Simulation für Verkehrszentralen VTSS

Dieser Simulator dient zur Nachbildung des Betriebes von Verkehrszentralen (Vessel Traffic Services). Verkehrszentralen dienen zur Überwachung und z.T. Steuerung des Seeverkehrs. In Deutschland werden diese Einrichtungen von der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Buundes betrieben. Der VTS-Simulator ist daher Eigentum der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes und gehört nicht der Hochschule; er wurde durch die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes beschafft und wird durch den Bereich Seefahrt der Hochschule im Auftrag der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes betrieben. Er dient zur Fort- und Weiterbildung des in den Verkehrszentralen tätigen Personals. Im VTSS können bis zu 3 Verkehrszentralen in den jeweiligen Revieren mit einer simulierten Verkehrssituation und den dabei herrschenden Umgebungsbedingungen nachgebildet werden. An den Trainee-Plätzen werden dabei generische Oberflächen eingesetzt, die die wesentliche Funktionalität der Verkehrszentralen darstellen können (z.B. Zielverfolgung, Schiffsdatenverarbeitung). Das Training umfasst die Erfassung der Situation, ihre Bewertung und Entscheidungsfindung bis hin zu Eingriffen in den Schiffsverkehr; ein Schwerpunkt des Trainings ist dabei die Kommunikation zwischen Schiff und Verkehrszentrale.

Verkehrszentrale im VTSS

Verkehrszentrale im VTSS

Wo

Maritimes Simulationszentrum
Warnemünde (MSCW)
Campus Rostock-Warnemünde

Ansprechpartner VTSS