Multimediaraum

Seit der Einweihung des Multimediaraumes im September 2006 ist im Rahmen des Forschungsprojektes "eOhr - Elektronisches Ohr" im RZ der Hochschule Wismar eine Sprachsteuerung der komplexen Medienanlage im Einsatz. Die hierbei gewonnenen Erkenntnisse und aktuelle technische Entwicklungen im Bereich von Steuerungsanlagen gaben den Anlass zur Erneuerung des Raumes zu einem hochmodernen Konferenz- und Tagungszentrum, in dem weitere Erfahrungen im Einsatz mit automatisierten Ensembles gewonnen werden können - die direkt in Lehre und Forschung einfließen werden.

Mit der Erweiterung "eOhr im Dialog" wird der Steuerungsanlage im November 2011 eine Dialogkomponente hinzugefügt, durch die eine wesentlich flexiblere Systeminteraktion möglich wird. Eine multimodale Kommunikation ermöglicht jederzeit eine optimale und situationsabhängige Wahl der Kommunikationskanäle und bietet ein komplexes Feld für Studien im Umgang mit derartigen Systemen.

Das System wurde im Zuge der Forschungstätigkeit der Mitarbeiter Christoph Eigenstetter, Markus Berg und Nils Weber entwickelt und getestet. Diese Entwicklung wird stetig weitergeführt und spiegelt sich auch in der Ausrichtung studentischer Arbeiten wider. Unser Partner bei der Entwicklung und Umsetzung des Hardwarekonzeptes des Raumes ist die Basis GmbH Wismar.

Kinect Maussteuerung

Das Multimediazentrum bietet verschiedenste Mensch-Maschine-Interaktionen. Viele wesentliche Funktionen des Präsentationsraumes können per Sprache oder mittles Gesten gesteuert werden. Der Nutzer kann sich somit frei im Raum bewegen und je nach Situation und individuellen Vorlieben unterschiedliche Interaktionsmodi wählen und kombinieren. Die Bedienung von Programmen mit sehr komplexen oder menüorientierten Abläufen erfordert beispielsweise Alternativen zur Sprachsteuerung. Daraus entstand die Idee, vertraute Bedienelemente des Systems mit Hilfe von Gesten zu steuern. Das Ergebnis: eine Maussteuerung per Gesten.

Der Redner kann sich frei im Raum bewegen und nutzt ein "virtuelles Mauspad" ca. 40 cm vor seinem Oberkörper. Er kann mit seinen Händen bestimmte Gesten in diesem gedachten Bereich ausführen, die dann in eine exakte Steuerung der Maus auf den Projektionsflächen umgesetzt werden.


Mehr Informationen finden Sie auf den Seiten des ITSMZ (ehemals Rechenzentrum) der Hochschule Wismar.

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

Wo

ITSMZ (ehemals Rechenzentrum) 

Verantwortliche Professorin

Verantwortliche Mitarbeiter