Historische Baukonstruktion I

Wahlpflichtmodul

Voraussetzungen

  • keine

Inhalt

Erkennen, Dokumentieren und Bewerten historischer Bausubstanz

  • Methoden der wissenschaftlichen Bestandsaufnahme und Dokumentation: verformungsgetreues Aufmaß, Genauigkeitsstufen, Fotodokumentation und Raumbuch
  • Schadenskartierung
  • Einsatz geodätischer Methoden und Geräte zur Bestandsaufnahme von Gebäuden
  • Grundbegriffe historischer Baukonstruktionen: Mauerwerk ausnatürlichen und künstlichen Steinen
  • Fachwerk
  • Dachwerke und Dachdeckungen
  • Holzbalkendecken und Gewölbe
  • Fenster-, Tür- und Treppenkonstruktionen
  • Bauschäden und ihre Ursachen
  • Historische Gebäudetypologie und die Entwicklung ihrer Raum- und Baustrukturen: Bürgerhäuser, Bauernhäuser, Burgen/Schlösser
  • Methoden der Erforschung historischer Bausubstanz ausbaugeschichtlicher Sicht: historische Bauforschung/ Bauarchäologie, Gefügeforschung, Dendrochronologie, Stratigraphie
  • Übungen am Objekt.n an ein Bauwerk

                Dozent

                Wintersemester
                4 SWS Vorlesung und Übung

                Prüfung
                Alternative Prüfungsleistung

                Wert
                8 Credits