Finite-Elemente-Methode

Wahlpflichtmodul

Inhalt

Grundlagen und Anwendungen der Finite-Element-Methode

  • Prinzip der virtuellen Arbeit für Stäbe und Balken mit Bettung
  • FE-Formulierung für Stäbe und Balken mit unterschiedlichen Ansatzpolynomen
  • Prinzip der virtuellen Arbeit für die Scheibe und Formulierung von finiten Rechteck-Elementen
  • Prinzip der virtuellen Arbeit für die Platte ohne Schubverformungen (Kirchhoff-Theorie) und Formulierung von finiten Rechteck-Elementen
  • Isoparametrische Elementformulierung
  • Ansatzpolynome unterschiedlichen Grades - Numerische  Integration der Elemente
  • FE-Formulierung für Elemente mit Schubverformungen
  • Versteifungseffekte (Locking)
  • reduzierte Integration
  • Elemente mit Dehnungsansätzen
  • Plattenelemente auf der Grundlage der freien Formulierung
  • Scheibenelemente mit Drehfreiheitsgraden
  • Ebene und flache Schalenelemente
  • Konvergenz der Methode bei verschiedenen Tragwerkstypen
  • Verträgliche Kopplung verschiedener Bauteile
  • Modellierung im Bereich von Öffnungen
  • Modellierung von Lagerbedingungen
  • Untersuchung von Modellierungsvarianten im Hinblick auf die Bemessung

                Dozent

                Wintersemester
                4 SWS Vorlesung

                Prüfung
                keine

                Wert
                4 Credits