Technische Naturstoffchemie

Voraussetzungen

  • Kenntnisse der Verfahrenstechnik nachwachsender Rohstoffe, der mechanischen, chemischen und thermischen Verfahrenstechnik, Chemie, physikalischen Chemie, Biochemie, Bioverfahrenstechnik, Biologie und Ökologie

Ziele

  • Mit direktem Bezug zum Bioraffineriegedanken bildet die Vermittlung von Fachwissen zur Biosynthese primärer und sekundärer Pflanzen-, Algen- und Pilzinhaltsstoffe einen Schwerpunkt der Lehrveranstaltung
  • Ein weiteres Teilgebiet umfasst die Identifikation, Charakterisierung und
    substanzschonende Gewinnung dieser Stoffe als Voraussetzung für die Ableitung und Darstellung innovativer Separations- und Veredlungsprozesse
  • Dabei dienen die verwendeten Fallbeispiele der Ausprägung und Förderung der Fähigkeit zur eigenständigen und methodischen Technologieentwicklung im Berufsfeld des Verfahrenstechnikers bzw. des Chemieingenieurs

Inhalt

  • Grundlagen der Biosynthese primärer und sekundärer Inhaltsstoffe aus Pflanzen, Algen und Pilzen
  • Chemische Charakterisierung der Hauptkomponenten der komplexen Stoffgemische
  • Bestimmung physiko-chemischer Eigenschaftsfunktionen potentieller Wertstoffe bzw. Zielprodukte
  • Ausgewählte Grundlagen und Fallbeispiele zur Methodenentwicklung, präparativen und industriell relevanten Gewinnung, Verarbeitung und Verwertung der Inhaltsstoffe bzw. -stoffgemische
  • Gegenüberstellung biologisch basierter und synthetisch erzeugter Produkte im Hinblick auf Wirtschaftlichkeit,
    Ökologie und Nachhaltigkeit allgemein

Dozent

Wintersemester
2 SWS Vorlesung
1 SWS Übung
1 SWS Praktikum

Prüfung
120 min. schriftlich
oder 20 min. mündlich

Wert
5 Credits