Kreativitäts- und Innovationsmethoden / Entrepreneurship

Voraussetzungen

    • Keine

    Ziele

    Die Studierenden sind in der Lage, ihr Fachgebiet in interdisziplinären Entwicklerteams eigenverantwortlich und unternehmerisch beim Durchlaufen des Prozesses einer wirtschafts- und marktnahen innovativen Produktentwicklung von der Ideenfindung bis zum Aufstellen eines Businessplanes zu vertreten

    Inhalt

    Technisch-gestalterischer Inhalt:

    • Einordnung der Innovations- und Kreativitätstechniken in den methodischen Entwicklungsprozess von Produkten.
    • Erkennen marktspezifischer Trends, Probleme, Forderungen, Wünsche.
    • Definition und Dokumentation von Entwicklungszielen. - Innovationsstrategien
    • Psychologische Denkansätze
    • Aufhebung von Denkblockaden mittels Analogie, Inversion, Emphatie, Fantasie
    • Generieren von Produktideen mit Hilfe von Kreativitätstechniken
    • Konventionelle Methoden zum Finden von Produktideen (Markt-, Internet-, Literatur- und Patentrecherchen)
    • Diskursive und intuitive Kreativitätstechniken (Brainstorming, Brainwriting, Brainracing, Methode 635, Galeriemethode, Zufallstechniken, Bisoziation, Verfremdungstechniken, Analogiemodelle, Synektik, Morphologiemethode, SCAMPER, TRIZ, Mind Mapping, u.a.
    • Repräsentatives Darstellen, Dokumentieren und Präsentieren

    Betriebswirtschaftlicher Inhalt: 

    • Verwertung von Produktideen
    • Technisch-wirtschaftliche Umsetzung /Machbarkeitsstudien
    • Ermittlung betriebswirtschaftlicher Kennziffern, zur Einordnung der Ideen
    • Bewertung eines möglichen Marktpotenzials
    • Risikobewertungen
    • Prüfung des Finanzbedarfs / Finanzierungsstrukturen


    Dozent

    Sommersemester
    1 SWS Vorlesung
    1 SWS Übung
    2 SWS Praktikum

    Prüfung
    Alternative Prüfungsleistung
    (Abschlusspräsentation mit Dokumentation)

    Wert
    5 Credits