IT-Sicherheit und -Management

Voraussetzungen

  • Grundkenntnisse in Informatik, Betriebssysteme, Kommunikationstechnik

Qualifikationsziele

  • Vermittlung von Kenntnissen über Aufbau, Struktur und die Funktionsweise von vernetzten IT-Systemen
  • Befähigung zur Bewertung der Sicherheitsarchitektur vernetzter IT-Systeme,
  • Befähigung zur Bewertung von Angriffsmechanismen und sicherheitsrelevanten Aspekten von vernetzten IT-Systemen
  • Befähigung zum Verstehen und Bewerten von Mechanismen und Strategien zur Erhöhung der Sicherheit von vernetzten Systemen
  • Befähigung zur Administration sicherheitsspezifischer Mechanismen in vernetzten Systemen

Inhalt

  • Aspekte der IT-Sicherheit, OSI-Sicherheitsarchitektur und Sicherheitsmanagement,
  • Security Engineering: Vorgehensmodell, Sicherheitsprobleme, Bedrohungen
  • Sicherheitsmechanismen (Verschlüsselung, Integritätssicherung, Verfügbarkeit, Authentizität und Verbindlichkeit)
  • Komplexe Sicherheitsmechanismen (IPSec, SSL/TLS, SSH, VPN)
  • WLAN-Sicherheit
  • Sicherheitspolicies

Literatur

  • Claudia Eckert: IT-Sicherheit, 9. Auflage, Oldenbourg-Verlag, 2011
  • Alexander Geschonneck: Computer Forensic, 6. Auflage, dpunkt.verlag, 2014
  • Charles P. Pfleeger, Sharie L. Pfleeger: Security in Computing, Pearson 2006/2008
  • Bruno Studer: Netzwerkmanagement und Netzwerksicherheit, vdf Hochschulverlag Zürich, 2010
  • Bruce Schneider: Angewandte Kryptographie, Pearson Studium, 2005
  • Martin Kappes: Netzwerk- und Datensicherheit, Eine praktische Einführung, Springer Vieweg, 2013
  • Natasa Zivic: Coding and Cryptography, De Gruyter Oldenburg, 2013

Dozent

1 SWS Vorlesung
1SWS Seminaristische Übung
2 SWS Praktikum

Leistungsnachweis
Voraussetzung zur Zulassung zur Modulprüfung ist die erfolgreiche Absolvierung der Praktika

Prüfung
120 min. schriftlich 
oder mündlich
oder alternative
Prüfungsleistung

Wert
5 Credits