Produktionstechnisches Labor

Summer school

Summer School Neurorehabilitation 2024

Ein Neurorehabilitation-Update in 4 Tagen. Dicht gepackt und trotzdem aufgelockert – eine gute Gelegenheit, klinische Praxis in der Neurorehabilitation im Überblick und „brandaktuell“ kennen zu lernen. Eine Zertifizierung der SSNR 2024 wird bei der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern beantragt.

Zum sechsten Mal veranstaltet der BDH Bundesverband Rehabilitation in Zusammenarbeit mit dem Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald die Summer School Neurorehabilitation. Sie ist eine multiprofessionelle Fortbildungsinitiative der Weltföderation Neurorehabilitation (WFNR) und für alle Mitglieder im Team der Neurorehabilitation konzipiert. Wir wollen die Verbindung zwischen aktueller Evidenz und klinischer Praxis herstellen. Das multiprofessionelle Team der Referierenden stellt evidenzbasierte Praxisempfehlungen zur Rehabilitation der Motorik, Sprache, visuellen Wahrnehmung, Kognition und Emotion sowie zur Behandlung von Bewusstseinsstörungen, des Schluckens und der Atmung (Weaning) vor. Darüber hinaus werden auch handlungsfeldübergreifende Aspekte der Neurorehabilitation wie ihre neurobiologischen Grundlagen, die ICF (International Classification of Functioning, Disability and Health) und ihre Relevanz für Behandlungsziele thematisiert. Neben diesen klinischen Aspektenwollen wir den Blick auch weiten für übergeordnete Aspekte und neue Sichtweisen auf rehabilitative Therapie bzw. die Umsetzung von Neurorehabilitation in Deutschland und anderswo auf der Welt. Neu ist, dass wir am Ende der Summer School anhand von Falldiskussionen den Übertrag des Erlernten in den therapeutischen Alltag gemeinsam reflektieren wollen. Abschließend ist das „Quiz Neurorehabilitation“ geplant, bei dem die Teilnehmenden ihr bei der Summer School vertieftes Wissen „testen“ können. Optional gibt es die Möglichkeit neben der üblichen Teilnahmebescheinigung (mit Fortbildungspunkten), auch ein Zertifikat der WFNR zu erwerben (nähere Infos hierzu werden noch mitgeteilt).

Die Greifswalder Summer School Neurorehabilitation ist ein guter Start für Personen, die noch nicht lange in der Neurorehabilitation tätig sind, und ideal für alle, die ihre Erfahrungen mit dem aktuellen Stand der klinischen Wissenschaft abgleichen wollen: Motorik, Spastik, Schlucken, Sprache, visuelle Wahrnehmung, Kognition und Emotion werden ebenso thematisiert wie die Spezialthemen schwere Bewusstseinsstörung und Weaning. Allgemeinere Aspekte wie neurobiologische Grundlagen, die Bedeutung der ICF und der Zielorientierung in der Neurorehabilitation runden das Programm ab.

Greifswald und seine Umgebung mit den beiden Ostseeinseln Usedom und Rügen in unmittelbarer Nähe laden Teilnehmender mit weiterem Anfahrtsweg auch ein, die Umgebung zu erkunden und sie vor oder nach der Summer School zu genießen.

Die Summer School wird gefördert von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, Essen. Das Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald ist eine wissenschaftlich unabhängige Einrichtung in der Trägerschaft der Stiftung Alfried Krupp Kolleg Greifswald

Wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr. med. Thomas Platz
Ärztlicher Direktor Forschung BDH-Klinik Greifswald
An-Institut der Universität Greifswald 
AG Neurorehabilitation, Universitätmedizin Greifswald
Karl-Liebknecht-Ring 26a, 17491 Greifswald

Tagungsbüro:
Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald
Dennis Gelinek M. A.
Tagungsbüro
Telefon +49 3834 420 - 5015
dennis.gelinek@wiko-greifswald.de

Weitere Informationen


Zurück