zur Verfügung stehen wird. Bereichsleiter Prof. Dr.-Ing. Christian Fink stellte den aktuellen Stand der Werkstatt vor, die schon im kommenden Wintersemester mit Leben gefüllt werden soll.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUStudierendeVielfalt
news-124741Mon, 27 Jun 2022 12:35:30 +0200Feierliche Verabschiedung in den Ruhestandhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/feierliche-verabschiedung-in-den-ruhestand/Drei Professoren des Bereiches Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik würdevoll in den Ruhestand verabschiedetDrei Professoren des Bereiches Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik würdevoll in den Ruhestand verabschiedet

Zum Ende dieses Sommersemesters wurden nach der Zeit coronabedingter Beschränkungen drei Emeriti des Bereiches persönlich im Rahmen einer Feierstunde verabschiedet: Prof. Dr.-Ing. Harald Hansmann, Berufungsgebiet Kunststofftechnik und Werkstoffe, Prof. Dr. rer. nat. Manfred Sellner, Berufungsgebiet Biochemie/Biotechnologie und Prof. Dr. rer. nat. Norbert Grünwald, Berufungsgebiet Mathematik/Operations Research.

Die Zeremonie fand am 24. Juni mit dankenden Worten seitens der Laudatoren Prof. Dr.-Ing. Kersten Latz, Prof. Dr.-Ing. Mathias Wilichowski sowie Prof. Dr. rer. nat. habil. Marion Wienecke statt. In ihren Reden schilderten sie den Werdegang ihrer Kollegen und würdigten ihr Engagement für Lehre und Forschung sowie ihre Verdienste und Erfolge als Hochschullehrer. Professor Latz betonte in diesem Zusammenhang überdies den Einsatz und die Leistungen von Professor Grünwald während seiner 12-jährigen Amtszeit als Rektor von 2002-2014. Er habe eine herausragende Rolle für die Entwicklung der Hochschule gespielt und mit den drei Säulen – Familienfreundlich, Unternehmerisch, International – ihr Profil maßgeblich geprägt.

Wir wünschen unseren Emeriti einen guten Übergang in den neuen Lebensabschnitt und danken ihnen herzlich für ihr langjähriges Wirken an unserer Fakultät.

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUAlumniForschung
news-124703Fri, 24 Jun 2022 18:05:46 +020049 Papierbrücken im Wettbewerbhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/49-papierbruecken-im-wettbewerb/Heute, am 24.6.22, wurden die sechs belastbarsten und eine schönste Brücke als Preisträger des 28. Papierbrückenwettbewerbes M-V ausgezeichnet.Heute, am 24.6.22, wurden die sechs belastbarsten und eine schönste Brücke als Preisträger des 28. Papierbrückenwettbewerbes M-V ausgezeichnet.

Gebaut wurden sie von Tim aus Wismar, Thore, Peter und Johannes aus Neukloster, Raphael, Jette und Katharina aus Ribnitz-Damgarten sowie Leon und Emil aus Sternberg.

Eine Besonderheit in diesem Jahr war, dass neun der insgesamt 49 Brücken von Schülerinnen und Schülern einer 3. Klasse aus Schwerin eingereicht worden waren.

mehr »

]]>
Hochschule WismarPreisträger / Preis-KategorienFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWKBauMVStudieninteressierte
news-124605Thu, 23 Jun 2022 08:47:09 +0200Exkursion zum Ursprung der Zeithttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/exkursion-zum-ursprung-der-zeit/Studierende der Mechatronik und der Informations- und Elektrotechnik besuchen die Physikalisch-Technische Bundesanstalt in BraunschweigStudierende der Mechatronik und der Informations- und Elektrotechnik besuchen die Physikalisch-Technische Bundesanstalt in Braunschweig

Wo wird eigentlich die Zeit „gemacht“? Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Dünow hat seine Studierenden zur traditionellen Exkursion in die Physikalisch-Technische Bundesanstalt nach Braunschweig eingeladen, um u.a. eine der genauesten Uhren der Welt aufzusuchen. Während des Rundgangs durch das nationale Metrologie-Institut wurden die Fachabteilungen zur Messung von Kraft, Druck, Durchfluss und Zeit von Wissenschaftlern vorgestellt. Besonders viele Fragen mussten diese zur Darstellung der Zeit mittels der beiden Cäsium-Fontänenuhren CSF1 und CSF2 beantworten.

Beide Uhren zählen zu den genauesten der Welt. Daher sind sie neben ähnlichen Systemen am NIST (National Institute of Standards and Technology, USA), beim LGC (Laboratory of the Government Chemist, UK) und anderen Organisationen zu 70% verantwortlich für die Darstellung der Weltzeit. Durch eine ständige Verbesserung erreicht CSF2 derzeit eine Unsicherheit von etwa 3*10-16 pro Tag. Das entspricht etwa einem Verlust von 100 Sekunden seit Beginn des Universums vor ca. 14 Milliarden Jahren.

Den Abschluss der Exkursion bildete die Fachabteilung zur Darstellung des Drucks. Erstaunlich war nicht nur die Kombination aus jahrzehntealten Messapparaten mit modernsten Sensoren, sondern auch die Apparatur, die als genauester Drucksensor der Welt maßgeblich zur Definition der Boltzmann-Konstante und damit einem Teil der Neudefinition des SI – internationales Einheitensystem – beigetragen hat.

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuI
news-124599Wed, 22 Jun 2022 23:05:33 +02004 erfolgreiche Laufteamshttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/4-erfolgreiche-laufteams/Unter die 700 Teams, die beim Rostocker Firmenlauf am Start waren, hatten sich auch vier von unserer Hochschule gemischt und die Strecke im Stadthafen absolviert.Unter die 700 Teams, die beim Rostocker Firmenlauf am Start waren, hatten sich auch vier von unserer Hochschule gemischt und die Strecke im Stadthafen absolviert.

Zwölf unserer Laufbegeisterten hatten sich am Bereich Seefahrt, Anlagentechnik und Logistik zu drei Teams zusammengefunden und etliche von ihnen hatten bereits ehrmals an dem beliebten Rostocker Laufereignis teilgenommen. Außerdem waren vier Firmenlaufneulinge aus Wismar (Hochschulverwaltung und -leitung) angereist, um sich gemeinsam mit 2.800 Läuferinnen und Läufern auf die je 3,5 Kilometer lange Strecke zu begeben.

Auch wenn der Spaß und das "Genießen" des besondern Flairs an erster Stelle standen, die Platzierungen und Zeiten eigentlich Nebensache sind, so seien sie an dieser Stelle doch mit Hochachtung und Beifall klatschend erwähnt:

Mixed Teams
Platz 109: Maritime Runners 1 mit 1:14:49 (gesamt 415)
Platz 123: Hochschulteam mit 1:15:50 (gesamt 444)

Männer:
Platz 209: Maritime Runners 3 mit 1:10:22 (gesamt 292)
Platz 251: Maritime Runners 2 mit 1:12:26 (gesamt 352)

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALSport
news-124627Mon, 20 Jun 2022 08:35:00 +0200In die Kutter, fertig, loooos!https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/in-die-kutter-fertig-loooos/Mitglieder unserer Fakultät rudern sich beim 28. Kutterpullen des Block 17 zum PokalMitglieder unserer Fakultät rudern sich beim 28. Kutterpullen des Block 17 zum Pokal

Sie sind als erste ins Ziel gekommen und sahen dabei auch noch technisch versiert aus – unsere Studierenden und Mitarbeitenden haben am 18.06. im Kutter den Hafen von Wismar sportlich erobert. Am bisher heißesten Tag des Jahres nahmen sie am traditionellen Kutterpullen, veranstaltet vom Studentenclub Block 17 e.V., teil. Zum Glück konnten sie sich im Spritzwasser ein wenig abkühlen, wenn sie mit ihren Mannschaften „Mointrosen“ und „Man un Frau“ an den Start gingen – und zwischendurch gab es zur Belohnung mit Sicherheit auch das ein oder andere „Erfrischungsgetränk“. Für „Man un Frau“ hieß es am Ende sogar: Herzlichen Glückwunsch zum Pokalsieg! Da gratulieren wir natürlich ebenfalls.

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWBereich EuIBereich MVU
news-123547Thu, 16 Jun 2022 12:15:32 +0200Prorektorin und Prorektor gewählthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/prorektorin-und-prorektor-gewaehlt/Als Prorektorin für Forschung wurde Prof. Dr.-Ing. Daniela Schwerdt neu gewählt. Prof. Dr. rer. pol. Michael Schleicher, Prorektor für Bildung, wurde im Amt bestätigt. Als Prorektorin für Forschung wurde Prof. Dr.-Ing. Daniela Schwerdt neu gewählt. Prof. Dr. rer. pol. Michael Schleicher, Prorektor für Bildung, wurde im Amt bestätigt.

Die dreijährige Amtszeit beginnt mit dem Start des Wintersemesters 2022/2023 am 1. September dieses Jahres. Während Professor Schleicher damit in seine vierte Amtszeit starten wird, ist für Professorin Schwerdt die Arbeit als Prorektorin eine Premiere.

mehr »

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungForschungStudierende
news-123351Mon, 13 Jun 2022 10:47:50 +0200Unterwegs auf Sommertourhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/unterwegs-auf-sommertour/Mit vielen technischen Modellen im Gepäck informiert die Fakultät für Ingenieurwissenschaften an verschiedenen Standorten entlang der Ostseeküste über ihr Studienangebot.Mit vielen technischen Modellen im Gepäck informiert die Fakultät für Ingenieurwissenschaften an verschiedenen Standorten entlang der Ostseeküste über ihr Studienangebot.

Der Aufbau des Infostandes am . Juni vor der Seebrücke in Boltenhagen ist noch nicht ganz abgeschlossen, als ein Mann interessiert stehen bleibt und die Photovoltaikanlage betrachtet. „Sie können heute ihr Smartphone kostenlos mit Solarstrom aufladen!“ – der Mann lacht und kommt der Einladung sofort nach. Es folgt ein langes Gespräch über globale Klimaveränderungen und steigende Energiepreise. Das Sommertour-Team, bestehend aus Professoren, Mitarbeiter:innen und Studierenden, führt an diesem Tag unzählige Gespräche dieser Art. „Wie decken wir zukünftig unseren Energiebedarf?“ – diese Frage treibt viele um.

Neben dem Solarpanel können Interessierte u.a. die Modelle eines Autos mit Wasserstoffantrieb sowie ein fast vollständig 3D-gedrucktes Windrad bestaunen. Der Prozess des 3D-Drucks selbst wird an einem mitgebrachten Gerät vorgeführt. Darüber hinaus fordert ein „Reststoffrätsel“ dazu auf, die einzelnen Bestandteile eines zerkleinerten Smartphones zu erraten. Und das Modell eines Schwingungstilgers veranschaulicht eine innovative Methode zur Verhinderung starker Schwingungen von hohen, schlanken Bauwerken, die am Bereich Bauingenieurwesen entwickelt wurde.

Es lohnt sich also, dem Infostand einen Besuch abzustatten!

Weitere Termine:
22.07.2022 Kühlungsborn
04.08.2022 Zingst

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWBereich EuIBereich MVU
news-123329Sun, 12 Jun 2022 22:48:03 +0200Exzellente Transplantatforschunghttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/exzellente-transplantatforschung/Im Projekt HOGEMA, welches diesen Monat abgeschlossen wird, waren auch Wissenschaftler_innen unserer Hochschule Teil des erfolgreichen interdisziplinären Teams. Im Projekt HOGEMA, welches diesen Monat abgeschlossen wird, waren auch Wissenschaftler_innen unserer Hochschule Teil des erfolgreichen interdisziplinären Teams.

Die Erforschung neuartiger Ansätze zur Bereitstellung verbesserter Gewebeersatzmaterialien auf Basis der hydrostatischen Hochdruckbehandlung, kurz HOGEMA, stand in den letzten drei Jahren im Fokus der gemeinsamen Forschungsarbeit der der Universitätsmedizinen Rostock und Greifswald sowie der Universität Rostock, des Fraunhofer-Instituts IZI und der Hochschule Wismar.

Die Wismarer Forschungsgruppe unter Leitung von Professorin Dr.-Ing. Daniela Schwerdt hat am Bereich Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik der Fakultät für Ingenieurwissenschaften im Teilprojekt 2 von HOGEMA - in enger Zusammenarbeit mit den Projektpartnern eine neuartige Spülkammer mitentwickelt. Mit dieser können unterschiedliche Gewebetypen teilautomatisiert und dadurch zügig sowie vor allem schonend von möglichen zellulären Rückständen befreit werden. Im entstandenen Prototyp befindet sich u. a. in Wismar entwickelte und bereitgestellte gewebespezifischen Halterungen, die das zu reinigende hauchdünne Gewebe (Knorpel, Knochen, Faszie) halten ohne dass es vom Ultraschall weggespült wird.

Dem Ziel oft stark ausgeprägte Abstoßungsreaktion des Körpers nach der Transplantation eines Spenderorgans entscheidend zu verringern, konnte mit dem Forschungsrojekt ein Schritt nähergekommen werden.

Das Projekt HOGEMA ist Teil des Exzellenzforschungsprogramms Mecklenburg-Vorpommern und wurde vom Land mit zwei Millionen Euro aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Das Budget für die Wismarer Forschenden betrug 266.000 Euro.

mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUForschungVernetzung
news-123327Fri, 10 Jun 2022 21:15:00 +0200Konferenz des Seefahrtnetzwerkes Asien-Pazifik-Regionhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/konferenz-des-seefahrtnetzwerkes-asien-pazifik-region/Der Bereich SAL war auf der 3-tägigen wissenschaftlichen APEC-SEN-Konferenz in der koreanischen Hafenstadt Busan zu Thema Lernplattform für Seefahrer vertreten.Der Bereich SAL war auf der 3-tägigen wissenschaftlichen APEC-SEN-Konferenz in der koreanischen Hafenstadt Busan zu Thema Lernplattform für Seefahrer vertreten.

APEC steht für Asia-Pacific Economic Cooperation – der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsgemeinschaft, der 21 Staatenangehören. Innerhalb dieser gibt es ein Exzellenznetzwerk für Seefahrer (Seafarers Excellence Network, kurz SEN).

Auf Einladung des APEC-SEN-Geschäftsführers präsentierte Dr. Michael Baldauf, Leiter der VTS-Simulation am Maritimen Simulationszentrum Warnemünde, einen Vortrag zur Thematik „Zukünftiger maritimer Transport – Zukünftige maritime Bildung und Ausbildung“. Schwerpunkt dieser Online-Präsentation waren aktuelle und zukünftige Entwicklungen in der Seeschifffahrt. Der Fokus lag dabei auf den sich ergebenden Herausforderungen bei der Ausbildung zukünftiger maritimer Personale an Bord und an Land, wie z. B. durch die zunehmende Digitalisierung, die Umsetzung der E-Navigationsstrategie der IMO und die voranschreitende Automatisierung im Schiffs- und Hafenbetrieb mit dem Einsatz ferngesteuerter unbemannter Schiffe. Darin nahm Dr. Baldauf auch Bezug zu seinen aktuell laufenden Forschungsprojekten zu landgestützten Diensten der maritimen Verkehrssicherung (LEAS – Landgestützte Entscheidungsunterstützung für Verkehrslagen mit hochautomatisierten und autonomen Schiffen) und zur Weiterentwicklung der bord- und landgestützten Kollisionsverhütung (CADMUSS - Collision Avoidance Domain-Method Used by Ships and aShore). Zu beiden Projekten liegen nun Kooperationsanfragen von asiatischen Forschungsinstitutionen vor.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALInternationalesForschung
news-123259Thu, 09 Jun 2022 14:21:54 +0200Drei Innovationspreise vergebenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/drei-innovationspreise-vergeben/Florian Daniel, Barbara Kienle und Clemens Jopp wurden mit den Innovationspreisen 2019 und 2020 des Förderkreises der Hochschule Wismar ausgezeichnet.Florian Daniel, Barbara Kienle und Clemens Jopp wurden mit den Innovationspreisen 2019 und 2020 des Förderkreises der Hochschule Wismar ausgezeichnet.

Erstmals fand die Preisverleihung im InnovationPort Wismar statt. Und ebenfalls erstmals waren zwei ehemalige Studierende und ein Student verschiedener Jahrgänge eingeladen. Denn während der Corona-Pandemie wäre die Ehrung der Preisträger_innen lediglich im Rahmen einer Online-Veranstaltung möglich gewesen und nicht in einem vom Förderkreis angestrebten würdigen Rahmen.

2020 | Stufe 1
Clemens Jopp
Absolvent des Bachelorstudienganges Architektur an der Fakultät Gestaltung
Thema der Abschlussarbeit: „Future Farm – Der Biohof der Zukunft“
Betreuer: Prof. Martin Wollensak und Lucia Oberfrancová

2020 | Stufe 1
Barbara Kienle
Absolventin des Master-Studienganges Maschinenbau/Verfahrens- und Energietechnik an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften
Thema der Abschlussarbeit: „Entwicklung eines Programms zur Prognose von Stromlasten an einer 20/0,4 kV Ortsnetzstation im Vergleich zu Standardlastprofilen“
Betreuer: Prof. Dr.-Ing. Thorsten Pawletta  und beim Praxispartner WEMAG AG Tom Rönneburg

2019 | Stufe 1
Florian Daniel
Absolvent des Master-Studienganges Bauingenieurwesen an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften
Thema der Abschlussarbeit: „Untersuchungen zu Möglichkeiten der Weitergabe von gebäuderelevanten Kostendaten im BIM-Prozess außerhalb der IFC-Klassifizierung an einem Beispiel“
Betreuer: Prof. Dr.-Ing. Dieter Glaner

mehr »

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarPreisträger / Preis-KategorienFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWBereich EuIFakultät GestaltungForschungKarriereVernetzung
news-122739Wed, 01 Jun 2022 20:51:38 +0200Müther-Archiv eingeweihthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/muether-archiv-eingeweiht/Mehr als 90 geladene Gäste und Hochschulangehörige waren am Abend des 1. Juni 2022 zusammengekommen um die Einweihung des Müther-Archivs zu feiern.Mehr als 90 geladene Gäste und Hochschulangehörige waren am Abend des 1. Juni 2022 zusammengekommen um die Einweihung des Müther-Archivs zu feiern.

Auf der Dachterasse des Hauses 7a der Hochschule Wismar würdigten Vertreter_innen der Landesregierung, Politik, Wissenschaft und Forschung, Landesarchiv und Denkmalpflege, Bundes- und Landesingenieurkammer, Landesarchitektenkammer sowie Angehörige unserer Hochschule das Leben und Werk Ulrich Müthers. Die Zeugnisse seiner Arbeit sind noch heute weltweit zu finden. Zu den bekanntesten seiner Bauwerke in Mecklenburg-Vorpommern zählen der Teepott in Warnemünde oder die Seenotrettungsstation in Binz.

Seit Frühjahr 2020 befindet sich Müthers Nachlass in den neuen Räumlichkeiten im Haus 7a auf dem Wismarer Hochschul-Campus. Pandemiebedingt konnte damals keine feierliche Eröffnung stattfinden. Nun sind die 32 Modelle sowie technische Geräte und Mobiliar, 156 laufenden Meter Schriftgut, wozu u. a. Bauakten, Manuskripte und Bücher gehören, fast 10.000 Zeichnungen und mehr als 5.000 Fotografien öffentlich zugänglich.

Um all diese Gegenstände wissenschaftlich aufarbeiten und sie fachgerecht lagern zu können, waren umfangreiche Arbeiten erforderlich. Dazu gehörten auch die Umbauten im Haus 7a, die rund 270.000 Euro kosteten.

Alle Interessierten konnten die Einweihungsveranstaltung online verfolgen.

mehr »

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWFakultät GestaltungForschungMüther-ArchivVernetzung
news-122653Tue, 31 May 2022 14:44:25 +0200Science-Slam-Königin für ein Jahrhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/sciene-slam-koenigin-fuer-ein-jahr/Carolin Grodt wurde für ihren Beitrag „Es ist kurz vor Lüften“ zur nunmehr vierten Königin des Wismarer Science Slam gekürt – Gratulation! Carolin Grodt wurde für ihren Beitrag „Es ist kurz vor Lüften“ zur nunmehr vierten Königin des Wismarer Science Slam gekürt – Gratulation!

Die Studentin der Verfahrenstechnik, Energie-, Umwelt- und Biotechnologie hatte im Rahmen einer Projektarbeit bei Prof. Dr.  Thorsten Pawletta ein CO2 Messgerät gebaut und programmiert. Das allein war jedoch kein Grund für sie am Science-Slam 2022 teilzunehmen. Die Entscheidung hatte der Kutterclub gefällt – so wie er es seit 2015 praktiziert. Carolin hat es sichtlich Spaß gemacht das Publikum in nur 10 Minuten für ihr wissenschaftliches Thema zu begeistern.

Und auch die weiteren fünf Teilnehmenden sorgten für Kurzweil durch Wissensvermittlung mit Humor. Ein „alter Hase“ des Wismarer Science Slam ist Prof. Dr. Kersten Latz. Er ließ es sich in diesem Jahr nicht nehmen dabei zu sein, obwohl er auf Exkursion in Griechenland unterwegs war. Deshalb trat er online und außer Konkurrenz an. Sein Beitrag hatte den Titel „Warum sich die Griechen durch nichts aus der Ruhe bringen lassen“. Ebenfalls Stammteilnehmer beim Science Slam ist Jan Putensen, der als Mitarbeiter für das Hochschulmarketing zuständig ist. Als Freund der Improvisation widmete er sich eben diesem Thema unter der Überschrift ”Strange but successful – Die besondere Art zu reagieren”. Nach seinem Master-Abschluss ist Nils Cohrt an unserer Hochschule geblieben, als Mitarbeiter in Forschungsprojekten. Dem Verfahrens- und Umwelttechnikingenieur ist ökologisch bewusstes Leben wichtig. Deshalb nahm er das Publikum mit auf seinen Weg der Entwicklung eines Lebensmittelspenders für den jüngst eröffneten Unverpacktladen in Wismar. Ebenfalls Mitarbeiter – an „DEQ“ des E-Learning-Teams Ist Tobias Stöhr. „Nepper, Schlepper, Scammer – die Tricks hinter Phishing Mails“ hatte er seinen Vortrag genannt, in dem er u. a. zeigte wie Internetbetrüger an persönliche Daten wie z. B. Passwörter herankommen. Anregungen zur gekonnten Nachhilfe, gab Masterstudent der Informations- und Elektrotechnik Niklas Huhs in seinem Beitrag. Er hat mit Studdy eine App programmiert, die helfen soll, die hohen Abbrecherzahlen vor allem in seinem Studiengang zu reduzieren.

Beifallmessung oder Einzelabstimmung mit Pins – keine der beiden bisher eingesetzten Methoden wurde in diesem Jahr zur Bestimmung der Siegerin oder des Siegers eingesetzt.
10 mal 10 Kärtchen mit den Ziffern 1-10 darauf wurden im Publikum verteilt. Diejenigen, die sich das Jury Amt zugetraut hatten, konnten sich nach jedem Vortrag mit den Sitznachbarn austauschen und eine Punktetafel hochhalten. Diese Art der repräsentativen Stichprobe wurde vom versierten Moderator des Science Slam Jakob Diel geschickt in die Veranstaltung eingebaut. Zur Jury, die auch die Einhaltung der vorgegebenen 10 Minuten Redezeit kontrollierten gehörten Prof. Dr. Jürgen Cleve und Jan Friedrich.

Wie immer hatte unsere WINGS-GmbH die Preise gestellt, Wonnemar-Gutscheine für alle Teilnehmenden. Wie nach jedem Slam lädt das Organisationsteam schon jetzt ein, sich zu überlegen, beim nächsten Mal selbst auf der Bühne zu stehen und das Publikum zu begeistern. Anmeldungen für 2023 jederzeit an scienceslam@hs-wismar.de.

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWBereich EuIBereich MVUFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungForschungStudierendeE-LearningVielfalt
news-91668Mon, 30 May 2022 10:47:00 +0200Semester-Kompass 2022/23 abholbereithttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/semester-kompass-2022-23-abholbereit-91668/Der Semester-Kompass für das Studienjahr 2022/23 ist da und kann im Servicepoint sowie in der Bibliothek abgeholt werden.Der Semester-Kompass für das Studienjahr 2022/23 ist da und kann im Servicepoint sowie in der Bibliothek abgeholt werden.

]]>
Dezernat 2 (intern)Hochschule WismarFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungAlumniInternationalesStudierendeStudieninteressierte--- HS WISMAR: KEINE KATEGORIE ---
news-121128Thu, 19 May 2022 22:55:30 +0200Glückwunsch zu drei Lehrpreisenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/glueckwunsch-zu-drei-lehrpreisen/Prof. Dr. Ute Schreiber, Prof. Dr. Hans-Joachim Schramm sowie Dipl.-Ing. Daniel Hülseweg wurden mit dem Preis für hervorragende Lehre 2022 ausgezeichnet.Prof. Dr. Ute Schreiber, Prof. Dr. Hans-Joachim Schramm sowie Dipl.-Ing. Daniel Hülseweg wurden mit dem Preis für hervorragende Lehre 2022 ausgezeichnet.

Im Rahmen des Didaktiktages gratulierten die AStA-Vorsitzende Anna Dahlke und der StuPa-Präsident Tim Lucas Corleis während einer Präsenzveranstaltung, die auch online übertragen wurde, sehr herzlich.

mehr »

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungAStAStudierende
news-121055Thu, 19 May 2022 00:30:35 +0200Selbstfahrerstudio zum 10-jährigen Jubiläumhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/selbstfahrerstudio-zum-10-jaehrigen-jubilaeum/Im Rahmen des Didaktiktages 2022 wurde die rasante Entwicklung des Produktionsstudios für E-Learning-Anwendungen (PELA) gefeiert.Im Rahmen des Didaktiktages 2022 wurde die rasante Entwicklung des Produktionsstudios für E-Learning-Anwendungen (PELA) gefeiert.

Seit 2012 können Lehrende und Studierende unserer Hochschule unter Anleitung und Beratung von Hochschulmitarbeitenden im Produktionsstudio für E-Learning-Anwendungen Videos aufnehmen. Markenzeichen des PELAs ist die Verschränkung von Didaktik und Technik.

Ein Campusrundgang gab Einblicke in moderne E-Learning-Angebote auf dem Wismarer Campus.

mehr »

 

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungITSMZDidaktikE-Learning
news-132585Wed, 18 May 2022 12:53:00 +0200Science Slam 2022 Gewinnerin Carolin Grodthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/science-slam-2022-gewinnerin-carolin-grodt-121412-1/"Kurz vor Lüften" kam beim Publikum am Besten an."Kurz vor Lüften" kam beim Publikum am Besten an.

Carolin Grodt aus dem Studiengang Verfahrenstechnik, Energie-, Umwelt- und Biotechnologie hat mit ihrem engagierten Beitrag "Kurz vor Lüften" den Science Slam der Hochschule Wismar gewonnen.
Sie präsentierte in 10 Minuten fachkundig, prägnant und extrem unterhaltsam das Ergebnis Ihres Projektes "Aufbau und Programmierung eines CO2-Messgerätes auf Basis von Arduino-Technik und MATLAB", welches von Prof. Dr.-Ing. Thorsten Pawletta sowie Dr. Olaf Hagendorf von der Forschungsgruppe "Computational Engineering and Automation" (CEA) betreut wurde.

Wie hart die wirklich excellente Konkurrenz war, zeigt ihr Sieg mit nur einem Punkt Abstand zum Zweitplatzierten. WIR GRATULIEREN!

]]>
Research Group CEA--- HS WISMAR: KEINE KATEGORIE ---Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuIBereich MVU
news-120134Fri, 06 May 2022 14:30:42 +0200Ein Container voller Prototypenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/ein-container-voller-prototypen/Fünf Teams haben am Abend des 5. Mai 2022 die Prototypen zu ihren Ideen aus der ersten Runde des KickStart-Ideenwettbewerbs vorgestellt.Fünf Teams haben am Abend des 5. Mai 2022 die Prototypen zu ihren Ideen aus der ersten Runde des KickStart-Ideenwettbewerbs vorgestellt.

Diese Präsentation im StartUpYard auf dem Wismarer Campus sorgte für großes Interesse. Alle Teams wurden in intensive Gespräche verwickelt und bekamen Anregungen zur Skalierung und Weiterentwicklung ihrer Ideen. Zu diesen zählen: Eine App für studentische Nachhilfe, eine wartungsarme Duschkabine, Schmuck mit variablem Grundkonzept, ein alternativer Lebensmittelspender für Unverpacktläden und eine Kombination aus Bügelbrett und Massageliege.

Für die zweite Runde des KickStart-Ideenwettbewerbs können sich Studierende der Hochschule Wismar bis zum 31. Juli 2022 online bewerben.

mehr »

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKarriereStudierendeRobert-Schmidt-InstitutStartUpYard
news-119545Fri, 29 Apr 2022 12:02:00 +0200Lockerungen // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/lockerungen-corona/Entsprechend der derzeitigen Landesregelungen und der zu erwartenden Veröffentlichung der Aufhebung der Hochschul-Corona-Verordnung wurden weit reichende Lockerungen beschlossen.Entsprechend der derzeitigen Landesregelungen und der zu erwartenden Veröffentlichung der Aufhebung der Hochschul-Corona-Verordnung wurden weit reichende Lockerungen beschlossen.

Durch den Wegfall von nahezu allen pandemiebedingten Einschränkungen werden auch an der Hochschule Wismar ab dem 02.05.2022 deutlich weniger Corona-Hygiene-Regelungen gelten. Die Verpflichtungen zum Tragen von Masken und zum Einhalten von Mindestabständen werden in Empfehlungen umgewandelt. Es finden keine Kontrollen entsprechender Nachweise mehr statt. Die Meldeverpflichtung einer Infektion wird ebenfalls aufgehoben.

Für Dienstreisen, Exkursionen und ähnliches gelten unter Aufhebung von besonderen Genehmigungen die ursprünglichen Zuständigkeiten.

Im Rahmen der noch bis zum 25.5.2022 geltenden Corona-Arbeitsschutzverordnung gelten Basisschutzmaßnahmen. Die AHA-L-Hygieneregeln bleiben der neue Standard.

 

]]>
HS Wismar (intern)Arbeitssicherheit (intern)Krisenmanagement (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKrisenmanagementCoronavirus--- HS WISMAR: KEINE KATEGORIE ---
news-118611Wed, 27 Apr 2022 10:32:17 +0200Clubhouse, Podcast und interdisziplinäre Erstie-Wochenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/clubhouse-podcast-und-interdisziplinaere-erstie-wochen-new6268ff922b2df425555787/Beim IdeaCamp haben neun Studierende unserer Hochschule gemeinsam Ideen entwickelt, um Wismar als Campus- und Studienort attraktiver zu machen. Beim IdeaCamp haben neun Studierende unserer Hochschule gemeinsam Ideen entwickelt, um Wismar als Campus- und Studienort attraktiver zu machen.

Ein neues – und vor allem studentisches – Herz für den Campus, das wünscht sich Berenike Schau. Sie ist eine von neun Studierenden, die vom 21. bis 23. April am diesjährigen IdeaCamp teilgenommen haben. Gemeinsam mit ihrem Team stellte die Innenarchitektur-Studentin die Idee eines Clubhouse für den Campus vor: einen physischen Treffpunkt für Studierende, für Veranstaltungen und Gremienarbeit. Bislang würde ein solcher Ort auf dem Campus fehlen.

Auch die zwei anderen Teams setzten ihren Fokus auf den studentischen Austausch, die Vernetzung und den Zusammenhalt auf dem Campus. Es wurde über einen studentischen Podcast gesprochen, der relevante Themen aufgreift und über interdisziplinäre Erstie-Wochen, bei denen sich Studierende fächer- und semesterübergreifend vernetzen können.

Dass interdisziplinäres Teamwork hervorragend funktioniert – dafür ist das jährlich stattfindende IdeaCamp der beste Beweis. Über die tolle Stimmung, das wertschätzende Miteinander in den gemischten Teams und das Engagement der Studierenden freuten sich auch Carolin Landeck und Judith Skodda, die durch die Veranstaltung führten. Beide sind Mitarbeiterinnen am Robert-Schmidt-Institut – kurz RSI – einer zentralen Einrichtung unserer Hochschule, die fächerübergreifende Kompetenzen fördert. Einmal pro Jahr ruft das Institut das IdeaCamp aus, an dem sowohl Direkt- als auch Fernstudierenden teilnehmen können. In diesem Jahr fand die dreitägige Veranstaltung in Beckerwitz an der Ostsee statt.

Wie geht es nun weiter mit den Ideen? Prof. Dr. Guido Hölker, Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, und Dr. Hartmut Domröse, RSI, waren als Jurymitglieder dabei. Gemeinsam mit den Studierenden wollen sie die entwickelten Ideen weiterverfolgen. Dabei wollen sie Synergien mit bestehenden Initiativen nutzen und Unterstützer_innen in den Fakultätsleitungen finden. Auch mögliche Geschäftsmodelle, z. B. für eine studentische Unternehmensberatung, werden geprüft.

]]>
Hochschule WismarFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungRobert-Schmidt-InstitutStartUpYardVernetzung
news-118285Thu, 21 Apr 2022 11:00:47 +0200Gezielte Spenden möglich // Ukrainehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/gezielte-spenden-moeglich-ukraine/Wer jene aus der Ukraine geflüchteten Studierenden finanziell unterstützen möchte, die das Hilfsangebot unserer Hochschule angenommen haben, kann das ab sofort tun.Wer jene aus der Ukraine geflüchteten Studierenden finanziell unterstützen möchte, die das Hilfsangebot unserer Hochschule angenommen haben, kann das ab sofort tun.

Der seit mehr als acht Wochen andauernde Krieg in der Ukraine hatte zu Beginn für zahlreiche spontane Hilfsaktionen – auch an unserer Hochschule – gesorgt. Erst Schritt für Schritt konnten zentral organisierte Hilfspakete geschnürt werden, sowohl auf Bundes- und Landes- als auch auf Landkreisebene.

So konnte mit dem Flüchtlingsrat Mecklenburg–Vorpommern e. V. vereinbart werden, dass auch Geld gespendet werden kann, dass unseren Studierenden zugutekommt, die nach ihrer Flucht aus der Ukraine an der Hochschule Wismar eine wissenschaftliche Heimat auf Zeit gefunden haben. Aktuell sind das 16 Studentinnen und Studenten, darunter auch sieben mit nigerianischen Wurzeln.

Wer spenden möchte, kann dies tun mit Angabe des Kennworts „Hochschule Wismar“ auf folgendes Konto:

Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE66 1002 0500 0001 1943 00
BIC: BFSWDE33BER

 

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungInternationalesStudierende
news-117595Thu, 07 Apr 2022 09:11:00 +0200Erfolgreicher Promovend Birger Freymannhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/erfolgreicher-kooperativer-promovent-der-fiw-birger-freymann-117595/Die Hochschule Wismar gratuliert Alumnus Birger Freymann zur erfolgreichen Verteidigung (magna cum laude) seiner kooperativen Promotion an der TU Clausthal.Die Hochschule Wismar gratuliert Alumnus Birger Freymann zur erfolgreichen Verteidigung (magna cum laude) seiner kooperativen Promotion an der TU Clausthal.

Das Thema seine Doktorarbeit lautete „Aufgabenorientierte Multi-Robotersteuerungen auf Basis des SBC-Frameworks und DEVS“. Dieses Promotionsthema wurde in der Forschungsgruppe Computational Engineering & Automation (CEA) an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften unter Leitung von Prof. Dr. Thorsten Pawletta und Prof. Dr. Sven Pawletta bearbeitet. Die universitäre Betreuung erfolgte durch Prof. Dr. Sven Hartmann (TU Clausthal) und apl. Prof. Dr. Umut Durak (DLR Braunschweig/TU Clausthal).
SBC ist die Abkürzung für Simulation-Based-Control, einem definierten Ansatz  und DEVS für Discrete-Event-System-Specification, einem speziellen Formalismus.

Die öffentliche Verteidigung mit anschließender Prüfung erfolgte am 6. April 2022 am Simulationswissenschaftlichen Zentrum der TU Clausthal mit Videokonferenz unter Leitung von Prof. Dr. Jörg P. Müller (TU Clausthal).

Die Dissertationsschrift wird in der wissenschaftlichen Buchreihe „Fachberichte Simulation der ASIM“ gedruckt und als ePrint veröffentlicht.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenResearch Group CEABereich EuIBereich MVUAlumniForschung--- HS WISMAR: KEINE KATEGORIE ---
news-116965Mon, 04 Apr 2022 10:00:00 +0200Neuer Professor berufenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/neuer-professor-berufen/Wir begrüßen Dr. rer. nat. Falk Hillmann herzlich, der seit dem 1. April 2022 den Bereich Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik an unserer Fakultät für Ingenieurwissenschaften verstärkt.Wir begrüßen Dr. rer. nat. Falk Hillmann herzlich, der seit dem 1. April 2022 den Bereich Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik an unserer Fakultät für Ingenieurwissenschaften verstärkt.

Er hat die Professur „Biochemie/Biotechnologie“ übernommen.

Prof. Hillmanns wissenschaftliche Laufbahn begann mit dem Biologiestudium und der Promotion im Fach Mikrobiologie an der Universität Rostock, gefolgt von einem zweijährigen PostDoc-Aufenthalt am Institut Pasteur in Paris. Danach ging er an das Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie – Hans-Knöll-Institut in Jena, zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter. Seit sechs Jahren leitet er dort eine Forschungsgruppe, die sich insbesondere Mikroorganismen als Quelle für neue pharmazeutische Wirkstoffe widmet.

An unserer Hochschule will Prof. Hillmann den Fokus seiner Forschungstätigkeit auf neue, effiziente Verfahren zur biotechnologischen Produktion komplexer Natur- und Wirkstoffe, insbesondere den Cannabinoiden legen. In der Lehre möchte er angehenden Ingenieuren besonders gern vermitteln, welche intelligenten Lösungen die scheinbar einfachsten Lebewesen für ihre Produktionsverfahren gefunden haben.

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUHS Wismar (intern)Hochschule WismarForschung
news-114841Mon, 28 Mar 2022 09:03:59 +0200Simulator für digitale Ortsnetzstationen konfigurierthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/simulator-fuer-digitale-ortsnetzstationen-konfiguriert/Theorie in Praxis umsetzen – Student Nick Gundermann, 5. Semester Elektrotechnik dual, stellt das Ergebnis seines Praktikums vor.Theorie in Praxis umsetzen – Student Nick Gundermann, 5. Semester Elektrotechnik dual, stellt das Ergebnis seines Praktikums vor.

In der Abschlusspräsentation seines Praktikums in der E.DIS Netz GmbH hat Nick Gundermann über die Entwicklung und Konfiguration eines Simulators für digitale Ortsnetzstationen berichtet. Um den Zuhörer_innen in Wismar den richtigen Eindruck vermitteln zu können, scheute Herr Gundermann keine Mühe und veranschaulichte seinen Vortrag durch eine Vorführung an der aktuellen Gerätetechnik. Das vorgestellte Ergebnis, das auch in einer Belegarbeit dokumentiert ist, wurde seitens des E.DIS-Betreuers Herrn Petsch, als auch durch den Hochschulbetreuer Prof. Dr.-Ing. Helge Mundt, mit „sehr gut“ bewertet.

An solchen Projekten werden die Vorteile eines dualen Studiums deutlich: Die gleichzeitige Vermittlung von Praxis im Betrieb und Theorie an der Hochschule führt sichtbar zu einer hohen Motivation der Studierenden. Im Praktikum, aber auch in Abschlussarbeiten, werden Aufgaben gelöst, die in der Regel anschließend vom Unternehmen umgesetzt werden. Im Falle von Herrn Gundermann wurde die ausgerufene „Digitalisierung“ tatsächlich mit Leben erfüllt und der E.DIS ein weiteres Werkzeug für die anstehende Umrüstung der vielen Ortsnetzstationen in die Hand gegeben.

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuIArbeitsbereich AETArbeitsbereich ATMArbeitsbereich EETArbeitsbereich NKTFachschaftsrat EuI
news-114029Mon, 21 Mar 2022 12:28:31 +0100Geänderte HochschulCoronaVO-MV // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/geaenderte-hochschulcoronavo-mv-corona/Am Sonnabend, dem 19. März 2022, wurde mit der aktuellen Version der Corona-Landesverordnungen M-V auch die der Hochschul-Corona-Verordnung M-V veröffentlicht.Am Sonnabend, dem 19. März 2022, wurde mit der aktuellen Version der Corona-Landesverordnungen M-V auch die der Hochschul-Corona-Verordnung M-V veröffentlicht.

Für unsere Hochschule bedeutet das, dass wir den Lehrbetrieb auf dem Campus unter den zum Sommersemesterstart kommunizierten Rahmenbedingungen weiter fortführen.

Konkret heißt das
für den Studienbetrieb:

  • der Studienbetrieb findet nach Maßgabe der HochschulCoronaVO M-V in Präsenz statt
  • es ist die 3G-Regel in Gebäuden einzuhalten
  • es gilt Maskenpflicht in Hochschulgebäuden, Ausnahme: Referenten während der Lehrveranstaltungen mit Abstand > 2 m
  • weiterhin Einhaltung der AHA-L-Regeln
  • die Meldeketten sind einzuhalten
  • verbindlich bleibt der Corona-Hygieneplan der Hochschule

darüber hinaus für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rahmen des betrieblichen Infektionsschutzes:

  • Angebot von einem kostenlosen Test pro Woche
  • Bereitstellung von Gesichtsmasken (med. und FFP-2)
  • Impfungen gegen Corona sind in der Arbeitszeit möglich
  • mobile Arbeit im Rahmen der Dienstvereinbarung
  • Beratungen möglichst weiterhin vor allem in digitaler Form
  • festgelegte Maßnahmen gelten auch in den Pausen

Details können dem Hygieneplan Corona unserer Hochschule entnommen werden, der auch weiterhin den zuständigen Gesundheitsämtern vorgelegt werden muss.

Hinweis:
Weil das Ministerium (WKM) sich sein Lagebild auf Basis dieser offiziellen Daten bildet, die die Hochschulen wöchentlich melden, ist es wichtig, dass mit Covid19-Infizierte unserer Hochschule das Corona-Meldeformular ausfüllen. Nur wenn die Daten ein einigermaßen zutreffendes Bild der Lage zeichnen, können auch auf Landesebene die passenden Maßnahmen getroffen werden.

]]>
Arbeitssicherheit (intern)Krisenmanagement (intern)KrisenmanagementCoronavirusHS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät Gestaltung
news-114025Mon, 21 Mar 2022 10:00:00 +0100Mentoring 9.0: 19 Studentinnen gestartethttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/karrierekueche-mit-rezepten-fuer-den-berufseinstieg-103777-1/19 Studentinnen aus 13 Studiengängen wurden am 18.03.2022 zu "Mentees" und starteten die 9. Runde des Mentoring-Programmes "KarriereStartMentoring M-V" an unserer Hochschule. 19 Studentinnen aus 13 Studiengängen wurden am 18.03.2022 zu "Mentees" und starteten die 9. Runde des Mentoring-Programmes "KarriereStartMentoring M-V" an unserer Hochschule.

Im Mentoring dreht sich alles um einen selbstbewussten Jobeinstieg - die persönliche Weiterentwicklung jeder Mentee steht daher im Fokus. Klar, dass es bei den kommenden Workshops auch ganz schön in die Tiefe geht. Ein intensives und vor allem persönliches Kennenlernen der Studentinnen zu Beginn der Mentoringphase ist daher wichtige Voraussetzung, um einen vertrauensvollen Umgang in der Gruppe zu fördern. Der Einführungsworkshop legt den Grundstein für die bis Jahresende laufenden Ganztagesworkshops und Veranstaltungen und konnte nach zwei Jahren Onlineersatz nun endlich wieder vor Ort stattfinden - die StartUpYard bot dafür den perfekten Rahmen. Es wurde viel gelacht (auch wenn die Masken davon das Meiste verschluckt haben), Gemeinsamkeiten, Sorgen und Erkenntnisse ausgetauscht. Die Vorfreude auf die nächsten Workshops ist groß.

Unterstützt wird jede Mentee von einer persönlichen Mentorin oder einem persönlichen Mentor. Diese kommen in diesem Jahr wieder aus ganz unterschiedlichen Bereichen - so wie die Mentees auch. Wir freuen uns gleichermaßen über langjährige Mentor*innen aus beispielsweise Architektur, Coaching oder Design und natürlich über die Neugewinne aus jungen Start-Ups, der Energiebranche oder der Unternehmensberatung.

mehr zu KarriereStartMentoring M-V >>

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKarriereStudierendeRobert-Schmidt-InstitutIngenieurwissenschaftenGestaltungVernetzung
news-113951Fri, 18 Mar 2022 16:09:01 +0100Studiert, geforscht, geflüchtet // Ukrainehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/studiert-geforscht-gefluechtet-ukraine/Es ist uns gelungen in nur wenigen Tagen aus der Ukraine Geflüchteten eine wissenschaftliche Heimat an unserer Hochschule zu bieten. Wie geht es weiter?Es ist uns gelungen in nur wenigen Tagen aus der Ukraine Geflüchteten eine wissenschaftliche Heimat an unserer Hochschule zu bieten. Wie geht es weiter?

Unsere Hilfsangebote haben zunächst eine komplette Versorgung der aus der Ukraine ankommenden geflüchteten Studierenden umfasst, von der Abholung am Bahnhof, der Unterbringung bei Hochschulangehörigen oder im Studierendenwohnheim und weiterer persönlicher Betreuung sowie digitaler Informationsbereitstellung. Wissenschaftler aus Lwiw wurden an die Güstrower Hochschule vermittelt.

Das hat uns bestärkt den Weg der Unterstützung aus der Ukraine geflüchteter Studierender und Wissenschaftler weiterzugehen.

Um trotz knapper Ressourcen weiter effektiv agieren zu können, wird die Zusammenarbeit mit dem Landkreis Nordwestmecklenburg und auf Landesebene verstärkt.
Der Fokus der Unterstützung unserer Hochschule wird auf das Lehr- und Forschungsangebot gelegt. Dazu gehören

  • Strukturierung der Einzelanfragen mit Klärung, ob die nachgefragten Fachgebiete einem vorhandenen Lehrangebot zugeordnet werden können
  • Anbieten einer gebührenfreien Gasthöhrerschaft für bestehende Studienangebote
  • ggf. Entwicklung temporärer Zusatzangebote (z. B. zusätzlich englischsprachig)
  • Anbieten von Sprachkursen
  • Aktivierung eines zusätzlichen Buddysystems
  • Vermittlung von Anfragen an Hochschulen M-Vs dem nachgefragten fachlichem Bildungsangebot entsprechend

mehr »

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungInternationalesForschung
news-113707Wed, 16 Mar 2022 13:09:10 +0100Gründungsdekan Prof. Waag verstorbenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/gruendungsdekan-prof-waag-verstorben/Die Hochschule Wismar trauert um Prof. Dr.-Ing. habil. Volker Waag, der am 7. März 2022 verstorben ist.Die Hochschule Wismar trauert um Prof. Dr.-Ing. habil. Volker Waag, der am 7. März 2022 verstorben ist.

Professor Waag war seit 1983 an der damaligen Sektion Bauwesen der Vorgängereinrichtungen der Hochschule Wismar tätig.

Durch seine maßgebliche Beteiligung wurde 1992 der Fachbereich Architektur an unserer Hochschule gegründet, dessen Aufbauphase er bis 1996 als Gründungsdekan leitete. Mit seiner Emeritierung im Jahr 2003 war die Konsolidierungsphase dieses Fachbereichs abgeschlossen.

Sein Fachbuch "Konstruktive Gebäudeplanung" ist auch heute noch ein Leitfaden für Studierende.

Die Hochschule Wismar verliert mit Prof. Waag einen hochgeschätzten Wissenschaftler, engagierten Hochschullehrer und beliebten Kollegen. Seiner Persönlichkeit und seinen Leistungen werden wir stets ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

In unserer Fakultät Gestaltung, im Zwischengeschoss des Hauses 7a ist ein Kondolenzbuch ausgelegt, in das sich ehemalige Weggefährten eintragen können.

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWFakultät Gestaltung
news-113485Tue, 15 Mar 2022 15:00:00 +0100Auszeichnung: AIV-Schinkel-Wettbewerb 2022https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/award-aiv-schinkel-competition-2022-117273/Peer Röder, Milena Lousia Müller und Philip Mein erhalten den Sonderpreis 2022 für herausragende Ingenieurleistung in der Fachsparte "Konstruktiver Ingenieurbau".Peer Röder, Milena Lousia Müller und Philip Mein erhalten den Sonderpreis 2022 für herausragende Ingenieurleistung in der Fachsparte "Konstruktiver Ingenieurbau".

Anfang März 2022 wurden die Preisträgerinnen und Preisträger des 167. AIV-Schinkel-Wettbewerbes zum Thema "Ressource Rüdersdorf – neu aufgemischt" vom Architekten- und Ingenieurverein zu Berlin-Brandenburg (AIV) veröffentlicht. Dazu gehören auch unsere drei Studierenden Peer Röder und Milena Louisa Müller aus dem Studiengang Architektur und sowie Philip Mein aus dem Studiengang Bauingenieurwesen der Hochschule Wismar. In der Fachsparte "Konstruktiver Ingenieurbau" erhalten sie für ihre Arbeit „creation hub“ den Sonderpreis für herausragende Ingenieurleistung gestiftet von der Berliner Baukammer. Damit sind sie das dritte interdisziplinäre Team unserer Hochschule, welches in Folge diesen Preis gewinnt.

Betreut wurden die Studierenden durch Prof. Dr.-Ing. Asko Fromm der Fakultät Gestaltung sowie durch Prof. Dr.-Ing. Kersten Latz und Prof. Dr.-Ing. Jörn Weichert der Fakultät für Ingenieurwissenschaften. Preisgelder von insgesamt 28.700 Euro werden laut Veranstalter vergeben. Während des Schinkel-Fests, geplant am 26. August 2022, soll die Preisverleihung stattfinden.

Insgesamt wurden elf Arbeiten von insgesamt 123 eingereichten Beiträgen ausgezeichnet. Die Aufgabenstellung wurde in den Fachsparten Architektur, Bauingenieurwesen, Stadtplanung, Landschaftsarchitektur, Verkehrsplanung und Freie Kunst ausgelobt.

mehr »

]]>
Farbsteuerung AnthrazitFakultät GestaltungAuszeichnungHochschule WismarFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIW
news-113521Fri, 11 Mar 2022 12:19:59 +0100Kontakte zu russischen Hochschulen ausgesetzthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/kontakte-zu-russischen-hochschulen-ausgesetzt/Unsere Hochschule setzt bis auf Weiteres bestehende Partnerschaftsvereinbarungen mit Bildungs- und Forschungseinrichtungen in der russischen Föderation aus.Unsere Hochschule setzt bis auf Weiteres bestehende Partnerschaftsvereinbarungen mit Bildungs- und Forschungseinrichtungen in der russischen Föderation aus.

In Konsequenz des brutalen, menschenverachtenden völkerrechtswidrigen Überfalls der russischen Föderation auf ihr Nachbarland Ukraine hat das Rektorat der Hochschule Wismar entschieden, sämtliche Kontakte zu russischen Hochschulen einzustellen. Bestehende Partnerschaftsvereinbarungen werden bis auf Weiteres ausgesetzt, die Vereinbarung mit der Staatlichen Universität St. Petersburg, die keine wissenschaftliche Grundlage hatte, wird gekündigt.

Die Hochschule Wismar wird ihre Bemühungen verstärken, nach Kräften den Opfern des russischen Überfalls, unseren Freunden und Partnern aus der Ukraine, eine sichere wissenschaftliche Heimat zu sein. Ich danke allen Hochschulangehörigen für ihr großes Engagement und ihre Unterstützung bei der Bewältigung dieser Aufgabe.

Prof. Dr. Bodo Wiegand-Hoffmeister
Rektor

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungInternationalesForschungVernetzung
news-113471Thu, 10 Mar 2022 11:41:27 +0100Erfolgreich promoviert: Marek Göttenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/erfolgreich-promoviert-marek-goetten/Unsere Hochschule gratuliert Marek Götten herzlich zum erfolgreichen Abschluss seines Promotionsvorhabens.Unsere Hochschule gratuliert Marek Götten herzlich zum erfolgreichen Abschluss seines Promotionsvorhabens.

Marek Götten M. Eng. hat am 9. März 2022 erfolgreich seine Dissertation an der Universität Madrid verteidigt. Das Thema lautete: "Massive Quasi-Distributed FBG Sensor Networks Interrogated with a CDM-WDM System".

Betreuer seiner wissenschaftlichen Arbeit an der Universidad Politécnica de Madrid (Fakultät für Telekommunikationstechnik und -systeme) war Prof. PhD César Benavente-Peces. An unserer Hochschule, am Bereich Elektrotechnik und Informatik der Fakultät für Ingenieurwissenschaften, wurde er von Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Ahrens und Prof. Dr.-Ing. habil. Steffen Lochmann betreut.

Dr. Marek Götten arbeitet derzeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Forschungsgruppe Communications Signal Processing (CSP), die ihm als Erste zum Erfolg gratuliert haben.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenCommunications Signal Processing GroupBereich EuIAlumniInternationalesForschungKarriere
news-113205Thu, 03 Mar 2022 12:14:19 +0100StartUpYard mit neuen Ideenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/startupyard-mit-neuen-ideen-new6220a30b70f91132458724/Im Sommersemester 2022 wird’s rund um die Ideenwerkstatt noch bunter.Im Sommersemester 2022 wird’s rund um die Ideenwerkstatt noch bunter.

Mit Samenkügelchen auf dem Campus wirbt die StartUpYard derzeit für das interdisziplinäre Wahlpflichtmodul „Garten für alle MEETS StartUpYard“ und die Workshops „UrbanYardening“. Studierende aller Fakultäten können in diesem Sommersemester ihre Ideen für die Nutzung der Außenanlagen einbringen. Was entstehen soll, sind echte „Experimentierfelder“ um Ideen für die Praxis zu erproben: Beispielsweise ob sich landwirtschaftliche Bewässerungssysteme, die in unseren Forschungsprojekten entwickelt wurden, auch für einen Hausgarten eignen. Oder wie eine ausgewählte Bepflanzung für Artenvielfalt sorgen kann. Kurzum: Es soll der perfekte Nährboden entstehen, um vom grünen Daumen zu grünen StartUp-Ideen zu kommen.
 
Drei fakultätsübergreifende Wahlpflichtmodule
Neben „Garten für alle MEETS StartUpYard“ gibt es zwei weitere curriculare Angebote im Sommersemester: Die etablierte Seminarreihe UDUH, die das Handwerkszeug vermittelt, um eigene Ideen umzusetzen, und erstmals die Workshopreihe „Schlüsselqualifikation“, für Kompetenzen zur persönlichen Weiterentwicklung. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit Kompass M-V und Prof. Guido Hölker, Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, statt. Besonderheit: Sie mündet ins IdeaCamp, einem hochschulinternen Wettbewerb, bei dem drei Tagen lang um die besten Ideen gewetteifert wird.
 
IdeaCamp, Inspired und KickStart – Ideenwettbewerbe für Hochschulangehörige
Nicht allein beim IdeaCamp sondern auch bei den Ideenwettbewerben Inspired und KickStart können Hochschulangehörige im Sommersemester ihre Ideen einbringen. Zum einen, um diese mit professioneller Unterstützung weiterzuentwickeln, zum anderen um Anschubfinanzierung für die Realisierung zu gewinnen.
 
CouchTalk – studentische Gesprächsrunden rund ums Berufsleben
Eine gute Idee hatte auch Studentin Sara Scholl, die als Lotsin in der Ideenwerkstatt arbeitet. Sie bittet im Sommersemester unterschiedliche Personen zum Gespräch auf die Yard-Couch. Worum es dabei geht? Antworten auf Fragen rund um die berufliche Zukunft, wie etwa was New Work genau bedeutet und wie erfolgsversprechend Nischenideen in Bezug auf eine Gründung sind.
 
RepairCafé – reparieren statt neu kaufen
Als Nischenidee kann ein RepairCafé nicht bezeichnet werden, dennoch fehlte es bislang auf unserem Campus. Die StartUpYard greift die Forderung der studentischen Initiative „Gestaltung for Future“ nach einem solchen Ort auf und lädt gemeinsam mit Studierenden Hochschulangehörige zum Reparieren, Basteln und Netzwerken ein. Mit diesem Self-Empowerment soll die Innovationsfreude auf dem Campus befeuert werden.
 
English speakers welcome
Die Angebote der StartUpYard richten sich an Studierende aller Fakultäten. Novum: Sowohl auf den Plakaten als auch auf der englischsprachigen Webseite können sich Internationals über die Veranstaltungen und Formate informieren, die bilingual angeboten werden.

]]>
Robert-Schmidt-Institut (intern)Robert-Schmidt-InstitutStartUpYardHochschule WismarFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungStudierendeVernetzung
news-112937Mon, 28 Feb 2022 11:00:00 +0100Sommersemesterstart 2022 mit 3G // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/blick-aufs-sommersemester-2022-corona-112937/Der Lehrbetrieb für das kommende Sommersemester 2022 wird in Präsenz geplant. Dies betrifft unsere Lehrveranstaltungen ab dem 7. März 2022.Der Lehrbetrieb für das kommende Sommersemester 2022 wird in Präsenz geplant. Dies betrifft unsere Lehrveranstaltungen ab dem 7. März 2022.

An den Lehrveranstaltungen teilnehmen darf nur, wer den Status als geimpft oder genesen erfüllt oder einen Nachweis über einen aktuellen (maximal 24 Stunden alten) negativen zertifizierten Corona-Schnelltest vorlegen kann ("3G"). Die Lehrenden sind befugt und aufgefordert, stichprobenhaft zu überprüfen ob diese Bedingung eingehalten wird. Wer nicht den Nachweis eines der drei "G" erbringen kann, darf an den Lehrveranstaltungen nicht teilnehmen.

Unabhängig vom Status sind alle Studierenden bis auf weiteres während der Lehrveranstaltungen verpflichtet, permanent einen medizinischen Mund-Nase-Schutz (MNS) zu tragen, vorzugsweise eine FFP2-Maske. Die Lehrenden müssen während der Lehrveranstaltung keinen MNS tragen, solange sie stets so viel wie räumlich möglich, mindestens aber zwei Meter Abstand zu den Studierenden halten. Kann dies nicht gewährleistet werden, dann tragen auch die Lehrenden einen MNS. In den Fluren, Treppenhäusern und Sanitäranlagen aller Hochschulgebäude muss ständig ein MNS getragen werden.

In den Lehrveranstaltungen sowie auch ansonsten auf dem Campus sind Sie alle aufgefordert, selbstständig die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung für sich selbst und andere möglichst gering zu halten, indem Sie stets Abstand  halten, auf die Hygieneregeln achten und in Alltagssituationen den MNS tragen.  Außerdem soll in den Räumen häufig für Luftaustausch gesorgt werden. Kurz: Es ist den AHA + L - Regeln entsprechend zu handeln.

Hochschulinterne Veranstaltungen (außerhalb der Lehre) können unter Berücksichtigung der geltenden Hygienregeln wieder in Räumlichkeiten unserer Hochschule stattfinden. Die Durchführung hochschulexterner Veranstaltungen an der Hochschule Wismar ist weiterhin nicht möglich.

Die Hochschulbibliothek kann unter den gleichen Bedingungen, wie sie für die Teilnahme an der Lehre gelten, vollumfänglich genutzt werden.

Es wird auf die Vorgabe einer Sitzplatzbelegung oder Raumkapazitäsbegrenzung verzichtet, ebenso wie auf die Erfassung per Darf-ich-rein-App. Vielmehr setzen wir darauf, dass die Regelungen beachtet und verantwortlich umgesetzt werden. Für die anonyme Warnung im Infektionsfall empfehlen wir die Nutzung der Corona-Warn-App.

Die Pandemielage wird vom Krisenstab Corona unserer Hochschule regelmäßig neu bewertet. Das Gesundsheitsamt hat die Informationen zum Semesterstart erhalten.

Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf unseren Nachrichtenportalen auf der Webseite und im Internen Webportal sowie im E-Mail-Postfach.

Wir danken allen Hochschulangehörigen für die zum Teil sehr kreativen Beiträge zur Bewältigung der Pandemie und wünschen einen guten Semesterstart.

Corona-Infos »

]]>
HS Wismar (intern)Krisenmanagement (intern)Hochschule WismarFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKrisenmanagementCoronavirusStudierendeStudieninteressierte
news-112889Fri, 25 Feb 2022 13:16:08 +0100Anschreiben an Hochschulangehörigehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/anschreiben-an-hochschulangehoerige/Der Rektor unserer Hochschule, Prof. Dr. jur. Bodo-Wiegand-Hoffmeister, reagiert auf die aktuelle Situation in der Ukraine.Der Rektor unserer Hochschule, Prof. Dr. jur. Bodo-Wiegand-Hoffmeister, reagiert auf die aktuelle Situation in der Ukraine.

Liebe Angehörige der Hochschule Wismar,

erschüttert und fassungslos nehmen wir wahr, dass etwas passiert, was wir nicht mehr für möglich gehalten haben: mit dem Überfall der Russischen Föderation – unterstützt von Belarus – auf den souveränen Staat Ukraine  wird auf abscheuliche Weise Völkerrecht verletzt und hat ein Krieg in Europa begonnen.

Uns, die wir als Körperschaft alle miteinander die Hochschule Wismar sind, berührt dies zutiefst. Unsere Gedanken sind bei den leidenden Menschen, unsere Sorge gilt dem Frieden in Europa. Dieser Konflikt geht uns deshalb auch besonders nahe, weil wir eine Hochschule mit zahlreichen partnerschaftlichen Kontakten in Osteuropa und damit auch in Russland ebenso wie der Ukraine sind. Mehr als 50 Studierende aus den sich nun im Kriegszustand befindenden Staaten sind Studierende der Hochschule.

Was unsere Abkommen mit den Einrichtungen der Russischen Föderation angeht, so werden wir mit den anderen Hochschulen und dem Land beraten, wie wir gemeinsam vorgehen. Humanitär werden wir alles versuchen, um im Verbund mit anderen Hochschulen, Studierenden und auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus der Ukraine hier eine sichere wissenschaftliche Heimat anzubieten bzw. Ihnen bei der Rückkehr nach Wismar zu helfen. Neben den bereits hier befindlichen ukrainischen Studierenden können sie sich unserer Unterstützung sicher sein.

Wie sich das Schicksal der hier studierenden Staatsangehörigen der russischen Föderation in Sachen Aufenthaltsrecht gestaltet, vermag ich aktuell nicht vorherzusehen. Soweit wir nach Beginn des Vorlesungsbetriebs auf dem Campus aufeinandertreffen, will ich betonen, dass Hochschulen Orte des Friedens und des Dialogs sind – gerade auch in Kriegszeiten. Insofern bitte ich alle darum, das Verhalten staatsleitender Personen wie dem Präsidenten der Russischen Föderation, so verbrecherisch es auch ist, nicht gleichzusetzen mit den Ansichten und dem Verhalten der hier anwesenden insbesondere russischen Studierenden, die als Hochschulangehörige nach wie vor unsere Studierenden sind. Ich weiß, dass viele der hier studierenden jungen Menschen aus der russischen Föderation gleichermaßen mit Entsetzen auf die aktuelle Entwicklung sehen. Auch von einzelnen Partnerhochschulen erfahren wir, dass das Vorgehen des russischen Präsidenten dort entschieden kritisiert wird und nachdrücklich darum gebeten wird, die gemeinsame Zusammenarbeit aufrecht zu erhalten.

Umgekehrt erwarte ich von den Angehörigen der Hochschule aber auch, dass sie denjenigen, die den Angriff verteidigen oder gutheißen, gleich welcher Nationalität, friedlich aber entschieden und mit deutlichen und scharfen Worten entgegentreten. Auch das ist ein wichtiges Zeichen dafür, dass unsere uneingeschränkte Solidarität in dieser schweren Zeit dem ukrainischen Volk gilt.

Ich danke Ihnen!

Es grüßt Sie
Ihr Bodo Wiegand-Hoffmeister
Rektor

]]>
HS Wismar (intern)Rektorat (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungInternationalesVielfalt
news-112569Wed, 23 Feb 2022 08:54:58 +0100Dissertation erfolgreich verteidigthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/dissertation-erfolgreich-verteidigt/André Sandmann schließt sein Promotionsvorhaben in einem kooperativen Verfahren abAndré Sandmann schließt sein Promotionsvorhaben in einem kooperativen Verfahren ab

Herr André Sandmann hat am 22. Februar 2022 erfolgreich seine Dissertation an der Universität Kiel zum Thema "Optical Space Division Multiplexing in Short Reach Multi-Mode Fiber Systems" verteidigt. Betreuer seiner wissenschaftlichen Arbeit waren Prof. Dr. Stephan Pachnicke von der Universität Kiel sowie Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Ahrens und Prof. Dr.-Ing. habil. Steffen Lochmann vom Bereich Elektrotechnik und Informatik unserer Fakultät.

Die Hochschule Wismar und die Communications Signal Processing Group (CSP) gratulieren Herrn Sandmann zu seinem erfolgreichen Abschluss des Promotionsvorhabens.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuIForschungVernetzung
news-110899Sun, 13 Feb 2022 22:28:54 +0100KI für gemischten Schiffsverkehrhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/ki-fuer-gemischten-schiffsverkehr-110899/Das Forschungsvorhaben „Landgestützte Entscheidungsunterstützung für Verkehrslagen mit hochautomatisierten und autonomen Schiffen“ (LEAS) wurde am 11.2.22 offiziell eröffnet. Das Forschungsvorhaben „Landgestützte Entscheidungsunterstützung für Verkehrslagen mit hochautomatisierten und autonomen Schiffen“ (LEAS) wurde am 11.2.22 offiziell eröffnet.

Das vom BMBF im Rahmen der Förderbekanntmachung „Künstliche Intelligenz in der zivilen Sicherheitsforschung“ mit insgesamt rund 3 Mio. Euro geförderte ambitionierte Verbundprojekt wird von einem Konsortium bearbeitet.

Dieses besteht aus Vertretern der Industrie (Jakota Cruise Systems GmbH und Bergmann Marine Consult GmbH) sowie jeweils zwei Forschungsinstituten der Fraunhofer-Gesellschaft und der Deutschen Luft- und Raumfahrtgesellschaft (DLR) und dem Schiffahrtsinstitut Warnemünde e. V., ein An-Institut der Hochschule Wismar. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV), der Verband Deutscher Reeder und die Innovative Navigation GmbH beteiligen sich als potentielle Nutzer am Projekt. All diese Vertreter haben sich am Freitag, dem 11. Februar 2022, erstmals – online – getroffen.

Gegenstand des Teilvorhabens der Hochschule Wismar sind u. a. Simulationsuntersuchungen am Vessel Traffic Services (VTS)-Simulator der WSV zur Integration neuartiger hochautomatisierter oder sogar unbemannter, ferngesteuerter Schiffe in den aus konventionellen Schiffen bestehenden Verkehr in den Küstengewässern und den Hafenzufahrten. Das Forschungsteam am Bereich Seefahrt, Anlagentechnik und Logistik arbeitet eng mit der WSV/Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt (GDWS) zusammen. Ziel ist es u.a. herauszufinden, welche Rahmenbedingungen bei der landseitigen Organisation der Sicherheit und Leichtigkeit zukünftiger gemischter Verkehre zu berücksichtigen sind. Dabei werden auch Möglichkeiten zur Berücksichtigung der Schiffsdynamik bei der Beratung der Besatzungen von Land aus betrachtet. Außerdem wird der Frage nachgegangen, ob und ggf. unter welchen Bedingungen es möglich ist, die Nautiker in den Verkehrszentralen mittels KI-Verfahren zu unterstützen.

]]>
Bereich SALHochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenForschungVernetzung
news-110203Fri, 04 Feb 2022 15:18:21 +0100Kammerpräsidentin ist Bauingenieurinhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/kammerpraesidentin-ist-bauingenieurin/Dr. Ing. Gesa Haroske engagiert sich als Präsidentin der Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern für die zukünftige Ausbildung von Ingenieurinnen und Ingenieuren.Dr. Ing. Gesa Haroske engagiert sich als Präsidentin der Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern für die zukünftige Ausbildung von Ingenieurinnen und Ingenieuren.

An unserer Hochschule arbeitet sie als Dozentin am Bereich Bauingenieurwesen der Fakultät für Ingenieurwissenschaften und ist wissenschaftliche Leiterin des Kompetenzzentrum Bau Mecklenburg-Vorpommern (KBauMV). Seit ihrem Amts­antritt als Präsidentin ist Dr. Gesa Haroske eine gefragte Interviewpartnerin für die Medien des Landes. In diesen begrüßt sie die Entscheidung der Landespolitik, dass mit der Einführung des BLU-Konzeptes die Ausbildung von Bauingenieur_innen in M-V auf breite Schultern gestellt wurde. Nicht nur an der Hochschule Wismar erfolgte die Stärkung des Bauingenieurwesens – auch an der Universität Rostock und der Hochschule Neubrandenburg wurde diese Fachdisziplin wieder neu belebt.

Während ihrer Amtszeit möchte sich Frau Dr. Haroske u. a. für eine noch stärkere Vernetzung zwischen den Hochschulen des Landes sowie den Kammern und Verbänden einsetzen. Die langjährige Zusammenarbeit spiegelt sich in gemeinsam durchgeführten Veranstaltungen mit dem KBauMV, wie z. B. den Norddeutschen Holzbautagen, dem Papierbrücken­wett­bewerb, den Brandschutzplanerlehrgängen etc., wieder. Eine Herzenssache ist es ihr auch, mehr Frauen für ein Ingenieur­studium zu begeistern. Darüber hinaus möchte sie die zukünftigen Absolvent_innen gerne im Land halten bzw. zurückholen. Deswegen setzt sie sich für eine Förderung der Kooperation von Unternehmen und Hochschulen im Land ein, um attraktive berufliche Perspektiven zu schaffen. Erste Kontakte können Studierende bspw. am sogenannten Unternehmerabend knüpfen, den die Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern in Zusammenarbeit mit der Fachschaft Bau unserer Hochschule organisiert.

Die Hochschule Wismar wünscht Frau Dr. Gesa Haroske viel Erfolg in ihrer neuen Funktion als Kammerpräsidentin.

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenHochschule WismarGleichstellung
news-73689Fri, 04 Feb 2022 11:41:00 +0100Servicepoint: Persönliche Beratung mit Termin!https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/servicepoint-persoenliche-beratung-mit-termin-73689/Aufgrund der derzeitigen Situation haben wir die Beratungen im Servicepoint angepasst.Aufgrund der derzeitigen Situation haben wir die Beratungen im Servicepoint angepasst.

Ab 07.02.2022 finden Beratungen im Servicepoint nur mit Termin statt. Bitte melden Sie sich IMMER zuvor telefonisch oder per Mail - auch kurzfristige Termine sind vorher abzusprechen!
Es gilt auch weiterhin die 3G+ - Regelung! Vor Eintritt in den Servicepoint ist dann ein entsprechender Nachweis (Testzentrum) über einen negativen Test vorzulegen! Dies gilt auch für Geimpfte und Genesene!

Wir bitten deshalb um Kontaktaufnahme per E-Mail, Telefon oder Video-Chat via BigBlueButton während der Öffnungszeiten des Servicepoint.

zum Video-Chat »

]]>
Dezernat 2 (intern)StudierendeHochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät Gestaltung
news-108835Mon, 24 Jan 2022 11:13:57 +0100Trauer um Professor Ulrich Diederichshttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/trauer-um-prof-diederichs/Die Fakultät für Ingenieurwissenschaften und die gesamte Hochschule Wismar trauert um Prof. Dr.-Ing. Ulrich Diederichs, der am 20.01.2022 im Alter von 73 Jahren verstorben ist. Die Fakultät für Ingenieurwissenschaften und die gesamte Hochschule Wismar trauert um Prof. Dr.-Ing. Ulrich Diederichs, der am 20.01.2022 im Alter von 73 Jahren verstorben ist.

Professor Diederichs studierte bis 1971 Elektrotechnik an der FH Hamburg, bevor er 1976 ein Studium der Physik an der TU Braunschweig absolvierte. Zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter, von 1988-1998 schließlich als Leiter der Abteilung "Physik der Baustoffe" der Amtlichen Materialprüfanstalt für das Bauwesen, TU Braunschweig, forschte er u. a. zu einem seiner Schwerpunktthemen, „Brandverhalten von Baustoffen“. Internationale Anerkennung als Wissenschaftler erlangte er darüber hinaus auch durch die Ausübung zahlreicher gutachterlicher Tätigkeiten.

1998 wurde er zum ordentlichen Professor für Baustoffe an die Universität Rostock berufen. Bereits vor seiner Emeritierung im Jahre 2013 begann er, zusätzlich Lehraufträge an unserer Hochschule am Bereich Bauingenieurwesen zu übernehmen und engagierte sich hier bis zuletzt mit viel Leidenschaft im Fach „Betontechnologie“. Des Weiteren war er aktives Mitglied des Kompetenzzentrums Bau Mecklenburg-Vorpommern, einer zentralen wissenschaftlichen Einrichtung der Hochschule Wismar.

Wir werden Herrn Prof. Diederichs an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften ein ehrendes Gedenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

]]>
HS Wismar (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIW
news-108304Tue, 11 Jan 2022 08:18:58 +0100Trauer um Professor Winfried Schauerhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/trauer-um-herrn-prof-dr-ing-habil-winfried-schauer/Die Fakultät für Ingenieurwissenschaften und die gesamte Hochschule Wismar trauert um Herrn Prof. Dr.-Ing. habil. Winfried Schauer, der am 4.1.2022 im Alter von 76 Jahren verstorben ist.Die Fakultät für Ingenieurwissenschaften und die gesamte Hochschule Wismar trauert um Herrn Prof. Dr.-Ing. habil. Winfried Schauer, der am 4.1.2022 im Alter von 76 Jahren verstorben ist.

Nach Studium, Promotion und Habilitation an der Technischen Hochschule Magdeburg wurde Herr Prof. Schauer 1988 zum ordentlichen Professor für Auto­matisierungstechnik an die damalige Technische Hochschule Wismar berufen.
Hier an der Hochschule Wismar vertrat Professor Schauer das Fachgebiet Auto­matisierungstechnik in Lehre und Forschung bis zu seiner Emeritierung im Jahre 2010 sehr nachhaltig. Er war ein engagierter und beliebter Hochschullehrer, der mit seinen Vorlesungen viele Studentengenerationen geprägt hat. Des Weiteren war er ein national und international geschätzter Wissenschaftler, der die Zusammenarbeit von Unternehmen und Hoch­schulen aufopferungsvoll gefördert hat.

Erinnert sei an sein Wirken als Dekan und Sprecher des Fachbereiches Elektrotechnik und Informatik, als Senator der Hochschule und als Mitbegründer und langjähriger Vorsitzender des Förderkreises der Hochschule Wismar.

Wir werden Herrn Prof. Schauer an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften ein ehrendes Gedenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

]]>
HS Wismar (intern)Fakultät für Ingenieurwissenschaften (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALBereich BIWBereich EuIBereich MVUForschung
news-107637Fri, 17 Dec 2021 15:08:27 +0100Regeln zum Jahresbeginn 2022 // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/lehre-und-pruefungen-im-januar-corona/Die aktuell geltenden Regeln für den Lehr- und Prüfungsbetrieb an unserer Hochschule werden bis zum Ende des Wintersemesters 2021/22 verlängert.Die aktuell geltenden Regeln für den Lehr- und Prüfungsbetrieb an unserer Hochschule werden bis zum Ende des Wintersemesters 2021/22 verlängert.

Weil die aktuelle Version der Hochschul-Corona-Verordnung noch bis zum 28.12.2021 gilt, gibt es derzeit keine neue Rechtsgrundlage um für verbleibenden Vorlesungswochen bis zum 14. Januar 2022 zu planen. Angesichts der bestehenden Unsicherheiten über die Rahmenbedingungen hat die Hochschulleitung beschlossen, die aktuell geltenden Regeln für den Lehrbetrieb an unserer Hochschule bis zum Ende der Vorlesungszeit zu verlängern. Die beiden letzten Wochen haben gezeigt, dass dies ein praktikabler Weg ist, der eine Fortführung des Lehr- und Prüfungsbetriebs unter akzeptablen Bedingungen ermöglicht und auch mit der zukünftigen Verordnungslage vereinbar sein wird.

Konkret heißt das also, dass bis zum Semesterende die Lehre grundsätzlich digital stattfindet. In Präsenz auf dem Campus dürfen bis dahin ausschließlich ausnahmsweise solche Lehrveranstaltungen durchgeführt werden, die besondere Lehr-/Lernräume (Labore, Werkstätten, Ateliers) erfordern und deshalb nicht digital durchführbar sind. Außerdem dürfen (Vor)Prüfungen in Präsenz stattfinden, wenn sie nicht digital durchführbar sind.

Für alle diese Ausnahmen gilt wie gehabt die strikte "3G+"-Regelung.
D. h., dass alle Studierenden an jedem Tag, an dem sie zum Campus kommen, den Lehrenden einen tagesaktuellen Nachweis über einen negativen Corona-Test vorlegen müssen. Die Lehrenden kontrollieren diesen Nachweis sowie ggfs. den Geimpft-/Genesen-Status persönlich bei allen Teilnehmenden. Wer geimpft oder genesen ist, kann den Testnachweis durch einen Selbsttest zu Beginn der ersten Lehrveranstaltung des Tages unter Aufsicht der Lehrenden erbringen; die Hochschule stellt die hierfür erforderlichen Selbsttests bereit. Wer nicht geimpft oder genesen ist, muss zwingend zur ersten Lehrveranstaltung den tagesaktuellen Nachweis eines zertifizierten Testzentrums über einen negativen SARS-CoV-2-Test vorlegen.

Weiterhin stehen die nicht genutzten Seminar- und Vorlesungsräume den Studierenden, die aufgrund der Teilnahme an den ausnahmsweise in Präsenz stattfindenden Lehrveranstaltungen auf dem Campus sein müssen, in den Pausen zum Aufenthalt offen. Darin gelten permanente Maskenpflicht und ein Mindestabstand zwischen den Anwesenden von 1,50 Metern.

Die in der am 17. Januar 2022 beginnenden Prüfungsphase stattfindenden Klausuren werden unter den oben genannten Bedingungen in Präsenz unter Aufsicht auf dem Campus geschrieben.

]]>
HS Wismar (intern)Dezernat 2 (intern)Arbeitssicherheit (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKrisenmanagementStudierende
news-107357Wed, 15 Dec 2021 09:20:13 +0100RSI mit neuer Adressehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/rsi-mit-neuer-adresse-107357/Seit dem 14. Dezember 2021 ist das Team des Robert-Schmidt-Instituts (RSI) im Haus 21 zu finden. Seit dem 14. Dezember 2021 ist das Team des Robert-Schmidt-Instituts (RSI) im Haus 21 zu finden.

Die Mitarbeitenden, die bislang campusweit in verschiedenen Gebäuden untergebracht waren, sitzen nun – auf zwei Etagen verteilt – unter einem Dach. Haus 21 bleibt seinem Ruf als Servicepoint treu – allerdings nun mit klarer Ausrichtung auf fächerübergreifende, praxisnahe Angebote wie:

  • individuelle Beratung rund um die berufliche Laufbahn – ob Anstellung oder Selbstständigkeit
  • Bewerbungsberatung – von Mappencheck bis Profilentwicklung
  • Seminare für Unternehmergeist und Kompetenzentwicklung
  • Mentoring für Studentinnen – persönlicher Wissens- und Erfahrungsaustausch mit Profis
  • Firmenkontakte und -events für attraktive Praktika, Thesisstellen und Jobs
  • Innovation in der Ideenwerkstatt „StartUpYard“, bei Ideenwettbewerben und in fächerübergreifenden Forschungs- und Entwicklungsteams
  • Teilnahme an internationalen Forschungs- und Bildungsprojekten
  • interkultureller Austausch in BuddyTandems
  • Förderung durch das Deutschlandstipendium
  • Orientierung vor und nach dem Studienabbruch
]]>
HS Wismar (intern)Robert-Schmidt-Institut (intern)Hochschule WismarFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungStudierendeRobert-Schmidt-Institut--- HS WISMAR: KEINE KATEGORIE ---
news-106965Mon, 06 Dec 2021 09:48:48 +0100WichtelINGe im Clip des Monatshttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/wichtelings-im-clip-des-monats/Unsere Fakultät für Ingenieurwissenschaften lässt hinter die Kulissen ihrer ganzjährigen Weihnachtsvorbereitung blicken und schwört dabei auf Teamwork.Unsere Fakultät für Ingenieurwissenschaften lässt hinter die Kulissen ihrer ganzjährigen Weihnachtsvorbereitung blicken und schwört dabei auf Teamwork.

Was passiert eigentlich zwischen Neujahr und Weihnachten - genau in dieser zeitlichen Abfolge - am Nordpol sowie unseren Standorten Wismar, Rostock-Warnemünde und Malchow?
Zukünftige Ingenieurinnen und Ingenieure sowie deren Dozentinnen und Dozenten schlüpfen in WichtelING-Kostüme und ... das ist im weihnachtlichen Clip des Monats zu sehen.

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenHochschule WismarWirtschaftskooperationenForschung
news-106869Fri, 03 Dec 2021 13:00:00 +0100Zugangsbeschränkungen // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/access-restrictions-coronavirus-107319/Nach Inkrafttreten der aktuellen Fassung der CoronaHochschulVO gelten an unserer Hochschule Zugangsbeschränkungen zu den Gebäuden in Wismar, Warnemünde und Malchow.Nach Inkrafttreten der aktuellen Fassung der CoronaHochschulVO gelten an unserer Hochschule Zugangsbeschränkungen zu den Gebäuden in Wismar, Warnemünde und Malchow.

Es gilt

  • die 3G+ Regel in der Lehre
    entsprechend der Ausnahmeregelungen bei zwingend zu nutzenden besonderen Lehr-/Lernräumen (Labore, Werkstätten, Ateliers) sowie in Prüfungen, die nicht digital durchgeführt werden können.
    Das heißt, dass alle Studierenden an jedem Tag, an dem sie zum Campus kommen, den Lehrenden einen tagesaktuellen (24h gültigen) Nachweis über einen negativen Corona-Test vorlegen müssen.
  • die 3G Regel am Arbeitsplatz
    Das heißt, dass entsprechend der sogenannten betrieblichen 3G-Regelungen bis zum 19. März 2022 : alle an der Hochschule Beschäftigten, wozu z. B. auch studentische Hilfskräfte gehören, einmalig der Personalabteilung ein Geimpft- oder Genesen-Zertifikat zur Registrierung vorlegen müssen.
    Ungeimpfte haben täglich vor Betreten der Arbeitsstätte den Nachweis eines negativen Coronatests zu erbringen. Für diese Personengruppe besteht die zentral organisierte Möglichkeit die notwendigen Selbsttests unter Aufsicht durchzuführen.
    Beschäftigte müssen bei Betreten der Arbeitsstätte einen Impf- und Genesenennachweis oder eine aktuelle Bescheinigung über einen negativen Coronatest mitführen.
  • die 2G+ Regel für spezielle Angebote
    Das heißt, dass ausschließlich die Personen z. B. an Sportkursen teilnehmen dürfen, die geimpft oder genesen sind und eine aktuelle Bescheinigung über einen negativen Coronatest vorlegen können. Non-2G-Personen wird kein Zutritt gewährt.

In unserer Hochschulbibliothek werden zwei Bereiche unterschieden, der Freihandbereich (3G) und der Lesesaal (3G+). Zu beiden haben derzeit grundsätzlich nur Hochschulangehörige (Beschäftigte und Studierende) Zutritt. Besucherverkehr ist nicht gestattet.

Auf die jeweils geltenden Zugangsbeschränkungen wird auch durch Plakate an den Gebäudeeingängen bzw. Räumlichkeiten hingewiesen.

Das generelle Tragen eines Mund-Nase-Schutzes ist weiterhin verpflichtend.

]]>
HS Wismar (intern)Krisenmanagement (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKrisenmanagementCoronavirus
news-106925Fri, 03 Dec 2021 09:58:20 +0100Hindernisse vermeidenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/hindernisse-vermeiden/Der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung ist eine gute Gelegenheit den Fokus auf das zu lenken, was wir an unserer Hochschule für Inklusion tun oder tun können.Der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung ist eine gute Gelegenheit den Fokus auf das zu lenken, was wir an unserer Hochschule für Inklusion tun oder tun können.

Die Studienbedingungen in den Gebäuden unserer Hochschule werden schrittweise auf Anforderungen von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen und auf Personen mit sensorischen Einschränkungen, wie z. B. Schwerhörigkeit, angepasst. Dabei kann es sich sowohl um Studierende, Lehrende, Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter als auch Gäste handeln. Seit einem Jahr gibt es auf der Website einen Überblick über die baulichen Vorkehrungen in Gebäuden. Diesen Überblick haben Studierende im Wintersemester 2020/21 erarbeitet und dabei viel gelernt.

Viele Studierende erleben zunehmend psychische Belastungen, denen sie nicht immer gewachsen sind. Das Video "Hilfe zur Selbsthilfe" der Uni Greifswald spricht den einen oder anderen an. Manchmal sind es kleine Hinweise, die helfen, manchmal müssen Psychologinnen oder Psychologen gefunden werden, wobei die Beratungsnachfrage offenbar während der Corona-Pandemie größer geworden ist. Zahlreiche Beratungsangebote werden vom Studierendenwerk Rostock-Wismar unterbreitet. An die Studienberatung unserer Hochschule kann man sich mit Fragen zum Nachteilsausgleich wenden.

Lehrende greifen Inklusion und Barrierefreiheit vielschichtig auf. Als Bestandteil der Lehre gibt es Themen von der Gestaltung von Plakaten, über den Entwurf von Gebäuden, zum Wissen rund um Personalfragen und zu Produkten wie Rollstühlen oder Treppenstufenmarkierungen. Um Selbsterfahrungen zu sammeln, kann man sich Rollatoren, Rollstühle oder Blindenlangstöcke als Lehrmittel ausleihen und ausprobieren. Mit einem Alterssimulationsanzug kann man z.B. die Veränderungen und körperlichen Grenzen von Menschen mit zunehmendem Alter erahnen. Mit dieser Sensibilisierung planen unsere Absolventinnen und Absolventen anders – besser als vorher. Das ist unser wichtigster Beitrag auf dem Weg zu einer inklusiven, barrierefreien und nachhaltigen Welt nach COVID-19.

 

]]>
HS Wismar (intern)Behindertenbeauftragte (intern)Gleichstellung (intern)Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungInklusionStudierendeStudieninteressierteVielfaltGleichstellung
news-106861Thu, 02 Dec 2021 13:43:35 +0100ASIM Symposium verschobenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/asim-symposium-verschoben/Das Symposium wird auf den Juli verschoben Das Symposium wird auf den Juli verschoben

Das Symposium ASIM 2022 wird organisiert durch die TU Wien, in Kooperation mit der DLR und der FG CEA der Hochschule Wismar, sowie mit allen Fachgruppen der ASIM.

'ASIM lädt zu einer Tagung ein, wie es früher einmal war', zum Symposium Simulationstechnik im Februar 2022 an der TU Wien.
Die Corona-Umstände verhindern leider diesen Plan. Daher haben wir uns zur Verschiebung der Tagung ASIM 2022 von Februar 2022 auf Juli 2022 entschlossen:  25.7.-27.7.2022. Wir hoffen nochmals, dass das schon klassische Symposium Simulationstechnik damit nach langer Zeit endlich wieder eine Tagung mit persönlicher Teilnahme wird.

Wie geplant, inkludiert ASIM 2022 im Juli 2022 auch das alljährliche Workshop der ASIM Fachgruppen GMMS (Grundlagen und Methoden) und STS (Technische Systeme), und ist organisatorisch und zeitlich mit der internationalen Tagung MATHMOD Vienna verbunden, die ebenfalls von Februar 2022 auf Juli 2022 verschoben wurde.

ASIM 2022, mit neuem Termin von 25.7.2022 mittags bis 27.7.2022 mittags ist eine gemischt deutsch- und englischsprachige Tagung und findet unmittelbar vor der MATHMOD Vienna 2022 (10th Vienna International Conference on Mathematical Modelling, nun 27.7.- 29.7.2022, www.mathmod.at) statt.

Die neuen Fristen für die verschobene Tagung ASIM 2022 (von Februar auf Juli 2022)
und für den neuen Begutachtungsprozess sind nun:
 * ASIM 2022 Einreichung Langbeiträge bis 1.4.2022
 * ASIM 2022 Einreichung Kurzbeiträge bis 1.4.2022
 * ASIM 2022 Rückmeldung Review bis 1.5.2022
 * ASIM 2022 Abgabe Publikationsbeitrag bis 1.6.2022

Der vorherige Begutachtungsprozess wird mit den bisher eingereichten und noch bis 15.12.2021 einlangenden Beiträgen durchgeführt.
Die Autoren dieser eingereichten Beiträge werden bis 3.1.2022 verständigt, die finalen Publikationsbeiträge sind dann erst bis 1.6.2022 fällig.

Kontakt in Wismar:
Prof. Thorsten Pawletta
Dipl.-Ing. (FH)  Christina Deatcu

Weitere Informationen unter: www.asim-gi.org/asim2022

ASIM - Arbeitsgemeinschaft Simulation - ist eine Arbeitsgemeinschaft im deutschsprachigen Raum zur Förderung und Weiterentwicklung von Modellbildung und Simulation in Grundlagen und Anwendung sowie zur Verbesserung der Kommunikation zwischen Theorie und Praxis

 

 

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenResearch Group CEABereich EuIBereich MVU
news-106673Mon, 29 Nov 2021 11:30:24 +0100ZONTA-Preisträgerin 2021https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/zonta-preistraegerin-2021/Wir gratulieren Ina Metzger, Studentin am Bereich Maschinenbau, Verfahrens- und Umwelttechnik, die mit dem Technikerinnenpreis 2021 ausgezeichnet wurde.Wir gratulieren Ina Metzger, Studentin am Bereich Maschinenbau, Verfahrens- und Umwelttechnik, die mit dem Technikerinnenpreis 2021 ausgezeichnet wurde.

Diese traditionelle Auszeichnung des Zonta Clubs Wismar an eine besonders gute und gesellschaftlich engagierte Studentin unserer Hochschule erfolgt seit 2007 normalerweise während der Feierlichen Exmatrikulation der Fakultät für Ingenieurwissenschaften. Aber die Corona-Pandemie erforderte bereits im vergangenen Jahr kreative Ersatzlösungen und nun erneut in diesem Jahr. Im kleinen Kreis und ohne Publikum wurde die Studentin des Bachelor-Studienganges Verfahrenstechnik – Energie-, Umwelt- und Biotechnologie ausgezeichnet. Wismars Zonta-Präsidentin Heidi Wollensak überreichte ihr in trotz allem feierlichen Rahmen 400 Euro Preisgeld und die Urkunde.

Ina Metzger hat den Zonta-Club nicht nur mit ihrem bisherigen Notendurchschnitt von 1,1 überzeugt. Die 21-Jährige hat im Vorkurs Mathematik an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften als Tutorin künftige Kommilitonen bereits vor dem Studienstart unterstützt. Im Institut für Polymer- und Produktionstechnologien e.V., einem An-Institut unserer Hochschule hat sie als studentische Hilfskraft gearbeitet. Während ihres Praxissemesters in der Wismarer Ostsee-Molkerei untersucht sie Hefen in der Käserei und forscht so für ihre Bachelor-Arbeit. „Es ist toll, so konkret forschen und das im Studium Gelernte anwenden zu können“, schwärmt sie vom Einsatz in dem Familienunternehmen. Für ihre hervorragenden Studienleistungen wird Ina Metzger seit 2019 mit einem Deutschlandstipendium geehrt.

]]>
Hochschule WismarPreisträger / Preis-KategorienFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUAlumniForschungGleichstellung
news-106625Fri, 26 Nov 2021 15:35:29 +0100Mensa als Kantine // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/mensa-als-kantine-corona/Die Mensatüren stehen Corona-bedingt ausschließlich Studierenden und Beschäftigten unserer Hochschule offen.Die Mensatüren stehen Corona-bedingt ausschließlich Studierenden und Beschäftigten unserer Hochschule offen.

Wie das Studierendenwerk Rostock-Wismar mitgeteilt hat, wurden die Mensen auf Kantinenbetrieb umgestellt.
Das heißt auch, dass externen Gästen der Zutritt nicht mehr möglich ist - weder zum Speisen vor Ort noch zur To-Go-Mitnahme.
Es ist zu beachten, dass am Einlass sowohl Studiernde als auch Beschäftigte ihre Nachweise (Studierenden-/Beschäftigtenausweis sowie 3G-Nachweis) zur Kontrolle bereitzuhalten sind.

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Krisenmanagement (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungCoronavirus
news-106565Thu, 25 Nov 2021 17:07:09 +0100Lehrfahrplan ab 6. Dezember 2021 // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/roadmap-for-teaching-as-of-6-december-2021-coronavirus-106577/Die Hochschulleitung hat sich in Abstimmung mit den Fakultätsleitungen im Vorgriff auf die zu erwartenden Vorgaben aus der Corona-HochschulVO auf einen Fahrplan verständigt.Die Hochschulleitung hat sich in Abstimmung mit den Fakultätsleitungen im Vorgriff auf die zu erwartenden Vorgaben aus der Corona-HochschulVO auf einen Fahrplan verständigt.

Bis einschließlich Freitag, den 3.12.2021, wird die Lehre nach den gegenwärtig geltenden Regeln weitergeführt. Diese Zeit wird auch zur Vorbereitung auf die Änderungen danach genutzt.

Ab Montag, dem 6.12.2021, bis Freitag, dem 17.12.2021, findet die Lehre wieder grundsätzlich digital statt. Dadurch wird einschließlich der Weihnachtspause eine vierwöchige Phase minimierter Kontakte erreicht, die hoffentlich einen Beitrag dazu leistet den Anstieg der Infektionszahlen zu verringern.

In Präsenz auf dem Campus dürfen in dieser Zeit ausnahmsweise ausschließlich solche Lehrveranstaltungen durchgeführt werden, die zwingend besondere Lehr-/Lernräume (Labore, Werkstätten, Ateliers) erfordern und deshalb nicht digital durchführbar sind. Auch in dieser Zeit geplante Prüfungen dürfen, wenn sie sich nicht in digitale Formate überführen lassen, in Präsenz durchgeführt werden.

Für alle diese Ausnahmen gilt eine strikte "3G+"-Regelung: alle Studierenden müssen an jedem Tag, an dem sie zum Campus kommen, den Lehrenden einen tagesaktuellen (24 Stunden gültigen) Nachweis über einen negativen Corona-Test vorlegen. Die Lehrenden kontrollieren diesen Nachweis sowie ggfs. den Geimpft-/Genesen-Status persönlich bei allen Teilnehmenden (nicht nur Stichproben). Wer Geimpft oder Genesen ist, kann diesen Nachweis durch einen Selbsttest zu Beginn der ersten Lehrveranstaltung des Tages unter Aufsicht der Lehrenden erbringen. Die Hochschule stellt die hierfür erforderlichen Selbsttests bereit. Wer nicht Geimpft oder Genesen ist, muss zwingend zur ersten Lehrveranstaltung den tagesaktuellen Nachweis eines zertifizierten Testzentrums über einen negativen CoV-2-Test vorlegen.

Die gleiche Regelung gilt auch für den Zutritt zur Hochschulbibliothek.

Für die Hochschulbeschäftigten gelten weiterhin die bereits kommunizierten Vorgaben.

Die in diesem Zeitraum nicht genutzten Seminar- und Vorlesungsräume stehen den Studierenden, die aufgrund der Teilnahme an den ausnahmsweise in Präsenz stattfindenden Lehrveranstaltungen auf dem Campus sein müssen, in den Pausen zum Aufenthalt offen. Darin gelten permanente Maskenpflicht und ein Mindestabstand zwischen den Anwesenden von 1,5 Metern.

Ein solcher Schritt ins Digitale kurz vor Jahresende ist bedauerlich. Die Hoffnung besteht jedoch, dass es bei dieser kurzen Phase bleiben kann und die Beeinträchtigung des Studiums nur gering sein wird.

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Krisenmanagement (intern)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALBereich BIWBereich EuIBereich MVUFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKrisenmanagementCoronavirusStudierende
news-106207Fri, 19 Nov 2021 11:34:15 +0100Präsenz mit Maskenpflicht // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/obligation-to-wear-a-face-mask-in-on-site-classes-coronavirus-106273/Angesichts zunehmender Hospitalisierungen von Erkrankten mit Covid19-Infektionen werden wieder verschärfte Maßnahmen getroffen, die die Ausbreitung des Virus eindämmen sollen.Angesichts zunehmender Hospitalisierungen von Erkrankten mit Covid19-Infektionen werden wieder verschärfte Maßnahmen getroffen, die die Ausbreitung des Virus eindämmen sollen.

Um am Grundsatz der Durchführung aller Lehrveranstaltungen in Präsenz auf dem Campus auch weiterhin festhalten zu können, wird an alle Hochschulangehörigen nachdrücklich appelliert die folgenden Regelungen in aller Konsequenz umzusetzen:

  • Ab kommendem Montag, dem 22.11.2021, gilt für alle Lehrveranstaltungen (sowie auch für Beratungen u. ä.), dass alle Anwesenden permanent eine medizinische Mund-Nase-Bedeckung tragen. Das gilt auch für Lehrende, es sei denn, es ist sichergestellt, dass diese während der gesamten Dauer der Lehrveranstaltung ständig einen Abstand von mindestens zwei Metern zu allen anderen Anwesenden einhalten.
  • Selbstverständlich gilt weiterhin die "3G"-Regel für die Teilnahme an Lehrveranstaltungen, mit stichprobenweisen Kontrollen durch die Lehrenden.
  • In den Lehrveranstaltungen sind die räumlich möglichen Abstände auszunutzen und auf ein dicht beieinander Sitzen zu verzichten.
  • Die An- und Abmeldung mittels "Darf ich rein" ist konsequent in allen Lehr- und Besprechungsräumen von allen Teilnehmenden zu nutzen!
  • Es wird außerdem um die Aktvierung der Corona-Warn-App auf den Smartphones gebeten.
  • Bei Grippe- oder Erkältungssymptomen bitte zu Hause bleiben und abmelden.
  • Schon im Falle des Verdachts einer Covid-Infektion (positiver Schnelltest) ist das Meldeformular auf der Corona-Hochschul-Website auszufüllen und über einen Arzt ein PCR-Test zu veranlassen. Der Krisenstab wird dann in Abstimmung mit der betreffenden Fakultätsverwaltung die erforderlichen Schritte mitteilen.

Informieren Sie sich bitte auch fortlaufend auf dem internen Webportal der Hochschule über weitere Entwicklungen.

Dem Krisenstab ist bewusst, dass die Situation für viele von uns erneut sehr belastend ist. Bitte bleiben Sie dennoch zuversichtlich und Ihren Mitmenschen zugewandt! Unser aller Zusammenhalt an unserer Hochschule sollte stärker sein als die von der Pandemie und den diesbezüglichen Maßnahmen verursachten Sorgen und Probleme.

Corona-Infos »

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Arbeitssicherheit (intern)Krisenmanagement (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKrisenmanagementCoronavirus
news-106211Fri, 19 Nov 2021 10:00:00 +0100Ethik für zukünftige Ingenieurehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/ethik-fuer-zukuenftige-ingenieure/Interdisziplinär, fakultätsübergreifend und zugleich international ist der einwöchige Blockkurs "Engineering Ethics“, der heute mit einer Prüfung zu Ende geht.Interdisziplinär, fakultätsübergreifend und zugleich international ist der einwöchige Blockkurs "Engineering Ethics“, der heute mit einer Prüfung zu Ende geht.

Dr. Roger Nylund von der NOVIA-Hochschule im finnischen Vasa hatte 2015 den Dozentenstaffelstab vom australischen Professor Dr.-Ing. John Buckeridge übernommen, um unseren Studierenden das nötige Wissen vermitteln zu können, damit diese sich auch aus dem ethischen Blickwinkel heraus mit der Lösung typischer Ingenieuraufgaben beschäftigen können.

Der englischsprachige Blockkurs "Engineering Ethics" ist Teil des Wahlpflichtmoduls "Technikfolgenabschätzung/Einführung in die Berufsethik", an dem in diesem Jahr 16 Studierende unseres Master-Studiengangs Maschinenbau/Verfahrens- und Energietechnik teilgenommen haben.

Während seit vielen Jahren die beiden Studiengangsverantwortlichen Prof. Dr.-Ing. Mathias Wilichowski und Professorin Dr.-Ing. Daniela Schwerdt im Hintergrund die organisatorischen Fäden in den Händen halten, ist zum ersten Mal auch ein Professor unserer Fakultät für Wirtschaftswissenschaften mit an Bord. Prof. Dr. rer. oec. Guido Hölker ist in die Fußstapfen von Prof. Dr. rer. nat. Manfred Sellner getreten und vermittelt Technikfolgenabschätzungsfachwissen im zweiten Teil des Kurses.

Mit folgenden Fallbeispielen haben sich die Studierenden in diesem Jahr beschäftigt:

  • The Luca-app, data security issues and consequences from that.
  • Big Data applications vs privacy. Both corporations and governments collect a lot of data which can potentially be, and already is misused.
  • Autonomous (self-driving) cars – Also discuss the German ethical guidelines for autonomous vehicles.
  • Robot rights EU is considering giving robots “robot rights” a little like human rights. Find info about this and give your reasoned opinion on the matter.
  • Boeing 737 MAX technical issues leaving thousands of airplanes grounded for a very long time while they investigated the case after two plane crashes.  
  • “It Was A Matter of Life and Death”: A YouTube Engineer's Decision to Alter Data in the 'It Gets Better HBTQ Project,’

 

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUFakultät für WirtschaftswissenschaftenInternationalesSprachen
news-106111Wed, 17 Nov 2021 16:24:02 +0100Preisträger in Schwerin ausgezeichnethttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/preistraeger-in-schwerin-ausgezeichnet/Patrick Dahl und Florian Fentzahn bekamen am Abend des 16. November 2021 im Rahmen der Schweriner Wissenschaftstage den Innovationspreis Schwerin 2021 verliehen.Patrick Dahl und Florian Fentzahn bekamen am Abend des 16. November 2021 im Rahmen der Schweriner Wissenschaftstage den Innovationspreis Schwerin 2021 verliehen.

Wir gratulieren den beiden Alumni unserer Hochschule herzlich und wünschen Ihnen viel Erfolg auf ihrer beruflichen Laufbahn bzw. dem Studium. Die Ergebnisse ihrer Abschlussarbeiten haben die Schweriner Jury überzeugt zwei der insgesamt drei Preise an Wismarer Absolventen zu vergeben.

Patrick Dahl hatte sich in seiner Masterarbeit mit dem Thema „Entwicklung eines Prüfstands zur Analyse des Energieverbrauchs an einem Elektromobil“ beschäftigt. Sein Betreuer am Bereich Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik war Prof. Dr.-Ing. Christian Fink. Außerdem konnte er auf die Unterstützung der Wissenschaftlichen Mitarbeiter im Labor am Baumweg bauen, wo er seine Untersuchungen durchführte. Professor Fink war von der Zielstrebigkeit des Studenten und dessen hohem fachlichen Selbstanspruch beeindruckt. Die Ergebnisse seiner Masterarbeit haben die Schweriner Jury überzeugt ihm den mit 500 Euro dotierten Preis zu verleihen. Patrick Dahl hat nach dem Studium eine Arbeit in Lübeck aufgenommen.

Florian Fentzahn erhielt den Innovationspreis für seine Bachelorarbeit „Sanierungs- und Nutzungskonzept für die “Gaststätte Panorama“ in Schwerin – einen Schalenbau von Ulrich Müther und Georg Schneider“. Sein Erstbetreuer war Prof. Dr.-Ing. Arnd Florian Hennemeyer, Zweitbetreuer Prof. Matthias Ludwig. Florian Fentzahn bleibt der Hochschule Wismar treu nun im Master-Studiengang Architektur. Die Schalenbauten von Ulrich Müther sind bedeutende Zeugnisse des Bauwesens der Nachkriegsmoderne in der DDR. Allerdings stellen sich bei ihnen in besonderem Maße die für Bauten der Nachkriegsmoderne bekannten Herausforderungen der Erhaltung. Dieser ebenso bedeutenden wie schwierigen Aufgabe widmete sich Herr Fentzahn mit der wissenschaftlichen Methode des forschenden Entwerfens.

Seit acht Jahren wird der Schweriner Innovationspreis während der Schweriner Wissenschaftswoche in den drei Kategorien regional, national und innovativ vergeben. Er wird von dem Verein der Förderer von Hochschulen in Schwerin e. V. verliehen, gestiftet von den Stadtwerken Schwerin. Die Jury besteht aus Vertreterinnen und Vertretern der Fachhochschule des Mittelstandes Schwerin (FHM), der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit Schwerin (HdBA), der Hochschule Wismar, dem Verein der Förderer von Hochschulen in Schwerin e. V. sowie der Stadtwerke Schwerin. Es werden in jedem Jahr drei Preise vergeben, die mit je 500 Euro dotiert sind.

]]>
Hochschule WismarPreisträger / Preis-KategorienFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUFakultät GestaltungAuszeichnungAlumniForschungMüther-Archiv
news-103777Thu, 04 Nov 2021 08:30:00 +0100KarriereKüche mit Berufseinstiegsrezeptenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/karrierekueche-mit-rezepten-fuer-den-berufseinstieg-103777/Am 26.11.2021 kamen die aktuellen Mentees und Mentor_innen des Programmes "KarriereStartMentoring M-V" zusammen, um gemeinsam zu kochen und sich über die Hürden und Möglichkeiten des Jobeinstiegs auszutauschen.Am 26.11.2021 kamen die aktuellen Mentees und Mentor_innen des Programmes "KarriereStartMentoring M-V" zusammen, um gemeinsam zu kochen und sich über die Hürden und Möglichkeiten des Jobeinstiegs auszutauschen.

Es wurde gekocht, gelacht und genossen. Aber vor allem tauchten die Mentees und Mentor*innen ein in tiefe Gespräche und Diskussionen rund um die Gestaltung ihrer beruflichen Wege. Gibt es einen gradlinigen Werdegang? Sind Umwege hilfreich oder Zeitverschwendung? Wie wichtig sind Kontakte und auch Fehler? Am Ende waren sich alle einig: Ein gutes Karriererezept besteht aus den Zutaten "Mut", "Selbstvertrauen", "Resilienz", "Netzwerk", "Authentizität" und einer Prise "Neugierde".

Das Format der KarriereKüche ist das Highlight des Wismarer Mentoring-Programmes und bringt seit 2014 alle aktuellen Mentees und Mentor*innen unter dem Motto "Karriererezepte kreieren" zusammen. Die Projektkoordinatorin Jana Thies und ihre Kollegin Simone Reichl freuen sich, die KarriereKüche nach dem Lockdown endlich wieder live anbieten zu können: "Die KarriereKüche schafft einen wunderbaren Rahmen, ganz ungezwungen ins Gespräch zu kommen und Fragen rund um die berufliche Zukunft zu stellen - nicht nur dem eigenen Mentor oder der Mentorin."

Ab sofort können sich Studentinnen aller Fachbereiche wieder für eine neue Runde des Programmes anmelden.

mehr zu KarriereStartMentoring M-V»

]]>
IngenieurwissenschaftenGestaltungRobert-Schmidt-InstitutHochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKarriereStudierendeVernetzung
news-104169Fri, 29 Oct 2021 22:40:00 +0200Erfolgreiche IAMU-Jahreskonferenz-Beiträgehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/erfolgreiche-iamu-jahreskonferenz-beitraege/Die Hochschule Wismar ist durch den Bereich Seefahrt, Anlagentechnik und Logistik Mitglied der IAMU und war bei der internationalen Konferenz mit zwei Beiträgen vertreten.Die Hochschule Wismar ist durch den Bereich Seefahrt, Anlagentechnik und Logistik Mitglied der IAMU und war bei der internationalen Konferenz mit zwei Beiträgen vertreten.

Prof. em. Dr.-Ing. habil. Knud Benedict stellte in Alexandria (Ägypten) an der renommierten Arab Academy for Science, Technology and Maritime Transportation neueste Ergebnisse aus einem Erasmus-Projekt vor. Kernthema war die Weiterentwicklung und der Einsatz innovativer simulationsbasierter Software-Applikationen für das Manövertraining in der Ausbildung nautischer Offiziere vor („Innovative teaching method for shiphandling – element of project „EURO-ZA“ between south africa an Europe“

Dr.-Ing Baldauf stellte ebenfalls, jedoch gemeinsam mit der indonesischen Studentin Gianiti Claresta B. Sc. online – live aus dem MSCW – Forschungsergebnisse vor. Der Titel des Beitrags lautete „Navigational Alarms and Warnings to Support VTS Operation“. Darin wurden Untersuchungen aus dem Projekt CADMUSS zur Unterstützung von Operateuren in landgestützten VTS-Verkehrszentralen durch Alarmierungen und Warnungen diskutiert. Die Teilnahme der Studentin an der internationalen Konferenz, die im Masterstudiengang „Operation and Management of Maritime Systems“ studiert und von Dr. Baldauf betreut wird, wurde von der Gleichstellungsbeauftragten unserer Hochschule, Jessica Bernert, im Rahmen des Frauenförderpool-2.0-Pogramms finanziell unterstützt.

Die Konferenz war aufgrund der bekannten weltweiten Einschränkungen um ein Jahr verschoben worden und fand hybrid mit begrenzter Teilnehmerzahl sowohl vor Ort als auch online mit insgesamt 175 Teilnehmern aus 35 Ländern von allen Kontinenten statt. Unter dem Motto der Konferenz „Innovation and Sustainability of Maritime Industry in the Scope of Blue Economy and Green Concept“ wurden 31 Vorträge und 27 Poster-Präsentationen gehalten.

Die Internationale Vereinigung Maritimer Universitäten, IAMU – International Association of Maritime Universities hat vom 26. bis -28. Oktober 2021 ihre 21. Jahresvollversammlung und wissenschaftliche Konferenz in Alexandria (Ägypten) an der renommierten Arab Academy for Science, Technology and Maritime Transportation durchgeführt.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALInternationalesForschungGleichstellung
news-103577Tue, 26 Oct 2021 10:30:00 +0200Alumnitreffen nach 50 Jahren https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/alumnitreffen-nach-50-jahren/Heute sind ehemalige Studierende auf dem Campus zu Gast, wo sie im August 1971 ihr Studium in der Fachrichtung Allgemeiner Maschinenbau abgeschlossen haben.Heute sind ehemalige Studierende auf dem Campus zu Gast, wo sie im August 1971 ihr Studium in der Fachrichtung Allgemeiner Maschinenbau abgeschlossen haben.

Die ehemalige Seminargruppe M68c und eine Absolventin aus der M68a, Ehefrau eines M68c-Studenten, hatte am 1.September 1968 ihr Studium an der Ingenieurschule für Maschinenbau, Elektrotechnik und Bauwesen Wismar aufgenommen. Knapp ein Jahr später erhielt diese Bildungseinrichtung den Status einer Hochschule, mit dem Namen „Ingenieurhochschule Wismar“, wo 1971 die Exmatrikulation der jungen Ingenieurinnen und Ingenieure erfolgte.

Im Haus 20, in dem sich zu Studienzeiten der Alumni noch die Armee aufhielt und sich heute die Räume des Bereiches Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik befinden, wurden sie herzlich empfangen. Der Rektor überreichte persönlich die Jubiläumsurkunden – ausnahmsweise den Corona-Hygieneregeln entsprechend ohne Handschlag. Prof. Dr. Hendrik Schnegas nahm die Gruppe anschließend mit auf eine kleine Zeitreise durch die Maschinenbauausbildung in Wismar. Dass dabei der Spaß nicht zu kurz kam, versteht sich bei Prof. Schnegas wie von selbst. Mittagessen in der Mensa und ein Rundgang durch die Hochschulzentralwerkstatt stehen noch auf dem Programm, bevor es zu einem Besuch ins Phantechnikum geht.

Alumni »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUAlumni
news-103363Mon, 25 Oct 2021 10:30:21 +0200Dankeschön aus Nah und Fernhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/dankeschoen-aus-nah-und-fern/Unsere in diesem Jahr mit dem Frege-Preis Ausgezeichneten haben ihre Urkunden per Post und das Preisgeld auf ihre Konten überwiesen bekommen.Unsere in diesem Jahr mit dem Frege-Preis Ausgezeichneten haben ihre Urkunden per Post und das Preisgeld auf ihre Konten überwiesen bekommen.

Dafür haben sie sich nun digital mit Bild bedankt, denn während Lorenz Gillner mitten im Masterstudium steckt und Thomas Paetow an unserer Hochschule forscht, sind Eileen Vogt und Mohammed Rjoob ins Arbeitsleben eingestiegen.

Während der Feierlichen Immatrikulation in der ersten Semesterwoche konnten Corona bedingt nur die Preisträgernamen verlesen und den sehr erfolgreichen Alumni gratuliert werden – mit Infos zum Thema der Abschlussarbeit, den betreuenden Professoren sowie den absolvierten Studiengängen:

Dankeschön sagen:

  • Paetow, Thomas (Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Master-Studiengang Betriebswirtschaft)
  • Rjoob, Mohammed (Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Master-Studiengang Maschinenbau/Verfahrens und Energietechnik)
  • Vogt, Eileen (Fakultät für Gestaltung, Master-Fernstudiengang Architektur und Umwelt)
  • Gillner, Lorenz (Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Bachelor-Studiengang Angewandte Informatik - Multimediatechnik)

Themen und Betreuer »

]]>
Hochschule WismarPreisträger / Preis-KategorienFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUFakultät für WirtschaftswissenschaftenWirtschaftsinformatikFakultät GestaltungAlumniForschung
news-103123Fri, 22 Oct 2021 10:19:29 +0200Entwicklung einer komplexen Signalverarbeitungseinheithttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/entwicklung-einer-komplexen-signalverarbeitungseinheit/Bachelorstudent Arne Alberts schließt sein Studium mit einer hervorragenden Arbeit für Glasfaser-Sensornetzwerke ab.Bachelorstudent Arne Alberts schließt sein Studium mit einer hervorragenden Arbeit für Glasfaser-Sensornetzwerke ab.

Herr Alberts hat erfolgreich mit der Verteidigung seiner Bachelorarbeit sein Studium in der Fachrichtung „Informations- und Elektrotechnik“ abgeschlossen. Die Aufgabe einer Schaltungsentwicklung und Entwurf einer Leiterkarte wurde in hervorragender Weise gelöst.
Zur ortsaufgelösten Erfassung von Druck, Temperatur und vielen anderen Messgrößen werden weit verbreitet Sensoren in Glasfasern genutzt. Die Ortsauflösung wird hierbei durch die maximal auswertbare Anzahl der Sensoren von z.Zt. <100 begrenzt. Durch ein intelligentes Signalprocessing konnte erstmals diese Anzahl der Sensoren in der Glasfaser um viele Größenordnungen massiv erhöht werden. Für die Überführung des Signalprocessing in ein praktisches Gerätesystem wurde ein Signalverarbeitungsboard mit schnellem FPGA-Schaltkreis entwickelt. Hiermit können insbesondere die spezifische Codierung des Sendesignals sowie die komplexe Weiterverarbeitung der empfangenen Signale realisiert werden. Die äußerst komplexe Schaltung wurde in einem 6-Lagen Design entworfen.

Wir gratulieren Herrn Alberts herzlich zu seinem erfolgreichem Abschluss!

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuI
news-103121Fri, 22 Oct 2021 10:12:32 +0200Festliche Verabschiedunghttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/festliche-verabschiedung/Die Fakultät für Ingenieurwissenschaften verabschiedet im Rahmen eines Festkolloquiums zwei Professoren würdevoll in den RuhestandDie Fakultät für Ingenieurwissenschaften verabschiedet im Rahmen eines Festkolloquiums zwei Professoren würdevoll in den Ruhestand

Das Wintersemester beginnt in diesem Jahr mit der Emeritierung zweier hochgeschätzter Mitglieder: Prof. Dr.-Ing. habil. Steffen Lochmann, Professur für Kommunikationssysteme und Hochfrequenztechnik, und Prof. Dr.-Ing. Ernst Jonas, Professur für Programmiersysteme und Systemsoftware.

Zum Auftakt des Festkolloquiums schilderte Prof. Dr.-Ing. Ingo Müller, Dekan der Fakultät für Ingenieurwissenschaften, in seiner Laudatio den Werdegang seiner Kollegen und würdigte anschließend ihr Engagement für Lehre und Forschung sowie ihre Verdienste und Erfolge während ihrer langjährigen Tätigkeit an unserer Hochschule. Den Festvortrag für Professor Lochmann hielt anschließend Prof. Dr. rer. nat. habil. Hartmut Ewald von der Universität Rostock zum Thema „Leben, lernen und Forschen mit Licht“. Torsten Hecht, Geschäftsführer der Com In Unternehmensgruppe Schwerin, sprach in seinem Festvortrag für Professor Jonas über „Cybercrime und IT-Sicherheit“. Relia Paul von der Kreismusikschule Carl Orff Nordwestmecklenburg verlieh dem Programm mit ihrem Gesang, begleitet von Evghenia Keisermann am Piano, einen besonders festlichen Charakter. Im Anschluss an die Zeremonie fanden sich die geladenen Gäste zu einem feierlichen Empfang im Foyer des Hauses 6 ein.

Wir wünschen unseren Emeriti einen guten Übergang in den neuen Lebensabschnitt und danken ihnen herzlich für ihr langjähriges Wirken an unserer Fakultät.

Für die Teilnahme an der Veranstaltung galt die 2G-Regel.

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuI
news-103073Thu, 21 Oct 2021 13:00:00 +0200Notfalleinsatz Haus 6 beendethttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/evakuierung-haus-6-1/Die Feuerwehren sowie der Gefahrgut- und Dekontaminationszug haben ihre Arbeiten beendet. Es sind keine Gefahrstoffe nachgewiesen worden. Die Feuerwehren sowie der Gefahrgut- und Dekontaminationszug haben ihre Arbeiten beendet. Es sind keine Gefahrstoffe nachgewiesen worden.

Weitere Informationen zum Ablauf wurden auf der Webseite "Notfall" bereitgestellt.

mehr »

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Fakultät für Ingenieurwissenschaften (intern)Krisenmanagement (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWFakultät GestaltungKrisenmanagement
news-102691Mon, 18 Oct 2021 16:54:07 +0200Gepullt, gefeiert und gewonnenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/gepullt-gefeiert-und-gewonnen/Die Müllroser Kutterkameraden beendeten als Sieger das Warnemünder Kutterpullen am Sonnabend, dem 16. Oktober 2021 – gefeiert wurde am Pier 8 allerdings von Anfang an.Die Müllroser Kutterkameraden beendeten als Sieger das Warnemünder Kutterpullen am Sonnabend, dem 16. Oktober 2021 – gefeiert wurde am Pier 8 allerdings von Anfang an.

Als ein ganz starkes Team haben sich der Fachschaftsrat des Bereiches Seefahrt/Anlagentechnik und Logistik (SAL) und der Studentenclub Sumpf e. V. präsentiert. Denn schon vor Semesterbeginn waren Organisationstalente gefragt, die auch vom Praktikum auf See sowie von Land aus agieren konnten und es tatsächlich gemeinsam erfolgreich taten.

Die Wettkampfarena war nach zwei Ausweichstationen im Rostocker Stadthafen in den vergangenen Jahren wieder am Kreuzfahrtterminal in Warnemünde hergerichtet worden. So konnten auch Touristen und Einheimische (nach erfolgreicher 3G-Kontrolle), die sportlichen Zweikämpfe, phantasievollen Aufwärmübungen, je nach Wetterlage kühlen oder heißen Getränke und die unüberhörbaren Beats genießen. 16 Mannschaften gingen an den Start und absolvierten die 300 Meter-Strecke mit Höchstgeschwindigkeit oder ausgefallenen „Darbietungen“ auf und im Wasser.

Unter den 16 Teams waren auch drei Wismarer und zwei SAL-Erstis, also FrischFische, dabei. Eine der beiden jungen Warnemünder Mannschaften musste sich erst im Viertelfinale den späteren Siegern geschlagen geben. Ein Rostocker Team schaffte es hinter den Siegern aus Brandenburg auf Platz 2, gefolgt vom zweiten Brandenburger Team, dem des Seesportklubs Ketzin. Glückwunsch allen, die am Abend im schwankenden Sumpf die Pokale überreicht bekamen, aber auch all jenen, die dem kühlen Herbstwetter getrotzt und teilgenommen haben.

Und nicht zu vergessen:
Im Boot des Kutterklubs Wismar 2 saßen Studierende der Bereiche Maschinenbau/ Verfahrens- und Umwelttechnik (MVU), Elektrotechnik und Informatik (EuI) sowie Architektur und unter den Zuschauern war sogar der MVU-Bereichsleiter.
An den Start gingen auch die beiden Studentenclubs, der „Block 17“ aus Wismar und der „Sumpf“ aus Warnemünde.
Auf dem letzten Platz der sportlichen Wertung landeten die Flaggstangsknappsutsmedelstillvaerkare von der Chalmers University Göteborg. Hätte es ihn gegeben, hätten sie vielleicht einen Sonderperformancepreis gewonnen.

mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALFachschaftsrat SeefahrtBereich EuIBereich MVUAlumniInternationalesSport
news-102297Thu, 14 Oct 2021 15:56:36 +02002. Änderung der CoronaHochschulVO M-Vhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/1-aenderung-der-coronahochschulvo-m-v/Die Geltungsdauer der Verordnung wurde bis zum 5.11.2021 verlängert und die Möglichkeit aufgenommen Lockerungen in Sachen Raumbelegung und Tragen einer MNB vorzusehen.Die Geltungsdauer der Verordnung wurde bis zum 5.11.2021 verlängert und die Möglichkeit aufgenommen Lockerungen in Sachen Raumbelegung und Tragen einer MNB vorzusehen.

Diese Lockerungen sind ausschließlich dann möglich, wenn alle Teilnehmenden an einer Veranstaltung geimpft oder genesen sind.

Der das regelnde neue Absatz im § 5 der CoronaHochschulVO M-V lautet:
„Von der Abstandspflicht und der Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in Hörsälen und sonstigen Veranstaltungsräumen können die Hochschulen vollständig absehen, sofern sämtliche an der Veranstaltung Teilnehmenden, einschließlich des wissenschaftlichen und künstlerischen Personals der Hochschule im Sinne von § 55 Landeshochschulgesetz, über einen Nachweis nach § 2 Nummer 2 oder 4 COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung verfügen.“

Die relevanten Abschnitte im Hygieneplan Corona wurden dementsprechend angepasst.

Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, dass diese Regelung keine Abweichung vom 3G-Prinzip enthält. Negativ getestete Personen haben nach wie vor Zutritt zu allen Lehrveranstaltungen. Die Regelung gilt lediglich für die bei weiterem Impffortschritt zunehmenden Fälle, in denen alle Teilnehmenden einer Veranstaltung schon geimpft oder genesen sind.

Tipp: Auf der Website www.landesrecht-mv.de wird sowohl die aktuelle Fassung der Gesamtausgabe als auch die einzelnen Paragrafen sowie die Historie abgebildet.

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Krisenmanagement (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKrisenmanagementCoronavirus
news-100237Fri, 24 Sep 2021 09:43:39 +0200Exkursion in Laborkomplex am Alten Hafenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/exkursion-ins-speziallabor/Prof. Dr.-Ing. Jens Kraitl hat erneut seine Studierenden zu einer besonderen Lehrveranstaltung in ein Labor für Zulassungsprüfungen zur Elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) eingeladen.Prof. Dr.-Ing. Jens Kraitl hat erneut seine Studierenden zu einer besonderen Lehrveranstaltung in ein Labor für Zulassungsprüfungen zur Elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) eingeladen.

Im Rahmen der Lehrveranstaltung "EMV und Qualitätssicherung" im Bachelor-Studiengang "Informations- und Elektrotechnik" haben die Studierenden des 7. Semesters das Unternehmen CEcert GmbH mit dem einzigen zertifizierten Labor Mecklenburg-Vorpommerns für Zulassungsprüfungen zur Elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) am Alten Hafen in Wismar besucht.

Geschäftsführer Dipl.-Ing. Bernd Schmidt führte durch die verschiedenen Labore. So konnten die Studierenden u.a. die EMV-Absorberhalle besichtigen, in der abgestrahlte elektro­magnetische Störungen von Prüflingen gemessen oder auch die Störfestigkeit gegenüber elektro­magnetischen Wellen geprüft werden kann. In weiteren Laboren, in die unsere Studierenden einen Einblick erhielten, kann das Unternehmen Tests zur Umweltverträglichkeit oder schalltechnische Untersuchungen vornehmen.

Mehr erfahren >>

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuIArbeitsbereich AET
news-100235Fri, 24 Sep 2021 09:38:13 +0200Neues Dekanat an der Fakultät für Ingenieurwissenschaftenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/neues-dekanat-an-der-fakultaet-fuer-ingenieurwissenschaften/Die Mitglieder des Fakultätsrates haben am Donnerstag, dem 23.09.2021, ein neues Dekanat der Fakultät für Ingenieurwissenschaften der Hochschule Wismar gewählt.Die Mitglieder des Fakultätsrates haben am Donnerstag, dem 23.09.2021, ein neues Dekanat der Fakultät für Ingenieurwissenschaften der Hochschule Wismar gewählt.

Prof. Dr.-Ing. Ingo Müller, Professur für Elektronische Schaltungen und Leiter des Bereiches Elektrotechnik und Informatik, wurde im Amt bestätigt und wird seine Arbeit als Dekan der Fakultät für Ingenieurwissenschaften für eine weitere Legislaturperiode von 3 Jahren fortsetzen. Er bedankte sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und skizzierte in einer kurzen Ansprache die zukünftigen Schwerpunktthemen und Herausforderungen der Fakultät, u. a. dieVerbesserung der Promotionsmöglichkeiten für unsere Absolventinnen und Absolventen sowie die Erweiterung des dualen Studienangebotes.

Neuer Prodekan ist Prof. Dr.-Ing. Dieter Glaner, Professur für Bauwirtschaft und Bauinformatik und Leiter des Bereiches Bauingenieurwesen, während Prof. Dr.-Ing. Kersten Latz, Professur für Statik, Festigkeitslehre und Stahlbau, als Studiendekan wiedergewählt wurde.

Fakultätsrat »

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALBereich BIWBereich EuIBereich MVUHS Wismar (intern)Hochschule WismarAlumni
news-100173Wed, 22 Sep 2021 18:21:21 +0200Preis der Ingenieurkammer überreichthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/preis-der-ingenieurkammer-ueberreicht/Direkt aus dem Urlaub ist Lennart Dämmrich-Pump M. Eng. auf den Wismarer Campus gekommen, um den diesjährigen Preis für den Beststudenten entgegennehmen zu können.Direkt aus dem Urlaub ist Lennart Dämmrich-Pump M. Eng. auf den Wismarer Campus gekommen, um den diesjährigen Preis für den Beststudenten entgegennehmen zu können.

Auf der großen Bühne der Feierlichen Immatrikulation unserer Erstsemester am 14.9.2021 war der Name des Jahrgangsbesten eines ingenieurwissenschaftlichen Studiengangs bereits verkündet worden. Nun konnte der mit 500 Euro dotierte Preis der Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern durch die Vizepräsidentin der Ingenieurkammer M-V, Dr.-Ing. Gesa Haroske, an den Alumnus Lennart Dämmrich-Pump überreicht werde. Gemeinsam mit dem Erstbetreuer seiner Masterarbeit, Prof. Dr.-Ing. Henrik Schnegas, gratulierte sie dem Preisträger sehr herzlich.

Passend zum Thema seiner „sehr gut“ bewerteten Masterarbeit im Studiengang Maschinenbau/Verfahrens- und Energietechnik war Lennart Dämmrich-Pump mit seinem kleinen, selbstgestalteten Camper angereist. Das Thema lautet: „Entwicklung und Konstruktion eines Ausstellfensters zum Nachrüsten in Campingfahrzeugen

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUAlumniKarriere
news-100007Mon, 20 Sep 2021 14:38:46 +0200Abendlicher Warnemünder Stapellaufhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/abendlicher-warnemuender-stapellauf/In den Altersgruppen 5 bis 55 Jahre absolvierten Laufbegeisterte 3 Kabellängen bzw. 3 oder 6 Seemeilen. Die Ergebnisse stehen fest und erste Bilder liegen vor.In den Altersgruppen 5 bis 55 Jahre absolvierten Laufbegeisterte 3 Kabellängen bzw. 3 oder 6 Seemeilen. Die Ergebnisse stehen fest und erste Bilder liegen vor.

Seemeilen, Kabellängen und Nebelhorn statt Kilometer, Meter und Startpistole - das sind klare Indizien für den Stapellauf, der in diesem Jahr endlich wieder stattfinden konnte. Kleine Startgruppen, viel Spaß bei reichlich Tempo, auflandigem Wind, Sand- und Matschboden mit Pfützen, Hindernislauf auf der Promenade, nicht zu übersehende (und zu überhörende) Streckenposten, Bratwurst vom "Sumpf" ... all das gehörte am Freitag, dem 17. September auch dazu.

mehr »

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALSportStudierendeVielfalt
news-99931Fri, 17 Sep 2021 13:45:12 +0200Senatsvorsitz wiedergewählthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/senatsvorsitz-wiedergewaehlt/Prof. Dr.-Ing. Martin Krohn (Vorsitzender) und Prof. Dr.-Ing. Michael Rachow (stellvertretender Vorsitzender) werden auch den XII. Senat leiten.Prof. Dr.-Ing. Martin Krohn (Vorsitzender) und Prof. Dr.-Ing. Michael Rachow (stellvertretender Vorsitzender) werden auch den XII. Senat leiten.

Auf der konstituierenden Sitzung am Donnerstag, dem 16.9.21, wurden sowohl der Vorsitzende als auch dessen Stellvertreter für weitere drei Jahre von den Mitgliedern des XII. Senats gewählt.

Die Sitzung fand nach einer längeren Phase mit Videokonferenzen in Präsenz im großen Foyer des InnovationPort Wismar statt. Unser herzlicher Dank gilt den Gastgebern vor Ort.

mehr »

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Senat (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät Gestaltung
news-99893Fri, 17 Sep 2021 08:29:53 +0200Erstsemester mit zahlreichen Aktionen begrüßthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/erstsemester-mit-zahlreichen-aktionen-begruesst/Zukünftige Ingenieurinnen und Ingenieure ins Studium gestartetZukünftige Ingenieurinnen und Ingenieure ins Studium gestartet

Die Woche vom 13. bis 17. September stand ganz im Zeichen der Begrüßung unserer Erstsemester. Neben Informationsveranstaltungen zur Einführung in den Studienablauf hatten die Fachschaftsräte viele Kennenlern-Aktionen vorbereitet. Am Montag lud der Bereich Elektrotechnik und Informatik im Anschluss an die Begrüßung seine "Erstis" zum gemeinschaftlichen Grillen ein. Der Fachschaftsrat des Bereiches Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik feierte am Treffpunkt im Grünen hinter Haus 1 eine Willkommensparty mit Volleyball,  Bratwurst, Bier & Co. Und die Erstsemester des Bereiches Bauingenieurwesen wurden am StartupDay traditionell aufs Wasser geschickt – beim Drachenbootfahren im Wismarer Hafen entstand mit Sicherheit das erste Gemeinschaftsgefühl: Wir sitzen alle in einem Boot!

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWFachschaftsrat BauBereich EuIFachschaftsrat EuIBereich MVUFachschaftsrat MVUHochschule WismarSportStudierende
news-99883Thu, 16 Sep 2021 19:24:39 +0200Deutschlandstipendien verliehenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/deutschlandstipendien-verliehen/29 Studierende aus allen drei Fakultäten erhalten in diesem Studienjahr ein Deutschlandstipendium in Höhe von jeweils 300 Euro monatlich.29 Studierende aus allen drei Fakultäten erhalten in diesem Studienjahr ein Deutschlandstipendium in Höhe von jeweils 300 Euro monatlich.

Das wurde am Mittwochnachmittag, am 15.9.2021 gefeiert. Wir bedanken uns bei allen Förderern sehr herzlich, dass sie unsere Studierenden finanziell unterstützen.

mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungRobert-Schmidt-InstitutVernetzung
news-99409Wed, 15 Sep 2021 08:34:57 +0200Neues Konzept für die Sekundärtechnik in Umspannwerkenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/neues-konzept-fuer-die-sekundaertechnik-in-umspannwerken/Masterstudent Eric Block schließt sein Studium erfolgreich mit der Entwicklung eines neuen Konzeptes für HS-MS-Transformatorenfelder abMasterstudent Eric Block schließt sein Studium erfolgreich mit der Entwicklung eines neuen Konzeptes für HS-MS-Transformatorenfelder ab

Die E.DIS Netz GmbH betreibt in ihrem Regionalbereich eine Vielzahl von Um­spann­werken. Wichtige Regel- und Überwachungsfunktionen werden von se­kun­därer Gerätetechnik weitestgehend automatisiert ausgeführt.
Zum Abschluss des Masterstudiengangs Informations- und Elektrotechnik stellte sich unser Student Eric Block die Aufgabe, Verbesserungsmöglichkeiten hin­sichtlich einer Integration verschiedener Funktionen in weniger Geräten auf­zu­zeigen. In der Masterthesis, die mit sehr gutem Ergebnis im firmeneigenen Labor verteidigt wurde, konnte erfolgreich ein neues Konzept für das HS-MS-Trans­formatorenfeld vorgestellt werden, das den Differenzialschutz sowie die Spannungs- und Erdungsspulenregelung übernimmt. Damit ergeben sich Möglichkeiten, in Zusammenarbeit mit den Geräte­herstellern neue Konzepte im Bereich der Sekundärtechnik zu etablieren.
Herr Block kann diese anspruchsvolle Aufgabe weiter verfolgen, denn er ist seit dem 1. September 2021 als Ingenieur für Schutz- und Automatisierungstechnik im Netzbereich der E.DIS tätig. Wir gratulieren ihm herzlich zu seinem erfolgreichen Abschluss!

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuIArbeitsbereich AETArbeitsbereich ATMArbeitsbereich EETArbeitsbereich NKTFachschaftsrat EuI
news-99405Tue, 14 Sep 2021 22:08:41 +0200DAAD-Preisverleihung 2021https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/daad-preisverleihung-2021/Nadja Stanikic wurde im Rahmen der Feierlichen Immatrikulation mit dem Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) 2021 ausgezeichnet.Nadja Stanikic wurde im Rahmen der Feierlichen Immatrikulation mit dem Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) 2021 ausgezeichnet.

Der Preis ist mit 1.000 Euro dotierte. Die junge Bachelor-Studentin (Nautik/Verkehrsbetrieb) wurde für ihre sehr guten Studienleistungen – oft als Beste ihres Jahrganges – sowie ihre soziale Kompetenz und ihr gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet. So organisierte Nadja Stanikic Lerngruppen, gibt und gab über längere Zeiträume Kommilitonen Nachhilfe – sowohl während des Präsenzstudiums als auch beim Studium im „homeoffice“. In ihrer serbischen Heimatstadt Novy Sad hatte sie sich ehrenamtlich beim Roten Kreuz engagiert und ist seit mehr als einem Jahr ebenfalls ehrenamtlich in der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) tätig.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALInternationalesStudierendeVielfalt
news-99351Tue, 14 Sep 2021 14:47:54 +0200In den Fokus gerückt: Das duale Studiumhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/in-den-fokus-gerueckt-das-duale-studium/Open Factory Campus e.V. und Vertreter der Fakultät für Ingenieurwissenschaften diskutieren die Zukunft praxisintensiver StudienangeboteOpen Factory Campus e.V. und Vertreter der Fakultät für Ingenieurwissenschaften diskutieren die Zukunft praxisintensiver Studienangebote

Am 09.09.2021 trafen sich Mitglieder des Open Factory Campus e.V. aus Schwerin mit Vertretern der Fakultät für Ingenieurwissenschaften zur Entwicklung gemeinsamer Strategien zum Ausbau des dualen Studiums an unserer Hochschule.
Mit dem Open Factory Campus e.V. ist ein Innovationscluster von Unternehmen im IT-Bereich, der Elektrotechnik sowie des Maschinen- und Anlagenbaus ent­standen, das die duale Ausbildung in Zusammenarbeit mit der Fakultät für Ingenieurwissenschaften weiter forcieren wird. Dies soll dem Mangel an Nachwuchskräften aktiv entgegenwirken.
Prorektor Prof. Dr.-Ing. Roland Larek und Dekan Prof. Dr.-Ing. Ingo Müller machten in ihren Vorträgen deutlich, dass unsere Fakultät alle Voraussetzungen erfüllt, um in vielen ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen eine duale Ausbildung anzubieten. Neben den bereits vorhandenen Angeboten wurden zukünftige duale Studienmöglichkeiten besprochen, die das Ausbildungsspektrum unserer Fakultät erweitern werden. In diesem Zusammenhang diskutierte Prof. Dr.-Ing. Matthias Kreuseler mit den Mitgliedern des Open Factory Campus e.V. über konkrete Möglichkeiten zur Implementierung der dualen Ausbildung im Studiengang Angewandte Informatik. Weitere Maßnahmen zur Umsetzung folgen in Kürze.

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALBereich BIWBereich EuIBereich MVU
news-99321Tue, 14 Sep 2021 12:00:50 +0200Festakt auf der Campuswiesehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/festakt-auf-der-campuswiese/Erstmals in der Geschichte der Feierlichen Immatrikulation unserer Hochschule wurden die Erstsemester an der frischen Luft ganz offiziell in den Kreis der Körperschaft der Studierenden aufgenommen.Erstmals in der Geschichte der Feierlichen Immatrikulation unserer Hochschule wurden die Erstsemester an der frischen Luft ganz offiziell in den Kreis der Körperschaft der Studierenden aufgenommen.

Mitten auf dem Campus begrüßten der Vorsitzender des XI. Senats, Professor Dr.-Ing. Martin Krohn, der Rektor,  Prof. Dr. iur. Bodo Wiegand-Hoffmeister, und der 1. Stellvertreters des Bürgermeisters der Hansestadt Wismar, Michael Berkhahn, die neu Immatrikulierten auf das Herzlichste.

Es wurden die Namen der drei Gottlob-Frege-Preisträger_innen sowie des Frege-Sonderpreises, der Deutschlandstipendiaten, des Preises der Ingenieurkammer M-V, der für ihr Studentisches Engagement Ausgezeichneten und der DAAD-Preisträgerin verkündet.

mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALBereich BIWBereich EuIBereich MVUFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungInternationalesAStAStudierende
news-99007Thu, 09 Sep 2021 10:43:40 +0200Ein Kapitän geht von Bordhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/ein-kapitaen-geht-von-bord/Feierliche Verabschiedung von Prof. Dr.-Ing. Kap. Thomas BöckerFeierliche Verabschiedung von Prof. Dr.-Ing. Kap. Thomas Böcker

Am 6. September 2021 verabschiedete die Fakultät für Ingenieurwissenschaften Prof. Dr.-Ing. Kap. Thomas Böcker, Professur für Schiffsführung, im Rahmen einer offiziellen Feierstunde in den Ruhestand.

Professor Böcker war maßgeblich am Aufbau des Bereiches Seefahrt, Anlagentechnik und Logistik (SAL) beteiligt und ist zudem einer der Wegbereiter für das Maritime Simulationszentrum Warnemünde (MSCW). Mit viel Leidenschaft und großem Engagement widmete er sich nach dessen Übergabe im Februar 1998 fortan dem Aufbau der akademischen Lehre, der Öffentlichkeitsarbeit sowie zahlreichen Weiterbildungsprogrammen für nautische und technische Schiffsoffiziere in Kooperation mit der WINGS GmbH. Als Qualitätsmanagement-Beauftragter führte er das QM-System am Bereich SAL ein und sorgte für dessen Umsetzung.

Die Fakultät dankt ihm herzlich für sein langjähriges und erfolgreiches Wirken und wünscht Professor Böcker einen guten Übergang in den neuen Lebensabschnitt.

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Fakultät für Ingenieurwissenschaften (intern)Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALAlumni
news-98967Wed, 08 Sep 2021 12:00:00 +0200Maritime Ausbildung für die Zukunfthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/maritime-ausbildung-fuer-die-zukunft/Auf der 27. Konferenz der IMLA tauschen Lehrkräfte, die weltweit Schiffsführer_innen und sowie Schiffsingenieur_innen ausbilden, ihre Erfahrungen und Ideen aus.Auf der 27. Konferenz der IMLA tauschen Lehrkräfte, die weltweit Schiffsführer_innen und sowie Schiffsingenieur_innen ausbilden, ihre Erfahrungen und Ideen aus.

Bei der Eröffnungszeremonie heute Vormittag waren über 100 Teilnehmende von allen Kontinenten – darunter unser Bereich Seefahrt, Anlagentechnik und Logistik (SAL) in Rostock-Warnemünde online dabei. Die IMLA (International Maritime Lecturers‘ Association) ist die Internationale Vereinigung der Maritimen Lehrkräfte, in der der Bereich SAL Mitglied ist.

Unter dem Motto „Seas of Transition: Setting a Course For the Future“ werden noch bis zum Freitag in parallelen Konferenzsitzungen wissenschaftliche Vorträge zur Kommunikationsausbildung im Maritimen Englisch sowie zur Simulationsausbildung im Maschinen- und Navigationsbereich präsentiert. Auch aktuelle Probleme und Herausforderungen der Ausbildung unter den Bedingungen der COVID-Pandemie stehen auf der Agenda. Und vor allem an neuen Konzepten zur Ausrichtung der Ausbildung junger Seeleute für die Zukunft wird gearbeitet.

Dr.-Ing. Michael Baldauf, Mitglied des „IMLA-Steering Committee“ und Chairman für die IMLA-International Navigation Simulator Lecturers Conference (INSLC) wird bei den Panel-Diskussionen die gegenwärtige und zukünftige Nutzung maritimer Simulatoren erörtern. Prof. Dr.-Ing. Axel Rafoth stellt gemeinsam mit Jens Borchardt MBA die neue Ausbildung von Schiffselektrotechnikingenieurinnen und -ingenieuren vor. Als vierter Deutscher wird neben den SAL-Vertretern Dr. phil. Uwe-Michael Witt von seiner Tätigkeit berichten. Er lehrt u. a. Maritimes Englisch in der VTS-Ausbildung der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwltung des Bundes am Maritimen Simulationszentrum Warnemünde (MSCW).

zur Konferenzwebsite »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALAlumniVernetzung
news-98809Mon, 06 Sep 2021 16:41:40 +0200Rektor informiert Studierende // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/default-f9f7117b69/In einem Schreiben hat sich heute der Rektor, Prof. Dr. Bodo Wiegand-Hoffmeister, an die Studierenden unserer Hochschule gewandt, um auf Anfragen zum Thema „3G“ zu antworten.In einem Schreiben hat sich heute der Rektor, Prof. Dr. Bodo Wiegand-Hoffmeister, an die Studierenden unserer Hochschule gewandt, um auf Anfragen zum Thema „3G“ zu antworten.

Als Antwort auf die aufgeworfenen Fragen und Anregungen erläutert der Rektor allen Studierenden die getroffenen Maßnahmen zur Gestaltung des Präsenzbetriebes im Wintersemester 2021/22.

Seinen herzlichsten Dank richtet Prof. Wiegand-Hoffmeister an alle Hochschulangehörigen, die einen Beitrag zu einem sicheren Hochschulbetrieb geleistet haben, sei es durch konsequente Einhaltung der Hygieneregeln und mittlerweile vor allem durch die Entscheidung, sich frühestmöglich impfen zu lassen.

zum Schreiben »

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Dezernat 2 (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKrisenmanagementCoronavirusStudierende
news-98775Mon, 06 Sep 2021 09:49:45 +0200Neuer Professor: Dr. rer. nat. habil. Ernst Michael Böhmhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/neuer-professor-dr-rer-nat-habil-ernst-michael-boehm/Am 1. September 2020 hat Professor Dr. rer. nat. habil. Ernst-Michael Böhm seine Arbeit an unserer Fakultät für Ingenieurwissenschaften aufgenommen und wurde herzlich begrüßt.Am 1. September 2020 hat Professor Dr. rer. nat. habil. Ernst-Michael Böhm seine Arbeit an unserer Fakultät für Ingenieurwissenschaften aufgenommen und wurde herzlich begrüßt.

Das Berufungsgebiet des promovierten und habilitiertem Diplom-Physikers lautet: Physik/Angewandte Physik. Er studierte an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg und promovierte im Jahr 2003 an der Universität Rostock. Dabei untersuchte Professor Böhm die nichtlineare Dynamik von Lichtimpulsen in dispersiven Glasfasern, die zur Bildung von optischen Solitonen führt. Solche Solitonen sind die natürlichen Bits der optischen Datenübertragung mit Glasfasern. Für seine Habilitation im Jahr 2009, ebenfalls an der Universität Rostock, entwickelte er ein Verfahren zur Analyse des Solitonengehaltes von optischen Impulsen in Glasfasern. In der Folgezeit waren die Schwerpunkte seiner Forschung im interdisziplinären Forschungsverbund innoFSPEC Potsdam innovative Gassensorik mit Hilfe von speziellen Glasfasern.

Professor Böhm übernimmt das Lehrgebiet Physik am Bereich Elektrotechnik und Informatik. Darüber hinaus wird er auch am Bereich Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik sowie am Bereich Seefahrt, Anlagentechnik und Logistik tätig sein.

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALBereich MVUHochschule WismarHS Wismar (intern)Forschung
news-98603Wed, 01 Sep 2021 17:10:00 +0200Erste Hochschul-Corona-VO M-V // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/neue-hochschul-verordnung-corona/Pünktlich zum Wintersemesterbeginn am 1. September 2021 tritt die Hochschul-Corona-Verordnung M-V in Kraft.Pünktlich zum Wintersemesterbeginn am 1. September 2021 tritt die Hochschul-Corona-Verordnung M-V in Kraft.

Am 25. August 2021 hat die Wissenschaftsministerin unseres Bundeslandes im Einvernehmen mit den für Gesundheit zuständigen Ministerien die erste Verordnung über besondere Maßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 an Hochschulen (Hochschul-Corona-Verordnung – HochschulCoronaVO M-V) unterzeichnet. Sie wurde am 31.8.2021 veröffentlicht, ist im Landesrechtsportal eingestellt und löst die vorher üblichen Erlasse für die Hochschulen ab. In dieser HochschulCoronaVO M-V werden u. a. folgende Themen geregelt:

  • Grundsätze für den Präsenzstudienbetrieb
  • Teilnahmebedingungen an Präsenzveranstaltungen
  • Abstandspflicht, Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung
  • Hygiene- und Sicherheitskonzepte
  • Allgemeiner Hochschulsport
  • Bibliotheken
  • Mensen, Cafeterien und sonstige Verpflegungseinrichtungen und -angebote
  • sowie Befugnisse der zuständigen Behörden

Von der SARS-CoV-2-Bekämpfungsverordnung (April 2020) und der Ersten Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-Schutz-VO M-V sowie folgender Änderungsverordnungen über die Verordnung der Landesregierung M-V zur angemessenen Öffnung nach den Corona-Schutz-Maßnahmen (Juni 2020) sowie diversen Änderungen der Corona-Lockerungs-LVO-M-V, der Verordnung zur individuellen Regelstudienzeit aufgrund der COVID-19-Pandemie (Januar 2021) bis hin zu den fast nicht mehr zählbaren Erlassen des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern (BM M-V) zum Studienbetrieb wurde unsere Hochschule mittels Vorgaben durch die andauernde SARS-CoV-2-Pandemie geleitet. Durch die dynamische Entwicklung der Pandemie sind ständig Anpassungen notwendig, die parallel einer strenger Prüfung unterzogen werden, ob die zum Teil einschränkenden Maßnahmen angemessen sind. Daher sind verhältnismäßig kurze Laufzeiten der Regelungen auch weiterhin notwendig.

Auf der Webseite "Informationen zum Coronavirus" unserer Hochschule sind - gegliedert nach Menüpunkten - der an die Verordnung angepasste  Hygieneplan Corona sowie weitere Hinweise zu finden.

]]>
Hochschule WismarKrisenmanagement (intern)KrisenmanagementCoronavirusHS Wismar (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungSport
news-97833Tue, 24 Aug 2021 17:26:58 +02003G und Schachbrettsitzplan // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/3g-regel-und-schachbrett-sitzbelegung-97833/Im Wintersemester 2021/22 werden sämtliche Lehrveranstaltungen in Präsenz auf dem Campus stattfinden unter Beachtung einiger Beschränkungen.Im Wintersemester 2021/22 werden sämtliche Lehrveranstaltungen in Präsenz auf dem Campus stattfinden unter Beachtung einiger Beschränkungen.

Grundlage dafür ist u. a. die erfreulich hohe Quote an Geimpften (siehe Ergebnisse unserer jüngsten Befragung), die das Risiko einer Infektion mit Covid-19 und das eines schweren Krankheitsverlaufs massiv gemindert hat.

Bei der zwingenden Registrierung vor Betreten des Unterrichtsraums über die Darf-ich-rein-App wird nun eine Angabe zum Status (geimpft, genesen oder negativ getestet = 3G) abgefragt.

Der Status entscheidet über die Platzierung. Lediglich Getestete müssen einen Mindestabstand von jeweils einem Platz in alle Richtungen sicherstellen („Schachbrett-Sitzbelegung“).

Wie in grundsätzlich in allen Gebäuden gilt auch in den Lehrveranstaltungsräumen eine Pflicht zum permanenten Tragen eines medizinischen Mund-Nase-Schutzes (MNS). Ausgenommen sind Lehrende, die ständig einen Mindestabstand von 1,50 Metern einhalten.

mehr zur Platzierung »

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKrisenmanagement
news-97777Tue, 24 Aug 2021 10:10:45 +0200Studienberatung mit Herz und Abstandhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/studienberatung-mit-herz-und-abstand/Erstmals nach der coronabedingten Pause sind wieder Gymnasiastinnen und Gymnasiasten auf unserem Wismarer Campus, um sich mit dem Studienangebot vertraut zu machen.Erstmals nach der coronabedingten Pause sind wieder Gymnasiastinnen und Gymnasiasten auf unserem Wismarer Campus, um sich mit dem Studienangebot vertraut zu machen.

Unsere beiden Studienberaterinnen Mandy Krüger und Carolin Bleck haben gemeinsam mit allen drei Fakultäten für vier Tage ein Infoprogramm zusammengestellt. So können die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Tannenberg in die Studienangebote eintauchen, Hörsäle, Seminarräume, Werkstätten und Labore besuchen und vor Ort Fragen stellen. Außerdem stellt unser Robert-Schmidt-Institut die StartupYard vor.

Übrigens: Während unsere Gäste in der Schule keinen Abstand halten müssen, gilt auf unserem Campus noch der Hygieneplan für das laufende Sommersemester. So heißt es für die Studieninteressierten im Haus Maske tragen und Abstand halten, während an der frischen Luft keine Mund-Nase-Schutz vorgeschrieben ist.

Wir wünschen allen nach der langen Online-Beratungsphase viele interessante Eindrücke.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWBereich MVUFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungStudieninteressierteRobert-Schmidt-Institut
news-97141Fri, 06 Aug 2021 14:43:00 +0200Mit Amazonas-Fähre auf Platz 2https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/mit-amazonas-faehre-auf-platz-2/Team mit einem unserer Marine Engineering-Studenten gewinnt begehrten Preis des 8. Internationalen Studentenwettbewerbes zur Fährschiff-Konzeptentwicklung.Team mit einem unserer Marine Engineering-Studenten gewinnt begehrten Preis des 8. Internationalen Studentenwettbewerbes zur Fährschiff-Konzeptentwicklung.

Wir gratulieren dem gesamten indonesischem Team „NAWASENA“ und ganz besonders Bima Surya Wicaksana zur hervorragenden Leistung und dem mit 3.000 US Dollar dotierten 2. Platz des WFSA-Wettbewerbs. Er war der erste Student des Studienganges Marine Engineering, der gemeinsam mit einer Gruppe unserer Partnerhochschule Institut Teknologi Sepuluh Nopember Surabaya (ITS) am prämierten Lösungsvorschlag tüftelte.

Die Worldwide Ferry Safety Association (WFSA) lobt alljährlich den Studentenwettbewerb zur Entwicklung eines sicheren und bezahlbaren Konzeptes für Fährschiffe aus. Ein Ziel ist es künftig schwere Fährunglücke zu verhindern, indem die Schiffe vor allem sicherer werden. Gleichzeitig sollen sie die Nachhaltigkeit im Sinne der Umwelt gewährleisten.

mehr »

]]>
Hochschule WismarPreisträger / Preis-KategorienFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALInternationalesForschung
news-96975Tue, 03 Aug 2021 09:14:00 +0200Blick aufs Wintersemester 2021/2022 // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/ausblick-wintersemester-2021-2022-corona-1/Der Lehrbetrieb für das kommende Wintersemester 2021/2022 wird in Präsenz geplant. Dies betrifft unsere Lehrveranstaltungen ab dem 13. September 2021.Der Lehrbetrieb für das kommende Wintersemester 2021/2022 wird in Präsenz geplant. Dies betrifft unsere Lehrveranstaltungen ab dem 13. September 2021.

Das Sommersemester 2021 endet für alle Studierenden digital. Aufgrund der sinkenden Infektionszahlen hatte das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommerns (BM) mit Erlass vom 31. Mai 2021 inklusive einer dritten Änderung vom 28. Juni 2021 den Lehr- und Bibliotheksbetrieb für das Sommersemester 2021 bis zum 31. August 2021 geregelt. Die Regelungen haben auch an der Hochschule Wismar bis Ende August Bestand. Es gilt der Hygieneplan Corona.

Hochschulinterne Veranstaltungen (außerhalb der Lehre) können unter Berücksichtigung der geltenden Hygienregeln für Veranstaltungen wieder in Räumlichkeiten unserer Hochschule stattfinden. Die Durchführung hochschulexterner Präsenzveranstaltungen an der Hochschule Wismar ist voraussichtlich ab dem 1. September 2021 möglich.

Nach drei weitgehend digitalen Semestern bemühen sich alle Beteiligten für das kommende Wintersemester 2021/22 intensiv darum, wieder ein Präsenzsemester zu ermöglichen. Die Raumplanung läuft unter dieser Prämisse. Damit wir das Studium mit möglichst wenigen coronabedingten Einschränkungen anbieten können, ist eine hohe Quote von vollständig Geimpften unter den Hochschulangehörigen entscheidend. Alle Studierenden, Studieninteressierten, Lehrenden und Mitarbeitenden wurden auf die Impf-Angebote am (künftigen) Studienstandort in Mecklenburg-Vorpommern aufmerksam gemacht und eingeladen, eine Stippvisite auf dem Campus mit einer Impfung zu verbinden.

Anfang August werden wir die Pandemielage neu bewerten und die Abstimmungen zur Anpassung des Hygieneplans für das Wintersemester mit dem BM und den Gesundsheitsämtern aufnehmen. Begleitend ist eine weitere Blitzumfrage zum Stand der Impfungen geplant. Dazu brauchen wir Sie. Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf unseren Nachrichtenportalen auf der Webseite und im Internen Webportal sowie im E-Mail-Postfach.

Wir danken allen Hochschulangehörigen für Ihre z.T. sehr kreativen Beiträge zur Bewältigung der Pandemie und wünschen in den Sommerwochen gute Erholung.

 

 

 

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Krisenmanagement (intern)Fakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKrisenmanagementCoronavirusStudieninteressierte
news-96403Thu, 15 Jul 2021 14:36:15 +0200Trauer um Professor Mallwitzhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/trauer-um-professor-mallwitz/Der Bereich Bauingenieurwesen und die gesamte Hochschule Wismar trauert um Prof. Dr.-Ing. Karl Mallwitz, der plötzlich am 14. Juli 2021 im Alter von 64 Jahren verstorben ist.Der Bereich Bauingenieurwesen und die gesamte Hochschule Wismar trauert um Prof. Dr.-Ing. Karl Mallwitz, der plötzlich am 14. Juli 2021 im Alter von 64 Jahren verstorben ist.

Seit 2012 war Prof. Dr.-Ing. Mallwitz an unserer Fakultät für Ingenieur­wissen­schaften auf die Professur „Verkehrsbau, Bodenmechanik und Grundbau“ berufen.

Prof. Dr.-Ing. Mallwitz ist in Griechenland aufgewachsen, da sein Vater dort als Archäologe gelebt und gearbeitet hat. Er studierte Bauingenieurwesen an der Technischen Universität Berlin, wo er anschließend ebenfalls promovierte. In den darauffolgenden Jahren lehrte und forschte er an der Technischen Universität Berlin und war ebenso an der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) in Berlin tätig – jeweils im Bereich Grundbau und Bodenmechanik.

1994 wurde er für die Berufungsgebiete Verkehrsbau, Bodenmechanik und Grundbau an die Hochschule Neubrandenburg berufen. Nach der Schließung der dortigen Bauingenieurausbildung kam er 2012 an die Hochschule Wismar. Seitdem vertrat er an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften nicht nur seine Berufungsgebiete mit viel Fachwissen und Leidenschaft in Lehre und Forschung, sondern hat sich auch in der Hochschulselbstverwaltung stark engagiert – nicht zuletzt seit September 2015 im Senat.

Neben seiner Tätigkeit als Hochschulprofessor arbeitete Prof. Dr.-Ing. Mallwitz seit 1990 aktiv in der Baupraxis und nahm Aufgaben als Gutachter, Berater und Sachverständiger unter anderem auf den Gebieten der Bodenmechanik, Geotechnik im Umweltschutz, Baugrunduntersuchung und -beurteilung sowie im Verkehrswegebau wahr.

Wir werden Prof. Dr.-Ing. Mallwitz vermissen und ein ehrendes Andenken bewahren.
Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWHS Wismar (intern)Alumni
news-96387Thu, 15 Jul 2021 11:07:33 +0200Kurzfristige Impfangebote in Rostock // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/kurzfristige-impfangebote-in-rostock-corona/Für unsere Warnemünder Studierenden stehen kurzfristige Termine im Impfzentrum der Hansemesse Rostock zur Verfügung.Für unsere Warnemünder Studierenden stehen kurzfristige Termine im Impfzentrum der Hansemesse Rostock zur Verfügung.

Nur zwei S-Bahn-Stationen vom Warnemünder Campus entfernt, in Rostock Schmarl – Haltepunkt Lütten-Klein, befindet sich in der großen Halle der HanseMesse das Impfzentrum der Hanse- und Universitätsstadt Rostock.
Unsere Studierenden können umgehend eine Impftermin auf zwei Wegen vereinbaren:

In dem Impfzentrum wird BioNTech/Pfizer und Moderna verimpft.

Wie bereits angekündigt möchten wir im Wintersemester 2021/22 einen Studienbetrieb wieder mit möglichst wenigen coronabedingten Einschränkungen anbieten können. Deshalb bemühen wir uns weiter um eine hohe Quote von vollständig Geimpften unter den Hochschulangehörigen.

Deshalb freuen wir uns, wenn nicht nur Studierende das Angebot nutzen, sondern auch Studieninteressierte, die sich zu einer Stippvisite an ihrem zukünftigen Studienstandort aufhalten.

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKrisenmanagementCoronavirusInternationalesStudierendeStudieninteressierte
news-96297Tue, 13 Jul 2021 12:54:47 +0200Zur inspired-Spitze durchgestartethttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/zur-inspired-spitze-durchgestartet/Wir gratulieren dem 6-köpfigen „Vendery“-Team um Marten Reyser zum Gewinn des landesweiten Ideenwettbewerbs inspired 2021 in der Kategorie Studierende.Wir gratulieren dem 6-köpfigen „Vendery“-Team um Marten Reyser zum Gewinn des landesweiten Ideenwettbewerbs inspired 2021 in der Kategorie Studierende.

In diesem Jahr wurde der Ideenwettbewerb am 30. Juni 2021 aufgrund der Corona-Pandemie als Hybrid-Veranstaltung in den Räumlichkeiten der Hochschule Stralsund ausgetragen.

Unsere Hochschule erreichte in der Kategorie „Studierende“ erstmals den ersten Platz mit der Idee „Vendery“ – einem Shopping-Livestream mit der Vermittlung von Mikroinfluencern auf einer zentralen Plattform. Hinter dieser Idee stecken unsere Studierenden der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Jasper Reimann, Marten Reyser, und Melisa Seyhuhn sowie Nico Geisler, Daniel Richter und Pascal Wittkowski, die sich gegen die Konkurrenz aller teilnehmenden Hochschulen des Landes M-V durchsetzen und die Jury für sich gewinnen konnten. „Idee, Präsentation und Fertigstellung waren einfach eine runde Sache.“, so Juror Stefan Suckow während der Preisverleihung.

Knapp drei Wochen zuvor hatte an unserer Hochschule der vom Robert-Schmidt-Institut (RSI) organisierte lokale Ideenwettbewerb stattgefunden. Auch dort hatte „Vendery“ den ersten Platz erzielt, gefolgt von Lisa Wrogemann mit der Idee „eat.platt.love“, einem alltagstauglichen Online-Plattdeutsch-Kurs mit Community und Marktplatz. Sie hatte sich via Livestream aus Akureyri in Island beteiligt. Beide Teams qualifizierten sich damit für die Teilnahme am landesweiten Finale. Die Jury bewertete auf Grundlage der Kriterien Innovationsgehalt, Kundennutzen, Marktpotenzial, Realisierungswahrscheinlichkeit und Gründungsteam. Den dritten Platz des lokalen Ideenwettbewerbs der Hochschule Wismar, bei dem insgesamt 16 Ideen präsentiert wurden, belegten Jessica Rieke und Vanessa Hinck mit der Idee „Mach´s Dir selbst“, gefolgt von Sabine Sophie Pott und Lea Pauline Roßa mit der „MEDIGREIF Reha-App“ auf Platz vier.

mehr »

]]>
Hochschule WismarPreisträger / Preis-KategorienFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungStudierendeRobert-Schmidt-Institut
news-96267Mon, 12 Jul 2021 14:00:00 +0200Ausblick auf neues MVU-Laborgebäudehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/ausblick-auf-neues-mvu-laborgebaeude/Wie im Jahr 2026 der Neubau des Laborgebäudes für unseren Bereich Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik (MVU) aussehen wird, wurde am 12. Juli 2021 vor Ort erläutert.Wie im Jahr 2026 der Neubau des Laborgebäudes für unseren Bereich Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik (MVU) aussehen wird, wurde am 12. Juli 2021 vor Ort erläutert.

Etliche an der Vorbereitung Beteiligte und Wegbereiter für ein Gebäude, das aufgrund seiner vielen Details zu einem ganz besonderen werden wird, verfolgten die Ausführungen der Vertreter aus Ministerium, Staatlicher Bau- und Liegenschaftsverwaltung in M-V (SBL), Architekturbüro, der Hansestadt sowie unserer Hochschule und diskutierten auf der Freifläche vor dem Haus 7a. Dort, wo heute noch Autos parken, wird in naher Zukunft geforscht, gelehrt und studiert. Nicht nur für Studieninteressierte dürfte interessant sein, dass das Gebäude selbst zu einem Mittel der Ausbildung wird. Die Mischung der Fachgebiete ist eine besondere Herausforderung. Während in einigen Laborbereichen Lärm und Schwingungen entstehen, sind in anderen Reinraumbedingungen erforderlich. Darüber, dass der Bereich MVU 2026 die Labore aus dem Baumweg, dem TGZ und Haus 3 an einem zentralen Ort vereinen kann, herrscht besondere Freude.

Dass das Land 22 Mio. Euro in das Vorhaben investieren will, um die dringend benötigten Fachkräfte von morgen ausbilden zu können, verkündete Finanzminister Reinhard Meyer persönlich. Wissenschaftsstaatssekretärin Susanne Bowen, die Leiterin des SBL, Carmen-Alina Botezatu, der Rektor unserer Hochschule, Prof. Dr. Bodo Wiegand Hoffmeister, und nicht zuletzt der ehemalige Leiter des Bereiches MVU und jetzt Nutzervertreter im Planungsteam, Prof. Dr. Martin Krohn, werden auch weiterhin an einem Strang ziehen, damit sowohl der Baubeginn im Herbst kommenden Jahres als auch die Fertigstellung 2026 pünktlich erfolgen können.

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Dezernat 1 (intern)Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUForschung
news-96185Fri, 09 Jul 2021 09:14:00 +0200Ausblick Wintersemester 2021/2022 // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/ausblick-wintersemester-2021-2022-corona/Der Lehrbetrieb für das kommende Wintersemester 2021/2022 wird in Präsenz geplant. Dies betrifft unsere Lehrveranstaltungen ab dem 13. September 2021.Der Lehrbetrieb für das kommende Wintersemester 2021/2022 wird in Präsenz geplant. Dies betrifft unsere Lehrveranstaltungen ab dem 13. September 2021.

Das Sommersemester 2021 endet für alle Studierenden digital. Aufgrund der sinkenden Infektionszahlen hatte das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommerns (BM) mit Erlass vom 31. Mai 2021 inklusive einer dritten Änderung vom 28. Juni 2021 den Lehr- und Bibliotheksbetrieb für das Sommersemester 2021 bis zum 31. August 2021 geregelt. Die Regelungen haben auch an der Hochschule Wismar bis Ende August Bestand. Es gilt der Hygieneplan Corona.

Hochschulinterne Veranstaltungen (außerhalb der Lehre) können unter Berücksichtigung der geltenden Hygienregeln für Veranstaltungen wieder in Räumlichkeiten unserer Hochschule stattfinden. Die Durchführung hochschulexterner Präsenzveranstaltungen an der Hochschule Wismar ist voraussichtlich ab dem 1. September 2021 möglich.

Nach drei weitgehend digitalen Semestern bemühen sich alle Beteiligten für das kommende Wintersemester 2021/22 intensiv darum, wieder ein Präsenzsemester zu ermöglichen. Die Raumplanung läuft unter dieser Prämisse. Damit wir das Studium mit möglichst wenigen coronabedingten Einschränkungen anbieten können, ist eine hohe Quote von vollständig Geimpften unter den Hochschulangehörigen entscheidend. Alle Studierenden, Studieninteressierten, Lehrenden und Mitarbeitenden wurden auf die Impf-Angebote am (künftigen) Studienstandort in Mecklenburg-Vorpommern aufmerksam gemacht und eingeladen, eine Stippvisite auf dem Campus mit einer Impfung zu verbinden.

Anfang August werden wir die Pandemielage neu bewerten und die Abstimmungen zur Anpassung des Hygieneplans für das Wintersemester mit dem BM und den Gesundsheitsämtern aufnehmen. Begleitend ist eine weitere Blitzumfrage zum Stand der Impfungen geplant. Dazu brauchen wir Sie. Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf unseren Nachrichtenportalen auf der Webseite und im Internen Webportal sowie im E-Mail-Postfach.

Wir danken allen Hochschulangehörigen für Ihre z.T. sehr kreativen Beiträge zur Bewältigung der Pandemie und wünschen in den Sommerwochen gute Erholung.

 

 

 

]]>
Hochschule WismarKrisenmanagement (intern)KrisenmanagementCoronavirusHS Wismar (intern)Fakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungStudieninteressierte
news-96157Thu, 08 Jul 2021 14:50:13 +0200Weitere Impfangebote für alle Studierenden // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/weitere-impfangebote-fuer-alle-studierenden-corona/Nach den ersten terminfreien Impfaktionen am 6., 7. und 8. Juli 2021 geht es weiter mit Termin-Impfangeboten in Wismar und Rostock.Nach den ersten terminfreien Impfaktionen am 6., 7. und 8. Juli 2021 geht es weiter mit Termin-Impfangeboten in Wismar und Rostock.

Damit wir im Wintersemester 2021/22 wieder einen Studienbetrieb mit möglichst wenigen coronabedingten Einschränkungen anbieten können, bemühen wir uns weiter um eine hohe Quote von vollständig Geimpften unter den Hochschulangehörigen. Alle Studierenden werden auf die Impf-Angebote am (künftigen) Studienstandort in Mecklenburg-Vorpommern aufmerksam gemacht und eingeladen, eine Stippvisite auf dem Campus mit einer Impfung zu verbinden.

Impf-Termine sind über das Online-Portal https://www.corona-impftermin-mv.de/ zu vereinbaren. Falls es nicht gleich klappt, melden Sie sich alternativ über die Telefonhotline 0385-202 711 15 an. Die Angebote können Sie als Studierende oder auch als Mitarbeitende nutzen, unabhängig davon ob Sie hier Ihren Erst- oder Zweitwohnsitz haben.

Wenn Sie das Impfzentrum auf dem Campus in Wismar (Foto) nutzen wollen, wählen Sie den Standort des Impfzentrums im Anmeldedialog wie folgt:

  • Landkreis Nordwestmecklenburg
  • Impfzentrum Wismar, Philipp-Müller-Str. 14 (Haus 18), 23966 Wismar

Wenn Sie sich in Rostock impfen lassen möchten, wählen Sie den Standort des Impfzentrums im Anmeldedialog wie folgt:

  • (für Landkreis) Hansestadt Rostock
  • Impfzentrum Rostock, HanseMesse, Zur Hansemesse 1-2, 18106 Rostock

Eine Erstimpfung im Juli sollte gewährleisten, dass Sie zum Zeitpunkt des Lehrveranstaltungsbeginns Mitte September vollständig geschützt sind. Zweitimpftermine werden vor Ort vereinbart.

Wir bitten Sie die Termine in den Impfzentren verlässlich einzuhalten und danken für Ihre Unterstützung bei der Impfkampagne.

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Krisenmanagement (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKrisenmanagementCoronavirusStudierendeStudieninteressierte
news-95655Thu, 01 Jul 2021 15:34:00 +0200Projekt KüSTE startethttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/projekt-kueste-startet/Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert das am 1. Juli 2021 gestartete Projekt für eine Laufzeit von drei Jahren mit rund 3 Millionen Euro.Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert das am 1. Juli 2021 gestartete Projekt für eine Laufzeit von drei Jahren mit rund 3 Millionen Euro.

Elf Partner aus Westmecklenburg werden im Projekt „Künstliche Intelligenz zur Sicherung des Transfers von Erfahrung im Generationenwechsel mittelständischer Unternehmen (KüSTE)“ zusammenarbeiten.  Die Wismarer CIM – Innovation und Technologie gGmbH ist für für das Netzwerkmanagement und den Technologietransfer zuständig. Prof. Dr.-Ing. Roland Larek, der die Idee für dieses Projekt hatte, leitet den Projektteil unserer Hochschule zur Entwicklung von Methoden zur Digitalisierung von Erfahrungswissen.

Damit leistet unsere Hochschule einen entscheidenden Beitrag zur Sicherung der Arbeitswelten der Zukunft in strukturschwachen Regionen.

Die drei wissenschaftlichen Projektpartner Hochschule Wismar, die Wismarer CIM – Innovation und Technologie gGmbH sowie die Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (HdBA) aus Schwerin werden mit acht kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) aus Bobzin, Güstrow, Neu Wokern, Rostock, Schwerin und Wismar zusammenarbeiten.

mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUForschungVernetzung
news-94829Tue, 22 Jun 2021 20:00:00 +0200Ehrung für Familiengerechtigkeithttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/ehrung-fuer-familiengerechtigkeit/Nach vier Re-Auditierungen erfolgte im vergangenen Jahr ein Dialogverfahren, das mit dem Zertifikat mit dauerhaftem Charakter honoriert wird. Nach vier Re-Auditierungen erfolgte im vergangenen Jahr ein Dialogverfahren, das mit dem Zertifikat mit dauerhaftem Charakter honoriert wird.

Seit 2004 ist unsere Hochschule als Familiengerechte Einrichtung zertifiziert - damals als einzige Einrichtung in M-V. Im Dezember letzten Jahres wurde ihr bereits bescheinigt , dass sie sich dem Dialogverfahren erfolgreich gestellt hat.

Vor dem Hintergrund der Coronapandemie fand jedoch die festliche Würdigung als Zertifikats-Online-Event unter dem Titel „lebe hybrid – vereinbare nachhaltig“ statt.

mehr »

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKinder & FamilieVielfaltGleichstellung
news-94685Thu, 17 Jun 2021 17:20:04 +0200Design sucht Praxispartnerhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/design-sucht-praxispartner/Mit Studierenden des Master-Studiengangs Material Culture Design Produktideen entwickeln und umsetzen. Mit Studierenden des Master-Studiengangs Material Culture Design Produktideen entwickeln und umsetzen.

Seit dem Sommersemester 2021 bietet die Fakultät Gestaltung der Hochschule Wismar den Master-Studiengang Material Culture Design mit den Vertiefungsrichtungen Produkt- und Schmuckdesign an. Ein lehrinhaltlicher Fokus auf die praxisbezogenen Aspekte der Produktentwicklung unterstützt dabei verstärkt die Möglichkeit der Kooperation mit Wirtschaftspartnern aus der Region mit dem Ziel der gemeinsamen Entwicklung und Umsetzung von Entwurfsprojekten.

Die Formulierung konkreter, begründbarer und innovativer Produktkonzeptionen steht im Spannungsfeld von High-Tech, Kunst und traditionellem Handwerk und muss unter dem Blickwinkel technologischer, aber auch strategischer und kommunikativer Anforderungen behandelt werden. So entstehen aus individuellen gestalterischen Positionen umsetzbare, dem Anspruch von Herstellern und Nutzern entsprechende, neue Produktlösungen in Form von Prototypen oder prinzipiell umsetzbaren Konzeptstudien.

Interessierten Unternehmen wird damit die Gelegenheit geboten, sich für die im Sommersemester 2022 startende Planung zum Kooperationsprojekt per E-Mail bei Herrn Marc Schröder, Robert-Schmidt-Institut der Hochschule Wismar, anzumelden unter marc.schroeder@hs-wismar.de.

Gestalterische Kompetenzen und hochschuleigene Ressourcen nutzen – Das Praxisprojekt mit den Masterstudierenden ist auf insgesamt zwei Semester, mit einer Dauer von rund 10 Monaten, angelegt. Professorinnen und Professoren sowie Lehrende begleiten die Studierenden im Rahmen von Seminaren und Projektkonsultationen, so dass optimale Lösungen für die mit den Praxispartnern erarbeiteten Themen entwickelt werden können. Die Ausstattung der Hochschule Wismar, wie beispielsweise Modellbauwerkstätten, Labore, Computerpools oder Fotostudio, stehen den Studierenden für die Umsetzung der Entwürfe zur Verfügung. Für den Fall spezifischer Projektanforderungen bauen die Studierenden auf die technische und logistische Unterstützung der Kooperationspartner.

Eine längerfristige Zusammenarbeit, auch über die zwei Semester hinaus, wird generell begrüßt. Um erste Projektideen zu skizzieren und die Bandbreite der Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit ausloten zu können, ist der Besuch der jährlichen traditionellen Jahresausstellung DIA mit Studien- und Abschlussarbeiten der Fakultät Gestaltung der Hochschule Wismar eine gute Gelegenheit. Ein breites Spektrum von Projekten aus dem Studiengang Design, wie beispielsweise  Möbel, Medizin- und Computertechnik, Mobilitätskonzepte, Spielmittel und Schmuck, sind auch online auf der Homepage der Fakultät Gestaltung zu entdecken unter www.fg.hs-wismar.de/projekte.


Für erste Rückfragen melden Sie sich gerne bei
Herr Marc Schröder
Robert-Schmidt-Institut der Hochschule Wismar
marc.schroeder@hs-wismar.de
03841 753 -7766

oder
Herr Dr. Hartmut Domröse
Robert-Schmidt-Institut der Hochschule Wismar
hartmut.domroese@hs-wismar.de
03841 753 -7646

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Orange (FG)Fakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungRobert-Schmidt-Institut
news-94439Fri, 11 Jun 2021 19:00:00 +0200Belastbarste Papierbrücken ermittelthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/belastbarste-papierbruecken-ermittelt/Zum 27. Mal wurden M-V-weit die Papierbrücken mit der größten Tragfähigkeit ermittelt und insgesamt acht Preise vergeben.Zum 27. Mal wurden M-V-weit die Papierbrücken mit der größten Tragfähigkeit ermittelt und insgesamt acht Preise vergeben.

Wir gratulieren Leon Pascal, Florian, Pia Marie und Nina -Marie, Lisa (Altersgruppe bis Klasse 8), Max, Hans, Linus und Arseniy (ab Klasse 9) Fabienne (schönste Brücke) sowie den 21 Schülerinnen und Schülern der der 2. Klasse der Grundschule Nordlichter Schwerin (jüngste Teilnehmende) zu einem der begehrten Preise, die sie für ihre Konstruktionen beim 27. Papierbrückenwettbewerb M-V erhalten haben.

mehr »

]]>
Hochschule WismarPreisträger / Preis-KategorienPapierbrückenwettbewerb Mecklenburg-VorpommernFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWKBauMVKinder & FamilieVernetzung
news-94279Wed, 09 Jun 2021 19:20:00 +0200StartUpYard eingeweiht, Jubiläum gefeierthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/startupyard-eingeweiht-jubilaeum-gefeiert/Unser RSI hat sich selbst ein wunderschönes Geschenk zum 10-jährigen Bestehen gemacht und die Probierinsel „StartUpYard“ eingeweiht.Unser RSI hat sich selbst ein wunderschönes Geschenk zum 10-jährigen Bestehen gemacht und die Probierinsel „StartUpYard“ eingeweiht.

Am Nachmittag des 8. Juni 2021 wurde gleich einer der neuen Container als Schaltzentrale für das mehr als 2-stündige Festprogramm genutzt. Hier wurden Grußworte, Live-Beiträge, Einspieler, der erste offizielle Rundgang durch die Werft und schließlich ein sommerlich beschwingter Ausklang zusammengeführt, um den Gästen und Gratulanten im Internet die Möglichkeit zu bieten trotz der Corona-Pandemie so nah wie möglich dabei zu sein.

Das gesamte Programm und in Bildern festgehaltene Eindrücke vom Tag sind auf der Webseite des RSI bereitgestellt.

mehr (Medieninfo) »

]]>
Hochschule WismarRobert-Schmidt-InstitutStartUpYardFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungStudierendeVernetzungVielfalt
news-93467Tue, 01 Jun 2021 07:39:21 +0200Semester digital zu Ende führen // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/semester-digital-zu-ende-fuehren-corona/Der Studien- und Lehrbetrieb an der Hochschule Wismar wird im Sommersemester 2021 grundsätzlich digital zu Ende geführt - mit weiteren Ausnahmen.Der Studien- und Lehrbetrieb an der Hochschule Wismar wird im Sommersemester 2021 grundsätzlich digital zu Ende geführt - mit weiteren Ausnahmen.

Ab dem 1.6.2021 können einzelne curriculare Lehrveranstaltungen wieder in Präsenz durchgeführt werden. Dies sind Lehrveranstaltungen,

  • die eine besondere Lehr-/Lerninfrastruktur erfordern (Labore, Werkstätten o.ä.) oder
  • die von besonderer Bedeutung für die Prüfungsvorbereitung sind oder
  • deren Durchführung in Präsenz aufgrund spezifischer inhaltlicher oder didaktischer Erfordernissebesonders dringlich ist.

Die Entscheidung, welche Lehrveranstaltungen im Einzelnen hierunter fallen, treffen die Lehrenden in verantwortungsvoller Abwägung, auch unter Berücksichtigung der organisatorischen Erfordernisse auf Seiten der Studierenden. Die Fakultät Gestaltung öffnet zur Prüfungsvorbereitung ab 1.6.2021 die Ateliers in Haus 7C wieder, natürlich in Verbindung mit Hygieneauflagen. Das Studienkolleg kann bereits seit 25.5. wieder in Präsenz lernen.

Module, in denen die Lehre digital gut funktioniert und die bereits bis zum Semesterende durchgeplant sind, sollten auch digital zuende gebracht werden, doch können die verbleibenden drei Wochen nun doch noch für die Durchführung einzelner, ausgewählter Veranstaltungen in Präsenz genutzt werden. Für diese Präsenzlehrveranstaltungen gelten die bekannten Abstands- und Hygieneregeln weiter. Die der Raumkpazitäten bleiben als Folge der einzuhaltenden Mindestabstände begrenzt. In den Räumen herrscht während der Veranstaltungen permanent Maskenpflicht. Zudem ist an jedem Tag mit Präsenzlehre von allen Teilnehmenden ein aktueller Schnell- oder vor Ort durchgeführter Selbsttest vorzulegen, und die Teilnahme kann natürlich nur bei negativem Testergebnis erfolgen. Die Hochschule ist mit den erforderlichen Selbsttests ausgestattet, die Verteilung erfolgt über die Fakultäten. Für vollständig Geimpfte und Genesene werden die derzeit allgemein gültigen Ausnahmen von der Teststrategie angewendet.

Die Abnahme bzw. Durchführung von Prüfungen erfolgt grundsätzlich in digitalen Formaten gemäß der geltenden Rahmenprüfungsordnung. Der Erlass vom 31.5.2021 sieht vor, dass ab 21.6.2021 auch Prüfungen unter bestimmten Voraussetzungen in Präsenz durchgeführt werden können. Die Klausuren werden somit grundsätzlich in Präsenz unter Aufsicht auf dem Campus stattfinden. Auch hierbei gelten selbstverständlich feste Hygiene- und Testvorgaben.

Der Betrieb und Besuch der Hochschulbibliothek richtet sich nach der Corona-Landesverordnung in der jeweils geltenden Fassung (insbesondere § 2 Absatz 9, Anlage 9). Die Nutzung des Lesesaals ist mit Vorlage eines aktuellen negativen Testergebnisses gestattet.

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Krisenmanagement (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALBereich BIWBereich EuIBereich MVUFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKrisenmanagementCoronavirusStudierende--- HS WISMAR: KEINE KATEGORIE ---
news-92909Tue, 25 May 2021 22:54:53 +0200Kooperationsziel: Straßenbauingenieure qualifizierenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/kooperationsziel-strassenbauingenieure-qualifizieren-92909/Der Energieminister M-Vs und unser Rektor haben am 25. Mai 2021 eine Kooperationsvereinbarung für ein gemeinsames Qualifizierungsprogramm unterzeichnet. Der Energieminister M-Vs und unser Rektor haben am 25. Mai 2021 eine Kooperationsvereinbarung für ein gemeinsames Qualifizierungsprogramm unterzeichnet.

Christian Pegel, Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern, Prof. Dr. Bodo Wiegand-Hoffmeister, Rektor unserer Hochschule, und Dr. René Firgt, Direktor des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (LS M-V), betonen, dass mit diesem neuen Programm erstmals eine Qualifizierung für den gehobenen Technischen Dienst angeboten wird – und das vollständig innerhalb M-Vs. Damit wird nicht nur der Hochschulstandort Mecklenburg-Vorpommern gestärkt, sondern außerdem die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familienleben ermöglicht.

Straßenbauingenieurinnen und -ingenieure können ab dem kommenden Wintersemester als Gasthörer ausgewählte Module des regulären Studienangebotes unserer Masterstudiengänge Bauingenieurwesen, Wirtschaftsrecht, Betriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik belegen. Den praktischen Teil werden die Teilnehmenden während der avisierten 3-jährigen Ausbildung auf Qualifizierungsdienstposten im LS M-V, bei den Straßenbauämtern und in der Verkehrsabteilung des Ministeriums absolvieren.

Pressemitteilung des Ministeriums »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWFakultät für WirtschaftswissenschaftenKinder & FamilieVernetzung
news-92845Fri, 21 May 2021 23:00:00 +020012. StuWi mit neuem Konzept erfolgreichhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/12-stuwi-mit-neuem-konzept-erfolgreich/An der 4-tägigen Online-Version der Firmenkontaktbörse nahmen mehr als 60 regionale und überregionale Unternehmen teil.An der 4-tägigen Online-Version der Firmenkontaktbörse nahmen mehr als 60 regionale und überregionale Unternehmen teil.

mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungWirtschaftskooperationenInternationalesKarriereRobert-Schmidt-InstitutFirmenkontaktbörse onlineVernetzung
news-92763Thu, 20 May 2021 17:59:57 +0200Wismarer Science Slam-König gewählthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/wismarer-science-slam-koenig-gewaehlt/Der krönende Abschluss des Didaktiktages am Abend des 19. Mai 2021 war der erste Online-ScienceSlam mit Birger Schuhmann als Sieger.Der krönende Abschluss des Didaktiktages am Abend des 19. Mai 2021 war der erste Online-ScienceSlam mit Birger Schuhmann als Sieger.

„Hybrid Lehren und Lernen“ lautete das Motto unseres Didaktiktages und auch des ScienceSlams, der nicht nur die fünf Teilnehmenden, sondern ebenso das Team des E-Learning-Zentrums und die rund 100 Zuschauer vor besondere Anforderungen gestellt hatte, weil sie online stattfand.

mehr »

]]>
Hochschule WismarPreisträger / Preis-KategorienFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWBereich EuIFakultät für WirtschaftswissenschaftenForschungDidaktikQualitätsmanagementRobert-Schmidt-Institut
news-92655Wed, 19 May 2021 21:59:42 +0200Gute Lehre ausgezeichnethttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/gute-lehre-ausgezeichnet-92655/Wir gratulieren Professorin Petra Leitert sowie den Professoren Oliver Hantke und Mathias Wilichowski zum diesjährigen Preis für „Gute Lehre in Corona-Zeiten“.Wir gratulieren Professorin Petra Leitert sowie den Professoren Oliver Hantke und Mathias Wilichowski zum diesjährigen Preis für „Gute Lehre in Corona-Zeiten“.

Während einer Live-Schalte im Rahmen des Didaktiktages präsentierten Anne Dahlke, AStA-Vorsitzende, und Martina Schindler, StuPa-Präsidentin, im PELA unserer Hochschule Wismar nicht nur die begehrten Preise in Fakultätsfarben, sondern auch die Ausgezeichneten an deren heimischen Bildschirmen.

mehr »

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Preisträger / Preis-KategorienStudentischer Preis für hervorragende LehreFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUFakultät für WirtschaftswissenschaftenWirtschaftsinformatikFakultät GestaltungAlumniE-LearningDidaktik
news-92417Sat, 15 May 2021 11:12:50 +0200Wir sind BLU – und onlinehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/wir-sind-blu-und-online/Webauftritt für das standortübergreifende Ausbildungskonzept BLU veröffentlichtWebauftritt für das standortübergreifende Ausbildungskonzept BLU veröffentlicht

 „Bauen, Landschaft, Umwelt – drei Facetten eines einzigartigen und neuen Studienkonzepts in Mecklenburg-Vorpommern“ werden auf der Website des BLU-Konzeptes, das im Wintersemester 2021/2022 an der Fakultät für Ingenieur­wissen­schaften an den Start geht, vorgestellt. Die Seite richtet sich vor allem an Studien­interessierte, die sich hier über das neue, flexible Studienangebot der drei Hochschulstandorte Wismar, Neubrandenburg und Rostock informieren können. Mithilfe eines interaktiven Tools, dem „BLU-Konfigurator“, werden z.B. die Vorteile des Konzepts hinsichtlich persönlicher Präferenzen herausgestellt. Darüber hinaus erzählen ehemalige Studierende, wie sie zu ihrer Entscheidung, ein Studium im Bereich Bauen, Landschaft und Umwelt zu absolvieren, gekommen sind, und wie es nach ihrem Abschluss für sie weiterging.

Hier geht’s zur BLU-Website >>

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWFachschaftsrat Bau
news-96467Wed, 12 May 2021 14:22:00 +0200Forschen für Afrikas Kleinbauernhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/forschen-fuer-afrikas-kleinbauern/Unser Robert-Schmidt-Institut wird ab 1. Juni ein Forschungsprojekt (DIVAGRI) koordinieren, das mit 9 Millionen Euro von der Europäischen Union gefördert wird.Unser Robert-Schmidt-Institut wird ab 1. Juni ein Forschungsprojekt (DIVAGRI) koordinieren, das mit 9 Millionen Euro von der Europäischen Union gefördert wird.

Das beteiligte Konsortium besteht aus 21 Partnerinstitutionen, die aus fünf afrikanischen und sechs europäischen Ländern kommen.
Das gemeinsame Ziel besteht darin, afrikanischen Kleinbauern südlich der Sahara Instrumente zur nachhaltigen Verbesserung der landwirtschaftlichen Produktivität, Rentabilität und Klimawiderstandsfähigkeit zur Verfügung zu stellen.

Ein zentraler Bestandteil der Forschungsmaßnahmen ist die Erprobung und Weiterentwicklung des SLECI Bewässerungssystems. Diese tonbasierte Mikrobewässerungstechnologie wurde vom entwickelt.

Mit dem Institut für Polymer- und Produktionstechnologien e.V. (IPT), An-Institut der Hochschule Wismar, und der Schweriner G&G Extrusionstechnik GmbH werden zwei Unternehmen aus der Region im Projekt an der Weiterentwicklung von SLECI zusammenarbeiten. SLECI ist eine tonbasierte Mikrobewässerungstechnologie, die vom IPT entwickelt wurde.

mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenInternationalesForschungRobert-Schmidt-InstitutVernetzung
news-91583Fri, 30 Apr 2021 08:20:37 +0200Drohne zur Inspektion von Freileitungenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/drohne-zur-inspektion-von-freileitungen/Dmitri Novov schließt sein duales Studium der Informations- und Elektrotechnik erfolgreich mit der Konstruktion und Fertigung einer Drohne abDmitri Novov schließt sein duales Studium der Informations- und Elektrotechnik erfolgreich mit der Konstruktion und Fertigung einer Drohne ab

Der Bachelorstudent Dmitri Novov hat im Rahmen seiner Abschlussarbeit im dualen Studiengang Informations- und Elektrotechnik eine eigene Drohne in Form eines Quadrocopters konstruiert und angefertigt.
Dazu wurden neben Standardbauteilen viele Bauteile im 3-D-Drucker hergestellt und eingesetzt. Mit Probeflügen konnte Herr Novov zeigen, dass die Drohne in der Lage ist, hochauflösende Bilder von Freileitungsseilen, Masten und Transformatoren zu liefern. Könnte die Inspektion elektrischer Anlagenteile zukünftig auf diese Weise erfolgen, ergäben sich viele Vorteile: Die Drohne ist wesentlich billiger als eine industriell hergestellte und einfach erweiterbar, es würden kostenintensive Hubschrauberflüge entfallen und die Begehung in unwegsamen Gelände würde kein Problem mehr darstellen.
Ob 3-D-Modellierung mit Hilfe eines CAD-Programms, Programmierung der Hardware-Komponenten oder Konfiguration der Funksteuerung – Herr Novov hat seine vielfältigen, im Studium erworbenen Fertigkeiten unter Beweis gestellt. Nach Beendigung seines Studiums konnte er eine Stelle als Betriebsingenieur in der EDIS-Netz GmbH antreten.

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für Ingenieurwissenschaften (intern)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuI
news-91261Fri, 23 Apr 2021 13:25:00 +0200Geändertes Bundesinfektionsschutzgesetz // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/geaendertes-bundesinfektionsschutzgesetz-corona/Die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung sowie das Bundesinfektionsschutzgesetz enthalten geänderte Regeln für betriebliche Testangebote und Homeoffice.Die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung sowie das Bundesinfektionsschutzgesetz enthalten geänderte Regeln für betriebliche Testangebote und Homeoffice.

Mit der ergänzten SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung (Corona-ArbSchV) sind Arbeitgeber verpflichtet, in ihren Betrieben allen Mitarbeitern, die nicht ausschließlich im Homeoffice arbeiten, regelmäßige Corona-Selbst- oder Schnelltests anzubieten, grundsätzlich mindestens 1-mal pro Woche. Bedarfsabfragen sowie Informationen zur Verteilung der Selbsttests erfolgen wie bisher durch den Krisenstab.

Die Regelungen zum Homeoffice wurden in das Infektionsschutzgesetz aufgenommen und parallel in der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung gestrichen. Neu ist dabei, dass es eine zusätzliche Verpflichtung für Arbeitnehmer gibt, das Angebot von Homeoffice anzunehmen, soweit ihrerseits keine Gründe entgegenstehen. Gründe können beispielsweise die Störung durch Dritte im Homeoffice sein oder ein fehlender adäquater Arbeitsplatz. Weitere Informationen zur mobilen Arbeit an unserer Hochschule sind im internen Webportal unter „Corona Spezial: FAQ Mitarbeitende“ des Dezernates III bereitgestellt.
aktualisiert am 26.4.21

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Arbeitssicherheit (intern)Krisenmanagement (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKrisenmanagementCoronavirus
news-91163Wed, 21 Apr 2021 15:42:50 +0200Alumna promoviert in Liverpoolhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/alumna-promoviert-in-liverpool/Johanna Ender hat ihre Doktorarbeit zum Thema „Gestaltung von Industriearbeitsplätzen zur Entlastung von Arbeitenden bei der Interaktion mit Gelenkarmrobotern“ erfolgreich verteidigt.Johanna Ender hat ihre Doktorarbeit zum Thema „Gestaltung von Industriearbeitsplätzen zur Entlastung von Arbeitenden bei der Interaktion mit Gelenkarmrobotern“ erfolgreich verteidigt.

Die Schar der Gratulanten an unserer Hochschule ist groß – weit über die Fakultät für Ingenieurwissenschaften hinaus. Denn Johanna Ender hatte zunächst an der Fakultät Gestaltung Design in der Studienrichtung Produktdesign studiert. Für ihre Diplomarbeit „Leitwarte 4.0“ war sie 2017 mit dem Gottlob-Frege-Preis der Hansestadt Wismar und 2018 mit dem Innovationspreis des Förderkreises der Hochschule Wismar ausgezeichnet worden. Sofort nach der Diplomarbeit hat sich die frisch gebackene Absolventin der Forschung zugewandt, dann jedoch an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften im Bereich Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik. Während dieser interdisziplinären Arbeit hat sie sich mit viel persönlichem Engagement auch dafür eingesetzt, dass das Thema „Menschen und Roboter“ vom Wismarer Campus aus das Interesse der Öffentlichkeit weckte. Das tat sie bei Besuchen von Grundschülern ebenso wie bei einer bunten Mischung aus Laien und Fachleuten, wie z. B. beim Science Slam, den sie 2019 gewann.

mehr »

 

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenResearch Group CEABereich EuIBereich MVUFakultät GestaltungAlumniInternationalesForschungRobert-Schmidt-InstitutVernetzung
news-91031Tue, 20 Apr 2021 08:05:00 +0200Geschlossene Gebäude // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/geschlossene-gebaeude-corona/Während vorübergehend nahezu keine Präsenzveranstaltungen stattfinden und viele Beschäftigte mobil arbeiten, sind unsere Gebäude aus Gründen der Sicherheit verschlossen.Während vorübergehend nahezu keine Präsenzveranstaltungen stattfinden und viele Beschäftigte mobil arbeiten, sind unsere Gebäude aus Gründen der Sicherheit verschlossen.

Diese Maßnahme wird bis auf Widerruf umgesetzt.

Es gilt der Grundsatz: „Sofern Eingangstüren zu Gebäuden oder andere relevante Eingangstüren verschlossen sind, werden alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gebeten diese nach dem Betreten und nach dem Verlassen wieder zu verschließen.“ Das bedeutet, dass die Türen auch von innen abzuschließen sind, wenn das Gebäude betreten wurde.

Je nach Zuständigkeitsbereich wird in zwingend notwendigen Fällen ein Zutritt ermöglicht. So wenden sich Studierende bitte an die jeweiligen Fakultätsverwaltungen und Fremdfirmen ihren Aufgaben entsprechend an das Dezernat 1.

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Krisenmanagement (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKrisenmanagementCoronavirus
news-90859Fri, 16 Apr 2021 10:48:51 +0200Grundsätzlich online bis 16. Mai // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/grundsaetzlich-online-bis-16-mai-corona/Für die Dauer von zunächst vier Wochen, also bis zum 16.5.21, werden Lehre und Prüfungen grundsätzlich online durchgeführt und bisherige Ausnahmen reduziert.Für die Dauer von zunächst vier Wochen, also bis zum 16.5.21, werden Lehre und Prüfungen grundsätzlich online durchgeführt und bisherige Ausnahmen reduziert.

In Präsenz auf dem Campus dürfen
selbstverständlich unter strikter Einhaltung unseres Hygienekonzepts (u. a. permanentes Tragen einer med. Maske, ständiges Wahren der Mindestabstände)
und nach Durchführung eines Selbsttests aller Beteiligten am Morgen jedes Präsenztages,
nur noch Lehrveranstaltungen durchgeführt werden, auf die Folgendes zutrifft:

  • sie müssen zwingend in speziell ausgestatteten Räumen (Laboren, Werkstätten) stattfinden
  • sie sind zwingend und unabdingbar zum Erreichen des Abschlusses bzw. als Prüfungsvoraussetzung.

 
Hier ist ein strengerer Maßstab anzulegen als zuletzt, d. h . auch die genannten Lehrveranstaltungen sind auf das absolut unvermeidlicheMaß zu reduzieren und wenn irgend möglich durch online-Formate zu ersetzen. Die bisherige Ausnahme für Lehrveranstaltungen für Studierende des ersten Fachsemesters entfällt.

Sollte die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Nordwestmecklenburg (bzw. für den Standort Warnemünde die Inzidenz in der Hansestadt Rostock) über 200 steigen, könnten wir gezwungen sein auch diese Ausnahme beenden zu müssen.

Corona-Inos »

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKrisenmanagementCoronavirusStudierende
news-90767Wed, 14 Apr 2021 17:25:07 +0200Richtungswechsel mit Rückenwindhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/richtungswechsel-mit-rueckenwind/Zur Online-Auftaktveranstaltung des Verbundprojektes „Kompass MV: Richtungswechsel mit Rückenwind“ am 15.4.2021 lädt unser RSI stellvertretend für alle Verbundpartner ein.Zur Online-Auftaktveranstaltung des Verbundprojektes „Kompass MV: Richtungswechsel mit Rückenwind“ am 15.4.2021 lädt unser RSI stellvertretend für alle Verbundpartner ein.

Rund 50 Interessierte aus Hochschulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern und unterschiedlichen Institutionen – darunter das Bundesministerium für Bildung und Forschung, Kammern, Vereine und die Agentur für Arbeit – sowie Firmenvertretende werden teilnehmen. Sie wollen sich über den aktuellen Stand der Serviceangebote rund um das Thema „Studienzweifel, -wechsel oder -abbruch“ informieren.

Als Leuchtturmprojekt für Mecklenburg-Vorpommern werden die Themen aus wirtschaftlicher, wissenschaftlicher und politischer Sicht beleuchtet. Ebenso werden geplante Instrumente, landesweite Strategien und Vernetzungsmöglichkeiten regionaler Akteure vorgestellt.

Die Veranstaltung wird gemeinsam mit den beiden Verbundpartnern durchgeführt, dem Lehrstuhl Wirtschafts- und Gründungspädagogik der Universität Rostock und dem Unternehmerverband Norddeutschland Mecklenburg Schwerin e.V.

mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungWirtschaftskooperationenRobert-Schmidt-InstitutVernetzung
news-88729Fri, 09 Apr 2021 23:00:00 +0200Bundespräsident spricht zu Studierenden // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/bundespraesident-spricht-zu-studierenden-corona/Der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, wird sich am 12. April 2021 in einer Videoansprache an die Studierenden an deutschen Hochschulen wenden.Der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, wird sich am 12. April 2021 in einer Videoansprache an die Studierenden an deutschen Hochschulen wenden.

Er dankt ihnen für ihren pragmatischen Umgang mit den teils enormen Belastungen, die sich aus der Pandemie für das Hochschulstudium ergeben und spricht ihnen Mut für die kommende Zeit zu.

Diese Rede steht auf der Website des Bundespräsidenten dauerhaft als Aufzeichnung zur Verfügung. Sie wird schnellstmöglich mit deutschen und englischen Untertiteln versehen.

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Krisenmanagement (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKrisenmanagementCoronavirusStudierende
news-90185Thu, 01 Apr 2021 11:04:44 +0200Hinweise zur Anwendung der Selbsttests // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/hinweise-zur-anwendung-der-selbsttests-corona/An der Hochschule Wismar ist eine erste Lieferung mit Selbsttests angekommen. Was sind das für Tests und wie werden diese angewendet?An der Hochschule Wismar ist eine erste Lieferung mit Selbsttests angekommen. Was sind das für Tests und wie werden diese angewendet?

Testungen mittels Selbsttest helfen dabei, das Infektionsgeschehen positiv zu beeinflussen. Sie sind mit guter Genauigkeit in der Lage festzustellen, ob eine Person aufgrund einer akuten Corona Virus-Infektion aktuell ansteckend ist. In Studien- und Forschungseinrichtungen und am Arbeitsplatz können die Selbsttests einen Beitrag zur Verhinderung der Infektionsausbreitung leisten. Die Landesregierung hat deshalb den Einsatz von Selbsttests auch in den Hochschulen voran gebracht. Aus dem Zentrallager des Landesamtes für Innere Verwaltung sind nun Selbsttests für zunächst einen Zeitraum von vier Wochen kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Diese Selbsttests sind inzwischen in alle Bereiche der Hochschule Wismar verteilt worden. Dafür danken wir allen Mitwirkenden.

Testen sollen sich nach Ostern

  • Beschäftigte einmal wöchentlich unmittelbar vor dem erstmaligen Antritt des Dienstes in der Präsenz einer laufenden Kalenderwoche. Der Selbsttest wird von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der eigenen Häuslichkeit durchgeführt.
  • Studierende einmal wöchentlich, bevor sie an der ersten Präsenzveranstaltung der Kalenderwoche teilnehmen. Näheres regeln die Fakultäten.

Der uns zur Verfügung stehende COVID-19 Selbsttest (AMP Rapid Test von AMP Diagnostics)  ist einfach in  der Anwendung;  in  der  Gebrauchsinformation  werden  alle  Schritte  für  die  Entnahme  einer Probe, die Testdurchführung und die Testergebnisdarstellung ausführlich erklärt. Eine Video-Anleitung zur Anwendung des Selbsttests dazu wurde kurzfristig vom E-Learning Team professionell produziert.

Es bleibt zu beachten, dass das Ergebnis des Selbsttests lediglich eine Momentaufnahme für den jeweiligen Tag anzeigt.

  • Bei einem POSITIVEN Testergebnis liegt der Verdacht einer aktuellen COVID-19 Infektion vor. Bitte umgehend Hausärztin oder Hausarzt oder örtliches Gesundheitsamt kontaktieren und örtliche Richtlinien zur Selbstisolation einhalten. PCR-Test zur Bestätigung des Ergebnisses durchführen lassen. Eine gesetzliche  Meldevorgabe besteht zu diesem Zeitpunkt noch nicht.  Dennoch werden Hochschulangehörige dringend dazu angehalten, die Corona-Meldekette auszulösen.
  • Bei einem NEGATIVEN Testergebnis weiterhin alle geltenden Regeln betreffend Kontakten beachten und Schutzmaßnahmen einhalten. Ein Test ist immer nur eine Momentaufnahme und kann das Vorhandensein von SARS-CoV-2 Viren nicht generell ausschließen. Im Verdachtsfall Test nach 1 bis 2 Tagen wiederholen. Nach einem negativen Testergebnis können Sie die Dienststelle wie vorgesehen aufsuchen und Ihren Dienst entsprechend den Maßgaben des Hygieneplans verrichten.
  • Bei einem UNGÜLTIGEN Testergebnis Test wiederholen und Beschreibung des Testablaufs genau befolgen. Ist auch das Ergebnis des wiederholten Tests ungültig Arzt oder COVID-19 Abstrichzentrum kontaktieren.

Lassen Sie uns gemeinsam einen weiteren Beitrag zu einer Abschwächung des Infektionsgeschehens leisten. Nutzen Sie bitte die Selbsttests. Wenn in derselben Kalenderwoche ein weiterer Test notwendig ist, nutzen Sie bitte das Bürger-Testzentrum auf dem Campus der Hochschule Wismar und vereinbaren dort einen Termin.

Wir wünschen Ihnen Frohe Osterfeiertage und bleiben Sie gesund.

]]>
Hochschule WismarArbeitssicherheit (intern)Krisenmanagement (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKrisenmanagementCoronavirus--- HS WISMAR: KEINE KATEGORIE ---
news-90157Thu, 01 Apr 2021 08:09:34 +0200Bürger-Testzentrum auf dem Campus // Corona https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/buerger-testzentrum-startet-auf-dem-campus-corona/Am 1. April 2021 um 14 Uhr haben die Johanniter-Unfallhilfe und der Malteser Hilfsdienst im Haus 18 die Arbeit in der Schnellteststation aufgenommen. Über Direktlinks sind Terminbuchungen möglich.Am 1. April 2021 um 14 Uhr haben die Johanniter-Unfallhilfe und der Malteser Hilfsdienst im Haus 18 die Arbeit in der Schnellteststation aufgenommen. Über Direktlinks sind Terminbuchungen möglich.

Das Haus 18 befindet sich mitten auf dem Campus der Hochschule Wismar und kann aus allen Richtungen gut erreicht werden. Termine für das Bürgertestzentrum Wismar können
online gebucht werden über www.johanniter.de/mv-testen
oder unter der Schweriner Telefonnummer 0385 202273-90.
 

Öffnungszeiten

ab Donnerstag 01.04.2021
Montag-Freitag 14-19 Uhr
Samstag 9-14 Uhr

Ostersamstag wird das Testteam ebenfalls präsent sein. Ostersonntag und Ostermontag ist geschlossen.

! Am Dienstag nach Ostern (6.4.2021) wird von 8 bis 19 Uhr getestet !

Ab 12.04.2021 werden die Öffnungszeiten ausgeweitet und es wird auf den digitalen Versand der Testzeugnisse umgestellt.

ab Montag 12.04.2021
Montag-Freitag 8-19 Uhr
Samstag 8-16 Uhr

Der Campus ist autofrei. Bitte nutzen Sie die öffentlichen Parkplätze am Weidendamm und an der Bürgermeister-Haupt-Straße.

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Krisenmanagement (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKrisenmanagementCoronavirus--- HS WISMAR: KEINE KATEGORIE ---
news-89891Fri, 26 Mar 2021 17:16:14 +0100Neue Gebäude für StartUpYardhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/neue-gebaeude-fuer-startupyard/Ein Zuhause für Visionen und Utopien, ein Raum für Innovation, Austausch und Kooperation hat mit der Platzierung der Container Gestalt angenommen.Ein Zuhause für Visionen und Utopien, ein Raum für Innovation, Austausch und Kooperation hat mit der Platzierung der Container Gestalt angenommen.

Noch geben die Container – ganz in weiß – keinen konkreten Hinweis auf ihre zukünftige Nutzung und Ausstattung. Denn derzeit laufen die Installations- und Anschlussarbeiten und der Innenausbau beginnt. Geplante Eröffnung ist der RSI-Geburtstag am 8. Juni 2021.

Auffällig sind die bodentiefen Fenster, die neben weiteren Details den Plänen eines studentischen Teams unserer Fakultät Gestaltung entsprungen sind. Noch etwas Unsichtbares steckt in den Containern: sie wurden von einem Alumnus unserer Hochschule gefertigt: Horst Roller, Geschäftsführer der Starsower System Technik GmbH.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungRobert-Schmidt-Institut
news-89157Wed, 17 Mar 2021 22:58:22 +0100Weichen für neue Lotsenausbildung gestellthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/weichen-fuer-neue-lotsenausbildung-gestellt/Auch ohne ausgefahrenes Kapitänspatent, jedoch mit erfolgreichem Abschluss des neu einzurichtenden Master-Studienganges Maritime Pilotage wird eine Tätigkeit als Lotse möglich sein.Auch ohne ausgefahrenes Kapitänspatent, jedoch mit erfolgreichem Abschluss des neu einzurichtenden Master-Studienganges Maritime Pilotage wird eine Tätigkeit als Lotse möglich sein.

Die Bundeslotsenkammer hat nach einem intensiven Auswahlverfahren entschieden bei der Lotsenausbildung mit unserem Bereich Seefahrt, Anlagentechnik und Logistik (SAL) der Fakultät für Ingenieurwissenschaften zu kooperieren. Auch die Hochschule Flensburg wird mit im Boot sein. Ziel ist es der sinkenden Zahl an Bewerberinnen und Bewerbern auf eine Lotsenposition in Deutschland gegenzusteuern.
mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALStudieninteressierteVernetzung
news-88933Wed, 17 Mar 2021 09:00:00 +0100Start für 22 Mentees erfolgthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/im-tandem-zum-erfolg-78641-1/Zum 8. Mal ist das Programm „KarriereStartMentoring M-V“ unseres Robert-Schmidt-Institutes gestartet und bringt Studentinnen in ihrer Abschlussphase mit Mentor*innen aus der Wirtschaft zusammen. Zum 8. Mal ist das Programm „KarriereStartMentoring M-V“ unseres Robert-Schmidt-Institutes gestartet und bringt Studentinnen in ihrer Abschlussphase mit Mentor*innen aus der Wirtschaft zusammen.

Am 12.03.2021 startete offiziell das Mentoring-Programm 2021 mit dem Eröffnungsworkshop für die diesjährigen Mentees.
22 Studentinnen aus 11 Studienrichtungen (Schmuckdesign, Produktdesign, Kommunikationsdesign & Medien, Architektur, Innenarchitektur, Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsinformatik, Digitale Logistik & Management, Maschinenbau und Bauingenieurwesen) nehmen in diesem Jahr am Mentoring teil und profitieren in den kommenden Monaten von intensiven Workshops zur persönlichen Weiterentwicklung, verschiedenen Netzwerkveranstaltungen und natürlich von der Expertise ihrer Mentorin oder ihres Mentors. Viele davon sind bereits seit mehreren Jahren in diesem Ehrenamt tätig. Aber auch neue Mentor*innen konnten wieder gewonnen werden, wie z. B. NORDEX oder der Unternehmerverband Norddeutschland Mecklenburg-Schwerin e.V. Bereits Ende 2020 wurden die Studentinnen in das Programm aufgenommen, um dann sukzessive mit einem/einer geeigneten Mentor*in „gematcht“ zu werden. Nun stehen den Studentinnen intensive Monate bevor, in denen sie nicht nur ihren Berufseinstieg planen, sondern diesen auch mit ihren persönlichen Werten und Zielen in Einklang bringen. Dabei helfen die Workshops und der Austausch mit dem/der Mentor*in ganz besonders.

mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKarriereStudierendeRobert-Schmidt-InstitutVernetzung
news-88021Tue, 02 Mar 2021 08:14:38 +0100Abschied in den Ruhestandhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/abschied-in-den-ruhestand-88021/Gleich drei Professoren der Fakultät für Ingenieurwissenschaften emeritiert.Gleich drei Professoren der Fakultät für Ingenieurwissenschaften emeritiert.

Zum Ende des Wintersemesters 2020/21 hat die Fakultät für Ingenieur­wissen­schaften drei Professoren würdig in den Ruhestand verabschiedet: Prof. Dr.-Ing. Götz Buller, Berufungsgebiet Meß- und Prüftechnik, Prof. Dr.-Ing. Ernst Jonas, Berufungsgebiet Programmiersysteme und Systemsoftware sowie Prof. Dr.-Ing. Harald Hansmann, Berufungsgebiet Kunststofftechnik und Werkstoffe.
Die offizielle Zeremonie fand am 25. Februar mit dankenden Worten des Dekans Prof. Dr.-Ing. Ingo Müller coronabedingt in einer kleinen Runde statt. Wir wünschen allen jetzigen Emeriti einen guten Übergang in den neuen Lebensabschnitt und danken ihnen herzlich für ihr langjähriges Wirken an unserer Fakultät.

]]>
Hochschule WismarFakultät für Ingenieurwissenschaften (intern)Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALBereich BIWBereich EuIBereich MVUAlumni
news-87817Thu, 25 Feb 2021 11:47:20 +0100Online-Stammtisch für Masterstudierendehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/online-stammtisch-fuer-masterstudierende-87817/Über den Campus laufen und dabei Kontakte knüpfen? Geht auch digital.Über den Campus laufen und dabei Kontakte knüpfen? Geht auch digital.

Wie lässt sich das Studium gestalten, wenn man sich nicht im Vorlesungssaal, im Labor oder bei einem Kaffee in der Mensa begegnen kann? Prof. Dr.-Ing. Daniela Schwerdt und Prof. Dr.-Ing. Mathias Wilichowski schaffen in Zeiten von social distancing einen Online-Stammtisch für Erstsemester im Masterstudiengang Maschinenbau/Verfahrens- und Energietechnik. Die Idee dabei – unseren Neuankömmlingen die Möglichkeit zu geben, sich untereinander kennenzulernen, rund um das Studium und dem Leben in Wismar auszutauschen, das ein oder andere Problem anzusprechen und trotz „Abwesenheit“ den Campus zu erkunden. Für letzteres geht Prof. Dr.-Ing. Mathias Wilichowski mit dem Handy in der Hand los und sendet via „Live-Stream“ direkt vor Ort aus den Laboren.

Der Online-Stammtisch wird bei Interesse während des gesamten Sommersemesters wöchentlich angeboten.

Die nächste Veranstaltung findet heute um 14.00 Uhr mit einem digitalen Rundgang durch die Labore und Anlagen des Außenstandorts Insel Poel/Malchow statt.

Zum Stammtisch (BBB) >>

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für Ingenieurwissenschaften (intern)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUFachschaftsrat MVUStandort Malchow
news-87663Thu, 25 Feb 2021 09:13:58 +0100FuE-Projekt zur Optimierung von Porenbeton erfolgreich abgeschlossenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/fue-projekt-zur-optimierung-von-porenbeton-erfolgreich-abgeschlossen-87663/Innovatives theoretisches Modell ermöglicht verbesserte Wiederverwertbarkeit von Porenbeton sowie Optimierung des HerstellungsprozessesInnovatives theoretisches Modell ermöglicht verbesserte Wiederverwertbarkeit von Porenbeton sowie Optimierung des Herstellungsprozesses

Drei Jahre lang sind Prof. Dr.-Ing. Winfried Malorny und M.Sc. Karsten Mesecke vom Bereich Bauingenieurwesen in ihrem gemeinsamen Forschungsprojekt zur Herstellung von Porenbeton für die Forschungsvereinigung Porenbetonindustrie im Programm AiF/IGF mit Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie tätig gewesen (IGF-Vorhaben 19464 BR).
Entwickelt wurde ein theoretisches Modell zum Einfluss von Sulfat während des Produktionsprozesses von Porenbetonsteinen. Dieses kann zukünftig der Minimierung der Sulfatzugabe dienen, ohne dabei die Qualität des Baustoffes selbst zu verringern – und stellt somit die Grundlage für eine verbesserte Wiederverwertbarkeit dar. Auf Basis eines modernen Röntgendiffraktometers wurde ein Messplatz erstellt, der die fortlaufende Erfassung der Reaktionsprozesse während der mehrstündigen Härtung in einem Autoklaven erlaubt. Hierdurch wurden Erkenntnisse gewonnen, die ein tieferes Verständnis des Produktionsprozesses hinsichtlich Verfahrensoptimierungen, Energieeinsparungen und den damit verbundenen wirtschaftlichen Vorteilen ermöglichen. Die Untersuchungen dienen somit ebenfalls einer ressourcenschonenden Weiterentwicklung der Herstellung von Porenbetonsteinen mit Blick auf die Nachhaltigkeit von Porenbetonmauerwerk.

Zum Abschlussbericht IGF-Vorhaben 19464 BR >>

Untersuchungen zur Phasenbildung und Gefügeentwicklung bei der hydrothermalen Härtung von Porenbeton mittels in situ-Röntgendiffraktometrie mit dem Ziel der Sulfatreduzierung und Prozessoptimierung

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für Ingenieurwissenschaften (intern)Fakultät für IngenieurwissenschaftenKBauMVBereich BIWForschung
news-84981Thu, 18 Feb 2021 10:29:04 +0100Nachgefragt: Interview zum BLU-Konzepthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/nachgefragt-interview-zum-blu-konzept-84981/Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern veröffentlicht Gesprächsrunde mit den beteiligten Hochschulen des LandesIngenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern veröffentlicht Gesprächsrunde mit den beteiligten Hochschulen des Landes

Die Vorbereitungen zum Start des standortübergreifenden Ausbildungskonzeptes BLU (Bauen, Landschaft und Umwelt) im Wintersemester 2021/2022 laufen auf Hochtouren. Manuela Kuhlmann von der Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern hat Prof. Dr.-Ing. Ralf Bill von der Universität Rostock, Prof. Dr.-Ing. Johann Fröhlich von der Hochschule Neubrandenburg und unseren Leiter des Bereiches Bauingenieurwesen, Prof. Dr.-Ing. Dieter Glaner, eingeladen, um über das gemeinschaftlich entwickelte Konzept zu sprechen. Zentrale Themen sind u. a. die damit verbundenen neuen Studienmöglichkeiten im Land, die Vorteile einer standortübergreifenden Ausbildung für junge Menschen sowie die bestehenden Herausforderungen, denen sich die drei Hochschulen zukünftig mit vereinten Kräften stellen wollen.

Das vollständige Interview vom 17.2.2021 hat die Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern auf der Internetplattform YouTube veröffentlicht.

zum Interview >>

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWFachschaftsrat BauStudieninteressierteVernetzung
news-84955Wed, 17 Feb 2021 14:28:27 +0100Ferien vorbei und Einreise nach M-V? Regeln // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/ferien-vorbei-und-einreise-nach-m-v-regeln-corona-84955/Aus Anlass der vorlesungsfreien Zeit und der Schulferien wird an Einreise- und Quarantäneregeln mit Melde-, Test- und Quarantänepflicht erinnert.Aus Anlass der vorlesungsfreien Zeit und der Schulferien wird an Einreise- und Quarantäneregeln mit Melde-, Test- und Quarantänepflicht erinnert.

Aktuell gültige Ordnungen, die aufgrund der Corona-Pandemie verabschiedet wurden, dienen in erster Linie dazu die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern bzw. zu stoppen. Bei dem Umfang und Inhalt der verbindlichen Regeln fällt es auch unseren Hochschulangehörigen nicht immer leicht relevante Angaben herauszufiltern, um korrekt handeln zu können.

Zur Unterstützung bei der Entscheidungsfindung hat unser Bildungsministerium allen Hochschulen unseres Landes zwei Übersichten unseres Wirtschaftsministeriums zur Verfügung gestellt, die in unserer Corona-Dateisammlung abgelegt sind:

In beiden Übersichten wird nach nationalen und internationalen Reisen unterschieden. Dabei werden Regeln folgender Ordnungen betrachtet:

  • der Einreiseverordnung,
  • der Corona-Landesverordnung M-V und
  • der Quarantäneverordnung M-V

Sehr übersichtlich werden ja/nein-Aussagen abgebildet zu

  • Anmeldepflicht
  • Testpflicht
  • Einreiseverbot und
  • Quarantänepflicht

In Abhängigkeit von nationalen und internationalen Reisen werden Ein- oder Rückreise sowie Einreisen aus unterschiedlichen Risikogebieten betrachtet.

Während in der ersten Tabelle die Paragrafen und Absätze in den verschiedenen Verordnungen angegeben sind, werden in der zweiten Tabelle die einzelnen Ausnahmen aufgelistet.

Auch weiterhin gilt:
Dienstreisen ins Ausland und in deutsche Risikogebiete sind weiter untersagt.
Alle Hochschulangehörigen werden aufgefordert bei jeder geplanten Privatreise abzuwägen, ob sie zwingend notwendig ist. Die Warnungen des Auswärtigen Amtes vor nicht notwendigen touristischen Reisen sind ebenso zu beachten wie die Einhaltung der notwendigen Absprachen mit den Vorgesetzten vor Antritt einer Reise und die ggf. notwendige Selbst-Meldung im Corona-Meldeformular.

 

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Dezernat 3 (intern)Krisenmanagement (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKrisenmanagementCoronavirus
news-84899Tue, 16 Feb 2021 13:59:29 +0100Mit Plan ins Sommersemesterhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/mit-plan-ins-sommersemester-84899/Studierende aufgepasst! Wir haben einen zentralen Downloadbereich für Eure Dokumente eingerichtet.Studierende aufgepasst! Wir haben einen zentralen Downloadbereich für Eure Dokumente eingerichtet.

Alle Vorlesungs- und Prüfungspläne sowie Einschreibevordrucke für Wahlpflichtmodule und Kompetenzfelder stehen ab sofort auf unserer Website ausschließlich im Bereich "Im Studium" zum Download bereit. Dort befinden sich ebenfalls die Vorlagen und Richtlinien zum Anfertigen von Präsentationen und Abschlussarbeiten.

Einfach dem Link folgen und schon mal einen Blick auf den Stundenplan für das kommende Semester werfen!

Vorlesungspläne Sommersemester 2021

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für Ingenieurwissenschaften (intern)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWFachschaftsrat BauBereich EuIFachschaftsrat EuIBereich MVUFachschaftsrat MVUStandort Malchow
news-84819Sun, 14 Feb 2021 14:56:21 +0100Sommersemester startet wie Wintersemester endete // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/sommersemester-startet-wie-wintersemester-endete-corona-84819/Die im Erlass des BM vom 9. Januar 2021 getroffenen Regelungen behalten zunächst bis einschließlich 7. März 2021 ihre Gültigkeit.Die im Erlass des BM vom 9. Januar 2021 getroffenen Regelungen behalten zunächst bis einschließlich 7. März 2021 ihre Gültigkeit.

Auch der Sommersemesterstart 2021 erfolgt auf dem digitalen Weg.
Ein zweiter Weg wird vorbereitet, d. h. auch die konkreten Planungen für Präsenzlehrveranstaltungen laufen parallel. Entsprechende Raumplanungen werden im Web veröffentlicht. Sie sind jedoch mit dem Hinweis versehen, dass diese Planungen erst zur Anwendung kommen, wenn aufgrund der Corona-Infektionslage Präsenzveranstaltungen wieder zulässig sind und darüber informiert wurde.

Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommerns hat mit Erlass vom 13.02.2021 die geltenden Regelungen vom 09.01.2021  bis zum 07.03.2021 verlängert. Zunächst sind auch keine Ausnahmeregelungen für die Erst- oder Zweitsemester vorgesehen. Die geltenden Bundes- und Landesregelungen werden durch das Bildungsministerium fortlaufend bewertet und für die Hochschulen und Universitäten angepasst. Über konkrete Ausgestaltung an der Hochschule Wismar und die Anpassung der erforderlichen Maßnahmen informieren wir deshalb regelmäßig auf unserer Webseite und im internen Webportal, lesen Sie unsere Nachrichten um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wünschen allen eine erholsame Zeit bis zum Sommersemesterstart am 1. März 2021.

]]>
Hochschule WismarKrisenmanagement (intern)KrisenmanagementCoronavirusHS Wismar (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungStudierende
news-84693Thu, 11 Feb 2021 08:22:58 +0100Kooperationsnetzwerk „Diagnostik4life“https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/kooperationsnetzwerk-diagnostik4life-84693/Innovationsnetzwerk entwickelt Produkte und Dienstleistungen im Life Science- und MedizintechnikbereichInnovationsnetzwerk entwickelt Produkte und Dienstleistungen im Life Science- und Medizintechnikbereich

Die Bedeutung der Medizintechnik und das stetige Bestreben nach neuen Lösungsansätzen wird in diesen Tagen besonders deutlich. Zur Bündelung der Forschungsaktivitäten und besseren Vernetzung mit Kooperationspartnern haben Astrid Hochfeld von der hochschuleigenen Forschungs-GmbH Wismar, Dr. rer. hum.Volker Weißmann vom Institut für Polymer- und Produktionstechnologien und unsere Professoren Dr. rer. nat. Christoph Hornberger, Dr.-Ing. Jens Kraitl und Prof. Dr.-Ing. habil. Olaf Simanski das Netzwerk „Diagnostik4life“ gegründet. Ziel des Netzwerks ist es, durch Initiierung und Umsetzung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten wissenschaftliche Institutionen und Unternehmen zusammenzuführen, um gemeinsam innovative diagnostische, bioanalytische und therapeutische Verfahren sowie neue Produkte, Materialien und Fertigungstechnologien zu entwickeln. Zudem soll die netzwerkübergreifende Anwendung der entwickelten Verfahren eine breiten Technologietransfer ermöglichen.

Zu den Forschungstätigkeiten unserer Professoren im Bereich der Medizintechnik ist ein Beitrag in der ersten diesjährigen Ausgabe des Wirtschaftskompasses der IHK Schwerin erschienen.

zum Wiko-Beitrag >>

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für Ingenieurwissenschaften (intern)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuIArbeitsbereich AETArbeitsbereich ATMArbeitsbereich EETArbeitsbereich InformatikArbeitsbereich NKTBereich MVUForschungVernetzung
news-84311Fri, 05 Feb 2021 08:54:24 +0100Eine Reise durch die Zeithttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/eine-reise-durch-die-zeit-84311/Historienseite zum 110-jährigen Jubiläum der Elektrotechnik veröffentlichtHistorienseite zum 110-jährigen Jubiläum der Elektrotechnik veröffentlicht

Auch wenn es keine Jubiläumsfeier geben konnte – das 110-jährige Bestehen der Elektrotechnik an der Hochschule Wismar haben wir genutzt, um uns ausführlich mit unserer Geschichte, von ihren Anfängen im Jahre 1908 bis zum heutigen Tag, zu beschäftigen. Eine spannende und interessante Reise durch die Jahrzehnte hat Prof. Steffen Lochmann in einem Artikel festgehalten, der ab sofort auf unserer Website einzusehen ist. Begleitet werden seine ausführlichen Recherchen u. a. von Bildern der ersten Labore am Baumweg sowie einigen Originaldokumenten, in denen ein Student die Erkenntnisse seiner Versuchspraktika niederschrieb.

zum Artikel >>

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuIArbeitsbereich AETArbeitsbereich ATMArbeitsbereich EETArbeitsbereich InformatikArbeitsbereich NKTAlumni
news-84135Tue, 02 Feb 2021 09:35:17 +0100Kleine Premiere – Clip des Monatshttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/kleine-premiere-clip-des-monats-84135/Wir starten mit einer Animationsfilmserie zum Thema "Die machen was mit Technik, oder"?Wir starten mit einer Animationsfilmserie zum Thema "Die machen was mit Technik, oder"?

Ab sofort erscheint jeweils zum Monatsbeginn ein kurzer Clip, in dem wir allen Neugierigen und Interessierten einen kleinen Ausschnitt aus dem Studienalltag unserer zukünftigen Ingenieure_innen präsentieren. Mit welchen Themen beschäftigen sie sich eigentlich? Und welchen Herausforderungen stellen sie sich?
In der Serie "Clip des Monats" illustrieren wir konkrete Fragestellungen und Projekte aus allen vier Bereichen unserer Fakultät. Los geht's mit: Und was siehst Du?
zum Clip »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenStudieninteressierte
news-83943Wed, 27 Jan 2021 16:18:51 +0100Dezentrale Prüfungen laufen // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/dezentrale-pruefungen-laufen-corona-83943/Rund 3.300 Anmeldungen für knapp 130 sogenannte Haus-Klausuren sind beim Prüfungsamt bis zum Beginn der Prüfungszeit eingegangen. Rund 3.300 Anmeldungen für knapp 130 sogenannte Haus-Klausuren sind beim Prüfungsamt bis zum Beginn der Prüfungszeit eingegangen.

Seit dem 18. Januar 2021 – also pünktlich gestartet – läuft der Prüfungsabschnitt des Wintersemesters 2020/2021 mit größtmöglicher Distanz zwischen Prüflingen und Prüfenden. Grund dafür ist die Corona-Pandemie und das Anliegen der Hochschule die Gesundheit ihrer Mitglieder zu schützen, soweit das möglich ist.

Reaktionen von Professoren und Studierenden aller drei Fakultäten belegen, dass die anfängliche Nervosität weicht und eine Telefon-Hotline nahezu nicht genutzt wird. Regen Zuspruch haben die Anleitungen zur Hausklausur gefunden, sowohl als Video als auch als Datei in verschiedenen Versionen für die beiden beteiligten Gruppen und natürlich auf Deutsch und auf Englisch.

mehr »

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Krisenmanagement (intern)Didaktik (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKrisenmanagementCoronavirusE-LearningQualitätsmanagement
news-83331Tue, 19 Jan 2021 08:55:28 +0100Ein Labor in luftiger Höhehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/ein-labor-in-luftiger-hoehe-83331/Am 18. Januar erfolgte der erste Spatenstich für den Bau des 16 Meter hohen Versuchsstandes für Schwingungstilger hinter dem Haus 6.Am 18. Januar erfolgte der erste Spatenstich für den Bau des 16 Meter hohen Versuchsstandes für Schwingungstilger hinter dem Haus 6.

Vor gut einem Jahr fiel der Startschuss zum geförderten Forschungsprojekt FluPS (Entwicklung eines Fluid‐Partikel‐Schwingungstilgers mit optimierten Dämpfungseigenschaften) am Bereich Bauingenieurwesen unter der Leitung von Prof. Kersten Latz. Mit diesem Projekt soll eine zum Patent angemeldete innovative Idee unserer Master-Absolventin Hannah Klinner derart weiterentwickelt werden, dass die Tilger in der Lage sind, die Schwingungen von Windkraftanlagen, Wolkenkratzern oder auch den Flutlichtmasten des Ostseestadions in Rostock nahezu vollständig zu verhindern. Nach sehr erfolgreichen Laborversuchen unter der Regie von Sebastian Völkel soll ab März diesen Jahres die Wirksamkeit der Prototypen am Versuchsstand erprobt werden.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWForschung
news-82686Mon, 11 Jan 2021 08:49:54 +0100Eingeschränkter Betrieb ab 11.1.21 // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/eingeschraenkter-betrieb-ab-11121-corona-82686/Mit dem Erlass des Bildungsministeriums M-V vom 9.1.2021 wurden die seit den Feiertagen geltenden Regelungen verlängert und verschärft.Mit dem Erlass des Bildungsministeriums M-V vom 9.1.2021 wurden die seit den Feiertagen geltenden Regelungen verlängert und verschärft.

Folgende Regeln gelten bis einschließlich 31.1.2021:

  • Lehrveranstaltungen finden ausschließlich in online-Form statt.
  • Die Abnahme bzw. Durchführung von Prüfungen erfolgt grundsätzlich in digitalen Formaten (Hausklausuren = dezentrale Klausuren). Anleitungen in StudIP
  • Die Hochschulbibliothek hat für die Ausleihe und Rückgabe von Medien geöffnet. Der Lesesaal ist nur für Studierende, die sich auf zwingend anstehende Prüfungstermine vorbereiten und termingebundene Prüfungsleistungen erstellen, geöffnet. Alle anderen Nutzerarbeitsplätze bleiben gesperrt. (angepasst am 13.1.2021)
  • Die Ateliers der Fakultät Gestaltung bleiben geschlossen.
  • Die Serviceeinrichtungen (wie z. B. der Servicepoint für Studieninteressierte oder das International Office) sowie die Verwaltung sind vor allem telefonisch oder per E-Mail erreichbar.
  • Die Gremien tagen online.
  • Die Mensa ist als Mensa to go von 11:00 bis 14:00 Uhr geöffnet.
  • Es besteht weiterhin die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (MNB).

mehr Corona-Infos und FAQ »

]]>
Hochschule WismarKrisenmanagement (intern)KrisenmanagementCoronavirusHS Wismar (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungInternationalesForschungStudierende
news-82114Mon, 04 Jan 2021 11:29:23 +0100Jahresstart 2021 - aktuelle Erlasslage // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/jahresstart-2021-aktuelle-erlasslage-corona-82114/Das Studium hat wieder pünktlich zum 4. Januar 2021 begonnen, auch wenn nur sehr vereinzelt Studierende und Lehrkräfte auf dem Campus zu sehen sind.Das Studium hat wieder pünktlich zum 4. Januar 2021 begonnen, auch wenn nur sehr vereinzelt Studierende und Lehrkräfte auf dem Campus zu sehen sind.

  • Studierende nehmen derzeit ausschließlich an online-Lehrveranstaltungen teil.
  • Die Nutzung des Lesesaals und der Nutzerarbeitsplätze in der Bibliothek ist bis einschließlich 15.1.2021 nicht möglich. Ausleihe und Rückgabe ist möglich.
  • Die Ateliers der Fakultät Gestaltung sind bis einschließlich 10.1.2021 geschlossen.
  • Die Serviceeinrichtungen (wie z. B. der Servicepoint für Studieninteressierte oder das International Office) sowie die Verwaltung sind vor allem telefonisch oder per E-Mail erreichbar.
  • Auf der Senatsitzung am 17.12.20 wurde beschlossen, dass Klausuren auch in den Präsenzstudiengängen (in den Fern- und Online-Studiengängen galt das bereits) als "Haus-Klausuren" dezentral durchgeführt werden können.
  • Bis einschließlich Mittwoch, dem 6.1.2021, können Lehrende die Entscheidung treffen, ob sie ihre Klausuren als Haus- oder als Präsenz-Klausur durchführen wollen.
  • Derzeit können Studiendekane zum Entwurf des Rektorates für eine Durchführungsanweisung zu den Haus-Klausuren Stellung nehmen.
  • Die Gremien tagen online.
  • Die Mensa ist als Mensa to go von 11:00 bis 14:00 Uhr geöffnet.

 

Vom 11.1. bis einschließlich Freitag, dem 15.1.2021, dürfen nur wieder solche Lehrveranstaltungen, die spezielle Labore, Werkstätten oder Arbeitsräume an der Hochschule erfordern, und Prüfungen, die nicht in digitaler Form abgenommen werden können, in Präsenz durchgeführt werden. Es gibt keine generelle Ausnahme mehr für Lehrveranstaltungen im ersten Fachsemester der Studiengänge.

Nach der nächsten Telefonkonferenz des Rektors und der Kanzlerin mit der Hausleitung des Bildungsministeriums wird der Krisenstab am 8.1.2021 über die aktuelle Lage informieren.

]]>
Hochschule WismarKrisenmanagement (intern)KrisenmanagementCoronavirusHS Wismar (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät Gestaltung
news-81274Fri, 11 Dec 2020 23:19:00 +0100Aktualisierung der geltenden Erlasslage // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/aktualisierung-der-geltenden-erlasslage-corona-81274/Ab Montag, dem 14.12.2020, gibt es keine generelle Zulässigkeit von Präsenzlehrveranstaltungen im ersten Fachsemester der Studiengänge mehr.Ab Montag, dem 14.12.2020, gibt es keine generelle Zulässigkeit von Präsenzlehrveranstaltungen im ersten Fachsemester der Studiengänge mehr.

Das Bildungsministerium M-V reagiert mit einer kurzfristigen Änderung der Erlasslage auf den Anstieg der Infektionszahlen im Land.

  1. Von sofort an bis einschließlich Freitag, dem 18.12.2020, dürfen nur noch solche Lehrveranstaltungen, die spezielle Labore, Werkstätten oder Arbeitsräume an der Hochschule erfordern, und Prüfungen, die nicht in digitaler Form abgenommen werden können, in Präsenz durchgeführt werden. Es gibt keine generelle Ausnahme mehr für Lehrveranstaltungen im ersten Fachsemester der Studiengänge.
  2. Von diesem Datum an bis zum 10.01.2021 sind keinerlei Lehr- oder Prüfungsveranstaltungen in Präsenz zulässig. Die Hochschule ist also für drei Wochen für den Lehr- und Prüfungsbetrieb in Präsenz komplett geschlossen.
  3. Von Montag, dem 11.01., bis Freitag, dem 15.01.2021, sind dann wieder ausschließlich die oben unter 1. genannten Lehr- und Prüfungsveranstaltungen in Präsenz erlaubt.

Außerdem dürfen Präsenzveranstaltungen zur Vorbreitung und Durchführung der Prüfungen am Studienkolleg in Präsenz durchgeführt werden. Alle noch zulässigen Präsenzveranstaltungen sind unter strikter Beachtung des Hygieneplans der Hochschule durchzuführen.

Der neue Erlass gilt bis zum 15.01.2021, also bis zum Ende der Vorlesungszeit des laufenden Wintersemesters.

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Krisenmanagement (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKrisenmanagementCoronavirus--- HS WISMAR: KEINE KATEGORIE ---
news-81128Wed, 09 Dec 2020 21:31:11 +0100Spatenstich zu dritthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/spatenstich-zu-dritt-81128/Mit einem symbolischen Spatenstich auf dem Gelände zwischen Haus 28 und Haus 29 erfolgte am 9. Dezember 2020 der Baubeginn der StartUpYard des RSI.Mit einem symbolischen Spatenstich auf dem Gelände zwischen Haus 28 und Haus 29 erfolgte am 9. Dezember 2020 der Baubeginn der StartUpYard des RSI.

Das 5-köpfige Team unseres Robert-Schmidt-Institutes, das die Entstehung und Entwicklung der Probierinsel „StatUpYard“ aktiv begleitet, hatte aus Anlass erster Bauaktivitäten zu drei aufeinanderfolgenden Durchgängen vor Ort eingeladen. So war es möglich trotz der aktuellen Corona-Pandemie in einem kleinen feierlichen Rahmen auf den ersten sichtbaren Meilenstein aufmerksam zu machen.

mehr »

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungStudierendeRobert-Schmidt-InstitutStartUpYard
news-80896Fri, 04 Dec 2020 16:12:00 +0100Kongresse online durchführenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/kongresse-online-durchfuehren-80896/Das E-Learning-Zentrum bietet eine niedrigschwellige Lösung für Konferenzen und Kongresse mit bis zu 350 Teilnehmern via Microsoft Teams an.Das E-Learning-Zentrum bietet eine niedrigschwellige Lösung für Konferenzen und Kongresse mit bis zu 350 Teilnehmern via Microsoft Teams an.

Die akademische Welt lebt vom Wissens- und Erfahrungsaustausch. Kongresse und Konferenzen können jedoch aufgrund der aktuellen Beschränkungen nicht wie üblich stattfinden. Die Nachfrage nach Online-Alternativen steigt.

Eine Premiere war der 2-tägige 14. Bremer Schifffahrtskongress, zu dessen Workshops, Vorträgen und einer Preisverleihung sich rund 200 Teilnehmer angemeldet hatten. Die Ergebnisse der erfolgreichen Zusammenarbeit von E-Learning-Zentrum, den IT-Spezialisten der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und dem Bereich Seefahrt der Fakultät für Ingeneieurwissenschaften konnten sich im wahrsten Sinne des Wortes sehen lassen.

Tatsächlich haben Online-Kongresse zahlreiche Vorzüge: Bei internationalen Veranstaltungen profitieren Interessent_innen von beträchtlichen Zeit- und Finanzersparnissen. Geringere Kosten ermöglichen die Teilnahme unabhängig von den finanziellen Möglichkeiten. Für Veranstalter entfallen aufwendige Organisationsaufgaben. In den Pausen können Gäste gezielt zu relevanten Themen ins Gespräch kommen. Und nicht zuletzt schont ein Weniger an Langstreckenflügen die Umwelt.

Die Teilnahme an Online-Kongressen via Microsoft Teams setzt ein internetfähiges Gerät, eine stabile Internetverbindung sowie die Installation der Anwendung voraus. Teilnehmen können bis zu 350 Gäste. Per Streaming können einzelne Vorträge bis zu 10.000 Personen erreichen. Das Angebot soll künftig weiterentwickelt werden.

mehr »

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALFakultät für WirtschaftswissenschaftenITSMZE-LearningVernetzung
news-80180Thu, 03 Dec 2020 08:30:00 +0100110-jähriges Jubiläum der Elektrotechnikhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/110-jaehriges-jubilaeum-der-elektrotechnik-80180/Über ein Jahrhundert experimentell-wissenschaftliche Ausbildung in der Elektrotechnik an unserer HochschuleÜber ein Jahrhundert experimentell-wissenschaftliche Ausbildung in der Elektrotechnik an unserer Hochschule

Auch wenn Festakte derzeit nicht wie gewöhnlich begangen werden, steht der 3. Dezember für ein ganz besonderes historisches Jubiläum am Bereich Elektrotechnik und Informatik. Denn 1910 wurde an diesem Tag die Einweihung des E-Techniklabors im Baumweg gefeiert.

Mit dem wegweisenden ersten Neubau der damaligen Ingenieur-Akademie wurden sowohl die Elektrotechnik als ein schwerpunktmäßiges Ausbildungsgebiet begriffen, als auch die Notwendigkeit einer stark labortechnisch geprägten Lehrdidaktik. Aufgrund dieser hohen Ausbildungsqualität gab es sogar in den großen Berliner Firmen wie AEG/Kabelwerk Oberspree, Siemens-Schuckertwerke und Telefunken AG die Personalanweisung, Wismarer Absolventen und Absolventinnen bevorzugt einzustellen!

Haben sich die Gebiete der Elektrotechnik in ungeahntem Maße in den vergangenen 110 Jahren erweitert, der Anspruch einer experimentell-wissenschaftlichen Ausbildung ist immer geblieben. Auch heutige Doktorandinnen und Doktoranden, ob sie auf dem Gebiet der Glasfasertechnik, der Robotertechnik, der medizinischen Sensorik und Aktorik oder der Informationsnetzwerke im Auto forschen, müssen sich unter dem kritischen Blick der Industrie beweisen. Die erfolgreiche Einwerbung von Forschungsprojekten, die hohe Anzahl an akzeptierten Publikationen in hochrangigen internationalen Wissenschaftsjournalen und nicht zuletzt der industrielle Werdegang unserer Absolventinnen und Absolventen stehen als Ergebnis der Kontinuität eines hohen experimentell-wissenschaftlichen Bildungsanspruchs, der bereits vor so langer Zeit in weit vorausschauender Weise etabliert wurde.

Die Geschichte der Elektrotechnik an unserer Hochschule kann ebenfalls in den Wismarer Beiträgen 24-26, verfügbar in der Hochschulbibliothek, nachgelesen werden.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuIArbeitsbereich AETArbeitsbereich ATMArbeitsbereich EETArbeitsbereich InformatikArbeitsbereich NKTFachschaftsrat EuIAlumniForschung
news-80452Tue, 01 Dec 2020 21:26:59 +0100Amazonas-Projekt NB-LAB gestartethttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/amazonas-projekt-nb-lab-gestartet-80452/Gemeinsam mit Partnern aus Spanien, Ecuador und Peru widmet sich das Projekt dem Bau und Betrieb von naturnahen Laboren mitten im Amazonas.Gemeinsam mit Partnern aus Spanien, Ecuador und Peru widmet sich das Projekt dem Bau und Betrieb von naturnahen Laboren mitten im Amazonas.

Mit Beteiligung der Fakultät Gestaltung und der Fakultät für Ingenieurwissenschaften hat das Robert-Schmidt-Institut der Hochschule Wismar (RSI) am 2. Dezember 2020 das internationale Forschungs- und Bildungsprojekt NB-LAB gestartet. Mit dem Bau eines Kompetenz-, Lehr- und Forschungszentrums im Amazonas soll für Studierende und Forschende eine Plattform zur nachhaltigen Nutzung von Ökosystemen entstehen.

mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät GestaltungInternationalesForschungRobert-Schmidt-InstitutVernetzung
news-80450Tue, 01 Dec 2020 15:53:30 +01001. Preis für hervorragende maritime Lehrehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/1-preis-fuer-hervorragende-maritime-lehre-80450/Unsere Professorin Dr.-Ing. Daniela Schwerdt wurde Rahmen des renommierten Bremer Schifffahrtskongresses für „Hervorragende akademische maritime Lehre“ ausgezeichnet.Unsere Professorin Dr.-Ing. Daniela Schwerdt wurde Rahmen des renommierten Bremer Schifffahrtskongresses für „Hervorragende akademische maritime Lehre“ ausgezeichnet.

Zum ersten Mal hatte das Deutsche Maritime Zentrum (DMZ) mit Sitz in Hamburg einen speziellen Preis ausgeschrieben. Dieser soll die Sichtbarkeit der maritimen Studienfächer erhöhen und vorbildliches Engagement des Lehrpersonals für die Lehre und die Studierenden unterstützen und so die maritime Zukunft Deutschlands in ihrer Vielfalt stärken“, sagte Claus Brandt, Geschäftsführer des DMZ.

So wurde der 1. Dezember eine Doppelpremiere für Professorin Schwerdt, denn sie gehörte nicht nur zu den insgesamt drei Ausgezeichneten. Sie kam mit den Stimmen unserer in Wismar und Rostock-Warnemünde Studierenden auf den mit 2.500 Euro dotierten Platz 1, vor Prof. Dr.-Ing. Michael Thiemke von der Hochschule Flensburg und Ann-Kathrin Lange, M.Sc. von der Technischen Universität Hamburg. Außerdem nahm sie auf den Tag genau vor fünf Jahren ihre Tätigkeit als Professorin an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Bereich Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik auf.

Wir wünschen ihr und ihrem Team, dem die Professorin herzlich für die gemeinsame Arbeit dankte, weiterhin viel Erfolg und Spaß an Forschung und Lehre.

Ein knapp 2,5 minütiger Einspieler von der online-Preisverleihung wurde vom DMZ auf dessen youtube-Kanal zur Verfügung gestellt. Die Live-Übertragung des gesamten Kongresses - speziell das technische Zusammenspiel während der Übertragung der unterschiedlichen Programmteile - lag in den Händen unseres ITSMZ.

mehr »

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALBereich EuIBereich MVUWirtschaftskooperationenForschungVernetzungGleichstellung
news-80416Tue, 01 Dec 2020 11:30:00 +0100Einreiseregeln für ausländische Risikogebiete // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/einreiseregeln-fuer-auslaendische-risikogebiete-corona-80416/Strenge Regeln gelten weiterhin für Einreisende und Reiserückkehrer aus Risikogebieten im Ausland. Was ist für Hochschulangehörige zu beachten?Strenge Regeln gelten weiterhin für Einreisende und Reiserückkehrer aus Risikogebieten im Ausland. Was ist für Hochschulangehörige zu beachten?

Wer aus einem Risikogebiet im Ausland nach Mecklenburg-Vorpommern einreist oder von einer Auslandsreise in ein Risikogebiet zurückkehrt, sich also zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor Einreise in einem Risikogebiet* aufgehalten hat, muss sich grundsätzlich für 10 Tage auf direktem Weg in die Haupt- oder Nebenwohnung oder in eine andere, eine Absonderung ermöglichende Unterkunft begeben.

Bei Hochschulangehörigen gelten Ausnahmen

  • für Beschäftigte, deren Tätigkeit für die Aufrechterhaltung zwingend notwendig ist und soweit eine Einreise zum Zwecke der Tätigkeit erfolgt; (§2 (2) 3h QuarantäneVO)
  • für Studierende, soweit eine Einreise zum Zweck des Studiums zwingend notwendig ist (z. B. bei Präsenzveranstaltungen); (§2 (2) 8c QuarantäneVO)

Diese Ausnahmen gelten nur, wenn die Hochschulangehörigen eine Erklärung, dass sie am Tag der Einreise frei von typischen Symptomen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 wie Husten, Fieber, Schnupfen oder Geruchs- und Geschmacksverlust sind, mit sich führen und gegenüber der Hochschule abgeben. Die Erklärung soll möglichst in digitaler Form vorgelegt werden:

Die oben genannten Ausnahmen gelten ebenfalls nur, wenn die Personen über ein negatives Testergebnis in Bezug auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 auf Papier oder in einem elektronischen Dokument in deutscher, englischer oder französischer Sprache verfügen und sie dieses innerhalb von zehn Tagen nach der Einreise dem zuständigen Gesundheitsamt auf Verlangen unverzüglich vorlegen. Die zu Grunde liegende Testung darf entweder höchstens 48 Stunden vor Einreise vorgenommen worden sein oder muss bei der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland vorgenommen werden. Das Testergebnis ist für mindestens zehn Tage nach Einreise aufzubewahren.

Dienstreisen ins Ausland und in deutsche Risikogebiete sind unabhängig von diesen Regelungen weiter untersagt.

Für die Einreise aus Risikogebieten im Inland gibt es keine Test- und Quarantänepflicht mehr. Wenn Sie Symptome einer Corona-Erkrankung aufweisen sind Sie verpflichtet, sich umgehend abzusondern, unabhängig davon, ob Sie einreisen oder sich durchgehend im Land M-V aufgehalten haben. Bitte kontaktieren Sie, wenn Sie Symptome verspüren, umgehend telefonisch Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt.

In jedem der aufgeführten Fälle tragen Sie dies bitte umgehend und vollständig in dasCorona-Meldeformular der Hochschule ein.

Zu weiteren Maßnahmen der Landesregierung gegen Corona-Ausbreitung in MV

* Risikogebiet im Sinne der SARS-CoV-2-QuarV vom 28.11.2020 ist ein Staat oder eine Region außerhalb der Bundesrepublik Deutschland, für den oder die ein erhöhtes Risiko für eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht. Die Einstufung als Risikogebiet erfolgt mit Ablauf des ersten Tages nach Veröffentlichung durch das Robert Koch-Institut im Internet unter dieser Webadresse.

]]>
Hochschule WismarKrisenmanagementCoronavirusKrisenmanagement (intern)HS Wismar (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät Gestaltung
news-79996Mon, 23 Nov 2020 16:17:50 +0100Gemeinsames Projekt im Raumfahrtsektorhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/gemeinsames-projekt-im-raumfahrtsektor-79996/Unsere Hochschule wird auch in den folgenden drei Jahren mit der Hochschule Bremen und der Bremer ArianeGroup GmbH kooperieren.Unsere Hochschule wird auch in den folgenden drei Jahren mit der Hochschule Bremen und der Bremer ArianeGroup GmbH kooperieren.

Aufbauen können die drei Kooperationspartner auf ihre Zusammenarbeit im Rahmen des erfolgreich abgeschlossenen gemeinsamen Projektes „CoRiFe: Computergestützte Realisierung einer intelligenten Fertigung“.

Das neue Projekt ISMA wird wie das vorhergehende vom BMBF gefördert. Die beiden Hochschulen und das europäische Raumfahrtunternehmen widmen sich nun der Weiterentwicklung digitaler Methoden für die Erfordernisse eines intelligenten Störungsmanagements.

mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUWirtschaftskooperationenForschungVernetzung
news-79964Mon, 23 Nov 2020 10:01:00 +0100weitere BMBF-Unterstütztung für Studierende // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/weitere-bmbf-unterstuetztung-fuer-studierende-corona-79964/Die Überbrückungshilfe für Studierende in einer pandemiebedingten Notlage wird ab November für das gesamte Wintersemester wiedereingesetzt. Die Überbrückungshilfe für Studierende in einer pandemiebedingten Notlage wird ab November für das gesamte Wintersemester wiedereingesetzt.

Diese Überbrückungshilfe bleibt damit Teil eines großen Pakets des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) zur Unterstützung von Studierenden.

Antragsberechtigt sind Studierende, die zum Zeitpunkt der Antragstellung an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule in Deutschland immatrikuliert, in Deutschland wohnen und nicht beurlaubt waren. Dies gilt für Studierende aus dem In- und Ausland, ohne Altersbegrenzung.

Eine Beantragung ist seit dem 20.11. wieder möglich. Das Online-Tool für die Antragstellung ist hier zu finden:

Auch die Überbrückungshilfe in Form eines KfW-Kredits wurde erweitert. Somit wird die Zinsvergünstigung nun bis zum Jahresende 2021 verlängert. Die Kosten übernimmt das BMBF.

Nähere Informationen: www.kfw.de/studienkredit-coronahilfe.

]]>
Hochschule WismarDezernat 2 (intern)StudierendeHS Wismar (intern)Krisenmanagement (intern)KrisenmanagementFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungCoronavirus
news-79409Thu, 12 Nov 2020 12:26:23 +010020 Jahre Gottlob-Frege-Zentrumhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/20-jahre-gottlob-frege-zentrum-79409/Mit einem Online-Festkolloquium beging das Gottlob-Frege-Zentrum an der Hochschule Wismar am 11.11.2020 sein 20-jähriges Jubiläum.Mit einem Online-Festkolloquium beging das Gottlob-Frege-Zentrum an der Hochschule Wismar am 11.11.2020 sein 20-jähriges Jubiläum.

Der Gründer, Prof. Dr. Dieter Schott, der Leiter des Frege-Zentrums, Prof. Dr. Uwe Lämmel, und der Senator der Hansestadt Wismar, Michael Berkhahn, trafen sich, um den Hygieneregeln unserer Hochschule entsprechend eine Online-Veranstaltung präsentieren zu können.

Live dabei waren unser Rektor, Prof. Dr. Wiegand-Hoffmeister, mit einem Grußwort, emeritierte sowie aktive Professorinnen und Professoren des Frege-Zentrums. Dr. Edith Framm und Dr. Joachim Framm präsentierten aus der Ferne ihren Projektstand zu einem Buch über das Leben und Werk Freges und der Leipziger Philosoph Prof. Dr. Ingolf Max steuerte einen kurzweiligen Hauptvortrag bei.

Die Aufzeichnungen der Beiträge werden auf der Frege-Webseite bereitgestellt.

mehr »

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFrege-ZentrumVernetzung
news-79259Mon, 09 Nov 2020 15:29:37 +0100Mentoring im Tandemhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/mentoring-im-tandem-79259/Zwei Programme, ein gemeinsames Ziel, das haben die beiden Koordinatorinnen Jana Stolpmann und Susanne Baars: Studentinnen auf deren Karriere vorbereiten.Zwei Programme, ein gemeinsames Ziel, das haben die beiden Koordinatorinnen Jana Stolpmann und Susanne Baars: Studentinnen auf deren Karriere vorbereiten.

Das Programm KarriereStartMentoring M-V richtet sich an Studentinnen aus allen drei Fakultäten unserer Hochschule und ist eins der begehrten Karriere-Angebote unseres Robert-Schmidt-Institutes (RSI). Karriere:MINT ist Teil des Verbundprojektes Open:MINT und bei unserer Gleichstellungsbeauftragten angesiedelt. Es richtet sich an alle Studentinnen der Technik-, Natur- und Ingenieurwissenschaften der Hochschule Wismar.

Interessentinnen können sich für eines der Programme bewerben.
Für Karriere:MINT sind Anmeldungen für das Studienjahr 2020/2021 bei Susanne Baars möglich. Die virtuelle Auftaktveranstaltung findet am 16. Dezember 2020 statt.
KarriereStartMentoring M-V startet Anfang des neuen Jahres und bietet 20 Tandemplätze. Dafür nimmt Jana Stolpmann die Bewerbungen entgegen.

Ziel beider Programme ist es, die berufliche und persönliche Entwicklung der Teilnehmerinnen zu begleiten, mit Ideen und Anregungen deren Karriereplanung zu fokussieren und ein persönliches Netzwerk aufzubauen oder zu erweitern.

Auch die Laufzeit ist bei beiden Förderprogrammen für junge Frauen gleich: rund zwei Semester.
Sie umfassen ein umfangreiches Coaching sowie ein individuelles Mentoring. Im Einzel-Mentoring können sich die Studentinnen mit erfolgreichen Mentor_innen aus Wissenschaft und Praxis über berufliche Perspektiven austauschen.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKarriereGleichstellung
news-78883Wed, 04 Nov 2020 09:10:06 +0100Abgepflückt – Roboterarm zur automatisierten Erdbeerernte entwickelthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/abgepflueckt-roboterarm-zur-automatisierten-erdbeerernte-entwickelt-78883/Die Forschungsgruppe CEA der Fakultät für Ingenieurwissenschaften hat nach zwei Jahren ihr Forschungsprojekt "Erdbeerpflücker" erfolgreich abgeschlossen. Entwickelt wurde ein Roboterarm zur automatisierten Ernte sensibler Erdbeerfrüchte.Die Forschungsgruppe CEA der Fakultät für Ingenieurwissenschaften hat nach zwei Jahren ihr Forschungsprojekt "Erdbeerpflücker" erfolgreich abgeschlossen. Entwickelt wurde ein Roboterarm zur automatisierten Ernte sensibler Erdbeerfrüchte.

Feldarbeiter beugen sich auf einem Acker mit krummen Rücken tief über Pflanzen und schuften. Dieses Bild ist kein Motiv von einem alten Gemälde. Es ist die Gegenwart. Auch auf Feldern in Deutschland – jedenfalls, wenn es um die Ernte von Erdbeeren geht.

Die Erdbeerernte ist eine der letzten Bastionen in der Land- und Gartenwirtschaft, die sich einer Technisierung widersetzt. Das liegt vor allem an der Empfindlichkeit der Früchte. Mit harten Stahlfingern ist da nichts zu machen. Weltweit werden deshalb große Anstrengungen unternommen, Maschinen zu konstruieren, die in der Lage sind, reife Früchte zu erkennen und mit der nötigen „Zärtlichkeit“ von der Pflanze zu pflücken.

Auch an der Hochschule Wismar wird von Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Dünow und Steffen Lack der Forschungsgruppe CEA auf dem Gebiet der Agrorobotik an einem solchen Erdbeerpflücker geforscht. Das Ergebnis der zweijährigen Entwicklungszeit, ein Pflückroboter, kann sich sehen lassen. Der Roboter kann Erdbeeren selbstständig erkennen, präzise greifen und abpflücken. Die Konstruktion des ungewöhnlichen Roboterarms, die praktische Umsetzung mit CNC-Fräse, 3D-Drucker und Lötkolben, die Entwicklung der Elektronik und der komplexen Steuerungsalgorithmen (einschließlich der Erdbeererkennung) wurden komplett von den Entwicklern der Hochschule Wismar geleistet. Um dem Roboter das Sehen beizubringen, wurde künstliche Intelligenz (KI) in die Steuerung integriert und das System mit so genannten Deep-Learning-Algorithmen trainiert. Die Erkennung von Erdbeeren und Stängel in realen Testbildern funktioniert damit schon sehr gut. Finanziell wurde das zweijährige Forschungsprojekt von der Firma IAV unterstützt.

Die Erdbeerzeit ist jetzt im Oktober leider vorbei. Deshalb muss sich der Roboter im Moment noch mit künstlichen Erdbeeren begnügen. Wenn aber im Frühjahr die neue Saison beginnt, soll die Konstruktion zeigen, was sie auf dem Acker kann. Die Tüftler von der Hochschule Wismar sind gespannt, aber sie haben längst ein neues Problem im Visier. Diesmal geht es um Gurken und Tomaten.

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenResearch Group CEABereich EuIBereich MVU
news-78711Mon, 02 Nov 2020 09:29:18 +0100Studien- und Lehrbetrieb im Lockdown light // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/studien-und-lehrbetrieb-im-lockdown-light-corona-78711/Am 1. November 2020 wurde eine neue Corona-LandesVO veröffentlicht, Grundlage für einen Erlass des BM, der die Fortsetzung von Studien- und Lehrbetrieb regelt.Am 1. November 2020 wurde eine neue Corona-LandesVO veröffentlicht, Grundlage für einen Erlass des BM, der die Fortsetzung von Studien- und Lehrbetrieb regelt.

Unser Bildungsministerium setzte noch am selben Tag die Regelungen der Landesregierung M-V mit einem Erlass um. Danach wird ab Montag, dem 2.11.2020, der Studien- und Lehrbetrieb im Wintersemester 2020 unter veränderten Prämissen fortgesetzt.

Ab sofort wird der Studien- und Lehrbetrieb bis auf Weiteres wieder grundsätzlich digital abgehalten. Nur Lehrveranstaltungen für Studierende im jeweils ersten Fachsemester des Studiengangs oder solche, die spezielle Labor- bzw. Arbeitsräume an unserer Hochschule erfordern, können unter Beachtung des Hygieneplans der Hochschule Wismar in Präsenz durchgeführt werden.

Die Abnahme bzw. Durchführung von Prüfungen erfolgt grundsätzlich in digitalen Formaten. Über Ausnahmenentscheidet der Krisenstab.

Die Hochschule Wismar hat entschieden, dass die Gebäude weiter geöffnet bleiben. Ausgenommen davon ist das ITSMZ, das Gebäude bleibt geschlossen. Die Hochschulbibliothek bleibt für Hochschulanghörige geöffnet.

Es besteht die allgemeine Pflicht, permanent eine Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) in den Gebäuden der Hochschule zu tragen. Abgenommen werden darf die MNB nur am eigenen Arbeitsplatz und bei  Zusammenkünften/Beratungen von bis zu zwei Personen. Darüber hinaus wird nun dringend empfohlen im Rahmen von Lehrveranstaltungen die MNB auch am Platz zu tragen.

Wo es umsetzbar ist, wird nach Abstimmung mit der oder dem Vorgesetzten das mobile Arbeiten von zu Hause aus ermöglicht.

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Krisenmanagement (intern)KrisenmanagementFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungCoronavirusStudierende
news-78641Thu, 29 Oct 2020 18:11:03 +0100Im Tandem zum Erfolghttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/im-tandem-zum-erfolg-78641/Ab sofort können sich Studentinnen unserer Hochschule für einen der 20 Plätze in den Mentoring-Programmen 2021 "KarriereStartMentoring M-V" oder "Karriere:MINT" bewerben.Ab sofort können sich Studentinnen unserer Hochschule für einen der 20 Plätze in den Mentoring-Programmen 2021 "KarriereStartMentoring M-V" oder "Karriere:MINT" bewerben.

KarriereStartMentoring M-V richtet sich an Studentinnen aus allen drei Fakultäten. Das Programm ist eins der begehrten Karriere-Angebote unseres Robert-Schmidt-Institutes (RSI). Studentinnen der MINT-Fächer können sich außerdem für das Mentoring-Programm Karriere:MINT bewerben.

Die Mentor*innen werden dabei frei nach den persönlichen und beruflichen Interessen ausgewählt & die Studentinnen erhalten zudem ein intensives Workshopangebot.


mehr zu KarriereStartMentoring M-V»

mehr zu Karriere:MINT»

]]>
Hochschule WismarRobert-Schmidt-InstitutFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKarriereStudierendeVernetzung
news-77783Fri, 23 Oct 2020 11:30:00 +0200Neue Regeln für Einreisen aus Risikogebieten // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/neue-regeln-fuer-einreisen-aus-risikogebieten-corona-77783/Die Landesregierung hat am 20.10.2020 die Regeln für die Anreise aus Risikogebieten nach Mecklenburg-Vorpommern korrigiert. Sie sind am 21.10. in Kraft getreten.Die Landesregierung hat am 20.10.2020 die Regeln für die Anreise aus Risikogebieten nach Mecklenburg-Vorpommern korrigiert. Sie sind am 21.10. in Kraft getreten.

Einreise aus dem Ausland: Besonders strenge Regeln gelten auch weiterhin für Einreisende und Reiserückkehrer aus Risikogebieten im Ausland, also auch für unsere internationalen Studierenden. Wer aus einem Risikogebiet im Ausland nach Mecklenburg-Vorpommern reist oder von einer Auslandsreise in ein Risikogebiet zurückkehrt, muss sich in Quarantäne begeben. Die Quarantäne kann erst beendet werden, wenn zwei Corona-Tests im Abstand von 5 bis 7 Tagen negativ ausfallen. Bis dahin besteht die Pflicht, die Unterkunft bzw. die eigene Wohnung nicht zu verlassen und tragen dies in das Corona-Meldeformular der Hochschule ein.

Einreise aus dem Inland: Für die Einreise aus Risikogebieten im Inland gibt es künftig keine Test- und Quarantänepflicht mehr. Gleiches gilt für Bürgerinnen und Bürger aus Mecklenburg-Vorpommern, die sich – aus welchem Grund auch immer – in einem Risikogebiet innerhalb Deutschland aufgehalten haben. Einzige Ausnahme: Wenn Sie Symptome einer Corona-Erkrankung aufweisen, sind Sie verpflichtet, sich umgehend in Quarantäne zu begeben. Es besteht die Möglichkeit, die Quarantäne durch einen negativen Test zu verkürzen. Bitte kontaktieren Sie, wenn Sie nach einer Reise in ein Risikogebiet Symptome verspüren, umgehend Ihren Hausarzt oder das örtliche Gesundheitsamt und tragen dies in das Corona-Meldeformular der Hochschule ein.

Tagesausflüge und Privatbesuche: Weiter verboten sind Tagesausflüge aus Risikogebieten in anderen Bundesländern nach Mecklenburg-Vorpommern. Private Besuche sind nur innerhalb der Kernfamilie möglich. Zu ihr gehören Ehegatten, eingetragene Lebenspartner, Lebensgefährten, Kinder, Eltern, Geschwister, Enkel, Urenkel, Großeltern und Urgroßeltern.

Zur SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung - SARS-CoV-2-QuarV

Zu weiteren Maßnahmen der Landesregierung gegen Corona-Ausbreitung in MV

 

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Krisenmanagement (intern)KrisenmanagementFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungCoronavirus
news-77777Fri, 23 Oct 2020 11:00:00 +0200Corona-App-Empfehlung 3.0https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/corona-app-empfehlung-30-77777/Die Hochschule Wismar unterstützt die Bemühungen der Bundesregierung und des Robert-Koch-Instituts bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie. Die Hochschule Wismar unterstützt die Bemühungen der Bundesregierung und des Robert-Koch-Instituts bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie.

Mit der Corona-Warn-App kann man helfen, Infektionsketten schnell zu durchbrechen. Die App ist ein Angebot der Bundesregierung und macht das eigene Smartphone zum Warnsystem. Die App informiert die Nutzerin oder den Nutzer, wenn sie oder er Kontakt mit nachweislich Corona-positiv getesteten Personen hatten. Download und Nutzung der App sind vollkommen freiwillig. Klar ist aber auch: Je mehr Personen mitmachen, umso größer ist die Chance, auch Angehörige der Hochschule und deren privates Umfeld gleichermaßen vor einer Weiterverbreitung der Infektion zu schützen. Die App ist kostenlos erhältlich.

» App Store  » Google Play

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Krisenmanagement (intern)KrisenmanagementFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungCoronavirus
news-77539Mon, 19 Oct 2020 16:54:10 +0200Trotz Corona: drei Doktortitel an drei Fakultäten https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/trotz-corona-drei-doktortitel-an-drei-fakultaeten-77539/Sebastian Björn Bauers, Carsten Hilgenfeld und Franz Wirth haben der Pandemie ein Schnippchen geschlagen und erfolgreich ihre Dissertationen verteidigt. Chapeau!Sebastian Björn Bauers, Carsten Hilgenfeld und Franz Wirth haben der Pandemie ein Schnippchen geschlagen und erfolgreich ihre Dissertationen verteidigt. Chapeau!

Die ressourcenschonende Produktion von Betonbauteilen, effizienter Schiffsverkehr auf hoher See, Ausgleich von Machtinteressen im Profifußball: Für die ausdauernde Erforschung dieser spannenden und aktuellen Themen gab es unlängst den verdienten Lohn – und in einem Fall sogar die Bestnote.

mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät GestaltungCoronavirusForschungVernetzung
news-77069Tue, 13 Oct 2020 13:23:57 +0200Bundesverkehrsminister besucht unser MSCWhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/bundesverkehrsminister-besucht-unser-mscw-77069/Eine reichliche Stunde hatte Bundesminister Scheuer am Dienstagvormittag Zeit das moderne Maritime Simulationszentrum Warnemünde kennenzulernen.Eine reichliche Stunde hatte Bundesminister Scheuer am Dienstagvormittag Zeit das moderne Maritime Simulationszentrum Warnemünde kennenzulernen.

Auf dem Weg zum 18. Europäischen Verkehrskongress in Warnemünde legte der Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Andreas Scheuer, einen Stopp im Maritimen Simulationszentrum (MSCW) des Bereiches Seefahrt, Anlagentechnik und Logistik der Hochschule Wismar ein.

Während im VTS Simulator das Training zukünftiger Fehmarnbelt-Operateure der Verkehrszentralen aus Dänemark und Deutschland lief, erhielt der Minister einen Einblick in die aktuelle Ausbildung und zugleich in die der Zukunft. Denn auch eine Lotsenausbildung im Rahmen eines neuen Studienganges wäre am Bereich und dem von der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes betriebenen (und damit zum Ressort des Ministers gehörenden) VTS-Simulator möglich.

Da im MSCW – also unter einem Dach – eine gemeinsame Simulation des nautischen und technischen Schiffsbetriebes unter gleichzeitiger Einbeziehung der landseitigen Unterstützung durch die Verkehrsleitzentralen durchgeführt werden kann, musste BM Scheuer nur wenige Schritte zum Schiffsführungssimulator (SHS) gehen. Dort traf er auf Teilnehmer eines Weiterbildungskurses für die Reederei Claus-Peter Offen. Im Fokus des Trainings stand hier ein neues Manöver zur Aufnahme von Verunfallten auf hoher See unter schwierigen Bedingungen – das Mühr-Manöver. Mit dabei auf den Brücken 1 und 2 war auch der „Erfinder“ des Manövers Ortwin Mühr.

Den Abschluss des Rundgangs bildet der Besuch des Schiffsmaschinensimulators (SES). Dort wurden u. a. effektive Schiffsantriebsverfahren der Zukunft diskutiert.

Der Bereichsleiter Seefahrt, Prof. Dr. Jürgen Siegl, und der Prorektor für Forschung, Prof. Dr. Roland Larek dankten dem Bundesminister für das Interesse an der aktuellen Ausbildung auf höchstem Niveau, an den speziellen Forschungsaktivitäten sowie Zukunftsplänen.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALForschungKarriere
news-77005Mon, 12 Oct 2020 17:32:54 +0200ZONTA-Preisträgerin 2020 ausgezeichnethttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/zonta-preistraegerin-2020-ausgezeichnet-77005/Ausnahmsweise im Anschluss an ihre Master-Verteidigung wurde Bauingenieur-Studentin Elisa Breede mit dem Zonta-Technikerinnen-Preis 2020 geehrt.Ausnahmsweise im Anschluss an ihre Master-Verteidigung wurde Bauingenieur-Studentin Elisa Breede mit dem Zonta-Technikerinnen-Preis 2020 geehrt.

Seit 2007 erfolgt die traditionelle Auszeichnung des Zonta Clubs Wismar an eine besonders gute und gesellschaftlich engagierte Studentin unserer Hochschule während der Feierlichen Exmatrikulation der Fakultät für Ingenieurwissenschaften. Aber die Corona-Pandemie erfordert kreative Ersatzlösungen im kleineren Rahmen, um den Hygieneplan einhalten zu können.

So erhielt die 27-Jährige auf dem Campus aus den Händen der Präsidentin des Zonta Clubs Wismar, Heidi Wollensak, den diesjährigen Preis, Blumen und Glückwünsche. Elisa Breede hat sich neben ihrem Studium mit Kind auch ehrenamtlich engagiert. So leistete sie als ehemalige Leistungsschwimmerin bei der DLRG Nachwuchsarbeit und betreute zwei Hunde einer Hundestaffel. Sie selbst dankte ihren Lehrkräften am Bereich Bauingenieurwesen, die ihr Studium mit Kind in Vorlesungen und Seminaren unterstützten, Prüfungen verschoben oder Hauszugangsberechtigungen zu besonderen Zeiten erteilten. Auch ihren Kommilitonen ist sie sehr dankbar, die sie als tolles Team bezeichnete. „An der Hochschule Wismar war es sehr schön. Dürfte ich nochmal anfangen, würde ich nichts anders machen“, sagte Elisa Breede, die in ca. 6 Wochen ihr zweites Kind erwartet.

Wir gratulieren Elisa Breede sehr herzlich und wünschen ihr viel Erfolg!

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWGleichstellung
news-76993Mon, 12 Oct 2020 13:30:24 +0200MV-Einreise aus Risikogebieten // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/mv-einreise-aus-risikogebieten-corona-76993/Neunte Änderung der Quarantäneverordnung M-V ermöglicht Einreise von Studierenden und Lehrpersonal unter bestimmten Bedingungen.Neunte Änderung der Quarantäneverordnung M-V ermöglicht Einreise von Studierenden und Lehrpersonal unter bestimmten Bedingungen.

U. a. folgende Personen müssen sich nicht mehr beim Gesundheitsamt melden und unterliegen keiner Quarantäne-Pflicht mehr, wenn sie aus besonders von Covid-19 betroffenen Gebieten Deutschlands nach M-V einreisen:
(in Klammern: entsprechende Punkte der Neunten Änderung der Quarantäneverordnung M-V)

•    unsere Hochschulangehörigen (Lehrkräfte, Beschäftigte und Studierende), die ihre Nebenwohnung in M-V gemeldet haben (Punkt 10)
•    unsere Studierenden, die weder Haupt- noch Nebenwohnsitz in M-V haben (Punkt 9);
•    Hochschulangehörige, die lediglich durch ein „innerdeutsches Risikogebiet“ durchgereist sind (Punkt 11);
•    Personen, die täglich oder für bis zu 48 Stunden zwingend notwendig und unaufschiebbar beruflich nach Mecklenburg-Vorpommern ein- oder ausreisen (Punkt 5);
Ein entsprechendes Schreiben, in dem die zwingende Notwendigkeit und Unaufschiebbarkeit bescheinigt wird, wird vom Krisenstab auf Anfrage schnellstmöglich bereitgestellt.
Zur zwingenden Notwendigkeit gehört auch die Durchführung der Präsenzlehre dem aktuellen Stundenplan der Fakultäten entsprechend.

Außerdem sind der Allgemeinverfügung des Wirtschaftsministeriums über die Gewährung von Befreiungen nach SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung vom 11. Oktober 2010 entsprechend – bei Einhaltung angemessener Schutz- und Hygienekonzepte – Personen von der Absonderungspflicht befreit, die für Anlässe nach M-V einreisen und sich dort aufhalten oder von solchen Anlässen zurückkehren, bei denen die Anwesenheit aus rechtlichen Gründen (z. B. einem Arbeitsverhältnis mit unserer Hochschule) oder zur Erfüllung einer moralischen Verpflichtung zwingend erforderlich ist.

Achtung:
Hochschulangehörige und Studierende müssen ihren Dienstausweis bzw. Studierendenausweis bei sich tragen.
Lehrbeauftragte sollten bei der Einreise nach M-V aus innerdeutschen Risikogebieten vorsorglich einen Nachweis über die Erteilung des Lehrauftrags mit sich führen.
Studierende, die ihren Hauptwohnsitz in M-V und keinen Nebenwohnsitz haben und in ein innerdeutsches Covid-19-Risikogebiet gereist sind, müssen sich beim Gesundheitsamt melden und fallen unter die Quarantänepflicht. Ausnahmen (z. B. Hochzeiten, Kernfamilienbesuche) regelt die Allgemeinverfügung des Wirtschaftsministeriums M-V vom 11.10.20.

aktualisiert: 13.10.2020, 14:20 Uhr

]]>
Hochschule WismarKrisenmanagementCoronavirusKrisenmanagement (intern)HS Wismar (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät Gestaltung
news-76937Wed, 30 Sep 2020 20:00:00 +0200Neuer Bereichsleiter im Dekanat FIWhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/neuer-bereichsleiter-im-dekanat-fiw-76937/Seit Anfang September hat der Bereich Seefahrt, Anlagentechnik und Logistik (SAL) mit Prof. Dr. Jürgen Siegl einen neuen Leiter.Seit Anfang September hat der Bereich Seefahrt, Anlagentechnik und Logistik (SAL) mit Prof. Dr. Jürgen Siegl einen neuen Leiter.

In dieser Funktion vertritt Professor Siegl auch den Bereich im Dekanat der Fakultät für Ingenieurwissenschaften.

Prof. Dr.-Ing. Karsten Wehner hatte 12-Jahre lang den in Warnemünde ansässigen Bereich geleitet und sich mit großem Engagement u. a. dem Aufbau und der Entwicklung der Double-Degree-Studiengänge in Indonesien, verschiedenen Forschungsprojekten und der Unterstützung der Projekte seiner Kollegen sowie der Weiterentwicklung der Infrastruktur des Campus gewidmet, wofür ihm die Bereichsangehörigen sehr herzlichdankten.

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SAL
news-76457Wed, 30 Sep 2020 16:00:00 +0200Versuchsschale Müthers an der Hochschule Wismarhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/muethers-experimental-shell-at-the-wismar-university-77569/Schalendachmodell für Messe- und Kongresshalle Rostock nach rund 50 Jahren auf Rügen gefunden und ins Müther-Archiv transportiertSchalendachmodell für Messe- und Kongresshalle Rostock nach rund 50 Jahren auf Rügen gefunden und ins Müther-Archiv transportiert

Anfang September 2020 wurde eine Versuchsschale des VEB Spezialbetonbaus Rügen an das Müther-Archiv der Hochschule Wismar geholt. Das paragliderartig wirkende Objekt aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) war bei Bauarbeiten in Prora auf der Insel Rügen zufällig entdeckt worden. Die Kurverwaltung der Gemeinde Binz hatte daraufhin das zur Hochschule Wismar gehörende Archiv über den Fund informiert. Das maßstäbliches Modell eines Schalendaches für die Messe- und Kongresshalle in Rostock blieb ein Entwurf des Ingenieurs Ulrich Müthers. Zur Entstehungszeit wäre es mit der geplanten Größe von 93 Metern auf 103 Metern laut Angaben des Müther-Archivs der größte Schalenbau Deutschlands geworden.

mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenKBauMVBereich BIWFakultät GestaltungMüther-Archiv
news-76129Wed, 30 Sep 2020 15:00:00 +0200Neuer Hygieneplan in Kraft // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/neuer-hygieneplan-in-kraft-corona-76129/Am 30. September 2020 ist ein geänderter Hygieneplan Corona als Dienstanweisung des Rektors in Kraft getreten.Am 30. September 2020 ist ein geänderter Hygieneplan Corona als Dienstanweisung des Rektors in Kraft getreten.

Die Hochschule Wismar hat ihren Hygieneplan Corona zum Schutz von Lehrenden und Studierenden sowie ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Standorte für das Wintersemester 2020/21 auf Grundlage der BM-Erlasse vom 10.7., 6.8., 28.8. und 14.9.2020 weiterentwickelt.

Die Lehre findet im Wintersemester 2020/2021 nach Maßgabe dieses Hygieneplans sowohl als Präsenzlehre als auch weiterhin in Online-Formaten statt. Der Gesundheitsschutz wird weiter erste Priorität behalten.

Im Hygieneplan Corona sind wichtige Eckpunkte nach § 36 i.V.m. § 33 Infektionsschutzgesetz (IfSG) geregelt. Der Hauptteil beschreibt Grundsätze zur Absicherung eines hygienischen Umfeldes und damit zur Erhaltung der Gesundheit der Hochschulangehörigen. Spezielle Handlungsrahmen und daraus abgeleitete Hinweise sowie Einzel-Hygienekonzepte z.B. für Veranstaltungen werden als Anlagen ständig ergänzt und aktualisiert.

Die Einhaltung des Abstands von 1,50m, das Tragen von Mund-Nase-Beckungen und die Beachtung der RKI-Hygienegrundsätze bilden den Basisschutz für den gesamten Präsenzbetrieb unter Corona-Bedingungen. Zusätzlich wird mit der freiwilligen Nutzung der Corona-WarnApp ein bundesweites Warnsystem in den Hochschulalltag eingebunden.

mehr »

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Arbeitssicherheit (intern)Krisenmanagement (intern)KrisenmanagementFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungCoronavirus
news-76151Wed, 30 Sep 2020 13:05:11 +0200Über die Schulter geblickthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/ueber-die-schulter-geblickt-76151/Studierende im Master-Studiengang Architektur, Innenarchitektur und Bauingenieurwesen besichtigen Restaurierungsarbeiten in der St. Georgenkirche von WismarStudierende im Master-Studiengang Architektur, Innenarchitektur und Bauingenieurwesen besichtigen Restaurierungsarbeiten in der St. Georgenkirche von Wismar

Hoch hinauf bis zu den Arkaden der Wismarer St. Georgenkirche ging es für die Studierenden im fakultätsübergreifenden Seminar "Historische Baukonstruktionen". Ziel des Aufstiegs war die Besichtigung des temporären Arbeitszimmers eines Restaurators, der dort oben Arbeiten zur Sicherung historischer Malereien ausführt. Aufgrund der Zerstörung des Kirchendaches im II. Weltkrieg und die infolgedessen eindringende Feuchtigkeit sind die Wandmalereien stark beschädigt und sollen nun vor dem Verfall bewahrt werden. Unsere Studierenden erhalten durch solche Lehrveranstaltungen vor Ort, die fester Bestandteil der Lehre von Prof. Dr.-Ing. Frank Braun sind, Einblicke in die Arbeit von Fachkolleg_innen, mit denen sie später in einem interdisziplinären Team zusammenarbeiten können.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWFakultät Gestaltung
news-74597Thu, 24 Sep 2020 17:00:00 +0200Virtuelle Kooperation in Forschung und Lehrehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/virtuelle-kooperation-in-forschung-und-lehre-74597/Forschungsgruppe CEA gibt virtuelle Gastvorlesung an der Universität von Arizona in Tucson, Arizona, USAForschungsgruppe CEA gibt virtuelle Gastvorlesung an der Universität von Arizona in Tucson, Arizona, USA

Auf Einladung von Prof. Jerzy W. Rozenblit, renommierter Professor am Institut für Elektrotechnik und Informationstechnik der Universität von Arizona in Tucson, haben Prof. Thorsten Pawletta, sowie Doktorand Hendrik Folkerts und Mitarbeiterin Christina Deatcu am 24.09.2020 den Studenten der Universität von Arizona einen Einblick in ihre Forschungsarbeit an der Hochschule Wismar gegeben.

Prof. Rozenblit ist einer der Pioniere der Theorien und Grundlagen für die Entwicklung computergestützter Systeme (Engineering of Computer-Based Systems (ECBS)) und betreibt an der Universität von Arizona das Model Based Design Laboratory.

Innerhalb der Forschungsgruppe CEA (Computational Engineering & Automation) an der Hochschule Wismar wurden in den letzten Jahren einige der theoretischen Ansätze Prof. Rozenblits weitergeführt und in prototypischer Software umgesetzt. Diese Software wurde vorgestellt und wird zukünftig in Projekten in den USA genutzt werden.

Wir danken Prof. Rozenblit für die Einladung und Gelegenheit zum Austausch.

]]>
--- HS WISMAR: KEINE KATEGORIE ---Research Group CEAFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuIBereich MVU
news-74117Tue, 22 Sep 2020 18:24:06 +0200Deutschlandstipendiaten geehrthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/deutschlandstipendiaten-geehrt-74117/20 junge Talente aus allen drei Fakultäten erhalten in diesem Studienjahr ein Deutschlandstipendium in Höhe von jeweils 300 Euro monatlich.20 junge Talente aus allen drei Fakultäten erhalten in diesem Studienjahr ein Deutschlandstipendium in Höhe von jeweils 300 Euro monatlich.

Im kleinen Kreis beglückwünschte der Prorektor für Bildung, Prof. Dr. Michael Schleicher am 22. September 2020 die 20 Deutschlandstipendiaten und dankte allen Förderern herzlich.

mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungWirtschaftskooperationenRobert-Schmidt-InstitutVernetzung
news-73611Thu, 17 Sep 2020 13:09:00 +0200Auftakt für Erstsemester im Theaterhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/auftakt-fuer-erstsemester-im-theater-73611/Der Bereich Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik begrüßte seine Erstsemester dieses Jahr im Theater Wismar.Der Bereich Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik begrüßte seine Erstsemester dieses Jahr im Theater Wismar.

Vor feierlich wirkender Kulisse erfuhren die angehenden Ingenieure und Ingenieurinnen Wissenswertes rund ums Studium und den ein oder anderen Geheimtip vom FSR, was das Campusleben außerhalb von Hörsaal, Seminarraum und Labor für sie bereithält.

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUFachschaftsrat MVU
news-73583Thu, 17 Sep 2020 09:31:53 +020027. Nordische Bausachverständigen-Tage 2020 onlinehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/27-nordische-bausachverstaendigen-tage-2020-online-73583/Die 27. Nordischen Bausachverständigen-Tage fanden in diesem Jahr vom 16. bis 18. September online statt.Die 27. Nordischen Bausachverständigen-Tage fanden in diesem Jahr vom 16. bis 18. September online statt.

Der Verband der Bausachverständigen Deutschlands e. V., das Kompetenzzentrum Bau Mecklenburg-Vorpommern (KBauMV) und der Bereich Bauingenieurwesen der Hochschule Wismar führen die Tagung in Zusammenarbeit mit

  • der Industrie- und Handelskammer zu Schwerin,
  • dem Bundesverband öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger e.V.,
  • dem Immobilienverband Deutschland IVD, Verband der Immobilienberater, Makler, Verwalter und Sachverständigen, Region Nord e.V.,
  • dem Bauverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.,
  • der Architektenkammer Mecklenburg-Vorpommern,
  • dem Wismarer Bauseminar e.V.

durch. Themenschwerpunkte des diesjährigen Programms sind die Wertermittlung für Boden und Gebäude, rechtliche Aspekte des Sachverständigenwesens sowie die Analyse und Vermeidung von Bauschäden.

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenKBauMVBereich BIWVernetzung
news-73581Thu, 17 Sep 2020 08:37:36 +0200Erstsemester begrüßthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/erstsemester-begruesst-73581/Die Erstsemester der Studiengänge Bauingenieurwesen Bachelor und Master wurden dieses Jahr zum Startup-Day im Kurt-Bürger-Stadion willkommen geheißen. Der Bereich Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik begrüßte die angehenden Ingenieure im Theater Wismar.Die Erstsemester der Studiengänge Bauingenieurwesen Bachelor und Master wurden dieses Jahr zum Startup-Day im Kurt-Bürger-Stadion willkommen geheißen. Der Bereich Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik begrüßte die angehenden Ingenieure im Theater Wismar.

Frisch ausgestattet mit Informationsmaterial rund um das Studium verfolgten die Studierenden von den Rängen aus die Begrüßungsreden der Lehrenden vor großer Leinwand. Wissenswertes über das Studium selbst, aber auch das Leben auf dem Campus und in der Hansestadt Wismar wurden interaktiv vorgestellt.

Im Anschluss hatte der Fachschaftsrat Spiele zum gegenseitigen Kennenlernen vorbereitet, die mit einem Wettbewerb im Leonardo-Brückenbau den Tag abrundeten.

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIW
news-73549Wed, 16 Sep 2020 20:45:16 +0200Erstmals Akademischer Festakt onlinehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/erstmals-akademischer-festakt-online-73549/Via Livestream konnten die Erstsemester unserer Hochschule sowie Verwandte, Freunde und Hochschulangehörige die Feierliche Immatrikulation verfolgen.Via Livestream konnten die Erstsemester unserer Hochschule sowie Verwandte, Freunde und Hochschulangehörige die Feierliche Immatrikulation verfolgen.

Das Programm war nahezu identisch mit dem der Festveranstaltungen der letzten Jahre, auch der Veranstaltungsort - das Theater der Hansestadt Wismar. Um jedoch möglichsten allen Erstsemestern sowie weiteren Interessierten die Möglichkeit zu bieten dieses Programm zu verfolgen und dabei den Hygieneplan Corona unserer Hochschule einzuhalten, wurde der Festakt ins Internet übertragen.

mehr »

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungAlumniVernetzung
news-73303Fri, 11 Sep 2020 13:32:39 +0200"Sylvia" ist einsatzbereit!https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/sylvia-ist-einsatzbereit-73303/Unsere Mitarbeiter haben eine erfolgreiche Testfahrt mit dem Messboot absolviert.Unsere Mitarbeiter haben eine erfolgreiche Testfahrt mit dem Messboot absolviert.

Gleich zu Beginn des Wintersemesters 20/21 wurde das Messboot "Sylvia", welches u. a. zur Bestimmung der lokalen Strömungsgeschwindigkeit in Gewässern zur Verfügung steht, auf Seetauglichkeit getestet. Die Fahrt in der Wismarbucht endete mit dem Fazit: Wir haben immer noch eine Handbreit Wasser unterm Kiel!

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIW
news-73099Thu, 10 Sep 2020 16:27:00 +0200Handlungsrahmen für Präsenzveranstaltungen // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/handlungsrahmen-fuer-praesenzveranstaltungen-corona-73099/Für Veranstaltungen in Gebäuden und auf Freiflächen aller Standorte der Hochschule Wismar, die über den Lehr- und Prüfungsbetrieb hinausgehen, sind einzelne Hygienekonzepte erforderlich. Einige bleiben genehmigungspflichtig.Für Veranstaltungen in Gebäuden und auf Freiflächen aller Standorte der Hochschule Wismar, die über den Lehr- und Prüfungsbetrieb hinausgehen, sind einzelne Hygienekonzepte erforderlich. Einige bleiben genehmigungspflichtig.

Innerhalb der Hochschule Wismar finden normalerweise über den Lehr- und Prüfungsbetrieb hinaus zahlreiche Veranstaltungen statt, die aufgrund der Corona-Pandemie über Monate ausgefallen sind, als Online-Veranstaltungen abgehalten werden oder deren Durchführung beim Krisenstab einzeln beantragt werden musste.

Wir bitten darauf zu achten, dass Direktkontakte im Arbeitsalltag an der Hochschule auch weiterhin auf das erforderliche Minimum zu beschränken sind. Sofern die zu erledigenden Aufgaben den Direktkontakt erfordern, kann eine Veranstaltung in Präsenz mit Hilfe des Handlungsrahmens durchgeführt werden.

Dieser Handlungsrahmen soll schrittweise solche Veranstaltungen wieder ermöglichen. Die enthaltenen Regelungen stützen sich auf die Erlasse des Landes sowie die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregelungen und geben Handlungssicherheit bei der Veranstaltungenvorbereitung und  -genehmigung. Es werden neben dem Handlungsrahmen Vorlagen für einen Veranstaltungshygieneplan, die Teilnehmerlisten und eine Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

» Dateien

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Krisenmanagement (intern)KrisenmanagementFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungCoronavirusAlumniRobert-Schmidt-InstitutFrege-ZentrumGleichstellung
news-73007Wed, 09 Sep 2020 10:30:00 +0200Mund-Nase-Bedeckung 2.0 // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/mund-nase-bedeckung-20-corona-73007/Einigung: In den Gebäuden sind ab 14. September 2020 MNB verpflichtend zu tragen, auf dem gesamten Campus wird das Tragen dringend empfohlen.Einigung: In den Gebäuden sind ab 14. September 2020 MNB verpflichtend zu tragen, auf dem gesamten Campus wird das Tragen dringend empfohlen.

Wie bereits angekündigt, werden die Hygienemaßnahmen an der Hochschule Wismar zum Beginn des Wintersemesters an die Infektionslage angepasst. Das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen (MNB) ist ab 14.09.2020 für alle Hochschulangehörigen und Gäste in den Gebäuden verpflichtend. Auch außerhalb der Gebäude wird das Tragen der MNB auf dem Hochschulgelände dringend empfohlen. Auf diese Maßnahmen haben sich am Montag, 7.9.2020 die Personalräte und die Hochschulleitung verständigt. Unterstützt werden die Maßnahmen auch vom Allgemeinen Studierendenausschuss AStA.

Wenn in Räumen die Plätze eingenommen wurden, durch die die Abstände eingehalten werden können, kann die Mund-Nasen-Bedeckung abgesetzt werden. Diese Regelung gilt auch für die Büronutzung und z. B. für Besprechungsräume. Besucherinnen und Besucher tragen die Mund-Nasen-Bedeckung ebenfalls auf dem Campus, in Treppenhäusern, Toiletten und Fluren bis zu ihrem Ziel. Handwerkerinnen und Handwerker sind nur dann nicht zum Tragen der MNB verpflichtet, wenn sie in Räumen allein oder in ihren Teams unter sich arbeiten. Ausnahmen sind nur mit Attest zulässig.

Als MNB sind eigene Alltagsmasken oder auch Schals zu verwenden.

» Hygieneplan

Mit der AHA+A-Formel gegen Corona

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Arbeitssicherheit (intern)Krisenmanagement (intern)KrisenmanagementFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungCoronavirus
news-73097Wed, 09 Sep 2020 10:12:21 +0200Der neue Semesterkompass ist da!https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/der-neue-semesterkompass-ist-da-73097/Mit Struktur durch die nächsten Semester!Mit Struktur durch die nächsten Semester!

Der Semesterkompass ist ein Taschenkalender, der seit einigen Jahren zum Semesterbeginn an unsere Studierenden ausgegeben wird.
Dieses 'nichtdigitale Organisationsinstrument alter Schule' liegt jetzt für das Studienjahr 2020/21 bereit und ist auf dem Campus Wismar in der Hochschulbibliothek sowie auf dem Campus Warnemünde in der Studienorganisation (Haus 2) erhältlich.
 

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungStudierende
news-73021Tue, 08 Sep 2020 15:10:00 +0200Corona-App-Empfehlung 2.0https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/corona-app-empfehlung-20-73021/Die Hochschule Wismar unterstützt die Bemühungen der Bundesregierung und des Robert-Koch-Instituts bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie. Die Hochschule Wismar unterstützt die Bemühungen der Bundesregierung und des Robert-Koch-Instituts bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie.

Mit der Corona-Warn-App kann man helfen, Infektionsketten schnell zu durchbrechen. Die App ist ein Angebot der Bundesregierung und macht das eigene Smartphone zum Warnsystem. Die App informiert die Nutzerin oder den Nutzer, wenn sie oder er Kontakt mit nachweislich Corona-positiv getesteten Personen hatten. Download und Nutzung der App sind vollkommen freiwillig. Klar ist aber auch: Je mehr Personen mitmachen, umso größer ist die Chance, auch Angehörige der Hochschule und deren privates Umfeld gleichermaßen vor einer Weiterverbreitung der Infektion zu schützen. Die App ist kostenlos im App Store und bei Google Play zum Download erhältlich.

» App Store» Google Play

]]>
Hochschule WismarKrisenmanagement (intern)KrisenmanagementFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungCoronavirus
news-72365Tue, 01 Sep 2020 14:10:53 +0200Neue Professorin: Dr.-Ing. Bärbel Koppehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/neue-professorin-dr-ing-baerbel-koppe-72365/Als Professorin für "Wasserbau und Hydromechanik" verstärkt seit dem 1. September 2020 Dr.-Ing. Bärbel Koppe den Bereich Bauingenieurwesen unserer Fakultät für Ingenieurwissenschaften. Als Professorin für "Wasserbau und Hydromechanik" verstärkt seit dem 1. September 2020 Dr.-Ing. Bärbel Koppe den Bereich Bauingenieurwesen unserer Fakultät für Ingenieurwissenschaften.

Bärbel Koppe studierte Bauingenieurwesen an der Universität Hannover mit der Vertiefungsrichtung Wasserwesen und war im Anschluss als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Wasserbau der Universität Rostock sowohl in der Lehre als auch in der Forschung tätig. 2002 promovierte sie zum Hochwasserschutzmanagement an der deutschen Ostseeküste. Von 2006 bis 2011 bearbeitete sie Forschungsprojekte zum Hochwasserschutz und zur Flussauenentwicklung auf nationaler und europäischer Ebene an der Leuphana Universität Lüneburg. Im Jahr 2012 folgte der Ruf auf die Professur für Wasserbau an der Hochschule Bremen, wo sie das dortige Institut für Wasserbau leitete.

Seit 1996 bearbeitet Prof. Koppe als beratende Ingenieurin nationale und internationale Projekte der Hafenplanung, des Wasserbaus und des Küsteningenieurwesens. Sie leitet seit 2003 die in Wismar gegründete Ingenieurgesellschaft AQUADOT, seit 2007 mit Sitz in Hamburg und einer Zweigstelle in Wismar seit 2017.

Professorin Koppe tritt die Nachfolge von Prof. Dr. Olaf Niekamp an, der zum 1. September 2020 emeritiert wurde. Neben der Lehre im Bachelor- und Masterstudium Bauingenieurwesen wird ein Schwerpunkt ihrer Arbeit die Forschung sein, wobei der Fokus auf die Themen Klimawandelanpassung und neue Materialien und Verfahren in der wasserbaulichen Praxis gelegt wird.

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIW
news-72263Mon, 31 Aug 2020 20:57:53 +0200Geteilte Preisverleihung mit Videoaufzeichnungenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/geteilte-preisverleihung-mit-videoaufzeichnungen-72263/Prof. Dr.-Ing. Jörn Weichert (FIW), Prof. Dr. rer. pol. Bernd Wagner, (FWW), und Prof. Dr.-Ing. Marcus Hackel, (FG), wurden mit dem Lehrpreis 2020 ausgezeichnet.Prof. Dr.-Ing. Jörn Weichert (FIW), Prof. Dr. rer. pol. Bernd Wagner, (FWW), und Prof. Dr.-Ing. Marcus Hackel, (FG), wurden mit dem Lehrpreis 2020 ausgezeichnet.

Die drei Preisträger verdienen besondere Anerkennung, fanden der AStA und das StuPa unserer Hochschule. Denn während der Coronakrise mussten die Lehrkräfte sehr kurzfristig Wege finden, um Lehrinhalte auch ohne direkten persönlichen Kontakt zu vermitteln.

Wir gratulieren sehr herzlich den drei Preisträgern, die ihre Erfahrungen und Erfolgsrezepte im Kollegium teilen werden, als individuelle Best Practices Beispiele in moderierten Online-Gesprächen zur Vorbereitung auf den pünktlichen Lehrveranstaltungsstart am 14. September 2020.

mehr »

]]>
AuszeichnungHochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät Gestaltung
news-72255Mon, 31 Aug 2020 17:13:49 +0200Veranstaltungen weiter ausgesetzt // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/veranstaltungen-weiter-ausgesetzt-corona-72255/Veranstaltungen (außer denen des Lehr- und Prüfungsbetriebs), die auf dem Campus unserer Hochschule stattfinden bzw. vom Hochschulpersonal extern angeboten werden sollten, werden für den Zeitraum bis zum 13. September 2020 abgesagt oder verschoben.Veranstaltungen (außer denen des Lehr- und Prüfungsbetriebs), die auf dem Campus unserer Hochschule stattfinden bzw. vom Hochschulpersonal extern angeboten werden sollten, werden für den Zeitraum bis zum 13. September 2020 abgesagt oder verschoben.

Auf der Grundlage der "Zweiten Änderung des Erlasses zur Fortsetzung des Studien- und Lehrbetriebes an den Hochschulen in Mecklenburg-Vorpommern im Geschäftsbereich des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur" am Freitagnachmittag, dem 28.8.20, wurde am 31.8.20 von der Hochschulleitung festgelegt, dass die bisherige Regelung bis einschließlich 13.9.20 weitergeführt wird.

Derzeit erarbeitet der Krisenstab einen Handlungsrahmen zur Durchführung von Präsenzveranstaltungen (außer denen des Lehr- und Prüfungsbetriebs) in den Innen- und Außenräumen der Hochschule Wismar. Als bespielhafte (Test-)Veranstaltung wird der alternative Betriebsausflug auf dieser Grundlage vorab auf dem Campus in Wismar stattfinden, an dem Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter teilnehmen werden. Es folgt am 14.9.2020 das CampusErwachen für Studierende auf dem Campus in Warnemünde, bei dem der Sumpf e.V. den Hut als Veranstalter aufsetzt. Ab 14.9. will unsere Hochschule mit dem Handlungsrahmen schrittweise zu Veranstaltungen bis 10 Personen, bis 49 Personen und darüber hinaus übergehen.

 

]]>
Hochschule WismarKrisenmanagementKrisenmanagement (intern)HS Wismar (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät Gestaltung
news-71643Tue, 18 Aug 2020 18:03:30 +0200Meldepflicht bei Reiserückkehr aus Risikogebieten // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/meldepflicht-bei-reiserueckkehr-aus-risikogebieten-corona-71643/Aus dem Urlaub zurück und das Reiseziel wurde zum Risikogebiet erklärt? Was ist vor der Rückkehr zum Arbeitsplatz zu tun?Aus dem Urlaub zurück und das Reiseziel wurde zum Risikogebiet erklärt? Was ist vor der Rückkehr zum Arbeitsplatz zu tun?

Maßgebend für das Handeln ist

1. die aktuelle SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung in Mecklenburg-Vorpommern. Hochschulangehörige, die auf dem Land-, See-, oder Luftweg aus dem Ausland nach Mecklenburg-Vorpommern einreisen und sich zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb von 14 Tagen vor Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, sind verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in die eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete Unterkunft zu begeben und sich für einen Zeitraum von 14 Tagen nach ihrer Einreise ständig dort abzusondern; dies gilt auch für Personen, die zunächst in ein anderes Land der Bundesrepublik Deutschland eingereist sind. Diesen Hochschulangehörigen ist es in diesem Zeitraum nicht gestattet, den Campus und die Gebäude der Hochschule zu betreten.

SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung vom 11.8.2020

2. der Hygieneplan der Hochschule Wismar, in dem die Meldekette verankert ist. Auf der Webseite und im internen Webportal ist ein Corona-Meldeformular hinterlegt, das bitte unbedingt ausgefüllt werden muss:

  • bei Einreise aus einem Risikogebiet (international und national)
  • wenn Sie die Information erhalten, dass SIe positiv auf Covid-19 getestet wurden
  • bei Kontakt zu einem bestätigten Covid-19-Erkrankten
  • bei mehreren typische Symptomen lt. Robert-Koch-Institut

Die Angaben werden streng vertraulichen behandelt und zur Abstimmung mit dem Gesundheitsamt im Landkreis Nordwestmecklenburg bzw. für den Standort Warnemünde in Rostock notwendig. Sie dienen vor allem der Abgrenzung von Maßnahmen im unmittelbaren Bereich ohne den Gesamtbetrieb unserer Hochschule einstellen zu müssen. Die Meldung auf dem Formular ersetzt nicht Ihre Kontaktaufnahme zum Gesundheitsamt an Ihrem Wohnort.

 

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Krisenmanagement (intern)KrisenmanagementFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungCoronavirus
news-71269Mon, 10 Aug 2020 09:54:26 +0200Trauer um Prof. Ahnhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/trauer-um-prof-ahn-71269/Unsere Hochschule Wismar trauert um Prof. Dr.-Ing. Manfred Ahn, der am 2. August 2020 im Alter von 74 Jahren nach langer Krankheit verstorben ist.Unsere Hochschule Wismar trauert um Prof. Dr.-Ing. Manfred Ahn, der am 2. August 2020 im Alter von 74 Jahren nach langer Krankheit verstorben ist.

Professor Ahn war bis August 2011 an der Hochschule Wismar als Professor mit der Widmung Verkehrsplanung und Stadtplanung am Bereich Bauingenieurwesen/Fakultät für Ingenieurwissenschaften tätig.
Von 2002 bis 2010 bekleidete er das Amt des Prorektors für Lehre und auch noch nach seiner Emeritierung das des Geschäftsführers der hochschuleigenen WINGS-GmbH. In seinen Funktionen als Prorektor und Geschäftsführer wirkte er maßgeblich und erfolgreich an der Konzeption der Hochschule Wismar als unternehmerische Hochschule mit.

Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren und uns stets mit Dankbarkeit seiner erinnern.
Unser Mitgefühl in dieser schweren Stunde gilt seinen Angehörigen.

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIW
news-70997Wed, 05 Aug 2020 15:58:50 +0200Corona-App-Empfehlunghttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/corona-app-empfehlung-70997/Die Hochschule Wismar unterstützt die Bemühungen der Bundesregierung und des Robert-Koch-Instituts bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie. Die Hochschule Wismar unterstützt die Bemühungen der Bundesregierung und des Robert-Koch-Instituts bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie.

Mit der Corona-Warn-App kann man helfen, Infektionsketten schnell zu durchbrechen. Die App ist ein Angebot der Bundesregierung und macht das eigene Smartphone zum Warnsystem. Die App informiert die Nutzerin oder den Nutzer, wenn sie oder er Kontakt mit nachweislich Corona-positiv getesteten Personen hatten. Download und Nutzung der App sind vollkommen freiwillig. Klar ist aber auch: Je mehr Personen mitmachen, umso größer ist die Chance, auch Angehörige der Hochschule und deren privates Umfeld gleichermaßen vor einer Weiterverbreitung der Infektion zu schützen. Die App ist kostenlos im App Store und bei Google Play zum Download erhältlich.

» App Store» Google Play

]]>
Hochschule WismarKrisenmanagement (intern)KrisenmanagementFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungCoronavirus
news-70721Tue, 21 Jul 2020 07:00:00 +0200Best Presenter Award für Gianiti Clarestahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/best-presenter-award-fuer-gianiti-claresta-70721/Unsere indonesische Master-Studentin wurde während der 2. Internationalen Konferenz für Maritime Sicherheit (MASTIC) am 18. Juli 2020 ausgezeichnet.Unsere indonesische Master-Studentin wurde während der 2. Internationalen Konferenz für Maritime Sicherheit (MASTIC) am 18. Juli 2020 ausgezeichnet.

Gianiti Claresta studiert im 2. Semester „Operation and Management of Maritime Systems“ am Bereich Seefahrt/Anlagentechnik und Logistik unserer Fakultät für Ingenieurwissenschaften. Sie hatte – nicht wie ursprünglich geplant auf Bali, sondern im weltweiten Netz – den indonesisch-deutschen Beitrag „Vessel Traffic Services (VTS) to ensure safety of maritime transportation: studies of potentials in Sunda Strait“ präsentiert.

Unsere Hochschule war an zwei der insgesamt 89 für die Konferenz qualifizierten Beiträge aus acht Ländern (u. a. aus Großbritannien, Japan, Malaysia und Südkorea) beteiligt.

Die Teilnahme unserer Studentin an der internationalen Konferenz wurde von der Gleichstellungsbeauftragten, Jessica Bernert, der Hochschule im Rahmen des Frauenförderpool-2.0-Pogramms finanziell unterstützt.

Wir gratulieren Gianiti Claresta herzlich und wünschen weiterhin viel Erfolg im Studium.

mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALInternationalesForschungGleichstellung
news-69417Fri, 17 Jul 2020 10:29:05 +0200Neue Studienrichtung am Bereich SALhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/neue-studienrichtung-am-bereich-sal-69417/ 'Elektrotechnik für den Schiffbau' ab September 2020 'Elektrotechnik für den Schiffbau' ab September 2020

Der vor sechs Jahren eingerichtete Bachelorstudiengang "Schiffselektrotechnik" wird sich künftig verzweigen: die bisherige Grundausrichtung "Schiffselektrotechnik" wird ab September diesen Jahres durch die Studienrichtung "Elektrotechnik für den Schiffbau" ergänzt, um noch passgenauer auf die Branchenbedürfnisse eingehen zu können.
Mit dem Bachelor-Studiengang Schiffselektrotechnik und seinen beiden Studienrichtungen ist die Hochschule Wismar die einzige Bildungseinrichtung in Deutschland, die eine akademische Ausbildung im Bereich der Elektro- und Automatisierungstechnik – zugeschnitten auf den Schiffsbetrieb und für die maritime Industrie – anbietet.

Links:
Informationen zum Bereich SAL


 

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SAL
news-69055Fri, 10 Jul 2020 10:42:24 +0200Studierende beraten Interessiertehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/studierende-beraten-interessierte-69055/

Ab nächster Woche werden Studierende der Fakultät für Ingenieurwissenschaften online auf Fragen von Studieninteressierten eingehen. In den dafür aktivierten Videochats sind alle 4 FIW-Bereiche vertreten und laden herzlich zum Gespräch ein.
Fragen zum jeweiligen Ingenieurstudiengang, zur Hochschule Wismar an sich, zur Lernorganisation in Coronazeiten oder zum Wismarer Studentenleben werden aus studentischer Perspektive beantwortet und ergänzen somit die bestehenden, allgemein verfügbaren Informationen.

Links
Einstiegsseite der Fakultät für Ingenieurwissenschaften

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für Ingenieurwissenschaften
news-68971Wed, 08 Jul 2020 15:12:01 +0200Forschungskooperation zur Entwicklung nachhaltiger Kiteboardshttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/forschungskooperation-zur-entwicklung-nachhaltiger-kiteboards-68971/

Kitesurf-Profi Mario Rodwald (KOLD shapes GmbH), mehrfacher Kitesurf-Europameister, und Prof. Dr.-Ing. Tassilo-Maria Schimmelpfennig (Hochschule Wismar, Institut für Polymer- und Produktionstechnologien e.V.) starten eine gemeinsame Forschungskooperation.
Das Unternehmern KOLD shapes GmbH setzt neben der Entwicklung von Kiteboards mit höchsten Anforderungen an die Qualität und Leistungsfähigkeit ebenso auf Nachhaltigkeit, denn eine ressourcenschonende und CO2-neutrale Fertigung der Produkte gehört zur Philosophie des Unternehmens. Dieser Anspruch steht im Mittelpunkt der geplanten Forschungsaktivitäten zur Entwicklung und Optimierung von High-Performance-Kiteboards.

Für die Studierenden der Hochschule Wismar eröffnet diese Kooperation die Möglichkeit von Themenstellungen für Praktika sowie Projekt- und Abschlussarbeiten zur Entwicklung bzw. Optimierung von Sportgeräten des Kitesports.

Kontakt
Prof. Dr.-Ing. Tassilo Maria Schimmelpfennig
Telefon: 03841 753 74 30
E-Mail: tassilo-maria.schimmelpfennig@hs-wismar.de

Links
Institut für Polymer- und Produktionstechnologien e. V.
KOLD shapes GmbH

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für Ingenieurwissenschaften
news-68067Fri, 26 Jun 2020 14:04:44 +0200Bericht FORSCHUNG & INNOVATION neuhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/bericht-forschung-innovation-neu-68067/Vom „Ascheverhalten in Partikelfiltern“ bis zur „Zusammenarbeit von Kreativwirtschaft und traditionellen Unternehmen“ reichen die Beiträge des neuen Forschungsberichtes unserer Hochschule.Vom „Ascheverhalten in Partikelfiltern“ bis zur „Zusammenarbeit von Kreativwirtschaft und traditionellen Unternehmen“ reichen die Beiträge des neuen Forschungsberichtes unserer Hochschule.

Diese Ausgabe von „FORSCHUNG & INNOVATION“ vermittelt einen Eindruck der vielfältigen Forschungsaktivitäten, indem eine Auswahl von Forschungsprojekten der Jahre 2016 bis 2019 präsentiert wird.

Der Forschungsbericht steht zum Download zur Verfügung.

» zur pdf-Datei

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungForschung
news-23425Tue, 26 May 2020 08:41:00 +0200Aktuelle Prüfungspläne onlinehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/aktuelle-pruefungsplaene-online-23425/Die aktuellen Prüfungspläne stehen online zur Verfügung.Die aktuellen Prüfungspläne stehen online zur Verfügung.

Die aktuellen Prüfungspläne für das Sommersemester 2020 stehen ab sofort online zur Verfügung:

  • Bauingenieurwesen
  • Elektrotechnik und Informatik
  • Maschinenbau / Verfahrens- und Umwelttechnik
]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für Ingenieurwissenschaften
news-64863Mon, 18 May 2020 15:52:26 +0200BLU-Konzept beschlossenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/blu-konzept-beschlossen-64863/

Gute Nachricht für die Abiturientinnen und Abiturienten!

Deutschlandweit einmaliges Konzept zur Ingenieurausbildung im Bereich Bauen, Landschaft und Umwelt (BLU-Konzept) beschlossen!

Der Landtag von Mecklenburg-Vorpommern hat auf seiner Sitzung am 14.05.2020 die Umsetzung eines von den Hochschulen Wismar, Neubrandenburg und der Universität Rostock entwickelten Konzeptes für die Ingenieurausbildung im Bereich Bauen, Landschaft und Umwelt (BLU-Konzept) beschlossen. Dabei bringen sich die drei Standorte mit ihren Studiengängen im Bereich Bau (Hochschule Wismar), Landschaft (Hochschule Neubrandenburg) und Umwelt (Universität Rostock) in das Konzept ein und erweitern es um ein neuen universitären Studiengang Bauingenieurwesen (Bachelor und Master) an der Universität Rostock, der in enger Kooperation mit der Hochschule Wismar konzipiert und betrieben wird. Dadurch stehen den Absolventinnen und Absolventen in Zukunft auch wieder Wege der weiteren wissenschaftlichen Laufbahn (z.B. Promotion) offen. Darüber hinaus wird es ab dem Wintersemester 2021/2022 möglich sein, das Studium des Bauingenieurwesens am Standort Neubrandenburg zu beginnen. Am Standort Wismar wird es ab dem Wintersemester 2021/2022 einen neuen Studiengang in der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA) geben.

Damit eröffnen sich für die Studierenden des Landes und darüber hinaus vollkommen neue, deutschlandweit einmalige Möglichkeiten zur flexiblen Gestaltung ihres Studiums. Durch die Vernetzung der Studienangebote an allen drei Standorten wird es ihnen ermöglicht, während des Studiums ihre Schwerpunkte zu bestimmen und durch definierte Übergänge zwischen den Studiengängen ein Höchstmaß an Flexibilität, ohne Zeitverlust, zu erreichen.

Diese einzigartige Netzwerkstruktur bezeichnete die Bildungsministerin von Mecklenburg-Vorpommern Frau Bettina Martin in der Landtagssitzung als ein tolles Beispiel für die Zusammenarbeit von Hochschulen und sprach von einem guten Tag und einem richtigen Schritt.

Zum Schluss wünschte sie sich, dass das Projekt nachhaltig und wettbewerbsfähig wird und sicherte ihre volle Unterstützung zu. Wir als Hochschule Wismar, aber auch unsere anderen Partner stehen bereit und werden zusammen mit den Ingenieurverbänden, den Bauverwaltungen und der Bauwirtschaft die Umsetzung des Konzeptes mit aller Kraft vorantreiben.

Der Ingenieurrat Mecklenburg-Vorpommern hat dieses Video dazu veröffentlicht.

]]>
Bereich BIWFakultät für Ingenieurwissenschaften
news-64789Thu, 14 May 2020 19:00:00 +0200Campus-Mensa geöffnet // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/campus-mensa-geoeffnet-corona-64789/Seit Montag, dem 18. Mai 2020, ist das Studierendenwerk die Mensa Wismar als „MENSA TO GO“ wieder geöffnet. Seit Montag, dem 18. Mai 2020, ist das Studierendenwerk die Mensa Wismar als „MENSA TO GO“ wieder geöffnet.

Der Außer-Haus-Verkauf erfolgt unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen von Montag bis Freitag in der Zeit von 11:00 bis 14:00 Uhr.

Alle Gäste werden gebeten, auf die Ausschilderungen und Markierungen zu achten sowie eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ein Verzehr der Speisen und Getränke ist im Umkreis der Mensa von 50 Metern nicht erlaubt. Vorbestellungen sind nicht notwendig.

From 18 May 2020 the Studierendenwerk Rostock-Wismar will open the Mensa Wismar as "MENSA TO GO”

The out-of-home sales will take place from Monday to Friday in the time from 11:00 to 14:00 o'clock, in compliance with the hygiene measures. All guests are asked to pay attention to the signs and markings and to wear cloth face mask. The consumption of food and drinks is not allowed within a radius of 50 metres from the cafeteria. Advance reservations are not necessary.

mehr »   further information »

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Krisenmanagement (intern)KrisenmanagementFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungCoronavirus
news-64395Tue, 05 May 2020 16:47:01 +0200Erste Prüfungen // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/erste-pruefungen-corona-64395/Für Studierende des Bachelorstudienganges Bauingenieurwesen werden dem Hygieneplan Corona entsprechend Hörsäle als alternative Prüfungsräume geöffnet.Für Studierende des Bachelorstudienganges Bauingenieurwesen werden dem Hygieneplan Corona entsprechend Hörsäle als alternative Prüfungsräume geöffnet.

Prof. Dr. Guido Bolle erschien mit persönlicher Mund-Nase-Bedeckung im Hörsaal 201, um 16 Studierende während der Wiederholungsprüfung Stahlbetonbau I aus sicherer Distanz zu beaufsichtigen. Parallel dazu hatte im Nordflügel des Hauses 1 eine weitere Gruppe Studierender Platz genommen, die zu „Nicht-Coronapandemie-Zeiten“ gemeinsam mit ihren Kommilitonen in einem Raum geprüft worden wären. Während der Lehrbetrieb derzeit grundsätzlich online absolviert wird, sind Prüfungen unter bestimmten Auflagen auch in Präsenz zulässig.

So hatten alle Prüfungsteilnehmenden vorab mit der Einladung zum Termin einen Sitzplan sowie Verhaltenshinweise erhalten. Das Tragen einer so genannten Maske ist nicht verpflichtend, weil die Abstandsregeln eingehalten werden. Außerdem war der Hörsaal unmittelbar vor Prüfungsbeginn zusätzlich gereinigt worden.

Bereits seit Montag, dem 4.5.2020, bis Ende der 21. Kalenderwoche werden nach strengen Regeln vom Bereich Bauingenieurwesen Wiederholungsprüfungen durchgeführt. Mitte Juni beginnt der offizielle Prüfungsabschnitt. Über eventuelle Erleichterungen der aktuell bestehenden Auflagen an unserer Hochschule wird selbstverständlich umgehend auf unseren Webseiten informiert.

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Krisenmanagement (intern)KrisenmanagementFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWCoronavirus
news-63833Mon, 27 Apr 2020 17:17:00 +0200Hygieneplan Corona in Krafthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/hygieneplan-corona-in-kraft-63833/Am Montag, dem 27. April 2020, ist der Hygieneplan Corona unserer Hochschule – einschließlich der Standorte Malchow/Poel und Rostock-Warnemünde – in Kraft getreten.Am Montag, dem 27. April 2020, ist der Hygieneplan Corona unserer Hochschule – einschließlich der Standorte Malchow/Poel und Rostock-Warnemünde – in Kraft getreten.

Die Gesundheitsämter im Landkreis Nordwestmecklenburg und der Hansestadt Rostock haben unseren Corona-Hygieneplan genehmigt und auch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur hat ihn zur Kenntnis genommen.

Dieser Hygieneplan gilt für alle Struktureinheiten unserer Hochschule. Damit sind die entscheidenden Festlegungen für schrittweise Lockerungen im Prüfungs-, Labor- und Werkstattbetrieb sowie in der Bibliotheksnutzung und der weiteren Arbeit der Verwaltungs- und Serviceeinrichtungen getroffen worden.

Nach wie vor ist es das Ziel, dass sich möglichst wenige Menschen, und diese nur so kurz wie möglich, auf dem Campus aufhalten.

Der Hygieneplan wird ständig fortgeschrieben. Über aktuelle Änderungen wird auf der Corona-Webseite im internen Webportal informiert 
Der Corona-Krisenstab steht für Fragen zur Verfügung.

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Krisenmanagement (intern)KrisenmanagementFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungCoronavirus
news-63659Fri, 17 Apr 2020 17:07:59 +0200Schrittweise Lockerungen im Prüfungsbetrieb // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/schrittweise-lockerungen-im-pruefungsbetrieb-corona-63659/Am Freitag, dem 17. April 2020, informierte der Krisenstab über die Fortsetzung des Hochschulbetriebs nach dem 20. April 2020.Am Freitag, dem 17. April 2020, informierte der Krisenstab über die Fortsetzung des Hochschulbetriebs nach dem 20. April 2020.

Die Lehre findet im Sommersemester 2020 auch weiterhin in Form der Fern-/Onlinelehre statt.

Unter bestimmten Bedingungen dürfen

  • ab dem 20.4. Präsenz-Prüfungen wieder auf dem Campus durchgeführt werden.
  • ab dem 27.4. ausschließlich Labore und Werkstätten genutzt werden.
  • ab dem 27.4. die Hochschulbibliothek wieder einen eingeschränkten Publikumsbetrieb aufnehmen.

Die übrigen Beschränkungen – wie z. B. keine Dienstreisen oder Exkursionen – bleiben bestehen.

mehr »

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Krisenmanagement (intern)KrisenmanagementFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALBereich BIWBereich EuIBereich MVUFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungCoronavirus
news-63655Fri, 17 Apr 2020 15:09:26 +0200Kita-Notfallbetreuung für Hochschulangehörige // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/kita-notfallbetreuung-fuer-hochschulangehoerige-corona-63655/Ab dem 27. April wird die bisherige Notbetreuung in Mecklenburg-Vorpommern auf weitere systemrelevante Berufs- und Bedarfsgruppen erweitert. Dazu gehören explizit Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen. Ab dem 27. April wird die bisherige Notbetreuung in Mecklenburg-Vorpommern auf weitere systemrelevante Berufs- und Bedarfsgruppen erweitert. Dazu gehören explizit Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen.

Das Sozialministerium teilte am 17.4.2020 mit, dass dann auch Kinder die Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege besuchen können, bei denen mindestens ein Elternteil in einer systemrelevanten Berufsgruppe tätig ist und eine private Kinderbetreuung nicht anderweitig verantwortungsvoll organisiert werden kann. Voraussetzung dafür ist die Erklärung des jeweiligen Arbeitgebers, dass der Elternteil in einer kritischen Infrastruktur tätig ist und die Präsenz des Elternteils am Arbeitsplatz zwingend notwendig ist. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre_n Vorgesetzte_n und die Personalabteilung.

weiter »

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Krisenmanagement (intern)KrisenmanagementFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungCoronavirusKinder & Familie
news-63521Thu, 16 Apr 2020 17:23:00 +0200Erste Online-Senatssitzung // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/erste-online-senatssitzung-corona-63521/Der XI. Senat unserer Hochschule hat mit seiner Sitzung am Donnerstag, dem 16. April 2020, Geschichte geschrieben.Der XI. Senat unserer Hochschule hat mit seiner Sitzung am Donnerstag, dem 16. April 2020, Geschichte geschrieben.

Für alle 46 Teilnehmer, darunter 18 Stimmberechtigte Senatsmitglieder, war die zweite Sitzung im Sommersemester 2020 eine Premiere. Denn anders als in den knapp 26 Jahren Senatsgeschichte fand die 18. Sitzung des XI. Senats nicht in einem Raum auf dem Wismarer Campus oder am Standort Malchow/Poel bzw. Rostock-Warnemünde statt, sondern im digitalen Raum inklusive elektronischer und gesicherter Akteneinsicht sowie geheimer Abstimmung.

In Vorbereitung auf die Sitzung wurde auch erstmalig die Einsicht in eine Berufungsakte auf elektronischem Wege unter Wahrung der strengen Datenschutzanforderungen ermöglicht. Dazu wurde vom E-Learning-Zentrum die neue Funktion „Tresor“ in StudIP freigeschaltet und umfangreiche Unterstützung bei der hochschulweit erstmaligen Verwendung geleistet.

Unter Leitung des Senatsvorsitzenden Prof. Dr. Martin Krohn wurden eine umfangreiche Tagesordnung abgearbeitet, die u. a. einen Berufungsvorschlag, die Umwidmung einer Professur, die Verabschiedung von Satzungen und Satzungsänderungen, die Bekanntmachung zur Wahl einer Prorektorin/eines Prorektors sowie Berichte beratender Mitgliederumfasste. Auch Gäste konnten den öffentlichen Teil der Sitzung verfolgen.

Um während des durch die Coronakrise bedingten Kontaktverbots die Gremienarbeit fortsetzen zu können, war bereits am 27. März vom Rektor, Prof. Dr. Bodo Wiegand-Hoffmeister, eine Satzung unterzeichnet worden. Sie stellt die Handlungs- und Beschlussfähigkeit der Gremien und Organe an der Hochschule Wismar abweichend von den bestehenden Regelungen sicher.  Beratungen und Beschlussfassungen aller Hochschulorgane dürfen danach über technische Verfahren – insbesondere Telefon- und Videokonferenzen – durchgeführt werden. Auch geheime Abstimmungen sind zulässig, sofern dafür technische Verfahren genutzt werden, die anonyme Stimmabgaben ermöglichen.

Damit das Beratungspensum im laufenden Semester ohne Präsenzveranstaltungen bewältigt werden kann, vereinbarte der XI. Senat eine zusätzliche Sitzung am 30. April 2020 durchzuführen.

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Krisenmanagement (intern)KrisenmanagementFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungCoronavirus
news-63541Thu, 16 Apr 2020 09:22:00 +0200Bundeskanzlerin zur Hochschullehre // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/bundeskanzlerin-zur-hochschullehre-corona-63541/Heute, am 16. April 2020, berät unsere Landesregierung M-V über die Umsetzung der am Mittwochabend gefassten Beschlüsse der Bundesregierung.Heute, am 16. April 2020, berät unsere Landesregierung M-V über die Umsetzung der am Mittwochabend gefassten Beschlüsse der Bundesregierung.

Für die Hochschulen wurde durch die Bundeskanzlerin gemeinsam mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder Folgendes beschlossen:

"... In der Hochschullehre können neben der Abnahme von Prüfungen auch Praxisveranstaltungen, die spezielle Labor- bzw. Arbeitsräume an den Hochschulen erfordern, unter besonderen Hygiene- und Schutzmaßnahmen wieder aufgenommen werden. Bibliotheken und Archive können unter Auflagen zur Hygiene, Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen geöffnet werden.“

Dieser Beschluss wird Grundlage für den zu erneuernden Erlass für die Hochschulen in unserem Land werden.
Das Bildungsministerium geht davon aus, dass die Rektor_innen und Hochschulkanzler_innen  einen Entwurf des Erlasses ggf. schon heute erhalten, sodass dieser gemeinsam beraten werden kann. Danach ist die Änderung des Erlasses abzuwarten.

Die Umsetzungsstrategie unserer Hochschule wird den Angehörigen  umgehend im internen Webportal und auf der Hochschulwebseite bekannt gegeben.

 

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Krisenmanagement (intern)KrisenmanagementFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungCoronavirus
news-63519Wed, 15 Apr 2020 17:59:19 +0200Spritzschutz und Visier // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/spritzschutz-und-visier-corona-63519/Unsere Zentralwerkstatt hat insgesamt acht transparente Arbeitsplatz-Coronaschutzeinrichtungen angefertigt und an verschiedenen Anlaufstellen platziert.Unsere Zentralwerkstatt hat insgesamt acht transparente Arbeitsplatz-Coronaschutzeinrichtungen angefertigt und an verschiedenen Anlaufstellen platziert.

Ein Prototyp der „Spritzschutzeinrichtungen“ befindet sich seit dem 6. April 2020 im Krisenstabsbüro im Probebetrieb. In der Poststelle kommt eine solche Einrichtung bereits seit Gründonnerstag zum Einsatz.

Haupteinsatzort jedoch ist derzeit mit sieben Arbeitsplatz-Coronaschutzeinrichtungen unsere Bibliothek – ein Exemplar befindet sich in der Außenstelle in Rostock-Warenmünde. Damit ist die Zentralwerkstatt einem Wunsch der Mitarbeiterinnen nachgekommen mit einem vorsorglichen Infektionsschutz für den Fall einer schrittweisen Erhöhung der Präsenz von Lehrkräften, Mitarbeitenden und Studierenden gerüstet zu sein.

Ausgerichtet an den technischen Möglichkeiten unserer Hochschule bzw. dem in der Zentralwerkstatt und in der Fakultät Gestaltung vorhandenen Maschinenpark können solche Schutzeinrichtungen auch in größerer Stückzahl hergestellt werden.

Deshalb können sich interessierte Hochschulangehörige, die an relevanten Anlaufpunkten arbeiten, beim Leiter der Zentralwerkstatt, Ulrich Lübcke, melden.

]]>
Hochschule WismarKrisenmanagementKrisenmanagement (intern)HS Wismar (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungCoronavirus
news-63515Wed, 15 Apr 2020 16:44:43 +0200Unterstützungsprojekt gestartet // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/unterstuetzungsprojekt-gestartet-corona-63515/Die Corona-Pandemie bringt zahlreiche Studierende in eine finanzielle Notlage. Deshalb bittet auch unsere Hochschule um Spenden.Die Corona-Pandemie bringt zahlreiche Studierende in eine finanzielle Notlage. Deshalb bittet auch unsere Hochschule um Spenden.

Zur Unterstützung von Studierenden in individuellen Notlagen hervorgerufen durch die Corona-Krise stellt das Studierendenwerk Rostock-Wismar Eigenmittel in Höhe von 10.000 Euro zur Verfügung. Mit einem Spendenaufruf des Studierendenwerks sollen weitere Mittel gewonnen werden, um Hilfspakete zu schnüren.

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Krisenmanagement (intern)KrisenmanagementFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungCoronavirusWirtschaftskooperationenRobert-Schmidt-InstitutVernetzung
news-63365Tue, 14 Apr 2020 08:00:00 +0200Datenschutzgerechte Kommunikation in Corona-Zeitenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/datenschutzgerechte-kommunikation-in-corona-zeiten-63365/Anleitungen und Tutorials zur einfachen Handhabung unserer rechtskonformen Dienste wurden nun im internen Bereich zusammengestellt. Dort werden auch alle aktuellen Neuerungen bekannt gegeben.Anleitungen und Tutorials zur einfachen Handhabung unserer rechtskonformen Dienste wurden nun im internen Bereich zusammengestellt. Dort werden auch alle aktuellen Neuerungen bekannt gegeben.

Unsere Hochschule hat in den vergangenen Wochen auf Online-Lehre und mobile Arbeit umgestellt. Vorlesungen finden in virtuellen Klassenzimmern statt, Teambesprechungen erfolgen über Videochat. Innerhalb kürzester Zeit mussten tragfähige Lösungen gefunden werden, um die immens gesteigerte Nutzung abzusichern. Das E-Learning-Zentrum ist den vielen Anfragen der Lehrenden, Mitarbeitenden und Studierenden nachgegangen und konnte die Situation entkrampfen.

Wichtig war hierbei nicht zuletzt die Rechtsicherheit, daher sind alle implementierten Lösungen konform zur DSGVO. Keine Selbstverständlichkeit, wie der Blick auf die Software Zoom zeigt. Diese gerät derzeit wegen diverser Datenschutzverletzungen ins Fadenkreuz der Rechtsanwälte. Vertrauliche oder personenbezogene Informationen sollten daher keinesfalls über Zoom ausgetauscht werden!

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Krisenmanagement (intern)E-Learning (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungCoronavirusE-Learning
news-63351Thu, 09 Apr 2020 11:58:50 +0200Tipps für Campus-Eltern // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/tipps-fuer-campus-eltern-corona-63351/Unsere Koordinierungsstelle Familiengerechte Hochschule hat noch vor Ostern einen Sonder-Newsletter mit Beschäftigungsideen für Kinder zu Hause verschickt.Unsere Koordinierungsstelle Familiengerechte Hochschule hat noch vor Ostern einen Sonder-Newsletter mit Beschäftigungsideen für Kinder zu Hause verschickt.

„Wir möchten Campus-Eltern während der Coronakrise mit Ideen unterstützen, wie der Alltag zu Hause mit den Kindern während Telearbeit, Homeschooling und Kleinkindbetreuung gestaltet werden kann“, so Madleen Cipra. Sie hat nicht nur Links mit passenden hilfreichen Inhalten zusammengetragen, sondern auch nochmal darauf hingewiesen, dass die
 
Koordinierungsstelle Familiengerechte Hochschule
derzeit von 9:00 bis 13:00 Uhr
telefonisch unter 03841 753-74 60
und per E-Mail madleen.cipra@hs-wismar.de
erreichbar ist.

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)KrisenmanagementFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKinder & Familie
news-63337Thu, 09 Apr 2020 09:28:34 +0200Wismars Studierende dürfen einreisen // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/wismars-studierende-duerfen-einreisen-corona-63337/An einer Hochschule des Landes Mecklenburg-Vorpommern immatrikulierte Studierende dürfen sich rechtmäßig im Land aufhalten und auch einreisen.An einer Hochschule des Landes Mecklenburg-Vorpommern immatrikulierte Studierende dürfen sich rechtmäßig im Land aufhalten und auch einreisen.

Das gilt unabhängig von der Frage, ob sie in Mecklenburg-Vorpommern mit Erst- oder Zweitwohnsitz gemeldet sind. Durch unsere Landesregierung wurde dieser Fakt mit der Neufassung von § 4 CoronaVO (siehe Absatz 2) bekräftigt.
Diese Neufassung ist auch in der Dateiliste unserer Corona-Webseite bereitgestellt.

Wir raten unseren Studierenden dringend

  • den Studierendenausweis zwecks Nachweis der Berechtigung bei sich zu führen
  • sich über die aktuelle Rechtslage zu informieren


mehr »

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)KrisenmanagementFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungCoronavirusStudierende
news-63221Mon, 06 Apr 2020 10:36:44 +0200KMK-Verständigung zu Semesterablauf // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/kmk-verstaendigung-zu-semesterablauf-corona-63221/Das Rektorat der Hochschule Wismar versucht den siebenwöchigen Aufschub des Wintersemesterstarts zu vermeiden, der sich aus der entsprechenden KMK-Verständigung ergeben würde.Das Rektorat der Hochschule Wismar versucht den siebenwöchigen Aufschub des Wintersemesterstarts zu vermeiden, der sich aus der entsprechenden KMK-Verständigung ergeben würde.

Die Kultusministerkonferenz der Länder (KMK) hat sich am vergangenen Freitag, dem 3. April 2020, auf ein Vorgehen verständigt, das einheitliche Bedingungen an allen Hochschulen in Deutschland im Hinblick auf die Fristen des laufenden Sommersemesters und des kommenden Wintersemesters gewährleisten soll.

Allerdings bildet dieses Vorgehen die Situation der Hochschule Wismar nicht im Einzelnen ab. Wir werden uns weiterhin darum bemühen, dass unsere Studierenden das Sommersemester 2020 möglichst verzugslos abschließen können. Dabei hilft uns die Zusage der Staatssekretärin im Bildungsministerium, dass - natürlich immer unter dem Vorbehalt, dass die Gesamtlage dies zulässt - mit der Durchführung der Abiturprüfungen im Mai auch die Hochschulen die Prüfungen auch mit physischer Präsenz der Beteiligten wieder aufnehmen können, selbstverständlich unter den gleichen Bedingungen wie in den Schulen.

Wir streben danach, dass die bereits immatrikulierten Studierenden im kommenden Wintersemester früher als zu dem in der KMK-Verständigung genannten 1.11.20 wieder mit den Lehrveranstaltungen beginnen können. Den siebenwöchigen, aus unserer Sicht unnötigen Aufschub werden wir versuchen möglichst vollständig zu vermeiden. Allenfalls für die Erstsemester könnte aufgrund der nach hinten verschobenen Abiturprüfungen eine gewisse zeitliche Verschiebung nötig sein. Da wir jedoch nicht am "Dialogorientierten Serviceverfahren" der Studienplatzvergabe teilnehmen, sollte es uns möglich sein, auch diesen Studierenden einen normalen Studienbeginn im September oder spätestens Oktober zu ermöglichen.  

Das Rektorat wird über die weiteren Entwicklungen in diesem Zusammenhang stets aktuell informieren.

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Krisenmanagement (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät Gestaltung
news-63097Fri, 03 Apr 2020 10:30:00 +0200Neue M-V Abitermine vom BM bekannt gegebenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/neue-m-v-abitermine-vom-bm-bekannt-gegeben-63097/Mit den neuen Abiturterminen ist es in Mecklenburg-Vorpommern möglich, dass sich Abiturientinnen und Abiturienten regulär zum Studium im Wintersemester 2020/2021 einschreiben können.Mit den neuen Abiturterminen ist es in Mecklenburg-Vorpommern möglich, dass sich Abiturientinnen und Abiturienten regulär zum Studium im Wintersemester 2020/2021 einschreiben können.

Bildungsministerin Bettina Martin hat den Zeitplan für die diesjährigen Abschlussprüfungen zur Mittleren Reife und zum Abitur vorgelegt. Wegen der Corona-Krise und der Schulschließungen hat das Land die Abschlussprüfungen verschoben. Die Abiturprüfungen starten mit der ersten Prüfung am Montag, 11. Mai 2020. Der letzte Prüfungstermin für die regulären Prüfungen ist Samstag, 30. Mai 2020. An diesen Zeitraum schließen sich die Nachschreibtermine an. Festgelegt wurden 6 Tage zwischen Abschluss der mündlichen Abiturprüfung und letztem Termin der Zeugnisausgabe, so dass die Ferien nach dem aktuellen Stand wie geplant in der 26. KW starten können. Die ganze Pressemitteilung mit Anhang finden Sie hier.

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Krisenmanagement (intern)KrisenmanagementFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungCoronavirus--- HS WISMAR: KEINE KATEGORIE ---
news-62907Tue, 31 Mar 2020 16:32:59 +0200Studium nach dem 20. April // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/studium-nach-dem-20-april-corona-62907/Am Dienstag, dem 31.3.20, wurden vom Wissenschaftsministerium (BM) Rahmenbedingungen für den Lehr- und Prüfungsbetrieb im Sommersemester 2020 veröffentlicht.Am Dienstag, dem 31.3.20, wurden vom Wissenschaftsministerium (BM) Rahmenbedingungen für den Lehr- und Prüfungsbetrieb im Sommersemester 2020 veröffentlicht.

Dass sich unsere Hochschule auf dem richtigen Weg befindet, zeigt die Pressemitteilung des BM Mecklenburg-Vorpommern vom 31.3.20. In dieser verweist die Wissenschaftsministerin Bettina Martin auf den regelmäßigen Austausch zwischen ihrem Ministerium und den Hochschulen MVs als Grundlage für die skizzierten Rahmenbedingungen und das weitere gemeinsame Vorgehen.

Kernaussagen sind:

  • Während die Fachhochschulen ihren Lehrbetrieb fortsetzen, nehmen die Universitäten sowie die HMT am 20.4. den Studienbetrieb auf.
  • Aufgrund der Corona-Pandemie findet auch weiterhin kein Präsenz-Lehr- und Prüfungsbetrieb statt. An dessen Stelle treten digital gestützte Formate ohne physischen Kontakt.
  • Nach Abstimmung mit den Gesundheitsbehörden wird eine schrittweise Rückkehr zum Präsenzbetrieb erfolgen, sobald Gründe des Gesundheitsschutzes dem nicht mehr entgegenstehen.
]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungCoronavirus
news-62605Wed, 25 Mar 2020 15:13:33 +0100Post von unserer Bildungsministerin // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/post-von-unserer-bildungsministerin-corona-62605/Bettina Martin, Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommerns, hat sich am 25. März 2020 mit zwei Schreiben an unsere Hochschulangehörigen gewandt.Bettina Martin, Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommerns, hat sich am 25. März 2020 mit zwei Schreiben an unsere Hochschulangehörigen gewandt.

Vor dem Hintergrund der Coronakrise richtet sich die Ministerin in einem Brief an alle Studierenden unserer Hochschule. U. a. sichert sie ihnen in diesem Schreiben zu, dass die Landesregierung gemeinsam mit den Hochschulen mit Hochdruck daran arbeitet, dass den Studierenden aus dieser Krise möglichst keine Nachteile für die akademische Laufbahn oder den anschließenden beruflichen Werdegang entstehen.

Einen zweiten Brief hat die Bildungsministerin an die Professorinnen und Professoren, an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschulverwaltungen, wissenschaftliche und künstlerische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Lehrbeauftragte unserer Hochschule gerichtet. Darin geht sie u. a. auf den täglichen Austausch in Form von Telefon- und Videokonferenzen sowie das gemeinsame Arbeiten ein, um drohende Nachteile für Studierende und Beschäftigte zu verhindern und möglichst einheitliche Vorgehensweisen abzustimmen.

Beiden Adressatengruppen dankt Bildungsministerin Bettina Martin sehr herzlich für deren Engagement und wünscht allen gesund zu bleiben.

zu den Briefen »

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALBereich BIWBereich EuIBereich MVUFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungCoronavirus
news-62430Fri, 20 Mar 2020 16:36:04 +0100Frühjahrsputz zum Frühlingsanfang // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/fruehjahrsputz-zum-fruehlingsanfang-corona-62430/Obwohl Flure, Hörsäle und Seminarräume leer stehen, ist der Reinigungsdienst unterwegs.Obwohl Flure, Hörsäle und Seminarräume leer stehen, ist der Reinigungsdienst unterwegs.

Auf dem Wismarer Campus steht – übrigens ganz regulär – Tiefenreinigung auf dem Plan, diesmal jedoch nicht in den Morgen- und Abendstunden, sondern tagsüber. Denn jetzt ist viel Platz für diese Aktion.

mehr Corona-Infos »

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungCoronavirus
news-62256Wed, 18 Mar 2020 22:23:41 +0100Mitteilung und Livestream // Coronahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/mitteilung-und-livestream-corona-62256/Nachdem unser Rektor eine Mitteilung an alle Lehrkräfte und Mitarbeitenden der Hochschule verschickt hatte, stellte er sich vor laufender Kamera den Fragen des AStA.Nachdem unser Rektor eine Mitteilung an alle Lehrkräfte und Mitarbeitenden der Hochschule verschickt hatte, stellte er sich vor laufender Kamera den Fragen des AStA.

Prof. Bodo Wiegand-Hoffmeister hat sich aus Anlass der Corona-Pandemie per E-Mail mit einer persönlichen Mitteilung an alle Mitarbeitenden gewandt. In dieser geht er auf das Vorgehen unserer Hochschule – abgestimmt mit dem Bildungsministerium – und dankte allen, die den Handlungsanweisungen mit Verständnis folgen. Er rief alle dazu auf die Krise durch Gemeinsinn, Solidarität und gegenseitige Unterstützung zu bewältigen.

Gern kam er der Bitte des AStA nach und stellte sich am Nachmittag den Fragen der Studierenden. Die Onlineübertragung steht allen, die sie nicht live verfolgen konnten, noch auf dem facebook-Kanal des AStA zur Verfügung:

 

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungCoronavirus
news-61913Sun, 15 Mar 2020 23:47:00 +0100Aussetzung des Präsenz-Lehr- und Prüfungsbetriebhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/suspension-of-teaching-and-examination-activities-from-monday-62031/ Bis 20. April 2020 stellt unsere Hochschule den Lehr- und Prüfungsbetrieb ein, der nicht online angeboten werden kann. Auch die Hochschulbibliothek, die Sporthalle und die Mensa bleiben für den Publikumsverkehr geschlossen. Bis 20. April 2020 stellt unsere Hochschule den Lehr- und Prüfungsbetrieb ein, der nicht online angeboten werden kann. Auch die Hochschulbibliothek, die Sporthalle und die Mensa bleiben für den Publikumsverkehr geschlossen.

Sämtliche Veranstaltungen, die auf dem Campus unserer Hochschule stattfinden bzw. vom Hochschulpersonal extern angeboten werden sollten, werden für diesen Zeitraum abgesagt oder verschoben.

Der Verwaltungsbetrieb wird aufrechterhalten. Dienstreisen werden nicht mehr genehmigt und genehmigte nicht mehr angetreten.

Es ist ein Krisenstab aktiv, um Maßnahmen festzulegen und deren Umsetzung zu koordinieren. Weitere Schritte zur Eindämmung einer Weiterverbreitung der Coronaviren werden vorbereitet.

mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALBereich BIWBereich EuIFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungCoronavirusStudieninteressierte
news-61851Thu, 12 Mar 2020 20:45:00 +0100Corona-Infos und Meldeformular auf Englischhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/corona-information-and-reporting-form-in-english-62094/Das Meldeformular, die Handlungsanweisungen und weitere Informationen sind nun auch in der englischen Variante verfügbar.Das Meldeformular, die Handlungsanweisungen und weitere Informationen sind nun auch in der englischen Variante verfügbar.

]]>
Hochschule WismarFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALBereich BIWBereich EuIBereich MVUFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungCoronavirusInternationales
news-24719Fri, 14 Feb 2020 11:41:00 +0100Vorlesungspläne für das Sommersemester 2020 onlinehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/vorlesungsplaene-fuer-das-sommersemester-2020-online-24719/Die aktuellen Vorlesungspläne für die Bereiche BIW, EUI und MVU stehen online zur Verfügung.Die aktuellen Vorlesungspläne für die Bereiche BIW, EUI und MVU stehen online zur Verfügung.

Die aktuellen Vorlesungspläne für das SS 2020 stehen ab sofort online zur Verfügung:

Bereich Bauingenieurwesen (Login erforderlich)

Bereich Elektrotechnik und Informatik (Login erforderlich)

Bereich Maschinenbau / Verfahrens- und Umwelttechnik (Login erforderlich)

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWBereich EuIBereich MVU
news-60391Mon, 10 Feb 2020 14:06:00 +0100Neuer Technologie- und Innovationsberater https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/neuer-technologie-und-innovationsberater-60391/Zum 1. Februar ist die Stelle des Technologie- und Innovationsberaters (TIB) an unserer Hochschule mit Dipl. Betriebswirt Paul Wölk neu besetzt worden.Zum 1. Februar ist die Stelle des Technologie- und Innovationsberaters (TIB) an unserer Hochschule mit Dipl. Betriebswirt Paul Wölk neu besetzt worden.

Die Stelle – eine Kooperation mit der IHK zu Schwerin und der Handwerkskammer Schwerin – wird unter anderem aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) finanziert und dient einer besseren Vernetzung zwischen Wirtschaft und Wissenschaft.

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungForschung
news-59629Wed, 29 Jan 2020 15:29:51 +0100IT-Olympiade mit autonom fahrendem Transportsystemhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/it-olympiade-mit-autonom-fahrendem-transportsystem-59629/27 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8 bis 10 waren von Prof. Martin Krohn und Laboringenieur Tobias Oertel in drei Camps auf die 12. Landesolympiade Informatik M-V vorbereitet worden.27 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8 bis 10 waren von Prof. Martin Krohn und Laboringenieur Tobias Oertel in drei Camps auf die 12. Landesolympiade Informatik M-V vorbereitet worden.

Diese Landesolympiade fand am Wochenende, am 24. und 25. Januar 2020, in Güstrow statt. Als Sieger in der Lego-Mindstorms-Programmierung ging das Team Arthur Wolf (Werkstattschule Rostock) und Johann Patzelt (ecolea Rostock) hervor. Von allen Teilnehmer hatten sie die von Laboringenieur Tobias Oertel ausgedachte Aufgabe am besten gelöst: Es galt, in drei Stunden einen LEGO-Roboter so zu programmieren, dass er als autonom fahrendes System Werkstücke zwischen beliebig vorgebbaren Fertigungszellen einer Fabrikhalle transportiert. Dazu musste dieser nicht nur sicher den Fahrbahnmarkierungen folgen, sondern optimale Fahrwege berechnen und daraus Listen von Steuerkommandos ableiten.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenFachschaftsrat MVUWirtschaftsinformatik
news-57889Tue, 14 Jan 2020 11:37:48 +0100Prof. Wißotzki Digitalisierungsbotschafter für M-Vhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/prof-wissotzki-digitalisierungsbotschafter-fuer-m-v-57889/Ende vergangenen Jahres – während des Digitalkongresses NØRD – war Prof. Dr.-Ing. Matthias Wißotzki zum Digitalisierungsbotschafter für Mecklenburg-Vorpommern benannt worden.Ende vergangenen Jahres – während des Digitalkongresses NØRD – war Prof. Dr.-Ing. Matthias Wißotzki zum Digitalisierungsbotschafter für Mecklenburg-Vorpommern benannt worden.

Der Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung, Christian Pegel, unterstrich mit der Übergabe der „Urkunden“ die Bedeutung des persönlichen Einsatzes der Botschafter M-Vs, um beste Voraussetzungen für eine strategisch intensive und kreative Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und der Region in digitalen Themen schaffen zu können.

mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenWirtschaftsinformatikFakultät GestaltungWirtschaftskooperationenForschungVernetzung
news-57203Tue, 17 Dec 2019 08:33:00 +0100Weitere kooperative Promotion abgeschlossenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/weitere-kooperative-promotion-abgeschlossen-57203/Herr Dr.-Ing. Reinhardt verteidigt erfolgreich seine Doktorarbeit an der Universität RostockHerr Dr.-Ing. Reinhardt verteidigt erfolgreich seine Doktorarbeit an der Universität Rostock

Am 17.12.2019 hat Herr Rocco Reinhardt, Mitglied der Forschungsgruppe CEA (Computational Engineering & Automation), erfolgreich seine kooperative Promotion mit dem Thema

Ein Beitrag zur Betriebspunktbestimmung von Axialverdichtern

an der Universität Rostock verteidigt. Die Doktorarbeit wurde in Zusammenarbeit mit dem Industriepartner IAV GmbH bearbeitet.
Wir gratulieren Herrn Dr.-Ing. Reinhardt zum magna cum laude. 

Forschungsgruppe CEA

]]>
--- HS WISMAR: KEINE KATEGORIE ---Research Group CEAFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuIBereich MVU
news-57217Sun, 15 Dec 2019 08:33:00 +0100CEA veröffentlicht in der Buchreihe Fortschrittsberichte Simulationhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/cea-veroeffentlicht-in-der-buchreihe-fortschrittsberichte-simulation-57217/Erneut Dissertationen als Buch in der Reihe Fortschrittsberichte Simulation (FBS) des ARGESIM Verlags erschienenErneut Dissertationen als Buch in der Reihe Fortschrittsberichte Simulation (FBS) des ARGESIM Verlags erschienen

Die ASIM (Arbeitsgemeinschaft Simulatiopn) hat die Reihe Fortschrittsberichte Simulation (FBS) ins Leben gerufen, um ein Publikationsmedium für neue Ent­wicklungen in der Simulationstechnik zur Verfügung zu stellen, insbesondere für Dissertationen, Forschungsberichte etc.
Die Bände der Reihe zeigen neueste Lösungsansätze, Methoden und Anwendungen der Modellbildung und Simulation in Theorie und Praxis.
Die Reihe umspannt Grundlagen und Anwendung der Simulation in einem immer breiter werdenden Spektrum, z.B. Ingenieur­wissenschaften, Natur­wissenschaften, Medizin, Biologie, Ökonomie, Ökologie, Umweltwissenschaften und Soziologie.

Aus dem Bereich der Forschungsgruppe CEA (Computational Engineering and Automation) der Hochschule Wismar erschienen bisher folgende Bände:

Variantenmanagement in der Modellbildung und Simulation unter Verwendung des SES/MB Frameworks
Artur Schmidt
FBS 30 (Series 'Fortschrittsberichte Simulation / Advances in Simulation'); ISBN ebook: 978-3-903347-30-4, DOI: 10.11128/fbs.30, ARGESIM Wien 2019; ISBN print: 978-3-903311-03-9, TUVerlag Wien (print on demand) 2019
FBS_30_Schmidt.pdf

Rapid Control Prototyping komplexer und flexibler Robotersteuerungen auf Basis des SBE-Ansatzes
Gunnar Maletzki
FBS 25 (Series 'Fortschrittsberichte Simulation / Advances in Simulation'); ISBN ebook: 978-3-903347-25-0, DOI: 10.11128/fbs.25, ARGESIM Wien 2018; ISBN print: 978-3-903311-02-2, TUVerlag Wien (print on demand) 2019
FBS_25_Maletzki.pdf

Ein Beitrag zur prädiktiven Regelung verbrennungsmotorischer Prozesse
Christian Steinbrecher
FBS 18 (Series 'Fortschrittsberichte Simulation / Advances in Simulation'); Print ISBN 978-3-901608-68-1; Online ISBN: 978-3-901608-83-4, ARGESIM Wien 2011
FBS_18_Steinbrecher_OA.pdf

Simulation Based Parameter and Structure Optimisation of Discrete Event Systems
Olaf Hagendorf
FBS 17 (Series 'Fortschrittsberichte Simulation / Advances in Simulation'); Print ISBN 978-3-901608-67-4; Online ISBN: 978-3-901608-82-7, ARGESIM Wien 2010
FBS_17_Hagendorf_OA.pdf

Untersuchungen zur Parallelverarbeitung mit wissenschaftlich-technischen Berechnungsumgebungen
René Fink
FBS 12 (Series 'Fortschrittsberichte Simulation / Advances in Simulation'); Print ISBN 978-3-901608-62-9, ARGESIM Wien 2008

Erweiterung eines wissenschaftlich-technischen Berechnungs- und Visualisierungssystems zu einer Entwicklungsumgebung für parallele Applikationen
Sven Pawletta
FBS 7 (Series 'Fortschrittsberichte Simulation / Advances in Simulation'); Print ISBN 3-901608-57-5, ARGESIM Wien 2000

 

Forschungsgruppe CEA

]]>
--- HS WISMAR: KEINE KATEGORIE ---Research Group CEAFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuIBereich MVU
news-56353Wed, 04 Dec 2019 18:00:00 +0100Regelmäßig Denksport – mit Bridgehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/regelmaessig-denksport-mit-bridge-56353/Seit dem 4. Dezember bietet unser Hochschulsport allen Interessierten einmal wöchentlich die Möglichkeit Bridge zu spielen oder auch erst mal nur zuzuschauen.Seit dem 4. Dezember bietet unser Hochschulsport allen Interessierten einmal wöchentlich die Möglichkeit Bridge zu spielen oder auch erst mal nur zuzuschauen.

Man nennt Bridge das leidenschaftlichste und spannendste Kartenspiel der Welt. Bridge ist kein Glücksspiel. Bridge ist Denksport. Ein packender Reigen aus ausgefeilten Strategien und Gegenstrategien – spannend und unterhaltsam.

]]>
SportHochschule WismarHS Wismar (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät Gestaltung
news-54935Fri, 08 Nov 2019 14:03:24 +0100Zukunftsweisende Tonbewässerung im BMWi vorgestellthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/zukunftsweisende-tonbewaesserung-im-bmwi-vorgestellt-54935/Forschungsergebnisse zur effektiven Bewässerung von Nutzpflanzen stellte Prof. Dr.-Ing. Tassilo-Maria Schimmelpfennig auf der Jahreskonferenz CLEANTEC am 7.11.19 in Berlin vor. Forschungsergebnisse zur effektiven Bewässerung von Nutzpflanzen stellte Prof. Dr.-Ing. Tassilo-Maria Schimmelpfennig auf der Jahreskonferenz CLEANTEC am 7.11.19 in Berlin vor.

Bei dem entwickelten Bewässerungssystem erfolgt die Verteilung des Wassers durch Tonröhren im Wurzelbereich. So können die Nutzpflanzen durch einen minimalen Einsatz von Wasser – beachtliche 90 Prozent weniger als bei konventioneller Bewässerung – ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt werden. Dazu ist weder der Einsatz von Pumpentechnik noch von Strom notwendig. Deshalb stößt das Verfahren vor allem in besonders wasserarmen Gebieten auf großes Interesse und es bestehen bereits Projektpartnerschaft mit Ghana, Namibia, Bulgarien und Spanien.

Seit Jahren hat sich Prof. Dr. Harald Hansmann in verschiedenen Projekten erfolgreich mit Verfahren zum effizienten Umgang mit dem Mangelrohstoff Wasser beschäftigt. Nun hat Professor Schimmelpfennig die Aufgaben übernommen und engagiert sich als Stellvertretender Leiter des Instituts für Polymertechnologien, einem An-Institut unserer Hochschule. Zur zukünftigen Weiterführung des Forschungsprojektes gehört für den seit mehr als zwei Jahren an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften Lehrenden eine zunehmend engere Einbindung der Studierenden, zum Beispiel im Rahmen von Projekt- und Abschlussarbeiten.

Während der Konferenz im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) wurden die politischen Rahmenbedingungen auf der nationalen und europäischen Ebene präsentiert, neue Herausforderungen diskutiert und Unterstützungsmöglichkeiten vorgestellt. Im Fokus der Konferenz stehen zukunftsweisende Lösungen und technologische Ansätze – von der additiven Fertigung, über die Vorstellung alternativer, substituierender Materialien zur Sicherung der Ressourcenunabhängigkeit bis hin zu verstärkter Kreislaufführung von Verbundstoffen. Dazu präsentieren Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik Rahmenbedingungen, neueste Trends und Entwicklungen für ein zukunftsorientiertes Wirtschaften und Wachsen.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUForschung
news-54325Sat, 26 Oct 2019 08:33:00 +0200Beteiligung am Informatik-Kolloquium der TU Clausthalhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/beteiligung-am-informatik-kolloquium-der-tu-clausthal-54325/Erneut fruchtbarer Austausch zu aktuellen ForschungsthemenErneut fruchtbarer Austausch zu aktuellen Forschungsthemen

Am 25. Oktober waren mit Prof. Thorsten Pawletta und den beiden drei Doktoranden Hendrik Folkerts und Georg Kunert einige Mitglieder der Forschungsgruppe CEA (Computational Engineering & Automation) der Hochschule Wismar zu Gast bei Prof. Dr. Hartmann und PD. Dr.-Ing. habil. Durak an der TU Clausthal.
Im Rahmen des Informatik-Kolloquiums der TU Clausthal tragen Referenten internationaler Forschungseinrichtungen zu aktuellen Themen vor.

Neben weiteren Vortragenden präsentierten die Wismarer Hendrik Folkerts und Georg Kunert den Bearbeitungsstand ihrer Themen in Zusammenhang mit den geplanten kooperativen Promotionen:
(1) Model Specification and Automatic Model Generation for Multiple Simulators Using the eSES/MB Approach (H. Folkerts)
(2) Human-Robot Collaboration with Reinforcement Learning in context of assembly (G. Kunert)

Anschließend erfolgte eine intensive Diskussion zum Stand und der Fortführung des gemeinsamen Forschungskomplexes "Variability Modeling and Automated Model Generation".

Forschungsgruppe CEA

]]>
Research Group CEAFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuI
news-53911Sat, 19 Oct 2019 23:45:00 +0200Wassersuppe gewinnt Kutterpullenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/wassersuppe-gewinnt-kutterpullen-53911/

Ausnahmsweise musste das traditionelle Kutterpullen in diesem Jahr vom Kreuzfahrtterminal in Warnemünde in den Rostocker Stadthafen verlegt werden.

22 Mannschaften sowie die Organisatoren, der Fachschaftsrat See mit Unterstützung des Studentenclubs Sumpf e. V., gaben alles – an Land und auf dem Wasser. Der spannende und zugleich kurzweilige Wettkampf war eingebettet in sportlich fröhliche Vorbereitungs- und Siegerehrungspartys.

mehr »

]]>
SportHochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALFachschaftsrat SeefahrtBereich EuI
news-53117Tue, 01 Oct 2019 13:17:28 +0200ALBINA-Projektteilstart mit Algen im Fokushttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/albina-projektteilstart-mit-algen-im-fokus-53117/Ein Forscherteam unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Roland Larek hat seine Arbeit im Rahmen des mit rund zwei Millionen Euro geförderten Verbundprojektes ALBINA aufgenommen.Ein Forscherteam unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Roland Larek hat seine Arbeit im Rahmen des mit rund zwei Millionen Euro geförderten Verbundprojektes ALBINA aufgenommen.

Am Bereich Maschinenbau/Verfahrens und Umwelttechnik unserer Fakultät für Ingenieurwissenschaften wird in enger Zusammenarbeit mit der Hochschule Bremen, zwei Abteilungen der Universität Bremen sowie der Hochschule Bremerhaven die Eignung von Schmierstoffadditiven für den technischen Einsatz untersucht. Statt aus Mineralöl werden die Rohstoffe für den Schmierstoffzusatz aus Algen gewonnen.

ALBINA = ALgen, BIobasiert, Nachwachsend

mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUStandort Malchow
news-50907Fri, 23 Aug 2019 13:58:28 +0200Internationale Kooperation in Sichtweitehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/internationale-kooperation-in-sichtweite-50907/Polnische Koryphäe besuchte Wismarer Forschergruppe für künftige Gemeinschaftsktivitäten Polnische Koryphäe besuchte Wismarer Forschergruppe für künftige Gemeinschaftsktivitäten

Zu Beginn dieser Woche fand ein zweitägiges Kooperationstreffen zwischen Prof. Dr. Marek Szostak von der Poznan University of Technology (Faculty of Mechanical Engineering and Management - Division of Polymer Engineering) und Prof. Dr. Harald Hansmann, wissenschaftlicher Leiter des Bereichs Kunststofftechnik an der Hochschule Wismar und des An-Instituts Institut für Polymertechnologien e. V. (IPT), statt. Prof. Szostak weist eine international außergewöhnliche Reputation in den Bereichen Technologieentwicklung und -transfer auf und organisiert unter anderem seit langem das sehr erfolgreiche RotoPol-Meeting, welches in den letzten Jahren auch durch wissenschaftlich-technische Beiträge von Prof. Hansmann bereichert wurde.

Während dieses Arbeitstreffens wurden die gemeinsamen Interessen auf dem Gebiet der Kunststoffforschung mit dem Schwerpunkt "Technologien der Kunststoffverarbeitung" ausgelotet. Verschiedene Forschungsthemen zur Spritzgussverarbeitung, zum Kunststoffrecycling und zum Rotationssintern konnten dabei als potentielle Kooperationsinhalte ausgemacht werden.
Ein erstes Verbundvorhaben soll im November 2019 gemeinsam mit Industriepartnern aus Deutschland und Polen initiiert werden.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUInternationalesVernetzung
news-50159Thu, 25 Jul 2019 08:33:00 +0200Internationale Simulationstagung SummerSim'19 in Berlinhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/internationale-simulationstagung-summersim19-in-berlin-50159/Die Forschungsgruppe CEA war mit dabei.Die Forschungsgruppe CEA war mit dabei.

Für drei Tage regen Austausches trafen sich vom 22. bis 24. Juli in Berlin rund 100 Simulationsexperten aus aller Welt zur inzwischen 51. SCS Summer Simulation Conference. Ursprünglich in den USA beheimatet, fand die SummerSim in den letzten Jahren bereits einige Male in Europa statt.

Die Forschungsgruppe CEA war sowohl im Organisationskomitee (Proceedings Chair: Christina Deatcu) als auch mit einem Vortrag (Hendrik Folkerts) und einer Publikation (H. Folkerts, T. Pawletta, C. Deatcu) vertreten.

Forschungsgruppe CEA

]]>
--- HS WISMAR: KEINE KATEGORIE ---Research Group CEAFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuIBereich MVU
news-49797Thu, 11 Jul 2019 18:50:51 +0200Rektor im Amt bestätigthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/rektor-im-amt-bestaetigt-49797/Prof. Dr. jur. Bodo Wiegand-Hoffmeister wurde am 11. Juli 2019 auf der Sitzung des III. Erweiterten Senats unserer Hochschule Wismar erneut zum Rektor gewählt. Prof. Dr. jur. Bodo Wiegand-Hoffmeister wurde am 11. Juli 2019 auf der Sitzung des III. Erweiterten Senats unserer Hochschule Wismar erneut zum Rektor gewählt.

Damit wird er ab Februar kommenden Jahres weitere sechs Jahre die Hochschule Wismar leiten.

mehr »

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät Gestaltung
news-49733Wed, 10 Jul 2019 08:33:00 +0200Forschungssemester als Gast in Wismar ging zu Endehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/forschungssemester-als-gast-in-wismar-ging-zu-ende-49733/Prof. Peter Junglas nach zweimonatigem Besuch bei der Forschungsgruppe CEA verabschiedetProf. Peter Junglas nach zweimonatigem Besuch bei der Forschungsgruppe CEA verabschiedet

Am gestrigen Dienstag ging der zweimonatige Aufenthalt von Prof. Dr. Peter Junglas von der Privaten Hochschule für Wirtschaft und Technik (PHWT) Diepholz mit einem Abschlussvortrag zum Thema

SimEvents 5 für SimEvents 4-Modellierer

zu Ende.


Seit dem 13. Mai 2019 war Prof. Junglas bei der Forschungsgruppe CEA (Computational Engineering and Automation) der Hochschule Wismar im Rahmen seines Forschungssemesters zu Gast.
Wir danken Prof. Junglas für die vielen anregenden Diskussionen, für umfassenden Erfahrungsaustausch und zahlreiche neue Impulse für Forschung und Lehre.

Forschungsgruppe CEA

]]>
--- HS WISMAR: KEINE KATEGORIE ---Research Group CEAFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuIBereich MVU
news-49655Mon, 08 Jul 2019 09:54:58 +0200Baufortschritt im Digitalen Innovationszentrum Wismarhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/baufortschritt-im-digitalen-innovationszentrum-wismar-49655/Während einer Begehung der im Umbau befindlichen Räumlichkeiten des Sozialgebäudes neben dem Kruse-Speicher nahmen Visionen und konkrete Pläne digitale Gestalt an.Während einer Begehung der im Umbau befindlichen Räumlichkeiten des Sozialgebäudes neben dem Kruse-Speicher nahmen Visionen und konkrete Pläne digitale Gestalt an.

Prof. Dr.-Ing. Matthias Wißotzki, Beauftragter für die Errichtung des Digitalen Innovationszentrums der Hochschule Wismar, und Oliver Greve, Geschäftsführer der hochschuleigenen Forschungs-GmbH Wismar, statteten dem zukünftigen Hafen für digitale Innovationen, Wissens- und Technologietransfer einen Besuch ab, um sich vom Baufortschritt zu überzeugen.

mehr »

]]>
ForschungKarriereHochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuIFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungVernetzung
news-49753Fri, 05 Jul 2019 08:33:00 +0200Teilnahme am 10. EUROSIM Kongresshttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/teilnahme-am-10-eurosim-kongress-49753/Forschungsergebnisse im Bereich der Modellbildung und Simulation einem internationalen Publikum vorgestellt.Forschungsergebnisse im Bereich der Modellbildung und Simulation einem internationalen Publikum vorgestellt.

In der ersten Juliwoche fand in Logroño, Spanien, der 10. EUROSIM Kongress mit Beteiligung von Doktorand Hendrik Folkerts und Christina Deatcu aus der Forschungsgruppe CEA (Computational Engineering and Automation) der Hochschule Wismar statt.
EUROSIM ist der Dachverband der europäischen Simulationsgesellschaften und richtet alle drei Jahre diese breit aufgestellte Tagung aus.

Als langjährige Mitglieder der ASIM (Arbeitsgemeinschaft Simulation), der Fachgesellschaft für den deutschsprachigen Raum und Gründungsmitglied von EUROSIM, durften die Teilnehmer aus Wismar nicht fehlen.

Forschungsgruppe CEA

]]>
--- HS WISMAR: KEINE KATEGORIE ---Research Group CEAFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuIBereich MVU
news-49287Fri, 28 Jun 2019 12:00:00 +0200Dritter Platz für Hannah Klinner beim Science Slam 2019 https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/dritter-platz-fuer-hannah-klinner-beim-science-slam-2019-49287/Wir gratulieren Hannah Klinner zu ihrem dritten Platz beim großen Finale des Science Slams auf der IdeenExpo 2019.Wir gratulieren Hannah Klinner zu ihrem dritten Platz beim großen Finale des Science Slams auf der IdeenExpo 2019.

Ein Science Slam ist ein Wettbewerb bei dem junge Wissenschaftler_Innen das Publikum für ihre Forschungsergebnisse aus Natur und Technik innerhalb von 10 Minuten begeistern sollen. Am 21.6.2019 fand das große Finale des Science Slams 2019 auf der IdeenExpo in Hannover statt. Sieben Finalist_Innen, mit sehr unterschiedlichen aber spannenden Themen, traten in Wettstreit um die Gunst des Publikums.

Hannah Klinner, Alumni und wissenschaftliche Mitarbeiterin der Hochschule Wismar begeisterte und überzeugte Publikum und Jury durch ihre gute Mischung aus Unterhaltung und Informationen zu ihrer patentierten Innovation zum Thema Druck und Schallwellen und sicherte sich damit den dritten Platz.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWStudieninteressierte
news-49279Fri, 28 Jun 2019 10:29:00 +0200Hochschule Wismar auf der IdeenExpo 2019https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/hochschule-wismar-auf-der-ideenexpo-2019-49279/vom 15. bis 23.6.2019 war unsere Hochschule auf der IdeenExpo in Hannover mit einer Vielzahl von abwechslungsreichen und innovativen Experimenten zum Ausprobieren und Entdecken vertreten. vom 15. bis 23.6.2019 war unsere Hochschule auf der IdeenExpo in Hannover mit einer Vielzahl von abwechslungsreichen und innovativen Experimenten zum Ausprobieren und Entdecken vertreten.

Als echter Anziehungsmagnet entpuppte sich in diesem Jahr das Knüpfen von Seemannsknoten zum Schlüsselanhänger. Es wurden insgesamt 800 m Seil ver- und gleichzeitig viele neue Kontakte geknüpft. Großes Interesse bestand an all unseren anderen Mitmachangeboten mit Exponaten, die von allen vier Bereichen der Fakultät für Ingenieurwissenschaften beigesteuer und betreut wurden. Zu den Angeboten gehörten z. B. einmal ein Schiff virtuell selber zu lenken, eine Brücke zum Schwingen zu bringen, einen eigenen "fidget spinner" zu löten, zu testen ob man DNA sehen und schmecken kann oder Brückenkonstruktion zu erkunden.

Für alle, die leider nicht dabei sein konnten, hat unser E-Learning-Studio einen kurzen Film vom Angebot und dem Trubekl an unserem Stand auf der IdeenExpo erstellt (siehe Link).

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALBereich BIWBereich EuIBereich MVU
news-48981Fri, 21 Jun 2019 11:15:36 +0200Papierbrückenwettbewerbsieger ausgezeichnethttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/papierbrueckenwettbewerbsieger-ausgezeichnet-48981/Wir gratulieren einem Brückenbauteam der Kooperativen Gesamtschule Sternberg und einem der Regionalen Schule Neukloster zum 1. Platz.Wir gratulieren einem Brückenbauteam der Kooperativen Gesamtschule Sternberg und einem der Regionalen Schule Neukloster zum 1. Platz.

70 Schüler aus acht Schulen Mecklenburg-Vorpommerns haben 40 Brücken aus Papier gebaut und zum traditionsreichen Wettbewerb eingereicht. Gewertet wurde in zwei Klassenstufen, bis einschließlich Klasse 8 und ab Klasse 9.

mehr »

 

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenKBauMVBereich BIW
news-48909Thu, 20 Jun 2019 12:38:25 +0200Großer Andrang beim Tag der Technik des VDIhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/grosser-andrang-beim-tag-der-technik-des-vdi-48909/Über 250 Schüler erleben Naturwissenschaft und Technik auf dem Wismarer CampusÜber 250 Schüler erleben Naturwissenschaft und Technik auf dem Wismarer Campus

Laborluft schnuppern, spannende Experimente und Kontakte knüpfen: All das gab es auch heute beim jährlich stattfindenden Tag der Technik. In Haus 6 konnten die Kinder nicht nur schweißen, löten und funken, sondern unter anderem auch die akustischen Schwingungen von Musikinstrumenten sichtbar machen und einen Windströmungskanal hautnah erleben. Auch im Freien war so einiges los. Ob Mähroboter, Leonardobrücke oder Gerüstbau, hier gab es für jeden etwas zu entdecken und auszuprobieren.

Der Tag der Technik in Wismar wird vom Verein Deutscher Ingenieure (VDI) gemeinsam mit dem Deutschen Ingenieurrat und der Hochschule Wismar organisiert.  

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALBereich BIWBereich EuIBereich MVUStudieninteressierte
news-48725Mon, 17 Jun 2019 20:20:00 +0200Semesterkompass für 2019/20https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/semesterkompass-fuer-2019-20-48725/Das für Erstsemester konzipierte und auch bei höheren Semestern beliebte analoge Orientierungswerkzeug zur Unterstützung des Terminkurses im kommenden Studienjahr ist wieder gratis erhältlich.Das für Erstsemester konzipierte und auch bei höheren Semestern beliebte analoge Orientierungswerkzeug zur Unterstützung des Terminkurses im kommenden Studienjahr ist wieder gratis erhältlich.

Der neue Semesterkompass liegt zur Abholung bereit:

  • in Wismar im Servicepoint Haus 21 und der Bibliothek,
  • in Warnemünde in der Studienorganisation Haus 2
]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungStudierende
news-48467Thu, 13 Jun 2019 14:00:00 +0200Zwei Prorektoren gewählthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/zwei-prorektoren-gewaehlt-48467/Prof. Dr. rer. pol. Michael Schleicher, Prorektor für Bildung, wurde vom Erweiterten Senat im Amt bestätigt. Als Prorektor für Forschung wurde Prof. Dr.-Ing. Roland Larek neu gewählt. Prof. Dr. rer. pol. Michael Schleicher, Prorektor für Bildung, wurde vom Erweiterten Senat im Amt bestätigt. Als Prorektor für Forschung wurde Prof. Dr.-Ing. Roland Larek neu gewählt.

Die dreijährige Amtszeit beginnt mit dem Start des Wintersemesters 2019/2020 am 1. September dieses Jahres.

mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungWirtschaftskooperationenVernetzung
news-48495Wed, 12 Jun 2019 08:33:00 +0200Doktorarbeit erfolgreich verteidigthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/doktorarbeit-erfolgreich-verteidigt-48495/Kooperatives Promotionsvorhaben Hochschule Wismar - Universität Rostock abgeschlossen Kooperatives Promotionsvorhaben Hochschule Wismar - Universität Rostock abgeschlossen

Am 11.06.2019 hat Herr Artur Schmidt, langjähriges Mitglied der Forschungsgruppe CEA (Computational Engineering & Automation), erfolgreich seine kooperative Promotion mit dem Thema

Variantenmanagement in der Modellbildung und Simulation unter Verwendung des SES/MB Frameworks

an der Universität Rostock verteidigt.
Wir gratulieren Herrn Dr.-Ing. Schmidt zum magna cum laude. 

Forschungsgruppe CEA

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenResearch Group CEABereich EuIBereich MVU--- HS WISMAR: KEINE KATEGORIE ---
news-47717Sun, 26 May 2019 08:27:59 +0200Reutershäger gewinnen 2019 Port2Port racehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/reutershaeger-gewinnen-2019-port2port-race-47717/Erik Wiese und Sebastian Hilscher, das Team GR Panzer, konnten mit ihrem selbstgebauten Schlepper am schnellsten die 24 Container den Vorgaben entsprechenden in einen der drei Häfen transportieren.Erik Wiese und Sebastian Hilscher, das Team GR Panzer, konnten mit ihrem selbstgebauten Schlepper am schnellsten die 24 Container den Vorgaben entsprechenden in einen der drei Häfen transportieren.

Auf Platz 2 des spannenden Rennens am Bereich Seefahrt in Rostock-Warnemünde kamen die Turboschnecken: Adriano Richter und Josua Zehner vom CJD Rostock. In deren Kielwasser kam das Highspeed-Team vom Gymnasium Reutershagen mit Orest Lynbich und Erik Wiese. Sie erhielten auch eine Auszeichnung für das beste Schiff. Den Preis für das beste Kran-Team heimste die Gruppe 2 des CJD Rostock ein.

Die Berichterstattung im Nordmagazin des NDR vom 25.5.19 gibt einen kleinen Einblick in das Wettkampfgeschehen: zur Mediathek

]]>
Hochschule WismarBereich SALFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenKinder & FamilieStudieninteressierte
news-47715Fri, 24 May 2019 23:43:42 +0200202 Campusläufer gestartethttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/202-campuslaeufer-gestartet-47715/Eine ereignisreiche CampusErlebenWoche konnte mit dem Campuslauf einen tollen Abschluss verzeichnen.Eine ereignisreiche CampusErlebenWoche konnte mit dem Campuslauf einen tollen Abschluss verzeichnen.

Bei strahlendem Sonnenschein nahmen 31 Laufbegeisterte den 19 km langen Kanten von der Insel Poel in Angriff während sich die Jüngsten über 800 Meter austobten. Ob sie 3,5 Kilometer, 10,5 Kilometer oder mit Stöcken in der Hand über 12 Kilometer, also Nordic Walking, unterwegs waren, die Läufer wurden im Ziel alle mit viel Beifall empfangen.



Alle Sieger auf einen Blick:
800 Meter: Alessa Zemella (U8), Kevin Michael Schug (U10), Mathilda Laure Schmidt (U12), Oliver Seidenschnur (U14)
3,5 Kilometer: Ronja Pelz, Vincent Bachstein
10,5 Kilometer: Mandy Groschupf, Nikita Zarenkov
19 Kilometer: Batrice Ardelt, Jan-Henrik Lange
12 Kilometer (NW): Marina Lamprecht, Fred Lamprecht

mehr »

]]>
SportHochschule WismarHS Wismar (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKinder & Familie
news-46523Thu, 23 May 2019 17:00:00 +0200Bergfestvorlesung-BAUING.https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/bergfestvorlesung-bauing-46523/Traditionell ist die jährliche Bergfestvorlesung ein fester Bestandteil im Bereich Bauingenieurwesen. Getreu dem Motto "von Bauingenieuren für Bauingenieure" laden daher die aktuellen Viertsemester des Studiengangs alle Professoren, Mitarbeiter und Studenten des Bereichs Bau zu einer Vorlesung der besonderen Art ein.Traditionell ist die jährliche Bergfestvorlesung ein fester Bestandteil im Bereich Bauingenieurwesen. Getreu dem Motto "von Bauingenieuren für Bauingenieure" laden daher die aktuellen Viertsemester des Studiengangs alle Professoren, Mitarbeiter und Studenten des Bereichs Bau zu einer Vorlesung der besonderen Art ein.

Schaut vorbei, wenn die Viertsemester Teil dieser Tradition werden.

In diesem Sinne, der Berg ruft und jährlich grüßt der Bauing-Bär!

 

Datum: 23.05.2019, Einlass: 17.00 Uhr, Beginn: 18.30 Uhr

Veranstaltungsort: Campus Wismar, Haus 3

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIW
news-47631Thu, 23 May 2019 10:24:26 +0200Firmenkontaktbörse StuWi mit Neuemhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/firmenkontaktboerse-stuwi-mit-neuem-47631/93 Unternehmen präsentierten sich im Rahmen eines bunten Programms, neu dabei war ein Angebot für englischsprachige Studierende.93 Unternehmen präsentierten sich im Rahmen eines bunten Programms, neu dabei war ein Angebot für englischsprachige Studierende.

Sechs Firmen stellten sich auf englisch vor und beantworteten Fragen Interessierter: „Your way to an international career.“

mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenWirtschaftskooperationenInternationalesStudierendeRobert-Schmidt-InstitutVernetzung
news-44925Tue, 09 Apr 2019 08:00:00 +0200Stud.IP unter die Lupe genommenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/studip-unter-die-lupe-genommen-44925/Im ersten mole-Podcast 2019 nehmen wir die Lernplattform Stud.IP näher in Augenschein. Dabei unterstützen uns die Insider Marco Bohnsack und Cornelis Kater.Im ersten mole-Podcast 2019 nehmen wir die Lernplattform Stud.IP näher in Augenschein. Dabei unterstützen uns die Insider Marco Bohnsack und Cornelis Kater.

Wie knapp 30 weitere EntwicklerInnen waren sie vom 21. – 22. März bei der diesjährigen Stud.IP-Entwicklertagung zu Gast auf dem Wismarer Campus. Im Studio stehen sie Rede und Antwort: Was genau bedeutet eigentlich Stud.IP und wohin führt die Zukunft? Welche Neuentwicklungen gibt es auf der Lernplattform?

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungE-Learning
news-44417Fri, 29 Mar 2019 09:07:18 +0100Hochbeet auf dem Campushttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/hochbeet-auf-dem-campus-44417/Der Bereich Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik hat im Rahmen des Girls´ Day hinter Haus 1 gemeinsam mit den Mädchen ein neues Hochbeet bepflanzt.Der Bereich Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik hat im Rahmen des Girls´ Day hinter Haus 1 gemeinsam mit den Mädchen ein neues Hochbeet bepflanzt.

Wer auf die Wiese zwischen Haus 1 und Haus 12 schaut, dürfte seit gestern eine Veränderung bemerkt haben. Im Bereich der Glücksinsel findet sich jetzt ein Hochbeet, bepflanzt mit verschiedenen Heil- und Küchenkräutern.

Die Mitmach-Aktion der Malchower Außenstelle der Fakultät für Ingenieurwissenschaften sollte den Mädchen die nachwachsenden Rohstoffe näherbringen und einen Anreiz bieten, ihre Pflanzen wieder auf dem Campus zu besuchen.

Das Hochbeet mit seinen Kräutern verweist gleichzeitig auf das im September stattfindende Symposium zum Thema „Heilpflanzen – Ansätze zur Nachhaltigkeit in der Wertschöpfungskette“, bei dem der Beifuß als Pflanze im Vordergrund stehen wird.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUStandort MalchowVielfalt
news-44141Thu, 21 Mar 2019 15:55:58 +0100BDLI kürt Innovation der Wochehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/bdli-kuert-innovation-der-woche-44141/Freude in Bremen und Wismar, denn der Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI) zeichnet damit nicht nur die ArianeGroup, sondern auch die am Projekt FLIC beteiligten Hochschulen Wismar und Bremen aus.Freude in Bremen und Wismar, denn der Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI) zeichnet damit nicht nur die ArianeGroup, sondern auch die am Projekt FLIC beteiligten Hochschulen Wismar und Bremen aus.

Ende April wird das seit Frühjahr 2016 laufende Projekt „CoRiFe: Computergestützte Realisierung einer intelligenten Fertigung“ erfolgreich abgeschlossen werden. Die Ergebnisse dieses vom BMBF geförderten (FHprofUnt) Projektes sind Bestandteil des Projektes Future Launcher Integration Concept, kurz FLIC. In diesem erforscht die ArianeGroup digitale Prozesse für die Integration der neuen Ariane 6 Oberstufe.

Im Bereich Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik wurde unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Roland Larek die Methode „Intelligente Netzpläne“ entwickelt. In diese flossen die im Rahmen seines Promotionsvorhabens erlangten Forschungsergebnisse Jan Wagners ein.

Zitat aus der BDLI-Nachricht:
„Weltweit einzigartig
Ein besonderer Clou des Projektes und weltweit bislang einzigartig sind sogenannte intelligente Netzpläne: Das System überwacht die streng vorgegebene Abfolge der Arbeitsschritte und prüft, welcher Mitarbeiter an welcher Stelle am besten eingesetzt werden kann. Stockt ein Arbeitsprozess, errechnet das System automatisch, wo der betreffende Mechaniker am effizientesten weiterarbeiten kann – und berücksichtigt dabei beispielsweise auch, ob die dafür nötigen Materialien vorhanden sind. Bislang muss diese Entscheidung vom Teamleiter anhand gedruckter Ablaufpläne eruiert und getroffen werden. Der Effizienzgewinn ist erheblich.“

 

]]>
ForschungHochschule WismarBereich MVUFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für Ingenieurwissenschaften
news-43829Fri, 15 Mar 2019 14:45:16 +0100Lütte besuchten großes Laborhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/luette-besuchten-grosses-labor-43829/Eine 4. Klasse der Evangelischen Grundschule Robert Lansemann Wismar, die „Möwen“, waren im produktionstechnischen Labor unserer Hochschule zu Gast.Eine 4. Klasse der Evangelischen Grundschule Robert Lansemann Wismar, die „Möwen“, waren im produktionstechnischen Labor unserer Hochschule zu Gast.

Die Mitarbeiter von Professoren Tassilo-Maria Schimmelpfennnig und Roland Larek hatten ein abwechslungsreiches Besuchsprogramm vorbereitet, damit die 22 Schüler im Alter von zehn Jahren einen Eindruck davon gewinnen können, was im Bereich Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik so vor sich geht.

2018 hat die Schulklasse beim M-V-weiten Wettbewerb zum Thema „Wie stellen sich Schüler die Zukunft in 100 Jahren vor?“ ein Preisgeld gewonnen, womit sie sich ein eigenes Lern-Roboter-System kaufen möchten. Bei Johanna Ender und Franziska Bendig konnten die Lütten die kleinen, bionischen Leichtbauroboter schon einmal ausprobieren sowie mit Datenbrille und Smartphone in die erweiterte Realität (Augmented Reality) von Robotik und Automatisierung eintauchen. Einen anderen Blick in die Zukunft warfen die Kinder mit Jan Wagner und Herrn Luthard. Als Beispiel für „Industrie 4.0“ erhielten sie die Möglichkeit, sich in aus Videospielen gewohnter Jump’n’Run-Manier durch eine virtuelle Fabrik zu bewegen. Außerdem konnten sie selbst an einem modernen Pick-By-Light-Montagearbeitsplatz werkeln. Diese Stationen erlauben den Kindern ihre Medien des Alltags, wie Videospiele und Beamer, in einem anderen Zusammenhang zu sehen – sie werden so vielleicht schon früh für einen technischen Beruf oder das Studium des Maschinenbaus begeistert.

In der Gießerei des Produktionstechnischen Labors wurde es dann wieder ganz analog: Mithilfe eines Formkastens, Quarzsand und ein wenig Unterstützung durch Wolfgang Harten und Mathias Lorenz stellen die Kids ihre eigenen, persönlichen Anhänger aus Aluguss her. Auf einer kleinen Tour durch das große Labor konnten sie außerdem entdecken, wie zum Beispiel Blechdosen und Schraubenschlüssel hergestellt werden.

zum Labor »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUKinder & Familie
news-43821Fri, 15 Mar 2019 13:55:17 +0100Erneut Sonderpreis des AIV-Schinkel-Wettbewerbshttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/erneut-sonderpreis-des-aiv-schinkel-wettbewerbs-43821/Wir gratulieren Inga Hogrefe und Maximilian Gedamke (beide Bachelor Architektur) sowie Katharina Ropers (Master Bauingenieurwesen) zur preisgekrönten gemeinsamen Leistung.Wir gratulieren Inga Hogrefe und Maximilian Gedamke (beide Bachelor Architektur) sowie Katharina Ropers (Master Bauingenieurwesen) zur preisgekrönten gemeinsamen Leistung.

Für ihren Wettbewerbsbeitrag „X-BERG WELLE“ wurden die drei dem „Sonderpreis Konstruktiver Ingenieurbau“ und einem von der Baukammer Berlin gestifteten Preisgeld von 1.000 Euro ausgezeichnet. Hinter der Bezeichnung X-BERG-WELLE verbirgt sich das Konzept eines Radschnellweges mit einer auch für Fußgänger nutzbaren Brücke in Berlin-Kreuzberg.

mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIW
news-43785Fri, 15 Mar 2019 09:26:12 +0100Science Slam Finale mit Hannah Klinnerhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/science-slam-finale-mit-hannah-klinner-43785/Seit knapp zwei Jahren läuft die mehrstufige Qualifikation zum großen Scienceslam-Finale auf der IdeenExpo in Hannover am 21. Juni 2019, an dem nun auch unsere Bauingenieur-Studentin teilnehmen wird.Seit knapp zwei Jahren läuft die mehrstufige Qualifikation zum großen Scienceslam-Finale auf der IdeenExpo in Hannover am 21. Juni 2019, an dem nun auch unsere Bauingenieur-Studentin teilnehmen wird.

Denn am Donnerstagabend, dem 14. März 2019, hat Hannah Klinner die letzte Gelegenheit einen der begehrten Plätze zu ergattern genutzt, ist in Hannover gegen sechs junge Wissenschaftler angetreten und hat das Publikums-Voting mit 85 von 100 möglichen Punkten gewonnen. Mit ihrem Vortrag „Die perfekte Welle“ war es ihr am besten gelungen auf unterhaltsame Weise das Publikum für ihre Forschungsprojekte zu begeistern. Wir drücken ihr für das Finale im Juni die Daumen.

Vor fünf Jahren war Hannah Klinner die erste Science Slam-Siegerin auf dem Wismarer Campus. Wer in ihre Fußstapfen treten möchte, kann sich für eine Teilnahme am 6. Science Slam, der am 22. Mai 2019 stattfindet, bewerben.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIW
news-43765Thu, 14 Mar 2019 18:36:00 +0100Interkulturelles Zusammenleben im Wohnheimhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/interkulturelles-zusammenleben-im-wohnheim-43765/Ein Video-Projekt zehn ausländischer Studierender unseres Master-Studienganges „International Management“ widmete sich dem studentischen Leben im Wohnheim.Ein Video-Projekt zehn ausländischer Studierender unseres Master-Studienganges „International Management“ widmete sich dem studentischen Leben im Wohnheim.

In nur einem Semester befragten die Studierenden unter Leitung von Dallas Reese Wohnheimbewohner, erwarben theoretisches und praktisches Wissen zur Filmproduktion im E-Learning-Zentrum unserer Hochschule (ELZ), verbrachten viel Zeit vor und hinter der Kamera, um nun ein englischsprachiges Video präsentieren zu können, dass auf humorvolle Art zeigt, wie gemeinsames Wohnen trotz kultureller Unterschiede gelingen kann: "Hand in Hand – for a better life in the dormitory

mehr »

]]>
InternationalesE-LearningSprachenHochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungVielfalt
news-43031Mon, 25 Feb 2019 18:00:00 +0100EURO-ZA-Partner aus Südafrika und Europahttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/euro-za-partner-aus-suedafrika-und-europa-43031/Geführt von Prof. Dr. Knud Benedict besuchten am 25. Februar 2019 20 Vertreter von drei südafrikanischen und drei europäischen Universitäten den Bereich Seefahrt.Geführt von Prof. Dr. Knud Benedict besuchten am 25. Februar 2019 20 Vertreter von drei südafrikanischen und drei europäischen Universitäten den Bereich Seefahrt.

Im Rahmen des seit November 2018 laufenden Erasmus+ Programmes der EU „Euro-ZA – Capacity building in the field of maritime education“ besichtigten  Partner des Bereiches Seefahrt von der Nelson Mandela University (Port Elizabeth), der Cape Peninsula University of Technology (Cape Town) und der Durban University of Technology (Durban) auch den Simulator für Verkehrszentralen (VTSS).

Ziel des Projektes mit den Partnern aus Südafrika, Finnland und Großbritannien ist die umfassende Evaluierung aller sechs maritimen Lehrpläne um im Ergebnis eine Verbesserung der Lehrpläne und Qualifikationen sowie der Nutzung von Simulatoren vorzubereiten. Diese soll den Austausch von Wissen, von Studierenden, Mitarbeitern und Forschung ermöglichen sowie letztendlich den überregionalen Standard verbessern helfen.

zum Projekt »

]]>
InternationalesForschungHochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SAL
news-41937Thu, 31 Jan 2019 17:34:42 +0100Kleines Großgerät eingeweihthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/kleines-grossgeraet-eingeweiht-41937/Am Bereich Elektrotechnik und Informatik konnte ein für 100.000 Euro beschafftes Gerät in Betrieb genommen werden: ein Spektren Analysator mit schnellem Oszilloskop-Frontend.Am Bereich Elektrotechnik und Informatik konnte ein für 100.000 Euro beschafftes Gerät in Betrieb genommen werden: ein Spektren Analysator mit schnellem Oszilloskop-Frontend.

Dieses Gerät kommt in der nachrichtentechnischen Ausbildung der Studierenden zum Einsatz. In Laborpraktika werden z. B. Lichtwellenleiter-Systeme, Radar- sowie WLAN-Technik analysiert.

mehr »

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuI
news-42011Mon, 14 Jan 2019 17:40:00 +0100Forschungsergebnisse auf Dentalgipfel https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/forschungsergebnisse-auf-dentalgipfel-42011/Professor Dr. Tassilo-Maria Schimmelpfennig präsentierte auf dem 8. Dentalgipfel neue Maschinentechnik für Zahnersatzherstellung.Professor Dr. Tassilo-Maria Schimmelpfennig präsentierte auf dem 8. Dentalgipfel neue Maschinentechnik für Zahnersatzherstellung.

Vom 11. bis 13. Januar 2019 fand der 8. Dentalgipfel in Warnemünde statt. Bedeutende Referenten aus Zahnmedizin und Zahntechnik sowie der dentalen Maschinenentwicklung referierten über Innovationen und neuste Trends.

Seit Sommer 2017 entwickelt Professor Schimmelpfennig für die SAE Dental Vertriebs GmbH international, marktführendes Unternehmen dentaler Funkenerosionsmaschinen, neue Maschinentechnik zur Herstellung von spannungsfreiem implantatgetragenen Zahnersatz.
Auf dem Kongress wurden von ihm zukunftsweisende Arbeitsergebnisse des neuen RetroFit Systems vorgestellt. Das RetroFit-System dient der Aufrüstung vorhandener Maschinen mit innovativer Technik, verbunden mit neuen Bearbeitungsmöglichkeiten am Werkstück. Weiterhin wurden Entwicklungs- und Verfahrenstrends der Maschinentechnik im Bereich der Funkenerosion für Dentalanwendungen aufgezeigt, zukünftige Vorteile und Möglichkeiten der neuen Maschinentechnik skizziert.

Aus dem Erreichten der vergangen Monate ergeben sich eine Vielzahl von Forschungsarbeiten, die gemeinsam mit dem Bereich Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik der Hochschule Wismar und der SAE Dental Vertriebs GmbH international sowie der Organical CAD/CAM GmbH bearbeitet werden.

In den kommenden Jahren sind unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Schimmelpfennig Forschungsarbeiten auf den Gebieten der Maschinen- und Technologieentwicklung sowie die Entwicklung von Automatisierungs- und Assistenzsystemen für dentale Anwendungen vorgesehen. Für die Studierenden der Hochschule Wismar entsteht dadurch eine Anzahl von Themen für Praktika, Projekt- und Abschlussarbeiten. Außerdem ergeben sich für Absolventen anspruchsvolle und interessante Forschungsgebiete zur Promotion.

]]>
ForschungHochschule WismarHS Wismar (intern)Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenVernetzung
news-38534Mon, 07 Jan 2019 00:00:00 +0100Studienberatung per WhatsApphttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/studienberatung-per-whatsapp-38534/Unsere Studienberaterinnen beantworten Fragen rund ums Thema Studium und Hochschule nun auch im WhatsApp-Chat.Unsere Studienberaterinnen beantworten Fragen rund ums Thema Studium und Hochschule nun auch im WhatsApp-Chat.

Dieser Service ist Montag bis Donnerstag in der Zeit zwischen 8:30 und 16:00 Uhr ereichbar, freitags bis 13:00 Uhr. Wir bitten um etwas Geduld, wenn es mal länger dauern sollte.

mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungStudieninteressierte
news-40317Thu, 13 Dec 2018 20:00:00 +0100Zwei Schwerpunkte – eine Exkursionhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/zwei-schwerpunkte-eine-exkursion-40317/Zu einer besonderen Vorlesungsergänzung hatten die Professoren Mathias Wilichowski und Christian Stollberg Studierende nach Reinbek und Hamburg eingeladen.Zu einer besonderen Vorlesungsergänzung hatten die Professoren Mathias Wilichowski und Christian Stollberg Studierende nach Reinbek und Hamburg eingeladen.

Im Rahmen der Lehrveranstaltung "Thermische Verwertung biogener Energieträger" im Master-Studiengang "Maschinenbau/Verfahrens- und Energietechnik" hatten die Studierenden zunächst das familiengeführte und weltweit tätige Unternehmen Amandus Kahl in Reinbek besucht. Dort folgte auf einen Vortrag zur Herstellung und zur Torrefizierung von Holzpellets der Besuch des Technikums und die Fertigungshallen. Gastgeber Prof. Dr.-Ing. Werner Sitzmann gab auch einen Überblick über die Produktion von Flachmatrizenpressen für die Futtermittelindustrie, die Recyclingtechnik, die Holzpelletherstellung sowie die dazugehörige Verfahrenstechnik.

Am Nachmittag stand in Hamburg-Billbrook die Besichtigung der Sonderabfallverbrennungsanlage der Abfall-Verwertungs-Gesellschaft mbH (AVG, ein Unternehmen der Indaver-Gruppe) auf dem Programm. Der Betriebsleiter Dr. Florian Grote informierte über das Unternehmen und präsentierte die Anlagentechnik bevor die Studierenden zum Rundgang durch die Anlage starteten – von der Annahmestation für gefährliche flüssige und feste Abfälle über die beiden Drehrohröfen mit Hochtemperaturnachverbrennung bis zur Rauchgasreinigungsanlage bestehend aus Elektrofilter, Chlorwasserstoffwäsche, Entschwefelung, Entstickung und Aktivkohlefiltration.

Der Besuch zweier Städte mit zwei Unternehmen stand auch symbolisch für die Verbindung der beiden Ausbildungsschwerpunkte der Lehrveranstaltung – der Verbrennung, Vergasung und Pyrolyse, die von Professor Stollberg vermittelt wird, sowie der mechanischen Aufbereitung biogener Rohstoffe (insbesondere Herstellung von Holzbriketts und Holzpellets) und die Rauchgasbehandlung, auf die Professor Wilichowski intensiv eingeht.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVU
news-38792Thu, 06 Dec 2018 15:37:24 +0100Hochschulwetter wieder verfügbarhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/hochschulwetter-wieder-verfuegbar-38792/Aktuelle Wetterdaten von der Wetterstation auf dem Dach Haus 7 wieder online im NetzAktuelle Wetterdaten von der Wetterstation auf dem Dach Haus 7 wieder online im Netz

Das aktuelle Campuswetter ist ab sofort wieder online abrufbar unter der Adresse:

http://redirect.fiw.hs-wismar.de/wetter/

Da der Steuerrechner der Wetterstation veraltet und die Software nicht mehr verfügbar waren, wurde die Wetterstation im März 2018 abgeschaltet. Studenten des Studienganges "Angewandte Informatik" programmierten die Schnittstelle nach und konzipierten ein neues System zur Speicherung und Auswertung der Wetterdaten. Genutzt werden ausschließlich Open-Source-Komponenten.

Zusätzlich wurde eine Archiv-Funktion entwickelt, die eine variable Auswertung von historischen Wetterdaten visuell anschaulich ermöglicht.

Viel Spaß beim "Wetter beobachten"

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuIArbeitsbereich Informatik
news-38738Wed, 05 Dec 2018 18:18:00 +0100Mole-Podcast #6: ILIAS-Chef Matthias Kunkel zu Gasthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/mole-podcast-6-ilias-chef-matthias-kunkel-zu-gast-38738/Das Jahr neigt sich dem Ende zu, doch der mole-Podcast startet noch einmal richtig durch - dieses Mal mit Mitbegründer und Geschäftsführer von ILIAS, Matthias Kunkel.Das Jahr neigt sich dem Ende zu, doch der mole-Podcast startet noch einmal richtig durch - dieses Mal mit Mitbegründer und Geschäftsführer von ILIAS, Matthias Kunkel.

Er erzählt von der Idee hinter ILIAS, berichtet von der Entscheidung, warum ILIAS eine open-source-Plattform ist und gibt uns einen Ausblick, wohin sich die Lernplattform in der nächsten Zeit entwickelt. Und er gibt uns eine Antwort, die sich bestimmt viele Studierende und Lehrende an der Hochschule Wismar gefragt haben: Warum eigentlich ILIAS und Stud.IP gemeinsam?

ILIAS wird an unserer Hochschule für das Präsenzstudium und für das E-Learning Projekt „haleo“ genutzt.

 

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungE-Learning
news-38826Mon, 03 Dec 2018 17:34:00 +0100Verabschiedung der KarriereStartMentoring-Studentinnenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/verabschiedung-der-karrierestartmentoring-studentinnen-38826/14 Absolventinnen des Frauenförderprogrammes KarriereStartMentoring unserer Hochschule wurden von Stefanie Drese, Sozialministerin Mecklenburg-Vorpommerns, die Zertifikate für die erfolgreiche Teilnahme an diesem Programm überreicht. 14 Absolventinnen des Frauenförderprogrammes KarriereStartMentoring unserer Hochschule wurden von Stefanie Drese, Sozialministerin Mecklenburg-Vorpommerns, die Zertifikate für die erfolgreiche Teilnahme an diesem Programm überreicht.

Gemeinsam mit ihren Mentorinnen und Mentoren sowie den Projektmitarbeiterinnen des Robert-Schmidt-Institutes haben sie diesen Abschluss an der Hochschule Stralsund gefeiert.

Während der Festveranstaltung übergab die Sozialministerin einen Zuwendungsbescheides in Höhe von 681.000 Euro aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) an die drei Fachhochschulen unseres Bundeslandes. Damit wurde der Grundstein für eine Fortsetzung der gezielten Förderung von Studentinnen für weitere drei Jahre gelegt.

Unsere Hochschule unterstützt dieses Programm mit einem Eigenanteil von 12.000 Euro.

]]>
WirtschaftskooperationenHochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungStudierendeRobert-Schmidt-Institut
news-38139Wed, 21 Nov 2018 22:20:00 +0100Drei Preise für vier Studierendehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/drei-preise-fuer-vier-studierende-38139/Herzlichen Glückwunsch unseren diesjährigen Innovationspreisträgern Christian Hansen, Johanna Ender, Anke Schneider und Verena Krämer!Herzlichen Glückwunsch unseren diesjährigen Innovationspreisträgern Christian Hansen, Johanna Ender, Anke Schneider und Verena Krämer!

Das Themenspektrum der gewürdigten Arbeiten reichte von „Entwicklung eines auf LNG basierenden Antriebskonzeptes für ein Kreuzfahrtschiff“ über “Leitwarte 4.0“ bis zu „Seenotrettungsboot 2.0“ und „Entwicklung von Orten und Situationen zur Verbesserung sozialer Interaktionen und Kommunikation im öffentlichen Raum des Campus der Hochschule Wismar.“

Die Feierliche Preisverleihung des Förderkreises der Hochschule Wismar e. V. fand am Abend des 21. November 2018 im Festsaal der Sparkasse Mecklenburg-Nordwest statt.

Medieninformation »

]]>
WirtschaftskooperationenHochschule WismarHS Wismar (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungAlumniVernetzung
news-38198Tue, 20 Nov 2018 16:40:31 +0100Zu Fuß auf Schienen über Brückenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/zu-fuss-auf-schienen-ueber-bruecken-38198/21 Studierende des Bauingenieurwesens haben gemeinsam mit ihren Betreuern alte und neue Bauwerke Griechenlands erkundet, darunter auch 10 km der Schmalspurbahn in der spektakulären Vouraikos-Schlucht.21 Studierende des Bauingenieurwesens haben gemeinsam mit ihren Betreuern alte und neue Bauwerke Griechenlands erkundet, darunter auch 10 km der Schmalspurbahn in der spektakulären Vouraikos-Schlucht.

In diesem Jahr standen auf dem von den Professoren Kersten Latz und Bernd Guericke sowie deren Mitarbeiterin Susanne Stendel vorbereiteten einwöchigem Exkursionsprogramm die Besichtigung von bis zu 3500 Jahre alte Bauwerke in Athen und auf der Insel Peloponnes. Höhepunkte waren der Besuch der im Bau befindlichen Metro in Piräus, des neu gebaute, erdbebensichere Stavros-Niarchos-Kulturzentrum nahe Athens, der mit Erdbebenschutzvorrichtungen ausgestattete Rion-Antirion-Brücke in Patras, der Kuppelbauten der Königsgräber von Mykene und selbstverständlich die Akropolis mit dem Parthenon.

Eine besondere Brückenbauvorlesung fand direkt an der 22 km langen Zahnradbahnstrecke (mit 40 Brücken und 6 Tunneln) in der Vouraikosschlucht statt. Elf Kilometer der auch als Wanderweg genutzten Eisenbahntrasse nahm die 24-köpfige Gruppe gemeinsam unter die Sohlen.

Bilder zur Exkursion »

]]>
InternationalesHochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIW
news-37985Wed, 14 Nov 2018 13:12:25 +0100Über 200 Gäste aus Ludwigslust, Schwerin und Neuklosterhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/ueber-200-gaeste-aus-ludwigslust-schwerin-und-neukloster-37985/Der übervolle Hörsaal im Haus 1 zeugte vom großen Interesse der aus drei Gymnasien Nordwestmecklenburgs angereisten Schüler an unserem Studienangebot.Der übervolle Hörsaal im Haus 1 zeugte vom großen Interesse der aus drei Gymnasien Nordwestmecklenburgs angereisten Schüler an unserem Studienangebot.

Ein umfangreiches Programm wurde am so genannten Schülertag angeboten, das von der Vorstellung unserer Hochschule mit ihren Studiengängen und den entsprechenden Zulassungsvoraussetzungen bis zum Mensabesuch reichte.

In rund anderthalb Stunden boten Vertreter der Fakultäten kleineren Schülergruppen ganz unterschiedliche Einblicke in die Lehre und Ausbildungsschwerpunkte aus fachspezifischer Sicht.

Am Rande hatten die mitgereisten Lehrerinnen nicht nur die Möglichkeit sich untereinander auszutauschen, sie trafen auch auf ehemalige Schüler, die an unserer Hochschule studieren.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWBereich EuIBereich MVUFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungStudieninteressierte
news-37911Mon, 12 Nov 2018 13:00:00 +0100Närrische Studienzeit eingeläutethttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/naerrische-studienzeit-eingelaeutet-37911/Mit Prof. Dr. Henrik Schnegas stand am 12.11.18 ein Maschinenbau-Dozent vor dem von Faschingsvorlesungen verwöhnten Auditorium in Warnemünde und sorgte für intensives Lachmuskeltraining.Mit Prof. Dr. Henrik Schnegas stand am 12.11.18 ein Maschinenbau-Dozent vor dem von Faschingsvorlesungen verwöhnten Auditorium in Warnemünde und sorgte für intensives Lachmuskeltraining.

Dabei kreisten seine Ausführungen nicht nur um Konstruktion/Apparatetechnik, Maschinenbau oder mathematische Grundlagen, auch die Entstehungsgeschichte Rostocker Stadteile und Wustrows, die richtige Berufsbekleidung, Qualifikationen für´s Studium oder Studienabschlüsse standen u. a. im Fokus und wurden dank eines ausgeklügelten didaktischen Konzeptes so vermittelt, dass Lachsalven weit über den Campus hinaus zu hören waren. Und dabei ist sie fakultativ, die traditionelle Faschingsvorlesung an unserem Bereich Seefahrt in Warnemünde, zu der alljährlich nicht nur Studierende, Lehrkräfte, Mitarbeiter, Alumni und Faschingsbegeisterte – zum Teil verkleidet – strömen.

Lärmende, die Stimmung anheizende Faschingsopas, Schlüsselübergabe, raffiniert frivole Vorlesung, Gesangswettbewerb, genussvolle Unterbrechungen - all das steht traditionell auf dem Programm und ist doch immer wieder wunderbar anders. Nur beim seit vier Jahren stattfindenden Gesangswettbewerb ging wieder einmal der „Chor“ der Bereichsmitarbeiter, Professoren und Ehemaligen als Sieger hervor.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALBereich MVUAlumni
news-37707Thu, 08 Nov 2018 13:57:26 +0100Gymnasialer Besuch an der Hochschulehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/gymnasialer-besuch-an-der-hochschule-37707/

Der Maschinenbau, die Verfahrenstechnik, die Elektrotechnik und das Bauingenieurwesen standen im Fokus des Besuchs von 29 Schülerinnen und Schülern sowie der sie begleitenden Lehrerschaft am 8. November auf dem Campus Wismar und der Außenstelle Malchow auf der Insel Poel.

Auf Initiative der Wirtschaftsfördergesellschaft Südwestmecklenburg und unter organisatorischer Leitung von Prof. Dr. Christian Fink erhielten die aus dem südlichsten Zipfel Mecklenburg-Vorpommerns Angereisten viele Einblicke in die ingenieurwissenschaftlichen Studienbereiche. Auch die Campusmensa wurde eingehend inspiziert.

Elbe-Gymnasium Boizenburg: www.elbe-gymnasium.de
Fakultät für Ingenieurwissenschaften: www.hs-wismar.de/fiw
Stduieninfor und -beratung: www.hs-wismar.de/studium
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Südwestmecklenburg: http://invest-swm.de/de

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWBereich EuIBereich MVUStudieninteressierteVernetzung
news-37105Thu, 25 Oct 2018 09:33:00 +0200Lehrbetriebsstart vor 110 Jahrenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/lehrbetriebsstart-vor-110-jahren-37105/Die neu gegründete Ingenieur-Akademie Wismar nahm mit 13 Studierenden und drei Dozenten in den Lehrrichtungen Maschinenbau und Bauingenieurwesen ihren Betrieb in der ehemaligen Mädchenschule an der Neustadt auf dem Heiligen-Geist-Hof auf.Die neu gegründete Ingenieur-Akademie Wismar nahm mit 13 Studierenden und drei Dozenten in den Lehrrichtungen Maschinenbau und Bauingenieurwesen ihren Betrieb in der ehemaligen Mädchenschule an der Neustadt auf dem Heiligen-Geist-Hof auf.

Im Vertrag über die Einrichtung einer Ingenieurakademie als Privatinstitut in Wismar“ wurde u. a. festgelegt, dass der Rat der Stadt sich das Recht vorbehält, die Akademie nach Ablauf von zehn Jahren zu erwerben und sämtliche Dozenten und Angestellte in städtische Dienste zu übernehmen, sofern sie vom Gründervater Robert Schmidt dafür vorgeschlagen wurden. Aber es wurde auch vermerkt, dass der Rat der Stadt das Recht der Auflösung des Vertrages und der Akademie hätte, wenn diese nicht mindestens 150 Studenten im fünften Jahr ihres Bestehens habe.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWBereich MVUAlumni
news-36909Mon, 22 Oct 2018 16:23:00 +0200Gepullt und gefeierthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/gepullt-und-gefeiert-36909/Am Sonnabend, dem 20. Oktober 2018, haben sich 23 Teams beim traditionellen Warenmünder Kutterpullen in die Riemen gelegt und ihren Sieger ermittelt: das Team der Wassersuppe 1.Am Sonnabend, dem 20. Oktober 2018, haben sich 23 Teams beim traditionellen Warenmünder Kutterpullen in die Riemen gelegt und ihren Sieger ermittelt: das Team der Wassersuppe 1.

Auf die folgenden Plätze kamen: Müllroser Kutterkameraden, SCC Ketzin, Anklamer Hanse Haie, Wassersuppe 2, Breitling-Puller, Pullabfuhr, Schlauchboot, Pulldogs, Frischfische 2, Bilgenschweine, Expullsiv & Pulldance, Frischfische 1, 2 Full 2 Pull, Pullizei, Red Pull Racing, Die Abfahrer Kutterpull Crew, Kutterstrophe, AnneRiemen, Dynamo Tresen, Pullidioten, Swedish Wikings, Team Rääser und Sumpf

mehr »

]]>
SportHochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SAL
news-36675Wed, 17 Oct 2018 18:43:19 +0200Ingenieure feierlich verabschiedethttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/ingenieure-feierlich-verabschiedet-36675/Zur Feierlichen Exmatrikulation der Fakultät für Ingenieurwissenschaften waren am Samstag, dem 13. Oktober 2018, rund 200 Absolventen mit ihren Familienangehörigen und Freunden sowie Mitarbeiter der Hochschule in die Wismarer Sankt-Georgen-Kirche gekommen.Zur Feierlichen Exmatrikulation der Fakultät für Ingenieurwissenschaften waren am Samstag, dem 13. Oktober 2018, rund 200 Absolventen mit ihren Familienangehörigen und Freunden sowie Mitarbeiter der Hochschule in die Wismarer Sankt-Georgen-Kirche gekommen.

Die Absolventen, die im vergangenen Jahr ihr Studium erfolgreich beendet hatten, erhielten ihre Zeugnisse und die Beststudenten Auszeichnungen. Außerdem wurde sowohl der VDI-Studienpreis als auch der Förderpreis des Wismarer Bauseminar e.V. verliehen.
mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWBereich EuIBereich MVUAlumni
news-36671Wed, 17 Oct 2018 16:04:28 +0200Malchower Schaugarten digital begehbarhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/malchower-schaugarten-digital-begehbar-36671/Ein weiterer 360°-Rundgang bietet ganz neue Informationsmöglichkeiten am Standort in Malchow auf der Insel Poel – ebenso wie im heimischen Sessel.Ein weiterer 360°-Rundgang bietet ganz neue Informationsmöglichkeiten am Standort in Malchow auf der Insel Poel – ebenso wie im heimischen Sessel.

Wer mehr wissen möchte über die exotischen Pflanzenschönheiten sowie über Heil-, Färber, Industrie- und Energiepflanzen oder zum Gewächshaus, zum Technikum, zu den Laboratorien und Klimakammern, der findet diese ab sofort in digitaler Form. Voraussetzung sind ein funktionierendes Handy oder Tablet sowie die nötige mobile Internetverbindung zur Webseite 360.hs-wismar.de/schaugarten.

mehr »

]]>
E-LearningHochschule WismarHS Wismar (intern)Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUStandort MalchowVielfalt
news-35951Mon, 01 Oct 2018 17:07:12 +0200Neues Gesicht im FIW-Dekanathttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/neues-gesicht-im-fiw-dekanat-35951/Auf seiner Sitzung am 18.September 2018 hat der Fakultätsrat der Fakultät für Ingenieurwissenschaften der Hochschule Wismar das Dekanat gewählt.Auf seiner Sitzung am 18.September 2018 hat der Fakultätsrat der Fakultät für Ingenieurwissenschaften der Hochschule Wismar das Dekanat gewählt.

Prof. Dr. Ingo Müller wurde als Dekan ebenso bestätigt wie Prof. Dr. Kersten Latz als Studiendekan. Mit Prof. Dr. Christian Fink (Foto) wurde ein neuer Prodekan in den Führungsstab der Fakultät aufgenommen. Weiterhin gehören Prof. Dr. Dieter Glaner und Prof. Dr. Karsten Wehner dem Dekanat an.
Die gewählten fünf Kollegen werden nun für die kommenden drei Jahre die Geschicke der Fakultät leiten.  

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für Ingenieurwissenschaften
news-35945Thu, 27 Sep 2018 09:06:00 +020060-jähriges Absolventenjubiläumhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/60-jaehriges-absolventenjubilaeum-35945/Wenn sich nach sechs Jahrzehnten Absolventen auf dem Wismarer Campus treffen – wie die ehemaligen Schiffsmaschinenbau-Studenten am 26. September 2018, dann ist das ein ganz besonderer Termin im Alumni-Kalender.Wenn sich nach sechs Jahrzehnten Absolventen auf dem Wismarer Campus treffen – wie die ehemaligen Schiffsmaschinenbau-Studenten am 26. September 2018, dann ist das ein ganz besonderer Termin im Alumni-Kalender.

Sechs ehemalige Studenten (1954 bis 1958) sowie Witwen und Witwer der Alumni, die leider nicht mehr dabei sein können, waren sehr erfreut, dass Professor Horst Krebs zum Treffen anreisen konnte. Er hatte viele Jahre an der Hochschule Maschinenbau gelehrt und war vor 13 Jahren in den verdienten Ruhestand gegangen. Prof. Dr. Henrik Schnegas – seit 15 Jahren an unserer Hochschule – sorgte mit seinem Vortrag auf die beliebte humorvolle und informative Art für eine ebenso würdevolle wie kurzweilige Veranstaltung.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUAlumni
news-35511Fri, 21 Sep 2018 11:57:31 +0200Professor Krohn neuer Senatsvorsitzenderhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/professor-krohn-neuer-senatsvorsitzender-35511/Die Mitglieder des XI. Senats haben auf ihrer konstituierenden Sitzung am 20. September 2018 Prof. Dr.-Ing. Martin Krohn einstimmig zu ihrem Vorsitzenden gewählt.Die Mitglieder des XI. Senats haben auf ihrer konstituierenden Sitzung am 20. September 2018 Prof. Dr.-Ing. Martin Krohn einstimmig zu ihrem Vorsitzenden gewählt.

Auch sein Stellvertreter wurde einstimmig gewählt: Prof. Dr.-Ing. Michael Rachow.

Herzliche Glückwünsche gab es vom bisherigen Senatsvorsitzenden, Prof. Jochen Wisotzki, welcher altersbedingt nicht wieder für den Senat kandidiert hat.

mehr »

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALBereich MVU
news-35615Thu, 20 Sep 2018 16:26:00 +020025 Deutschlandstipendien vergebenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/25-deutschlandstipendien-vergeben-35615/Wir gratulieren 25 Studierenden unsere Hochschule, die aus 111 Bewerbern ausgewählt wurden und für die Dauer des laufenden Studienjahres ein Stipendium in Höhe von 300 Euro pro Monat erhalten.Wir gratulieren 25 Studierenden unsere Hochschule, die aus 111 Bewerbern ausgewählt wurden und für die Dauer des laufenden Studienjahres ein Stipendium in Höhe von 300 Euro pro Monat erhalten.

Sehr herzlich bedanken wir uns bei allen Förderern, die dies ermöglichten. Besonders erfreulich ist, dass alle Förderer des letzten Jahres ihre Unterstützung fortsetzen. Außerdem konnten weitere vier Förderer aus Rostock, Schwerin und Greifswald gewonnen werden.

]]>
WirtschaftskooperationenKarriereHochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungRobert-Schmidt-InstitutVernetzung
news-35095Wed, 19 Sep 2018 19:27:26 +0200Feierliche Immatrikulation mit Preisverleihungenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/feierliche-immatrikulation-mit-preisverleihungen-35095/Der Akademische Senat und das Rektorat unserer Hochschule hatten am Mittwoch, dem 19. September 2018, die Erstsemester des Studienjahres 2018/2019 zur Feierlichen Immatrikulation in das Theater der Hansestadt Wismar eingeladen.Der Akademische Senat und das Rektorat unserer Hochschule hatten am Mittwoch, dem 19. September 2018, die Erstsemester des Studienjahres 2018/2019 zur Feierlichen Immatrikulation in das Theater der Hansestadt Wismar eingeladen.

Mit seiner Begrüßungsrede nahm der Rektor, Prof. Dr. Bodo Wiegand-Hoffmeister, die neu Immatrikulierten ganz offiziell in den Kreis der Studenten auf. Ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung und Ansporn für die Erstsemester zugleich waren die Auszeichnungen besonders verdienstvoller Studierender.

mehr »

]]>
Hochschule WismarHS Wismar (intern)Farbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALBereich BIWBereich EuIBereich MVUFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät Gestaltung
news-35097Wed, 19 Sep 2018 17:30:00 +0200Umweltpreis für sensibles Tiefbauenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/umweltpreis-fuer-sensibles-tiefbauen-35097/Wir gratulieren Alexander Bredl, Absolvent des Bachelor-Studienganges Bauingenieurwesen. Er hat am Dienstag, dem 18. September 2018, in Neubrandenburg für seine Bachelor-Arbeit den Umweltpreis des BWK e. V. und zusätzlich einen Buchpreis erhalten. Wir gratulieren Alexander Bredl, Absolvent des Bachelor-Studienganges Bauingenieurwesen. Er hat am Dienstag, dem 18. September 2018, in Neubrandenburg für seine Bachelor-Arbeit den Umweltpreis des BWK e. V. und zusätzlich einen Buchpreis erhalten.

Mit der Verleihung des Preises soll die praxisorientierte und innovative Forschung auf dem Gebiet des technischen Umweltschutzes gefördert werden. Er wird bundesweit ausgelobt von den Landesverbänden verliehen. Der Landesverband Mecklenburg-Vorpommern des Bundes der Ingenieure für Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft und Kulturbau (BWK) e. V hat bisher den Umweltpreis ausschließlich an Absolventen der Universität Rostock und der Fachhochschule Neubrandenburg verliehen. Alexander Bredl ist der erste Absolvent aus Wismar, der sich über diesen Preis und damit 500 Euro freuen darf.

Stolz darauf ist auch der Betreuer seine Bachelor-Arbeit, Prof. Dipl.-Ing. Dirk-W. Lante. Denn aus seiner Sicht flossen über das ansonsten bei ähnlichen Abschlussarbeiten übliche Maß hinausgehende ökologische Aspekte in die Bewertung des „Vergleichs verschiedener Konzepte des Spezialtiefbaus für eine innerstädtische, sensible Tiefbaumaßnahme unter ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten“ – (so der Titel der Abschlussarbeit – ein. Der Betreuer betonte: „Gerade im Bauingenieurwesen werden vielfältige Möglichkeiten zum umweltgerechten Bauen eher weniger berücksichtigt. Alexander Bredl hat überzeugend dargestellt, dass Ökologie und Ökonomie nicht im Widerspruch stehen müssen".

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWAlumni
news-31697Mon, 17 Sep 2018 15:36:00 +0200Semesterkompass für 2018/19https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/semesterkompass-fuer-2018-19-31697/Das beliebte analoge Orientierungswerkzeug zur Unterstützung des Terminkurses im kommenden Studienjahr ist wieder gratis erhältlich.Das beliebte analoge Orientierungswerkzeug zur Unterstützung des Terminkurses im kommenden Studienjahr ist wieder gratis erhältlich.

Der neue Semesterkompass liegt zur Abholung bereit:

  • in Wismar im Servicepoint Haus 21 und der Bibliothek,
  • in Warnemünde in der Studienorganisation Haus 2
]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungStudierende
news-34753Thu, 13 Sep 2018 13:08:51 +0200Vertretungsprofessuren Physik und EMVhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/vertretungsprofessuren-physik-und-emv-34753/Vertretungsprofessuren "Physik" und "EMV & Qualitätssicherung"Vertretungsprofessuren "Physik" und "EMV & Qualitätssicherung"

Pünktlich zum Semesterstart  verstärken zwei Vertretungsprofessoren Dr. Torsten Barfels (Vertretungsprofessor "Physik") und Dr. Toralf Renkwitz (Vertretungsprofessor "Elektromagnetische Verträglichkeit und Zuverlässigkeit") das Team des Bereiches Elektrotechnik und Informatik (EuI). Wir wünschen beiden einen erfolgreichen Start an der Hochschule Wismar.

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Bereich EuIFakultät für Ingenieurwissenschaften
news-34755Thu, 13 Sep 2018 00:00:00 +0200Digital durchstarten ins neue Semesterhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/digital-durchstarten-ins-neue-semester-34755/

Auf den Punkt zusammengefasst: Der mole-Podcast #5 enthält wichtige Infos zu den digitalen Angeboten der Hochschule Wismar, die für’s Studium unerlässlich sind: Sicheres Campus-WLAN? 5 GB Cloudspeicher? Kostenlose Office- oder Adobe-Programme? Austausch mit anderen Studierenden und Lehrenden auf einer Plattform? Alle Tipps dazu gibt’s im Podcast! Reinhören und ins neue Semester durchstarten!

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungE-Learning
news-33649Thu, 23 Aug 2018 18:08:00 +0200Martinique so nah durch Erasmus+ https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/martinique-so-nah-durch-erasmus-33649/Ab sofort können Bachelor-Studenten der Studienrichtung "Verkehrsbetrieb/Logistik (VBL)" und Master-Studenten des Bereiches Seefahrt am europäischen Studentenaustauschprogramm mit der Université des Antilles auf der Karibikinsel Martinique teilnehmen.Ab sofort können Bachelor-Studenten der Studienrichtung "Verkehrsbetrieb/Logistik (VBL)" und Master-Studenten des Bereiches Seefahrt am europäischen Studentenaustauschprogramm mit der Université des Antilles auf der Karibikinsel Martinique teilnehmen.

Weil das frisch unterzeichnete Abkommen für die Studienbereiche "Economics und Transport Services" gilt, können auch Studierenden mit fachlich passendem Ausbildungsprofil, wie z. B. der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, teilnehmen. Die EU-Förderung erfolgt pro Semester für maximal drei Studierende über einen Zeitraum von fünf Monaten.

mehr im Logbuch des Bereiches Seefahrt »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für Wirtschaftswissenschaften
news-32699Tue, 07 Aug 2018 15:27:00 +0200Professor Ralf Glienke ernannt und begrüßthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/professor-ralf-glienke-ernannt-und-begruesst-32699/Dr.-Ing. Ralf Glienke wurde am 31. Juli 2018 von Wissenschaftsministerin Birgit Hesse in Schwerin zum Professor für das Berufungsgebiet „Mechanik/Konstruktion“ ernannt. Am 1. September 2018 nimmt er seine Tätigkeit an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften unserer Hochschule auf und wurde bereits von den anwesenden Kollegen herzlich begrüßt.Dr.-Ing. Ralf Glienke wurde am 31. Juli 2018 von Wissenschaftsministerin Birgit Hesse in Schwerin zum Professor für das Berufungsgebiet „Mechanik/Konstruktion“ ernannt. Am 1. September 2018 nimmt er seine Tätigkeit an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften unserer Hochschule auf und wurde bereits von den anwesenden Kollegen herzlich begrüßt.

Dr. Glienke wurde 1981 in Rostock geboren. 2008 hat er das Studium Bauingenieurwesen mit der Vertiefung Konstruktiver Ingenieurbau an der Universität Rostock abgeschlossen. Auch seine wissenschaftliche Laufbahn begann in der Hansestadt beim Fraunhofer Anwendungszentrum für Großstrukturen in der Produktionstechnik, zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter und zuletzt als Gruppenleiter sowie Leiter der Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle MVO08. Im Jahr 2013 schloss er seine Promotion an der Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik der Universität Rostock ab. Berufsbegleitend ließ er sich zum Internationalen Schweißfachingenieur (2008) und zum Schraubfachingenieur (2017) ausbilden.

Im Rahmen seiner Tätigkeit beim Fraunhofer war er für die Bearbeitung und die Projektleitung nationaler und internationaler Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zu der Fragestellung Festigkeit gefügter Verbindungen für die Technikbereiche Windenergie, Stahlbau, Nutzfahrzeug- und Schienenfahrzeugbau verantwortlich. Im Zuge seiner Arbeiten konnten etliche innovative Fügetechniken im Labor qualifiziert, anschließend zertifiziert  und somit die Einsatzpraxis überführt werden. Zudem war Herr Glienke aktiv in der Normung, als Dozent für die Weiterbildung von Ingenieuren und seit 2012 Lehrbeauftragter an der Universität Rostock tätig.

Professor Glienke wird Strukturmechanik, Technische Mechanik, Fügetechnik, Finite Elemente Methode sowie Maschinen- und Apparateelemente in Lehre und Forschung vertreten.
Zu seinen Forschungsinteressen zählen das Tragverhalten von Konstruktionen und deren Verbindungen, gerne geschraubt oder geschweißt.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIW
news-32503Tue, 24 Jul 2018 14:58:55 +0200Statt Sommerloch: Heiße Tipps für moderne Lehrehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/statt-sommerloch-heisse-tipps-fuer-moderne-lehre-32503/

Vorlesungsskripte auf Stud.IP hochzuladen ist ein guter Anfang – aber da geht noch mehr! Der mole-Podcast #4 verrät Tipps und Tricks zu digitalen Werkzeugen in der Lehre, die auch für Einsteiger geeignet sind. Außerdem beschäftigen sich die Mediendidaktiker des E-Learning-Zentrums mit unseren beiden Plattformen Stud.IP und ILIAS, klären die Unterschiede und spielen gesammelten Meinungen vom Campus ein. 

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungE-Learning
news-31419Thu, 05 Jul 2018 08:33:25 +0200CEA zu Gast an der TU Clausthalhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/cea-zu-gast-an-der-tu-clausthal-31419/Fruchtbarer Austausch im Rahmen eines DoktorandenworkshopsFruchtbarer Austausch im Rahmen eines Doktorandenworkshops

Am 29. Juli waren mit Prof. Thorsten Pawletta, Mitarbeiterin Christina Deatcu sowie den drei Doktoranden Hendrik Folkerts, Birger Freymann und Georg Kunert Mitglieder der Forschungsgruppe CEA (Computational Engineering & Automation) der Hochschule Wismar zu Gast bei Prof. Dr. Hartmann (TU Clausthal) und PD. Dr.-Ing. habil Durak (DLR Braunschweig).

In Zusammenhang mit den geplanten kooperativen Promotionen stellten Hendrik Folkerts und Birger Freymann den Bearbeitungsstand ihrer Themen in jeweils 45 minütigen Vorträgen vor:


(1) Reactive and Cooperative Multi-Robot Controls based on the SBC Framework and DEVS (B. Freymann)
(2) Variability Modeling for Simulation in Engineering Using System Entity Structures (H. Folkerts)

Anschließend erfolgte eine intensive Diskussion zum Stand und der Fortführung des gemeinsamen Forschungskomplexes "Variability Modeling and Automated Model Generation".

Forschungsgruppe CEA

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Research Group CEAFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuI
news-31535Thu, 05 Jul 2018 08:33:25 +0200CEA zu Gast an der TU Clausthalhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/cea-zu-gast-an-der-tu-clausthal-31535/Fruchtbarer Austausch im Rahmen eines DoktorandenworkshopsFruchtbarer Austausch im Rahmen eines Doktorandenworkshops

Am 29. Juli waren mit Prof. Thorsten Pawletta, Mitarbeiterin Christina Deatcu sowie den drei Doktoranden Hendrik Folkerts, Birger Freymann und Georg Kunert Mitglieder der Forschungsgruppe CEA (Computational Engineering & Automation) der Hochschule Wismar zu Gast bei Prof. Dr. Hartmann (TU Clausthal) und PD. Dr.-Ing. habil Durak (DLR Braunschweig).

In Zusammenhang mit den geplanten kooperativen Promotionen stellten Hendrik Folkerts und Birger Freymann den Bearbeitungsstand ihrer Themen in jeweils 45 minütigen Vorträgen vor:


(1) Reactive and Cooperative Multi-Robot Controls based on the SBC Framework and DEVS (B. Freymann)
(2) Variability Modeling for Simulation in Engineering Using System Entity Structures (H. Folkerts)

Anschließend erfolgte eine intensive Diskussion zum Stand und der Fortführung des gemeinsamen Forschungskomplexes "Variability Modeling and Automated Model Generation".

Forschungsgruppe CEA

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Research Group CEAFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuI
news-31057Wed, 27 Jun 2018 19:31:50 +0200Eindrucksvoller Abschluss GALILEOnautichttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/eindrucksvoller-abschluss-galileonautic-31057/Fünf Projektpartner haben zwei Jahre lang gemeinsam an neuen Technologien zum autonomen Navigieren und optimierten Manövrieren von kooperierenden Schiffen in Häfen gearbeitet und nun die Ergebnisse in Rostock präsentiert.Fünf Projektpartner haben zwei Jahre lang gemeinsam an neuen Technologien zum autonomen Navigieren und optimierten Manövrieren von kooperierenden Schiffen in Häfen gearbeitet und nun die Ergebnisse in Rostock präsentiert.

Umfangreiche Arbeitspakete waren von unserem Arbeitsbereich Automatisierungstechnik/Mechatronik (ATM) in Wismar und unserem Institut für Innovative Schiffs-Simulation und Maritime Systeme (ISSIMS) in Warnemünde bearbeitet worden.

Das Besondere an der Abschlusspräsentation auf dem Traditionsschiff im Rostocker IGA-Park waren die Live-Vorstellungen. Dazu gehörten einerseits die Manöver mit zwei unbemannten Modellschiffen und einem manuell gesteuerten Schlauchboot im Hafengebiet direkt vor dem Traditionsschiff. In einem zweiten Szenario wurde die Nahfelderkennung am Kai demonstriert. Ebenso anschaulich vermittelte im Maritimen Simulationszentrum Warnemünde die Simulation zweier sich im Seekanal begegnender Fähren die Projektergebnisse.

mehr »

]]>
ForschungHochschule WismarFakultät für IngenieurwissenschaftenISSIMSBereich EuIVernetzungFarbsteuerung Blau (FIW)Bereich SAL
news-30997Mon, 25 Jun 2018 17:36:00 +0200Nachträgliche Klassen-Siegerehrung zum Campuslauf 2018https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/nachtraegliche-klassen-siegerehrung-zum-campuslauf-2018-30997/Von drei Wismarer Schulen waren erfolgreiche Campusläufer mit ihren Lehrern oder dem Klassensprecher erneut an die Hochschule gekommen, um Preisgelder für die Klassenkasse im Gesamtwert von 1.000 Euro in Empfang zu nehmen.Von drei Wismarer Schulen waren erfolgreiche Campusläufer mit ihren Lehrern oder dem Klassensprecher erneut an die Hochschule gekommen, um Preisgelder für die Klassenkasse im Gesamtwert von 1.000 Euro in Empfang zu nehmen.

Wir gratulieren der

  • Klasse 5a und 6a der Integrierten Gesamtschule Wismar (212,50 Euro und 337,50 Euro) sowie der
  • 10cI des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums Wismar (212,50 Euro) und der
  • 10a des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Wismar (237,50 Euro)

Darin enthalten sind drei Prämien, die Kevin Voeks, Johannes-Carsten Duhr und Vincent Bachstein für ihre Klassenkasse als Schnellste in der Schulklassenwertung über die 3,5 km-Distanz sicherten. Die drei schnellsten Schüler über die 10,5 km, Robin Leu, Tom Reichelt und Tim Eigendorf, waren ebenfalls gekommen und gaben Tipps für den Campuslauf 2019.

Gelaufen sind nicht nur junge Sportler, die in ihrer Freizeit Sport treiben, von Leichtathletik über Fuß- und Handball sowie Tischtennis bis zur Akrobatik, sondern auch Schüler, die einfach Spaß am Laufen haben und ihre Klassenkameraden in der Gruppenwertung unterstützen wollten. Genau diese bunte Mischung und die Förderung des Teamgeistes war es, die die Campuslauf-Organisatoren im Blick hatten, als sie die Preise mit detaillierten Wertungsvorgaben ausgeschrieben haben.

Ein großes Dankeschön geht auch an alle Schüler-Streckenposten! Sie werden auch im nächsten Jahr gebraucht – dann ist eine flinkere Auswertung geplant.

mehr zur Wertung und zum Campuslauf »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für Wirtschaftswissenschaften
news-30751Tue, 19 Jun 2018 11:24:08 +0200Fit für den Weltmarkt mit "made in MV"https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/fit-fuer-den-weltmarkt-mit-made-in-mv-30751/27 Studierende des Masterstudienganges Betriebswirtschaft sowie der Fakultät Gestaltung und der Fakultät für Ingenieurwissenschaften präsentierten am Abend des 18. Juni 2018 marktgerechte Strategien für internationale Messekonzepte von sechs ausgewählten Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern.27 Studierende des Masterstudienganges Betriebswirtschaft sowie der Fakultät Gestaltung und der Fakultät für Ingenieurwissenschaften präsentierten am Abend des 18. Juni 2018 marktgerechte Strategien für internationale Messekonzepte von sechs ausgewählten Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern.

Unter der Überschrift “Made in MV – made for the world” haben Wismarer Studierende unter der Leitung von Prof. Dr. Christian Feuerhake und Prof. Achim Hack zusammen mit den Geschäftsführungen der sechs Unternehmen im laufenden Semester Messeausstellerkonzepte erarbeitet. Mit einem Grußwort des Chefs der Staatskanzlei M-V wurde die umfangreiche Abschlusspräsentation in der Industrie- und Handelskammer zu Schwerin eröffnet. In den einzelnen Beiträgen wurden jede der Firmen einer Ist-Analyse unterzogen, eine strategische Analyse vorgenommen und internationale Märkte evaluiert. So konnten im Ergebnis strategischer und operativer Messeplanungen u. a. geeignete Messen vorgeschlagen, individuelle Messeziele definiert und die anfallenden Gesamtkosten berechnet. Außerdem wurden Messe-Nutzen-Analysen durchgeführt, in Frage kommende Förderungsmöglichkeiten recherchiert und mögliche Gestaltungsvarianten für den Messestand erarbeitet.

Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert. Neben der IHK zu Schwerin und der Ministerpräsidentin unseres Landes gehören die Arbeitsgemeinschaft der Handwerkskammern in M-V, die Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland für Außenwirtschaft und Standortmarketing „GTAI – Germany Trade & Invest“ und der Verband der Deutschen Messewirtschaft AUMA zu den Projektpartnern.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät Gestaltung
news-30103Mon, 04 Jun 2018 16:55:51 +0200Brückensperrung für die Wissenschafthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/brueckensperrung-fuer-die-wissenschaft-30103/Kraftfahrer, die am Sonnabenabend (26.5.18) auf der B 207 den Elbe-Lübeck-Kanal überqueren wollten, mussten etwas Geduld mitbringen, um den Wissenschaftlern von der Hochschule Wismar Messungen zu ermöglichen.Kraftfahrer, die am Sonnabenabend (26.5.18) auf der B 207 den Elbe-Lübeck-Kanal überqueren wollten, mussten etwas Geduld mitbringen, um den Wissenschaftlern von der Hochschule Wismar Messungen zu ermöglichen.

Unser KBauMV hatte für sieben Tests mit bis zu sechs LKW jeweils 10 Minuten Zeit, um eine Probebelastung an einer 350 Meter langen Brücke durchzuführen. Mit den so ermittelten Daten soll ein präziseres statisches Modell für die Nachrechnung dieser und weiterer Brücken entwickelt werden.
mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)KBauMVFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIW
news-29971Fri, 01 Jun 2018 12:27:40 +0200Vor 50 Jahren Studium abgeschlossenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/vor-50-jahren-studium-abgeschlossen-29971/Als junge Männer mit Berufserfahrung hatte das Studium der Landmaschinen- und Verarbeitungstechnik die heutigen Alumni an die Ingenieurschule für Maschinenbau und Elektrotechnik Wismar – eine Vorläufereinrichtung unserer Hochschule – gelockt.Als junge Männer mit Berufserfahrung hatte das Studium der Landmaschinen- und Verarbeitungstechnik die heutigen Alumni an die Ingenieurschule für Maschinenbau und Elektrotechnik Wismar – eine Vorläufereinrichtung unserer Hochschule – gelockt.

Seit Ihrem erfolgreichen Abschluss im Jahr 1968 treffen sie sich regelmäßig und haben nun am 1. Juni 2018 auf dem Campus ihr 50-jähriges Abschlussjubiläum gefeiert.

Begeistert zeigten sich die 12 Alumni, zum Teil in Begleitung ihrer Frauen, vom Vortrag Professor Dr. Henrik Schnegas über die Geschichte des Bereiches Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik.
Zuvor hatten sie bereits an zwei Tagen die Hansestadt mit ihren Restaurants erkundet und u. a. die Firma Hüttemann besucht. Auch ein Ausflug in die Landeshauptstadt Schwerin stand auf dem Programm der bis aus über 500 Kilometer entfernten Wohnorten Angereisten. Für den Absolventen, der heute in Bobitz lebt, war die Anreise vergleichsweise ein Katzensprung.
Fest eingeplant ist ein weiterer Campusbesuch in zehn Jahren zum 60.


]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVUAlumni
news-29607Sat, 26 May 2018 23:51:00 +0200CJD-Klasse Logistikwettbewerbssiegerhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/cjd-klasse-logistikwettbewerbssieger-29607/Am zweiten Campus Ahoi-Tag des Bereiches Seefahrt fand zum zweiten Mal ein spezieller Wettbewerb für Schüler statt, den die Schüler der Klasse 9b der CJD Christophorusschule Rostock gewonnen haben. Ihr Preis: eine Fährfahrt von Rostock nach Gedser und zurück (mit Brückenbesichtigung) sowie 200 Euro.Am zweiten Campus Ahoi-Tag des Bereiches Seefahrt fand zum zweiten Mal ein spezieller Wettbewerb für Schüler statt, den die Schüler der Klasse 9b der CJD Christophorusschule Rostock gewonnen haben. Ihr Preis: eine Fährfahrt von Rostock nach Gedser und zurück (mit Brückenbesichtigung) sowie 200 Euro.

Zum Wettkampf-Team gehörten Hannes Frank, Jan-Niclas Beller, Marc Michaeis und Kukas Köhnke.

Auf Platz 2 kam die Klasse 9.1 des Gymnasiums Reutershagen und durfte sich über 100 Euro sowie eine Stunde Simulationszeit auf der großen 360°-Brücke im Maritimen Simulationszentrum Warnemünde freuen. Sebastian Hilscher und Anton Erben hatten schon im letzten Jahr Erfahrungen sammeln können. Unterstützt wurden sie von ihren Mitschülern Orest Lynbich und Mohamed Al-Jousef.

Außerdem wurde erstmals ein Sonderpreis mit 100 Euro für das beste Design verliehen. Diesen erhielten die Schüler der Klasse 9b des CJD Rostock, welche die Krananlagen für die Häfen entworfen und gebaut hatten.

Unser Glückwunsch gilt nicht nur allen Preisträgern, sondern auch den Lehrern, die ihre Schüler in der Entwicklungsphase unterstützt und während des Wettkampf angefeuert haben.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Bereich SALFakultät für Ingenieurwissenschaften
news-29565Fri, 25 May 2018 22:28:00 +0200Campuslaufneustart mit über 300 Läufernhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/campuslaufneustart-mit-ueber-300-laeufern-29565/Bei strahlendem Sonnenschein absolvierten 303 Laufbegeisterte eine der vier angebotenen Strecken auf, um oder zum Campus – darunter viele Schüler und Wismarer, aber natürlich auch Studierende und Professoren. Wir gratulieren allen Teilnehmern zur tollen Leistung, ganz besonders jedoch den Erstplatzierten.Bei strahlendem Sonnenschein absolvierten 303 Laufbegeisterte eine der vier angebotenen Strecken auf, um oder zum Campus – darunter viele Schüler und Wismarer, aber natürlich auch Studierende und Professoren. Wir gratulieren allen Teilnehmern zur tollen Leistung, ganz besonders jedoch den Erstplatzierten.

Zum Kinderlauf über 800 m waren 29 der jüngsten Teilnehmer angetreten. Fanni Gerlach und Pepe Pelz durften im Anschluss stolz das Siegertreppchen erklimmen.
Mit 177 Läufern hatte der 3,5-Kilometerlauf das stärkste Starterfeld zu verzeichnen. Ronja und Robin Pelz erreichten als Erste das Ziel nach der einfachen Campusrunde.
Gleich dreimal 3,5 Kilometer wurden von 52 Läufern unter die Schuhsohlen genommen. Auf Platz 1 kamen Mandy Groschupf und Nikita Zarenkov.
Den langen Kanten über 19,8 Kilometer von der Insel Poel absolvierten 45 Teilnehmer, wobei Christiane Wermann (1:30:41) und Georg Kirsch (1:17:39) als erste die Ziellinie überquerten.

]]>
SportHochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungKinder & FamilieAlumni
news-29621Fri, 25 May 2018 14:12:00 +0200CampusAhoi! machte neugierig auf’s Studierenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/campusahoi-machte-neugierig-aufs-studieren-29621/Unser Hochschulinfotag lockte auch in diesem Jahr interessierte Schülerinnen und Schüler an, um scharenweise den Campus zu erobern. Unser Hochschulinfotag lockte auch in diesem Jahr interessierte Schülerinnen und Schüler an, um scharenweise den Campus zu erobern.

Informative Stationen,  Führungen und Probevorlesungen boten einen Einblick in das Studium am Campus Wismar und am Bereich Seefahrt in Warnemünde. Wer bei dieser Gelegenheit nicht dabei sein konnte oder gerne weitere Möglichkeiten nutzen möchte, uns bei einem Besuch kennenzulernen kann dies zum Beispiel am 29. Juni, beim „Tag der Technik“ und am 5.–7. Juli zur Jahresausstellung „DIA“.

Der Bereich Seefahrt lädt an seinen Studienorientierungstagen dazu ein, sich rund um das Studium in Warnemünde zu informieren.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungStudieninteressierte
news-29497Wed, 23 May 2018 23:44:37 +0200Schwungvoller 5. Science Slam-Sieghttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/schwungvoller-5-science-slam-sieg-29497/Während des ersten Wismarer Science Slams im Jahr 2014 hatte Prof. Dr. Kersten Latz noch der damaligen Siegerin Hanna Klinner zum Thema „Perfekte Welle“ assistiert. In diesem Jahr wählte ihn das Publikum für seinen „Hells Bells“-Beitrag auf Platz 1, eine Premiere für Professoren.Während des ersten Wismarer Science Slams im Jahr 2014 hatte Prof. Dr. Kersten Latz noch der damaligen Siegerin Hanna Klinner zum Thema „Perfekte Welle“ assistiert. In diesem Jahr wählte ihn das Publikum für seinen „Hells Bells“-Beitrag auf Platz 1, eine Premiere für Professoren.

Platz 2 belegte Jan Gregor Putensen mit seinem Beitrag „Das hat Konsequenzen!
Oder: Die Sache mit dem chinesischen Reissack, der öfter mal umfällt.“. Und zwei Tage vor Inkrafttreten der neuen Datenschutzregeln der EU schaffte es Ruby Govedarov mit „Was habe ich damit zu tun? Die neue DS-GVO und der Arbeitnehmerdatenschutz“ auf Platz 3.

Glückwunsch allen Teilnehmern!

]]>
E-LearningHochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIW
news-29287Tue, 22 May 2018 10:13:42 +0200Exkursion zur IFAT nach Münchenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/exkursion-zur-ifat-nach-muenchen-29287/Einen umfangreichen Einblick in mögliche zukünftige Arbeitsfelder erhielten 25 Studierende des Bereiches Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik vom 14. bis 18. Mai auf der IFAT in München. Einen umfangreichen Einblick in mögliche zukünftige Arbeitsfelder erhielten 25 Studierende des Bereiches Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik vom 14. bis 18. Mai auf der IFAT in München.

Die Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft gilt als international renommiertes Branchentreffen der Umwelttechnologen. Diesjährige Topthemen der Messe waren die nachhaltige Nutzung von Ressourcen, das effektive Recycling von Plastik und die digitale Transformation. Durch das wachsende Bewusstsein des Verbrauchers und seine Forderung nach Nachhaltigkeit erlebt die Branche gerade ein enormes Wachstum. 

Der Messebesuch bot viele Gelegenheiten für Gespräche mit Unternehmen über deren Produkte – von der kleinen Schlauchpumpe bis zur gewaltigen Schrottpresse. Es ließ sich vieles über die technischen Hintergründe in Erfahrung bringen und auch Praktika sowie Abschlussarbeiten wurden angebahnt.

Ein besonderes Dankeschön geht an den Bereich MVU für die finanzielle Unterstützung der Exkursion und an die Vereine DVGW und DWA für die bereitgestellten Karten.

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVU
news-29255Fri, 18 May 2018 11:18:09 +0200Engineering Ethics mit finnischem Gastdozentenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/engineering-ethics-mit-finnischem-gastdozenten-29255/Am 18. Mai endete der einwöchige Kurs „Engineering Ethics“ mit der Zertifikatsübergabe.Am 18. Mai endete der einwöchige Kurs „Engineering Ethics“ mit der Zertifikatsübergabe.

Referent Roger Nyland von der Noiva University of Applied Sciences in Vaasa (Finnland) vermittelte den Teilnehmern aus den Masterstudiengängen "Energie- und ressourceneffiziente Technologien und Verfahren" und "Maschinenbau/Verfahrens- und Energietechnik" vom Bereich Maschinenbau, Verfahrens- und Umwelttechnik historische sowie zeitgenössische Aspekte ethischen Denken und Handelns im Berufsfeld des Ingenieurs. Der erfolgreich verlaufene Kurs soll auch im nächsten Jahr wieder stattfinden.

]]>
Hochschule WismarFakultät für IngenieurwissenschaftenFarbsteuerung Blau (FIW)
news-29253Fri, 18 May 2018 10:58:02 +0200Alumnitreffen nach 60 Jahrenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/alumnitreffen-nach-60-jahren-29253/Ein freudiges Wiedersehen gab es am 18. Mai für neun Alumni des Studienganges Schiffsmaschinenbau. Ein freudiges Wiedersehen gab es am 18. Mai für neun Alumni des Studienganges Schiffsmaschinenbau.

Von 1954 bis 1958 studierten sie an der Ingenieurschule für Schwermaschinenbau und Elektrotechnik, einer Vorläufereinrichtung der Hochschule Wismar. Das Treffen nach bemerkenswerten 60 Jahren bot viel Gelegenheit zum regen Austausch von Erinnerungen.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenAlumniBereich MVUBereich EuI
news-28413Thu, 26 Apr 2018 11:38:15 +0200mehr als 30 Girls´Day-Teilnehmerinnenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/mehr-als-30-girlsday-teilnehmerinnen-28413/Der Bereich Seefahrt in Warnemünde und die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften in Wismar hatten interessierte Mädchen zum Blick hinter die Kulissen und einem anspruchsvollen Girls´Day-Programm eingeladen.Der Bereich Seefahrt in Warnemünde und die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften in Wismar hatten interessierte Mädchen zum Blick hinter die Kulissen und einem anspruchsvollen Girls´Day-Programm eingeladen.

Schnell waren die Plätze ausgebucht und alle Schülerinnen der Klassenstufen 5 bis 8 aus Grevesmühlen, Lichtenhagen Dorf, Neuburg, Neukloster, Rethwisch, Rostock und Wismar pünktlich angereist.

Am Bereich Seefahrt konnten 10 Mädchen Studierenden bei Übungen über die Schulter schauen, am Simulator ein Schiff steuern, den Hafenumschlag verfolgen, mehr über Radar und Kompass erfahren sowie dem Bereich Seefahrt auf das Dach steigen.

An der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften startete der erlebnisreiche Tag mit dem Erarbeiten eines Prozessablaufes für Lippenpflegestifte, Videos wurden produziert, EV3-Lego-Roboter programmiert und "Kästchen für die Wirtschaft" gemalt.

 

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALFakultät für Wirtschaftswissenschaften
news-28043Thu, 19 Apr 2018 03:51:16 +0200Simulation und Systemwissenschaften in Baltimorehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/simulation-und-systemwissenschaften-in-baltimore-28043/Zum sechsten Mal präsentierte die Forschungsgruppe CEA aktuelle Forschungsergebnisse auf der SpringSim Simulation Multi-Conference in den USA und traf sich in diesem Rahmen mit ihren internationalen Projektpartnern.Zum sechsten Mal präsentierte die Forschungsgruppe CEA aktuelle Forschungsergebnisse auf der SpringSim Simulation Multi-Conference in den USA und traf sich in diesem Rahmen mit ihren internationalen Projektpartnern.

In diesem Jahr fand die Konferenz vom 15. bis 18. April in Baltimore/MD statt. Neben einem regulären Konferenzbeitrag ("Design Patterns for Variability Modeling Using SES Ontology" C. Deatcu, H. Folkerts, T. Pawletta, U. Durak (DLR Braunschweig)) war die FG CEA mit T. Pawletta auch wieder im Programmkommitee vertreten.

An zwei Abenden gab es ein Treffen mit den internationalen Projektpartnern: Univ. of Tucson/AZ, RT Sync Corp./AZ, Oakridge Lab./TN, DLR Braunschweig. Im Mittelpunkt der abendlichen Diskussionen stand die Koordination der Forschungsarbeiten zur weiteren Theorieentwicklung der System Entity Structure (SES) Ontology und der softwaretechnischen Prototypentwicklung. Als Teilziel soll zum Sommer ein neuer freier Software-Prototyp veröffentlicht werden. Neben lokalen Treffen in Deutschland und den USA ist das nächste Treffen aller Partner auf der SpringSim'19 in Tucson/AZ geplant.

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Research Group CEA--- HS WISMAR: KEINE KATEGORIE ---Bereich EuIFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVU
news-30319Thu, 19 Apr 2018 03:51:16 +0200Simulation und Systemwissenschaften in Baltimorehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/simulation-und-systemwissenschaften-in-baltimore-30319/Zum sechsten Mal präsentierte die Forschungsgruppe CEA aktuelle Forschungsergebnisse auf der SpringSim Simulation Multi-Conference in den USA und traf sich in diesem Rahmen mit ihren internationalen Projektpartnern.Zum sechsten Mal präsentierte die Forschungsgruppe CEA aktuelle Forschungsergebnisse auf der SpringSim Simulation Multi-Conference in den USA und traf sich in diesem Rahmen mit ihren internationalen Projektpartnern.

In diesem Jahr fand die Konferenz vom 15. bis 18. April in Baltimore/MD statt. Neben einem regulären Konferenzbeitrag ("Design Patterns for Variability Modeling Using SES Ontology" C. Deatcu, H. Folkerts, T. Pawletta, U. Durak (DLR Braunschweig)) war die FG CEA mit T. Pawletta auch wieder im Programmkommitee vertreten.

An zwei Abenden gab es ein Treffen mit den internationalen Projektpartnern: Univ. of Tucson/AZ, RT Sync Corp./AZ, Oakridge Lab./TN, DLR Braunschweig. Im Mittelpunkt der abendlichen Diskussionen stand die Koordination der Forschungsarbeiten zur weiteren Theorieentwicklung der System Entity Structure (SES) Ontology und der softwaretechnischen Prototypentwicklung. Als Teilziel soll zum Sommer ein neuer freier Software-Prototyp veröffentlicht werden. Neben lokalen Treffen in Deutschland und den USA ist das nächste Treffen aller Partner auf der SpringSim'19 in Tucson/AZ geplant.

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Research Group CEA--- HS WISMAR: KEINE KATEGORIE ---Bereich EuIFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVU
news-28097Thu, 19 Apr 2018 00:00:00 +0200Learn languages the easy wayhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/learn-languages-the-easy-way-28097/Mit Stud.IP unkompliziert Tandem-Sprachpartner finden. / Find tandem language partners easily with Stud.IP.Mit Stud.IP unkompliziert Tandem-Sprachpartner finden. / Find tandem language partners easily with Stud.IP.

Sprachen zu lernen ist an der Hochschule Wismar nun so leicht wie nie. Auf Anregung des Sprachenzentrums wurde vom E-Learning-Zentrum eine Erweiterung in Stud.IP integriert, über die sich unkompliziert Sprachtandems finden lassen.

Beim Sprachenlernen im Tandem arbeiten zwei Studierende mit unterschiedlichen Muttersprachen zusammen – beispielsweise um wechselseitig die Englisch- und Deutschkenntnisse zu verbessern. Hierbei bestimmen die Lernenden selbst die Lerninhalte, den Lernort und das Lernpensum. Deshalb wird das Prinzip auch als „selbstgesteuertes Lernen“ bezeichnet. In der Regel treffen sich die Tandempartner vor Ort und arbeiten z. B. zwei Stunden pro Woche zusammen – jeweils eine Stunde in jeder Sprache. Auch per E-Mail oder via Skype ist ein produktiver Austausch möglich. 

Zum paritätischen und autonomen Aspekt des Lernens gesellt sich ein interkultureller Aspekt hinzu, denn im Tandem werden nicht nur Sprachkenntnisse, sondern auch Kenntnisse über die Kultur des Tandempartners vermittelt. So können ausländische Studierende auch sozial besser integriert werden.

Gleich loslegen?
Dann einfach mit den Zugangsdaten bei Stud.IP anmelden, im eigenen Profil den Reiter „Tandems“ wählen. Verwalten Sie zunächst Ihre eigenen Sprachen und fügen Sie dann ein Gesuch hinzu. Stud.IP macht Ihnen dann automatisch Partnervorschläge.

Learning languages at Wismar University is now easier than ever. At the suggestion of the Language Centre, the E-Learning Centre integrated an extension into Stud.IP, which now makes it easy to find language tandems.

In tandem language learning, two students with different mother tongues work together – for example to improve their English and German language skills. The learners themselves determine the learning content, the learning location and the learning workload. Therefore, the principle is also called "self-directed learning". As a rule, the tandem partners meet on site and work together e.g. two hours a week – one hour each in each language. Productive exchange is also possible via e-mail or Skype.

In addition to the equally-shared and autonomous aspects of learning, there is an intercultural one. In tandems not only language knowledge but also knowledge of the partner's culture is imparted.

Get started right away?
Then simply log into Stud.IP with your access data and select the "Tandems" tab in your own profile. First manage your own languages and then add a request. Stud.IP will then automatically suggest suitable partner for you.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungInternationalesStudienkollegSprachenKarriereE-Learning
news-27313Wed, 04 Apr 2018 13:26:16 +0200Outdoor-Bücherschrank eingeweihthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/outdoor-buecherschrank-eingeweiht-27313/Zwischen Mensa und Haus 6 hat auf dem Wismarer Campus ein rund um die Uhr öffentlich zugänglicher Bücherschrank seinen Platz gefunden. Er lädt zum Schmökern vor Ort ebenso ein wie zur Ausleihe.Zwischen Mensa und Haus 6 hat auf dem Wismarer Campus ein rund um die Uhr öffentlich zugänglicher Bücherschrank seinen Platz gefunden. Er lädt zum Schmökern vor Ort ebenso ein wie zur Ausleihe.

Die Regeln sind einfach:

Es können ein bis zwei Bücher ausgeliehen und bei Gelegenheit zurückgebracht werden. Wenn genug Platz ist, kann der Buchbestand von jedem, der mag, ergänzt werden. Der Schrank bietet Platz für rund 200 Bücher. Jeder darf nach dem Rechten schauen und ungeeignete Bücher entfernen. Bei Verschmutzung kann diese in der Telefonzentrale im Haus 1 gemeldet, selbstverständlich aber auch selbst entfernt werden. Es werden noch Paten gesucht, die Teile ihrer Freizeit dieser Minibibliothek widmen.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitHS Wismar (intern)Fakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungFakultät für IngenieurwissenschaftenStudierende
news-26099Wed, 21 Mar 2018 10:53:00 +0100Klappe, die 2tehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/klappe-die-2te-26099/Im zweiten „mole"-Podcast dreht sich alles um den Wismarer Science Slam.Im zweiten „mole"-Podcast dreht sich alles um den Wismarer Science Slam.

Nachdem "mole", der Podcast für moderne Lehre, mit seinem ersten Beitrag im Januar Premiere feierte, geht er nun in die zweite Runde. Diesmal sind die beiden Wismarer Science Slam Gewinner Ulrike Britting und Georg Kunert zu Gast. Sie erzählen von ihrem Auftritt und geben Tipps, worauf zukünftige Slammer bei der Themenwahl achten sollten und wie man ein komplexes wissenschaftliches Thema in knackigen 10 Minuten so verpackt, dass es für ZuhörerInnen aller Disziplinen verständlich und auch unterhaltsam ist. Außerdem geben sie ein paar Anekdoten von ihrem Vortrag zum Besten und empfehlen den Studierenden und Lehrenden aller Fakultäten die Chance zu nutzen, einmal beim Science Slam dabei zu sein. (Der diesjährige Science Slam findet übrigens am Mittwoch, den 23. Mai 2018 statt. Anmeldeschluss für Teilnehmer ist der 01. Mai 2018.)

Der nächste Beitrag wird im Mai veröffentlicht und erneut mit Wissenswertem, Interessantem und Unterhaltsamem rund um das Thema Lehre und Lernen aufwarten. Themenvorschläge und -wünsche für die Sendereihe werden gerne entgegengenommen.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungAlumniSprachenKarriereE-Learning
news-26115Wed, 14 Mar 2018 15:56:04 +0100AIV-Schinkel-Wettbewerbspreis gewonnenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/aiv-schinkel-wettbewerbspreis-gewonnen-26115/Drei Architekturstudenten unserer Fakultät Gestaltung, Joshua Delissen, Mike Horn, und Moritz Niebler, wurden mit dem Sonderpreis des renommierten „Schinkel-Wettbewerbs“ des Architekten-und Ingenieur-Vereins zu Berlin e. V. (AIV) in der Kategorie „Architektur/Konstruktiver Ingenieurbau“ ausgezeichnet.Drei Architekturstudenten unserer Fakultät Gestaltung, Joshua Delissen, Mike Horn, und Moritz Niebler, wurden mit dem Sonderpreis des renommierten „Schinkel-Wettbewerbs“ des Architekten-und Ingenieur-Vereins zu Berlin e. V. (AIV) in der Kategorie „Architektur/Konstruktiver Ingenieurbau“ ausgezeichnet.

Mit Unterstützung des Bauingenieurstudenten Nico Beese haben sie eine flexibel erweiterbare Tragkonstruktion, das „Supergrid“ entworfen, welches das Planungsgebiet räumlich modular fasst.

mehr »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWFakultät Gestaltung
news-14555Thu, 08 Mar 2018 00:00:00 +0100Fahr mit nach Amsterdam zum BDB Camp 2018https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/fahr-mit-nach-amsterdam-zum-bdb-camp-2018-14555/... gemeinsam über Grachten fahren und die alte Architektur wirken lassen – Der BDB Bund deutscher Baumeister lädt Studierende und Interessierte zum BDB Camp Ende Mai 2018 nach Amsterdam.... gemeinsam über Grachten fahren und die alte Architektur wirken lassen – Der BDB Bund deutscher Baumeister lädt Studierende und Interessierte zum BDB Camp Ende Mai 2018 nach Amsterdam.

Zeitraum: 24. – 27. Mai 2018
Teilnahmegebühren inkl. Hostel: 100€ für Nichtmitglieder / 80€ für Mitglieder
(Anreisekosten sowie Verpflegung über den Tag verteilt sind selbst zu tragen)

PDF Flyer zum Download

Wenn noch weitere Fragen auftauchen sollten, dann kontaktiert René Großner
BDB-Bundesstudentensprecher unter www.bdb-campus.de

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Bereich BIWFakultät für IngenieurwissenschaftenFachschaftsrat Bau
news-25381Mon, 26 Feb 2018 11:44:51 +0100Altrektor Professor Preuß gedachthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/altrektor-professor-preuss-gedacht-25381/Zu einer Gedenkveranstaltung in Räumlichkeiten unserer Hochschule hatte die Witwe Prof. Dr. Sc. techn. Heinrich Preuß´ am Sonnabend, dem 24. Februar 2018, geladen. Zu einer Gedenkveranstaltung in Räumlichkeiten unserer Hochschule hatte die Witwe Prof. Dr. Sc. techn. Heinrich Preuß´ am Sonnabend, dem 24. Februar 2018, geladen.

Zahlreiche ehemaligen Kollegen sowie Bekannten und Freunden des am 10. Februar 2018 im Alter von 82 Jahren Verstorbenen waren gekommen, um sich zu verabschieden.

Professor Preuß wirkte 22 Jahre an der Ingenieurhochschule Wismar sowie an der Technischen Hochschule Wismar als Professor und bekleidete von 1979 bis 1988 das Amt des Rektors.

Die Hochschule Wismar verliert mit ihm einen geschätzten Altrektor, Wissenschaftler und Hochschullehrer. Sie wird seiner Persönlichkeit und seinen Leistungen stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Rektor, Prof. Dr. jur. Bodo Wiegand-Hoffmeister begrüßte die Trauergesellschaft und drückte den Angehörigen und Anwesenden sein Mitgefühl aus. Eine persönliche Würdigung erfolgte anschließend durch einen ehemaligen Kollegen sowie den Altrektor Prof. Dr.-Ing. habil. Heinrich Krambeer.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenAlumni
news-38478Wed, 07 Feb 2018 17:10:09 +0100Mit Fritz-Bender-Baupreis ausgezeichnethttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/mit-fritz-bender-baupreis-ausgezeichnet-38478/Am 6. Februar 2018 wurden der Bauherr und das Planungsteam der Garzer Kita „Wildblume“ für die besondere Leistung auf dem Gebiet des ökologischen Bauens geehrt.Am 6. Februar 2018 wurden der Bauherr und das Planungsteam der Garzer Kita „Wildblume“ für die besondere Leistung auf dem Gebiet des ökologischen Bauens geehrt.

Zum Planungsteam gehörte Prof. Martin Wollensak, der gemeinsam mit seiner wissenschaftlichen Mitarbeiterin Lucia Oberfrancovà das von Einheimischen liebevoll „Garzer Ufo“ genannte Objekt im Rahmen eines von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (BDU) geförderten Forschungsprojektes entwickelt und mit dem Institut für Gebäude-, Energie und Lichtplanung (IGEL) – einem An-Institut der Hochschule Wismar – umgesetzt hat. Außerdem hat das Kompetenzzentrum Bau Mecklenburg-Vorpommern (KBauMV) das Projekt wissenschaftlich begleitet.

mehr »

]]>
ForschungAuszeichnungHochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWFakultät GestaltungVernetzung
news-23837Tue, 30 Jan 2018 09:17:30 +0100Von Anfang an dabei: Prof. Martin Krohnhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/von-anfang-an-dabei-prof-martin-krohn-23837/Zur 10. IT-Olympiade am 27. Januar 2018 in Güstrow war auch ein Mann der ersten Stunde dabei: unser Professor für Mess- und Regelungstechnik, Dr.-Ing. Martin Krohn.Zur 10. IT-Olympiade am 27. Januar 2018 in Güstrow war auch ein Mann der ersten Stunde dabei: unser Professor für Mess- und Regelungstechnik, Dr.-Ing. Martin Krohn.

Professor Krohn lehrt nicht nur am Bereich Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik der Fakultät für Ingenieurwissenschaften, sondern ist auch seit 2009 Bereichsleiter. Das Engagement für den potentiellen studentischen Nachwuchs ist ihm eine Herzensangelegenheit. Und so bereitete er u. a. seit 2008 Schüler der Klassenstufe 8 bis 10 auf die vom Bildungsinstitut Bilse veranstaltete IT-Olympiade M-V vor. Für dieses Jahr hatten er und der Hochschulmitarbeiter Tobias Oertel sich für die Sekundarstufe 1 der über 50 Teilnehmer aus 14 Schulen etwas Neues ausgedacht: die zu programmierenden Roboter sollten als Paketzusteller eingesetzt werden.

mehr zur Landesolympiade Informatik »

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVU
news-23375Thu, 18 Jan 2018 00:00:00 +0100Professor für Verkehrswesen berufenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/professor-fuer-verkehrswesen-berufen-23375/Mit Beginn des neuen Jahres wurde Dr.-Ing. Serif Caliskan als neuer Professor am Bereich Bauingenieurwesen der Fakultät für Ingenieurwissenschaften unserer Hochschule begrüßt.Mit Beginn des neuen Jahres wurde Dr.-Ing. Serif Caliskan als neuer Professor am Bereich Bauingenieurwesen der Fakultät für Ingenieurwissenschaften unserer Hochschule begrüßt.

Prof. Dr. Caliskan, geboren 1968 in Bayburg (Türkei), studierte an den Fachhochschulen in Darmstadt und Mainz. Er promovierte im Jahr 2014 an der Universität der Bundeswehr in München. Prof. Dr. Caliskan war seit 2001 in verschiedenen Firmen als Planungsingenieur tätig, zuletzt als Abteilungsleiter der Firma Instanbul IT and Smart City Technologies Inc. (ISBAK A. S.) Istanbul.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIW
news-23369Wed, 17 Jan 2018 10:53:16 +0100Erster Podcast veröffentlichthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/erster-podcast-veroeffentlicht-23369/„mole – Moderne Lehre an der Hochschule Wismar“ heißt der erste eigene Podcast unserer Hochschule. „mole – Moderne Lehre an der Hochschule Wismar“ heißt der erste eigene Podcast unserer Hochschule.

Alle zwei Monate gibt es nun Wissenswertes, Interessantes und Unterhaltsames rund um das Thema Lehre und Lernen. Das kompakte 20-Minuten-Format eignet sich für so manchen Weg vom oder zum Campus. Neben Unterhaltungswert verspricht der Podcast den Hörerinnen und Hörern interessante Einsichten und neue Impulse. Dafür werden zum jeweiligen Thema kompetente Gesprächspartner eingeladen, die von ihren persönlichen Erfahrungen berichten. Aufgezeichnet wird der Podcast im Produktionsstudio der Hochschule Wismar.

Im ersten Beitrag dreht sich alles rund um das Thema Didaktik. Zu Gast im Studio sind Ina Gray, Leiterin des Sprachenzentrums der Hochschule Wismar und Prof. Dr. Peter Kiel, Professor für Bürgerliches Recht an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Ein Gespräch über didaktische Werdegänge, glaubwürdige Rollenmodelle, die Zutaten für gelungene Lehre und den Traum von der „perfekten“ Lehrveranstaltung.

Der Podcast kann direkt auf der Webseite abgerufen sowie über den youtube-Kanal „Podcasts Hochschule Wismar“ abonniert werden. Der kommende Beitrag im März widmet sich dann unserem Science Slam. Themenvorschläge und -wünsche für die Sendereihe werden gerne entgegengenommen.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät GestaltungAlumniSprachenKarriereE-Learning
news-22393Wed, 20 Dec 2017 11:29:53 +0100Gemeinsamer Kurs abgesteckthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/gemeinsamer-kurs-abgesteckt-22393/Unsere Hochschule und die Carnival Maritime GmbH haben mit einem Kooperationsvertrag die gemeinsame Zusammenarbeit besiegelt.Unsere Hochschule und die Carnival Maritime GmbH haben mit einem Kooperationsvertrag die gemeinsame Zusammenarbeit besiegelt.

Spezielle Qualifizierungslehrgänge der Hochschule Wismar für Studierende der Kreuzfahrtindustrie und AIDA Cruises-Fördervereinbarungen mit ausgewählten Studierenden gehören u. a. ebenso zu den Zielen der Vereinbarung. der Zusammenarbeit wie die Kooperation bei der Durchführung bestehender maritimer Studiengänge und Zur Absicherung des Studiengangs Schiffselektrotechnik teilfinanziert das Kreuzfahrtunternehmen eine zusätzlich von der Hochschule eingerichtete Professur.

mehr »

]]>
KarriereHochschule WismarFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALVernetzungFarbsteuerung Blau (FIW)Studieninteressierte
news-21215Wed, 29 Nov 2017 16:35:52 +0100Deloitte Hacking Challenge – für Studierendehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/deloitte-hacking-challenge-fuer-studierende-21215/Das Thema Cyber-Security rückt verstärkt in den Fokus von Unternehmen. Um nicht auf sich allein gestellt zu sein, bietet ein Team von Ethical Hackern bei Deloitte seine Unterstützung an. Durch die Simulation von Hackerangriffen werden bestehende Sicherheitssysteme getestet und etwaige Bedrohungen frühzeitig aufgedeckt.Das Thema Cyber-Security rückt verstärkt in den Fokus von Unternehmen. Um nicht auf sich allein gestellt zu sein, bietet ein Team von Ethical Hackern bei Deloitte seine Unterstützung an. Durch die Simulation von Hackerangriffen werden bestehende Sicherheitssysteme getestet und etwaige Bedrohungen frühzeitig aufgedeckt.

In einer Hacking Challenge am 3. Februar 2018 in Frankfurt fordert Deloitte Studierende heraus, sich im Bereich IT-Sicherheit weiterzubilden und durch die Lösung realer Fälle gemeinsam mit Deloitte Mitarbeitern vor Ort praktische Erfahrung zu sammeln. Ab sofort können sich interessierte Nachwuchs-Hacker über die Pre-Challenge qualifizieren.

Die Teilnahmefrist endet am 7. Januar 2018.

]]>
Bereich EuIArbeitsbereich AETArbeitsbereich ATMArbeitsbereich EETArbeitsbereich InformatikArbeitsbereich NKTFachschaftsrat EuIFakultät für Ingenieurwissenschaften
news-20889Fri, 24 Nov 2017 10:21:29 +0100Wir auf der IT&TECHNIK in Hamburghttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/wir-auf-der-ittechnik-in-hamburg-20889/Auf der Schülermesse am 22. November 2017 präsentierten Professoren und Studierende interessierten Schülerinnen und Schülern die Studiengänge des Bereiches Elektrotechnik und Informatik. Auf der Schülermesse am 22. November 2017 präsentierten Professoren und Studierende interessierten Schülerinnen und Schülern die Studiengänge des Bereiches Elektrotechnik und Informatik.

Der Master Student im Studiengang Informations- und Elektrotechnik Marek Götten erklärt einem interessierten Schüler die Rahmenbedingungen eines Ingenieurstudienganges und berichtet über seine Erfahrungen erst im Bachelor und nun im Master an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften an der Hochschule Wismar.

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Bereich EuIFakultät für Ingenieurwissenschaften
news-20791Thu, 23 Nov 2017 10:05:00 +0100Digital Shaper - Wettbewerb für junge, digitale Talentehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/digital-shaper-wettbewerb-fuer-junge-digitale-talente-20791/Digital Shapers ist ein einzigartiger Wettbewerb für junge, digitale TalenteDigital Shapers ist ein einzigartiger Wettbewerb für junge, digitale Talente

Digital Shapers ist ein einzigartiger Wettbewerb für junge, digitale Talente – die Teilnehmer(innen) erhalten die Chance, eigene Ideen zu entwickeln, ihre Fähigkeiten an echten Herausforderungen etablierter Unternehmen zu testen und im Finale einer Jury aus 12 Digitalentscheider(inne)n ihre Ergebnisse zu präsentieren. An zwei Workshop-Wochenenden werden die Teilnehmer(innen) von Digitalexpert(inn)en gecoacht und erhalten wertvolle Trainings zur Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle rund um agile Arbeitsweisen, Design Thinking, Rapid Prototyping und Skalierbarkeit.

Teilnehmen können Studierende, Doktorand(inn)en, Postdocs und Young Professionals aller Fachrichtungen mit ausgeprägtem Interesse an digitalen Themen – insbesondere werden Interessent(inn)en aus den Bereichen Software-Entwicklung, Data Science, Experience Design, Medieninformatik sowie Statistik gesucht.

Online - Bewerbung unter: www.digital-shapers.com

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Bereich EuIArbeitsbereich InformatikFakultät für Ingenieurwissenschaften
news-19813Tue, 07 Nov 2017 14:46:59 +0100Gefördertes Auslandspraktikum im Bachelor https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/gefoerdertes-auslandspraktikum-im-bachelor-19813/Wie wäre es mit einem Praktikum in Asien, Amerika oder Australien oder in Europa?Wie wäre es mit einem Praktikum in Asien, Amerika oder Australien oder in Europa?

Forschungspraktika für deutsche Studierende

Möglich ist das mit RISE Weltweit (Research Internships in Science and Engineering) – und noch vieles mehr: 700 Praktikumsprojekte aus 49 Ländern finden sich in der Datenbank des RISE Weltweit Programms und warten auf Bewerbungen. Bachelor-, Diplom und Staatsexamensstudierende von Universitäten und Fachhochschulen können sich bis 15. Dezember online auf bis zu drei Projekte bewerben. Interessierte Studierende kommen aus den Natur- und Ingenieurwissenschaften, Medizin, Psychologie oder Informatik. Der Deutsche Akademische Austauschdienst vermittelt und fördert 2018 bis zu 250 Forschungspraktika in den Sommermonaten. Die Laufzeit beträgt 6 bis 12 Wochen. Die Stipendiaten erhalten eine monatliche DAAD-Vollstipendienrate und einmalig eine Reisekostenpauschale (beides abhängig vom Zielland). Im Stipendium enthalten ist außerdem eine Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung.

  • Bewerbung für Praktika RISE Weltweit:1. November bis 15. Dezember 2017
  • Praktikumszeitraum: 6 bis 12 Wochen (frühester Beginn: 1. Juni 2018)
  • Ausführliche Informationen gibt es unter www.daad.de/rise-ww und bei rise-ww@daad.de
]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Bereich BIWFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuIBereich MVUStandort MalchowBereich SAL
news-19439Mon, 06 Nov 2017 00:00:00 +0100Exkursion Master Bauingenieurwesen 2017https://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/exkursion-master-bauingenieurwesen-2017-19439/Die Studenten des Masterstudiengangs Bauingenieurwesen (Vertiefungsrichtung „Konstruktiver Ingenieurbau“) sind zurzeit auf Exkursion in Bayern und Baden-Württemberg. Die Studenten des Masterstudiengangs Bauingenieurwesen (Vertiefungsrichtung „Konstruktiver Ingenieurbau“) sind zurzeit auf Exkursion in Bayern und Baden-Württemberg.

Die Sportstätten und die Gesamtanlage des Geländes der Olympischen Spiele in München sind bis heute herausragende Meilensteine der Architekturgeschichte. Auf der „Architek-Tour“ wurde das Gesamtkonzept vorgestellt und es konnten die olympischen Anlagen von 1972 besichtigt werden. Von besonderem Interesse für die Wismarer Studenten war das 73.000 qm große Zeltdach, bei dem das Tragwerk das architekturprägende Element ist.

Die Münchner Firma Maurer und Söhne ist eine der innovativsten Firmen für Bauwerkslager, Fahrbahnübergänge und Schwingungsschutzvorrichtungen. Sie entwickeln spezielle Lösungen und Einzelanfertigungen für internationale Großprojekte. Bei einer Werksbesichtigung konnte die Fertigung hautnah besichtigt werden.

Während des Besuches der Münchner Firma Maurer konnte neben der klassischen Stahlbaufertigung auch die Produktion von Brückenlagern, Fahrbahnübergängen und Erdbebenschutzvorrichtungen besichtigt werden.

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Bereich BIWFakultät für Ingenieurwissenschaften
news-18071Sat, 07 Oct 2017 23:00:00 +0200Wassersuppe siegt beim Kutterpullenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/wassersuppe-siegt-beim-kutterpullen-18071/Aus einem ganz besonderen Wettkampf, dem traditionellen Kutterpullen in Warnemünde, ging die Männermannschaft des Wassersuppen-Teams als Sieger hervor, auch wenn tatsächlich alle 22 Kutterteams gegen die Wetterunbilden gewonnen haben.Aus einem ganz besonderen Wettkampf, dem traditionellen Kutterpullen in Warnemünde, ging die Männermannschaft des Wassersuppen-Teams als Sieger hervor, auch wenn tatsächlich alle 22 Kutterteams gegen die Wetterunbilden gewonnen haben.

Zum großen Starterfeld gehörten frisch zusammengestellte Mannschaften ebenso wie die amtierenden deutschen Vizemeiser im Kutterrudern, die Anklamer Hanse-Haie.
Bunte fantasievolle Namen wie die Pullveraffen, Bier Bunker Barge, Pullidioten, Glas Hoch Rangers oder Frischfisch standen im starken Kontrast zum wenig abwechslungsreichen Grau der Wettkampfstätte.

Verstalter waren wieder der Fachschaftsrat Seefahrt und der Studentenclub "Sumpf e. V."

Bilder im facebook-Album

]]>
SportHochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Bereich SALFakultät für IngenieurwissenschaftenFachschaftsrat Seefahrt
news-18069Sat, 07 Oct 2017 19:00:00 +0200Ingenieurwissenschaftler verabschiedethttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/ingenieurwissenschaftler-verabschiedet-18069/Vor über 300 Gästen wurden die 82 Absolventen verabschiedet, die im vergangenen Jahr ihr Studium an unserer Fakultät für Ingenieurwissenschaften erfolgreich abgeschlossen hatten und nach Wismar zur Feierlichen Exmatrikulation in die St.-Georgen Kirche gekommen waren.Vor über 300 Gästen wurden die 82 Absolventen verabschiedet, die im vergangenen Jahr ihr Studium an unserer Fakultät für Ingenieurwissenschaften erfolgreich abgeschlossen hatten und nach Wismar zur Feierlichen Exmatrikulation in die St.-Georgen Kirche gekommen waren.

Medieninformation

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWBereich EuIBereich MVU
news-17483Wed, 27 Sep 2017 10:29:13 +0200Exkursion zur CEcert GmbHhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/exkursion-zur-cecert-gmbh-17483/Studierende des Studiengangs Informations- und Elektrotechnik blicken von der Theorie in die PraxisStudierende des Studiengangs Informations- und Elektrotechnik blicken von der Theorie in die Praxis

Die Studierenden des Studiengangs Informations- und Elektrotechnik der Hochschule Wismar konnten sich am 26.09.2017 von der Umsetzung der Theorie in die Praxis augenscheinlich überzeugen. Unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Manfred Krüger machten Sie eine Exkursion zur Firma CEcert GmbH am Alten Holzhafen in Wismar.

Der Leiter der EMV-Abteilung Dipl.-Ing (FH) Andreas Schenk zeigte den interessierten Studenten die Prüflabore dieses regionalen Dienstleisters und erläuterte, was in diesen Räumen gemacht wird. Der enge Zusammenhang zwischen der gerade laufenden Lehrveranstaltung „EMV und Qualitätssicherung“ und dem Tätigkeitsfeld dieser Dienstleisters ist groß.

Eine Absorberhalle sehen auch Elektrotechniker nicht jeden Tag. Sie ist ein  geschirmter und reflexionsarmer Raum, in dem die von Geräten abgestrahlte elektromagnetischen Störungen gemessen oder auch die Störfestigkeit gegenüber elektromagnetischen Wellen geprüft werden können. Auch besichtigten die Studenten u. a. Speziallabore zur Prüfung der technischen Sicherheit, der mechanisch-dynamischen Zuverlässigkeit sowie der Umweltprüfungen (IP-Schutzgrad).

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Bereich EuIArbeitsbereich InformatikFakultät für Ingenieurwissenschaften
news-17311Fri, 22 Sep 2017 19:12:00 +0200Gratulation unserem Alumnus Daniel Engelhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/gratulation-unserem-alumnus-daniel-engel-17311/Mit der ersten von zwei Anerkennungen im Rahmen der Verleihung des 8. Ingenieurpreises Mecklenburg-Vorpommern wurde Daniel Engel M. Eng. während des Ingenieurkammertages in Schwerin für sein "Montagekonzept für den Neubau der Levensauer Hochbrücke" ausgezeichnet.Mit der ersten von zwei Anerkennungen im Rahmen der Verleihung des 8. Ingenieurpreises Mecklenburg-Vorpommern wurde Daniel Engel M. Eng. während des Ingenieurkammertages in Schwerin für sein "Montagekonzept für den Neubau der Levensauer Hochbrücke" ausgezeichnet.

Die Urkunde wurde ihm vom Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung, Christian Pegel, gemeinsam mit dem Präsidenten der Ingenieurkammer M-V, Wulf Kawan, sowie dem Ingenieurratsmitglied Torsten Habicht überreicht. An unserer Hochschule hatte er zunächst ein praxisintegriertes Bachelor-Studium Bauingenieurwesen in Zusammenarbeit mit dem kooperierenden Unternehmen B+J Engineering GmbH Wismar erfolgreich absolviert, bevor sich ein Master-Studium anschloss.

mehr

]]>
ForschungHochschule WismarFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich BIWAlumniFarbsteuerung Anthrazit
news-17317Fri, 22 Sep 2017 18:23:48 +020080 Stars bei Stapellaufpremierehttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/80-stars-bei-stapellaufpremiere-17317/Dem Typhon-Ruf des Bereiches Seefahrt zum 1. Warnemünder Stapellauf waren trotzt des ungewöhnlichen Starttermins an einem Freitagnachmittag 24 Kinder sowie 56 Frauen und Männer gefolgt.Dem Typhon-Ruf des Bereiches Seefahrt zum 1. Warnemünder Stapellauf waren trotzt des ungewöhnlichen Starttermins an einem Freitagnachmittag 24 Kinder sowie 56 Frauen und Männer gefolgt.

Bei herrlichstem Sonnenschein absolvierten sie eine tolle Strecke, die am Leuchtturm vorbei in den Küstenwald und schließlich durch eine Gartenanlage auf den Campus führte.

Dort konnten Jessica Kelm (Sportclub Laage) und Carsten Tautorat (600 Jahre Universität Rostock) ihre Siegerurkunden für den 6 Seemeilen-Lauf entgegennehmen. Bestzeiten über 3 Seemeilen erreichten Joelina Raith und Andre Bendschneider (beide Sportclub Laage). Bei den Lütten sprinteten Natalia Kuberka (LAC Mühl Rosin) und Paul Quintus Schlüter (SV Warnemünde) nach 3 Kabellängen als Erste über die Ziellinie.

Details und Ausblick

]]>
SportHochschule WismarFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SALFarbsteuerung Blau (FIW)
news-17151Wed, 20 Sep 2017 17:37:52 +0200Beststudent mit Preis überraschthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/beststudent-mit-preis-ueberrascht-17151/Nichts ahnend saß Tobias Oertel im Saal des Wismarer Theaters als Dr.-Ing. Gesa Haroske, Vizepräsidentin der Ingenieurkammer M-V, den Jahrgangsbesten der Fakultät für Ingenieurwissenschaften verkündete und sein Name fiel.Nichts ahnend saß Tobias Oertel im Saal des Wismarer Theaters als Dr.-Ing. Gesa Haroske, Vizepräsidentin der Ingenieurkammer M-V, den Jahrgangsbesten der Fakultät für Ingenieurwissenschaften verkündete und sein Name fiel.

Im Rahmen der Feierlichen Immatrikulation am 20. September 2017 vergab die Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern ihren jährlich ausgelobten Preis für den Beststudenten. Tobias Oertel erhielt die Auszeichnung, da er sein Masterstudium Mechatronik mit einem überdurchschnittlichen Notendurchschnitt von 1,0 abgeschlossen hat und dabei viel Engagement, außergewöhnliches Talent und Herzblut für sein Fachgebiet gezeigt hat. Wir beglückwünschen den Preisträger!

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuIVernetzung
news-17139Wed, 20 Sep 2017 15:30:00 +0200Gottlob-Frege-Preise verliehenhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/gottlob-frege-preise-verliehen-17139/Die jährlich von der Hansestadt Wismar vergebenen Gottlob-Frege-Preise gehen an Absolventen unserer Hochschule mit herausragenden Abschlussarbeiten. Im Rahmen der Feierlichen Immatrikulation am 20. September 2017 nahmen vier Absolventen den Preis entgegen.Die jährlich von der Hansestadt Wismar vergebenen Gottlob-Frege-Preise gehen an Absolventen unserer Hochschule mit herausragenden Abschlussarbeiten. Im Rahmen der Feierlichen Immatrikulation am 20. September 2017 nahmen vier Absolventen den Preis entgegen.

Wir gratulieren den Gewinnern Mathias Beise (Master-Studiengang Operation and Management of Maritime Systems), Johanna Ender (Diplomstudiengang Design, Studienrichtung Produktdesign) und Tobias Karger (Master-Fernstudiengang Wirtschaftsinformatik) sowie Vanessa Kauffeldt (Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft), die den Sonderpreis für Bachelor-Arbeiten entgegen nahm.

Eine vielschichtige Bandbreite von ökologischen Optimierungsansätzen bei Schiffsdieselmotoren über das Design einer technischen Arbeitsumgebung bis hin zur Datenanalyse im Human Ressource Management zeichnete die Thesis-Themen der Preisträger aus.

]]>
ForschungHochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenBereich SALFakultät GestaltungVernetzungFrege-ZentrumAlumni
news-16699Fri, 08 Sep 2017 18:51:00 +0200Beim Bundespräsidenten zu Gasthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/beim-bundespraesidenten-zu-gast-16699/Dipl.-Inf. Mostafa Maslama ist nicht nur ein sehr geschätzter und engagierter Kollege im Bereich Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik unserer Fakultät für Ingenieurwissenschaften.Dipl.-Inf. Mostafa Maslama ist nicht nur ein sehr geschätzter und engagierter Kollege im Bereich Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik unserer Fakultät für Ingenieurwissenschaften.

Als Anerkennung für seinen ehrenamtlichen Einsatz in der Flüchtlingshilfe sowie die Betreuung der Computertechnik in Schulen der Hansestadt Wismar, zählte er (in Begleitung seiner Tochter) zu den geladenen Gästen des Bundespräsidenten, Frank-Walter Steinmeier, auf dem Bürgerfest am 8. September 2017 im Park von Schloss Bellevue.

Vor dieser Würdigung des Ehrenamtes durch das Staats-Oberhaupt von Deutschland war Mostafa Maslama bei der Staatssekretärin für Bundesangelegenheiten und Bevollmächtigten des Landes Mecklenburg-Vorpommern beim Bund, Bettina Martin, zu Gast.

]]>
InternationalesHochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenBereich MVU
news-16541Wed, 06 Sep 2017 13:49:59 +0200Teilnahme an der COCOS Summerschool der TU Wienhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/teilnahme-an-der-cocos-summerschool-der-tu-wien-16541/Austausch über den Umgang mit immer komplexer werdenden SystemenAustausch über den Umgang mit immer komplexer werdenden Systemen

Vom 23. bis zum 26. August 2017 waren mit Prof. Thorsten Pawletta, Mitarbeiterin Christina Deatcu sowie Absolvent Hendrik Folkerts drei Mitglieder der Forschungsgruppe CEA (Computational Engineering & Automation) der Hochschule Wismar zu Gast bei der COCOS Summerschool der Technischen Universität Wien. COCOS steht für das interfakultäre Zentrum "COmputational COmplex Systems" der TU Wien mit der eine langjährige Forschungskooperation besteht.
Die diesjährige Summerschool zum Austausch über aktuelle Forschungsprojekte, Promotionsthemen und Entwicklungen im Bereich der Modellbildung und Simulation mit über 30 Teilnehmern aus Österreich, Italien, Slowenien, Großbritannien und Deutschland fand in Certaldo bei Florenz statt.
Die 2-wöchige Summerschool an wechselnden Orten in Europa hat bereits eine fast 20-jährige Tradition. 2010 sowie 2014 wurde diese Veranstaltung in Wismar durchgeführt.

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Research Group CEAFakultät für Ingenieurwissenschaften
news-30317Wed, 06 Sep 2017 13:49:59 +0200Teilnahme an der COCOS Summerschool der TU Wienhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/teilnahme-an-der-cocos-summerschool-der-tu-wien-30317/Austausch über den Umgang mit immer komplexer werdenden SystemenAustausch über den Umgang mit immer komplexer werdenden Systemen

Vom 23. bis zum 26. August 2017 waren mit Prof. Thorsten Pawletta, Mitarbeiterin Christina Deatcu sowie Absolvent Hendrik Folkerts drei Mitglieder der Forschungsgruppe CEA (Computational Engineering & Automation) der Hochschule Wismar zu Gast bei der COCOS Summerschool der Technischen Universität Wien. COCOS steht für das interfakultäre Zentrum "COmputational COmplex Systems" der TU Wien mit der eine langjährige Forschungskooperation besteht.
Die diesjährige Summerschool zum Austausch über aktuelle Forschungsprojekte, Promotionsthemen und Entwicklungen im Bereich der Modellbildung und Simulation mit über 30 Teilnehmern aus Österreich, Italien, Slowenien, Großbritannien und Deutschland fand in Certaldo bei Florenz statt.
Die 2-wöchige Summerschool an wechselnden Orten in Europa hat bereits eine fast 20-jährige Tradition. 2010 sowie 2014 wurde diese Veranstaltung in Wismar durchgeführt.

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Research Group CEAFakultät für Ingenieurwissenschaften
news-14285Wed, 19 Jul 2017 13:30:00 +0200Sommerschüler aus Rumänienhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/sommerschueler-aus-rumaenien-14285/Zwölf Ingenieursstudenten der rumänischen Lucian Blaga Universität aus Sibiu sind für eine einwöchige Sommerschule in das Produktionstechnische Labor der Hochschule Wismar gekommen. Dort erlernen sie vor allem durch praktische Versuche die Grundlagen der Ur- und Umformtechnik, der spanenden Bearbeitung, der Fertigungsmesstechnik und des Industrial Engineering. Angeleitet werden sie dabei von Professor Dr. Roland Larek aus Wismar und ihrem rumänischen Dozenten Dr. Valentin Grecu. Zwölf Ingenieursstudenten der rumänischen Lucian Blaga Universität aus Sibiu sind für eine einwöchige Sommerschule in das Produktionstechnische Labor der Hochschule Wismar gekommen. Dort erlernen sie vor allem durch praktische Versuche die Grundlagen der Ur- und Umformtechnik, der spanenden Bearbeitung, der Fertigungsmesstechnik und des Industrial Engineering. Angeleitet werden sie dabei von Professor Dr. Roland Larek aus Wismar und ihrem rumänischen Dozenten Dr. Valentin Grecu.

Die Hochschule Wismar und die Lucian Blaga Universität arbeiten bereits seit vielen Jahren erfolgreich zusammen. Unter anderem entwickeln sie im EU-Projekt EUDURE gemeinsam Möglichkeiten, das in Deutschland bewährte duale Studium auch in Osteuropa einzuführen, um dort den Fachkräftenachwuchs für die stetig wachsende Industrialisierung abzusichern.

]]>
InternationalesHochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenVernetzungBereich MVU
news-14153Tue, 18 Jul 2017 11:27:36 +0200Teamwork leicht gemachthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/teamwork-leicht-gemacht-14153/Das IT-Service- und Medienzentrum stellt ab sofort neue Werkzeuge zur digitalen Zusammenarbeit zur Verfügung. Studierende und MitarbeiterInnen können hiermit zeit- und ortsunabhängig gemeinsam Projekte skizzieren, absprechen und fertigstellen. Das IT-Service- und Medienzentrum stellt ab sofort neue Werkzeuge zur digitalen Zusammenarbeit zur Verfügung. Studierende und MitarbeiterInnen können hiermit zeit- und ortsunabhängig gemeinsam Projekte skizzieren, absprechen und fertigstellen.

Ob schnelle Textentwürfe per Etherpad, wissenschaftliche Publikationen mit CoWriter unter Stud.IP, einfacher Dateienaustausch über die CampusCloud oder Videochat mit Lifesize Video – es gibt vielfältige neue Möglichkeiten.

Mehr unter "IT-Info" »

]]>
StudierendeITSMZHochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät Gestaltung
news-13079Tue, 04 Jul 2017 15:00:00 +0200Bildungs- und Kulturattaché Indonesiens begrüßthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/bildungs-und-kulturattache-indonesiens-begruesst-13079/Um sich über gemeinsame aktuelle und zukünftig mögliche Projekte auszutauschen, trafen sich am Dienstag, dem 4. Juni 2017, Dr. Ahmad Saufi, Bildungs- und Kulturattaché der Botschaft der Republik Indonesien in Deutschland, mit Vertretern unserer Hochschule und des Institute of Technology Sepuluh Nopember – ITS.Um sich über gemeinsame aktuelle und zukünftig mögliche Projekte auszutauschen, trafen sich am Dienstag, dem 4. Juni 2017, Dr. Ahmad Saufi, Bildungs- und Kulturattaché der Botschaft der Republik Indonesien in Deutschland, mit Vertretern unserer Hochschule und des Institute of Technology Sepuluh Nopember – ITS.

Zu den Teilnehmern gehörten (im Bild von links) der indonesische Studiengangsleiter Harri Prasowo M. Sc., der Initiator der Kooperationen mit Indonesien, Prof. Dr. rer. nat. Norbert Grünwald, der Dekan der Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Prof. Dr.-Ing. Ingo Müller, der Bereichsleiter Seefahrt, Prof. Dr.-Ing. Karsten Wehner, der Prorektor für Bildung, Prof. Dr. rer. pol. Michael Schleicher, der Rektor der ITS, Prof. Ir. Ph. D. Joni Hermana M. Sc. ES., Dr. Ahmad Saufi, Bildungs- und Kulturattaché, Dr. Badruz Zaman Bereichsleiter Marine Engineering des ITS, Steffen Loest M. Sc., Projektmitarbeiter,und Dwi Priyanta M. Sc., Studiengangsverantwortlicher am ITS.

Nicht im Bild: Prof. Ir.  Arif Djunaidy, M.Sc. Ph. D. Prorektor und Prof. Dr. Semin, stellv. Bereichsleiter Marine Engineering.

Der vom Akademischen Austauschdienst Deutschlands geförderte Bachelor-Studiengang Marine Engineering wird seit dem Wintersemester 2011/2012 ausschließlich in Indonesien angeboten. Die Absolventen erhalten einen Doppelabschluss. Der neue Master-Studiengang Marine Engineering wird ab dem kommenden Semester ausschließlich in Surabaya und Rostock-Warnemünde angeboten.

mehr im Logbuch Bereich Seefahrt »

]]>
VernetzungInternationalesHochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich SAL
news-12899Sat, 01 Jul 2017 18:38:00 +0200Neuer Professor: Dr.-Ing. Tassilo-Maria Schimmelpfennighttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/neuer-professor-dr-ing-tassilo-maria-schimmelpfennig-12899/Als Professor für Fertigungseinrichtungen/Qualitätsmanagement“ hat Dr.-Ing. Tassilo-Maria Schimmelpfennig am 1. Juli 2017 an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften seine Arbeit aufgenommen und damit die Nachfolge von Prof. Redlin angetreten.Als Professor für Fertigungseinrichtungen/Qualitätsmanagement“ hat Dr.-Ing. Tassilo-Maria Schimmelpfennig am 1. Juli 2017 an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften seine Arbeit aufgenommen und damit die Nachfolge von Prof. Redlin angetreten.

Der 34-jährige gebürtige Berliner studierte an der Technischen Hochschule Wildau sowie der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin Maschinenbau und promovierte im Jahr 2016 an der Technischen Universität Berlin.

Ab 2013 war er am Fraunhofer Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK) in der Abteilung Mikroproduktionstechnik in verschiedenen Funktionen tätig. Dort leitete er eine Forschergruppe mit Schwerpunkten in der Grundlagenforschung und angewandten Forschung für die Entwicklung und Optimierung von Maschinen, Verfahren sowie Technologien auf dem Gebiet abtragender Fertigungsverfahren, insbesondere der Funkenerosion, elektrochemischen (ECM) und Laser Bearbeitung. Diese Themen möchte er gern an der Hochschule Wismar etablieren bzw. weiter ausbauen.

Ferner arbeitet Professor Schimmelpfennig nebenberuflich als Innovations- und Technologieberater der Wirtschaftskanzlei Schimmelpfennig.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für Ingenieurwissenschaften
news-12559Fri, 23 Jun 2017 14:39:50 +0200Tag der Technik des VDI an der Hochschule Wismarhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/tag-der-technik-des-vdi-an-der-hochschule-wismar-12559/300 Schüler machten sich heute auf dem Campus der Hochschule Wismar mit der Welt der Technik und den dazugehörigen Ingenieurstudiengängen und Berufsgruppen bekannt.300 Schüler machten sich heute auf dem Campus der Hochschule Wismar mit der Welt der Technik und den dazugehörigen Ingenieurstudiengängen und Berufsgruppen bekannt.

Im Laborneubau des Bereichs Bauingenieurwesen Haus 6 wurde heute an 15 Versuchsstationen mit kniffeligem alle 14 Stationen übergreifendem Quiz gelötet, gefunkt, geschweißt und vieles mehr. Die jungen Mädchen dominierten am Ende des Tages das Quiz und sahnten von Gutscheinen über einen Bausatz bis hin zu einem Tablet als 1. Preis ordentlich ab. Hut ab die Damen! Vielleicht sehen wir Sie als Studenten bald wieder.

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenKBauMV
news-12765Fri, 23 Jun 2017 00:00:00 +0200Schüleransturm beim Tag der Technik des VDIhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/schueleransturm-beim-tag-der-technik-des-vdi-12765/Rund 300 Schüler kamen am 23. Juni 2017 auf unseren Campus und machten sich mit der Welt der Technik sowie den dazugehörigen Ingenieurstudiengängen und Berufsgruppen bekannt.Rund 300 Schüler kamen am 23. Juni 2017 auf unseren Campus und machten sich mit der Welt der Technik sowie den dazugehörigen Ingenieurstudiengängen und Berufsgruppen bekannt.

Im Laborkomplex des Bereiches Bauingenieurwesen im Haus 6 wurde an 15 Versuchsstationen mit einem kniffligen alle Stationen umfassenden Quiz gelötet, gefunkt, geschweißt und vieles mehr.
Junge Mädchen dominierten mit ihren richtigen Lösungen und konnten Preise entgegen nehmen, die von Gutscheinen über einen Bausatz bis zu einem Tablet als 1. Preis reichten.
Wir würden uns freuen einige der Teilnehmer in wenigen Jahren als Studenten wiederzusehen.


]]>
Hochschule WismarFakultät für IngenieurwissenschaftenFarbsteuerung Blau (FIW)Bereich BIWBereich EuI
news-12177Fri, 16 Jun 2017 09:02:07 +0200Neue Prorektorin gewählthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/neue-prorektorin-gewaehlt-12177/

Am 15. Juni wählte der Erweiterte Senat der Hochschule Wismar Professorin Dipl. Des. Annette Leyener zur neuen Prorektorin für besondere Aufgaben. Sie tritt damit die Nachfolge von Professor Dr. rer. pol. Anton Hahne an und wird das Amt für die kommenden 3 Jahre bekleiden. Ihre Amtszeit beginnt am 1. August 2017. Prof. Leyener kommt von der Fakultät Gestaltung der Hochschule Wismar und lehrt dort künstlerische Grundlagen, Naturstudium und Innenarchitektur.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät Gestaltung
news-11997Wed, 14 Jun 2017 09:31:37 +0200Tolles Rennen – tolles Teamhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/tolles-rennen-tolles-team-11997/Als sportlicher Höhepunkt des alljährlichen Wismarer Hafenfestes gilt das Drachenbootrennen. Am 10. Juni war es wieder soweit und diesmal waren wir erstmals mit einer Hochschulmannschaft dabei. Als sportlicher Höhepunkt des alljährlichen Wismarer Hafenfestes gilt das Drachenbootrennen. Am 10. Juni war es wieder soweit und diesmal waren wir erstmals mit einer Hochschulmannschaft dabei.

Trotz nur zweimaliger Trainingsgelegenheit ging unser 21-köpfiges Team motiviert an den Start und erreichte einen für diese Bedingungen beachtlichen neunten Platz.  

Wir bedanken uns für das tolle Team und die großartige Stimmung und freuen uns auf eine erfolgreiche Fortsetzung im nächsten Jahr!

]]>
SportHochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für WirtschaftswissenschaftenFakultät Gestaltung
news-11881Mon, 12 Jun 2017 10:51:43 +02001. Diversity Day der Fakultät Gestaltunghttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/1-diversity-day-der-fakultaet-gestaltung-11881/Was ist der Unterschied zwischen arabischer und chinesischer Kalligraphie? Wie spielt man traditionelles chinesisches Schach? Haben Sie schon mal Eishockey, den kanadischen Nationalsport in Wismar gespielt? Welche traditionellen bengalischen Musikinstrumente kennen Sie? Warum sucht man in Indien nach „Unity in Diversity“? Waren Sie schon mal Gast im Iran? Warum fliegt der Tee in Malaysia? Was glauben Sie, wo der Ursprung des Gesellschaftsspiels „Mensch ärgere Dich nicht!“ liegt? Haben Sie schon einmal Spielzeug aus Bambus Chop-Sticks gebaut? 36 Studierende aus 10 Nationen beteiligten sich mit eigenen Aktionen und kleinen Workshops am 5. Diversity Day und gaben Interessierten einen Einblick in ihre vielfältigen Kulturen. Gemeinsam setzten sie sich für ein erfolgreiches Miteinander und eine vielfältige Gesellschaft ein. Was ist der Unterschied zwischen arabischer und chinesischer Kalligraphie? Wie spielt man traditionelles chinesisches Schach? Haben Sie schon mal Eishockey, den kanadischen Nationalsport in Wismar gespielt? Welche traditionellen bengalischen Musikinstrumente kennen Sie? Warum sucht man in Indien nach „Unity in Diversity“? Waren Sie schon mal Gast im Iran? Warum fliegt der Tee in Malaysia? Was glauben Sie, wo der Ursprung des Gesellschaftsspiels „Mensch ärgere Dich nicht!“ liegt? Haben Sie schon einmal Spielzeug aus Bambus Chop-Sticks gebaut? 36 Studierende aus 10 Nationen beteiligten sich mit eigenen Aktionen und kleinen Workshops am 5. Diversity Day und gaben Interessierten einen Einblick in ihre vielfältigen Kulturen. Gemeinsam setzten sie sich für ein erfolgreiches Miteinander und eine vielfältige Gesellschaft ein.

Die Vielfältigkeit an der Fakultät zeigt sich aber nicht nur in den verschiedenen Kulturen. Dr. Antje Bernier, Behindertenbeauftragte der Hochschule Wismar bot einen Workshop zum Thema „Dein Gesicht von Behinderung?“ an. Die Gleichstellung der Hochschule Wismar zeigte eine Ausstellung über „Frauen in der Wissenschaft“. Prof. Dr. Anton Hahne stellte mit seinen Studierenden die Ergebnisse seines interdisziplinären Seminars zum Thema „Flüchtlinge“ vor und das IQ-Netzwerk der Hochschule Wismar präsentierte ihre „World Mapping“-Karte.

Der 5. Deutsche „Diversity Day“ hat bundesweit am 30.5.2017 stattgefunden. Beim „Diversity Day“ steht die Vielfalt im Mittelpunkt. Der Aktionstag wendet sich gegen die Ausgrenzung von Menschen – sei es aufgrund ihrer Religion, ihrer Hautfarbe, ihrer sexuellen Orientierung oder einer Behinderung. Der 6. Deutsche "Diversity Day" findet am 5. Juni 2018 statt.

Die Fakultät Gestaltung beteiligte sich erstmals an dem bundesweiten Aktionstag und ist von dem Einfallsreichtum und dem Engagement seiner Studierenden mehr als begeistert.

]]>
StudierendeStudieninteressierteVernetzungInternationalesHochschule WismarFarbsteuerung Orange (FG)Fakultät GestaltungFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für Wirtschaftswissenschaften
news-10797Wed, 17 May 2017 23:51:27 +0200Science Slam-Sieg mit Rollator-Roboterhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/science-slam-sieg-mit-rollator-roboter-10797/Georg Kunert konnte mit seinem Mechatronik-Thema das Publikum unseres 4. Science Slam so begeistern, dass dieses ihn auf Platz 1 wählte.Georg Kunert konnte mit seinem Mechatronik-Thema das Publikum unseres 4. Science Slam so begeistern, dass dieses ihn auf Platz 1 wählte.

Platz 2 belegte Master-Wirtschaftsinformatikstudent Max Schubert mit seinem Beitrag "Maschinelles Sehen - oder so ähnlich". Und auch ein Professor, Dr. Kai Neumann, schaffte es erstmals unter die Top 3.

]]>
E-LearningHochschule WismarFarbsteuerung AnthrazitFakultät für IngenieurwissenschaftenFakultät für Wirtschaftswissenschaften
news-10409Wed, 10 May 2017 17:14:56 +0200CEA präsentiert Ergebnisse in den USAhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/cea-praesentiert-ergebnisse-in-den-usa-10409/Die Forschungsgruppe CEA der Hochschule Wismar präsentiert Forschungsergebnisse in den USADie Forschungsgruppe CEA der Hochschule Wismar präsentiert Forschungsergebnisse in den USA

Vom 23. bis 26. April präsentierten Professor Thorsten Pawletta und die Mitarbeiter Christina Deatcu und Birger Freymann (PhD Student) auf der SpringSim 2017: Simulation Multi-Conference in Virginia Beach (USA) wesentliche Forschungsergebnisse der FG CEA im Bereich des Computational Engineerings. In einem 90-minütigen Tutorial wurden langjährige Entwicklungsergebnisse sowie eine eigene Softwareentwicklung vorgestellt. Weiterhin wurden in zwei regulären Fachvorträgen aktuelle Ergebnisse präsentiert. Während im ersten Beitrag ein neuer theoretischer Ansatz diskutiert wurde, wurde im zweiten Beitrag gemeinsam mit Dr. Durak vom Institut für Flugsystemtechnik und Simulation der Deutschen Luft- und Raumfahrtgesellschaft eine mögliche praktische Nutzung aufgezeigt.

Neben den reinen Fachtutorials und Vortragssessions bietet die hoch spezialisierte SpringSim Konferenz umfangreiche Möglichkeiten für direkte Kontakte und Fachdiskussionen. Diese wurden genutzt, um die Forschungsergebnisse mit führenden Unternehmen im Bereich der Simulationstechnik (The MathWorks und RTSync Corp.) sowie anderen internationalen Fachkollegen zu diskutieren.

Die Teilnahme der FG CEA an der Konferenz wurde maßgeblich aus einer DFG Förderung finanziert.

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Research Group CEAFakultät für Ingenieurwissenschaften
news-30315Wed, 10 May 2017 17:14:56 +0200CEA präsentiert Ergebnisse in den USAhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/cea-praesentiert-ergebnisse-in-den-usa-30315/Die Forschungsgruppe CEA der Hochschule Wismar präsentiert Forschungsergebnisse in den USADie Forschungsgruppe CEA der Hochschule Wismar präsentiert Forschungsergebnisse in den USA

Vom 23. bis 26. April präsentierten Professor Thorsten Pawletta und die Mitarbeiter Christina Deatcu und Birger Freymann (PhD Student) auf der SpringSim 2017: Simulation Multi-Conference in Virginia Beach (USA) wesentliche Forschungsergebnisse der FG CEA im Bereich des Computational Engineerings. In einem 90-minütigen Tutorial wurden langjährige Entwicklungsergebnisse sowie eine eigene Softwareentwicklung vorgestellt. Weiterhin wurden in zwei regulären Fachvorträgen aktuelle Ergebnisse präsentiert. Während im ersten Beitrag ein neuer theoretischer Ansatz diskutiert wurde, wurde im zweiten Beitrag gemeinsam mit Dr. Durak vom Institut für Flugsystemtechnik und Simulation der Deutschen Luft- und Raumfahrtgesellschaft eine mögliche praktische Nutzung aufgezeigt.

Neben den reinen Fachtutorials und Vortragssessions bietet die hoch spezialisierte SpringSim Konferenz umfangreiche Möglichkeiten für direkte Kontakte und Fachdiskussionen. Diese wurden genutzt, um die Forschungsergebnisse mit führenden Unternehmen im Bereich der Simulationstechnik (The MathWorks und RTSync Corp.) sowie anderen internationalen Fachkollegen zu diskutieren.

Die Teilnahme der FG CEA an der Konferenz wurde maßgeblich aus einer DFG Förderung finanziert.

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Research Group CEAFakultät für Ingenieurwissenschaften
news-9349Tue, 04 Apr 2017 09:46:00 +0200Dr. Ing. Christian Fink zum Professor ernannthttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/dr-ing-christian-fink-zum-professor-ernannt-9349/Neuer Professor für "Strömungsmechanik / Kolben- und Strömungsmaschinen" an der HS Wismar Dr. Ing. Christian Fink wurde von Bildungsministerin Hesse zum Professor ernanntNeuer Professor für "Strömungsmechanik / Kolben- und Strömungsmaschinen" an der HS Wismar Dr. Ing. Christian Fink wurde von Bildungsministerin Hesse zum Professor ernannt

Neuer Professor für "Strömungsmechanik / Kolben- und Strömungsmaschinen" an der HS Wismar
Dr. Ing. Christian Fink wurde von Bildungsministerin Hesse zum Professor ernannt.

Am 30.03.2017 wurde Dr. Christian Fink von Bildungsministerin Birgit Hesse zum Professor für „Strömungsmechanik / Kolben- und Strömungsmaschinen“ an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften / Bereich Maschinenbau, Verfahrens- und Umwelttechnik ernannt. Er tritt damit die Nachfolge von Prof. Gerich an, der nach 22 Jahren in den verdienten Ruhestand verabschiedet wurde.

Prof. Fink ist auf der Insel Rügen geboren, in Kühlungsborn aufgewachsen und hat ab 1995 Maschinenbau mit der Vertiefung Energietechnik / Angewandte Thermodynamik an der TU Bergakademie Freiberg studiert.

Nach dem Studium arbeitete Prof. Fink in der Industrie- und Nfz-Motorenentwicklung bei der Deutz AG in Köln und wechselte 2007 an den Lehrstuhl für „Kolbenmaschinen und Verbrennungsmotoren“ der Universität Rostock. Hier hat er 2012 auf dem Gebiet der Kraftstoff-Luft-Gemischbildung in Schiffsdieselmotoren promoviert. Bis zu seinem Wechsel an die Hochschule Wismar war Prof. Fink als Projekt- und Teamleiter für Forschungsvorhaben mit den Schwerpunkten Kraftstoffeinspritztechnik, Gemischbildung und Dual-Fuel Großmotoren tätig. Im Fokus der Arbeiten lagen dabei insbesondere Technologien, die zu einer Senkung schädlicher Abgasemissionen führen können. Im Rahmen eines von Prof. Fink an der Universität Rostock koordinierten Forschungsprojektes wurde einer der weltweit größten Schiffsdiesel-Forschungsmotoren aufgebaut und betrieben.

Eine der wesentlichen Herausforderungen seines Arbeitsgebietes, welcher sich Prof. Fink zukünftig stellen möchte, betrifft die Rolle energiewandelnder Maschinen im Kontext der Energiewende.

]]>
Farbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für IngenieurwissenschaftenBereich EuIBereich BIWBereich MVU
news-8393Thu, 30 Mar 2017 09:28:42 +0200Natalie von Butler ausgezeichnethttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/natalie-von-butler-ausgezeichnet-8393/Erstmals in der 10-jährigen Geschichte des Kurt-von-Fritz-Preises wurde dieser an eine Ingenieurwissenschaftlerin verliehenErstmals in der 10-jährigen Geschichte des Kurt-von-Fritz-Preises wurde dieser an eine Ingenieurwissenschaftlerin verliehen

Im Rahmen einer Jubiläumsveranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung, die aus Anlass der 10. Verleihung des Kurt-von-Fritz-Preises stattfand, wurde am Abend des 29. März 2017 Natalie von Butler mit dem 1. Preis ausgezeichnet. Dieser ist mit 1.000  Euro dotiert. Die Bauingenieurin ist damit einerseits die erste Absolventin der Fakultät für Ingenieurwissenschaften der Hochschule Wismar, die einen der begehrten Preise erringen konnte. Andererseits ist die 24-Jährige die voraussichtlich letzte Erstplatzierte des Kurt-von-Fritz-Preises, da die Zukunft des Preises ungewiss ist.

]]>
Hochschule WismarFarbsteuerung Blau (FIW)Fakultät für Ingenieurwissenschaften
news-9391Wed, 29 Mar 2017 11:41:00 +0200Centauro GmbH aus Wien besucht CEAhttps://fiw.hs-wismar.de/en/fakultaet/aktuelles-information/neuigkeiten-detail/n/centauro-gmbh-aus-wien-besucht-cea-9391/Vom 20. März bis 21. März 2017 erhielt die Forschungsgruppe Computational Engineering and Automation (CEA) der Hochschule Wismar Besuch von der Centauro GmbH aus Wien.Vom 20. März bis 21. März 2017 erhielt die Forschungsgruppe Computational Engineering and Automation (CEA) der Hochschule Wismar Besuch von der Centauro GmbH aus Wien.

Vom 20. März bis 21. März 2017 erhielt die Forschungsgruppe Computational Engineering and Automation (CEA) der Hochschule Wismar Besuch von der Centauro GmbH aus Wien.

Professor Viktorio Malisa, auch tätig im Bereich Mechatronik/Robotik an der Fachhochschule Technikum Wien, und Frau Titanilla Komenda waren zum Austausch insbesondere zum Thema Simulation gemischt ereignisorientierter und kontinuierlicher Systeme angereist.

In den intensiven zweitätigen Gesprächen wurden außerdem durch Professor Thorsten Pawletta, Laboringenieurin Frau Christina Deatcu und Doktorand Birger Freymann die aktuellen Forschungsthemen der Gruppe CEA im Bereich Modellbildung und Simulation und im Bereich Robotersteuerungen vorgestellt und es wurden Vorge